Jump to content

Recommended Posts

Getriebe ist auf 0.15 distanziert. damit bin ich auch schon 1500km gefahren da hat es nie geschliffen oder dieses Geräusch gemacht. Man hört es auch nur wenn ich in den ersten runterschalte bei gezogener Kupplung! Kraft drauf und kulu entspannt hört man nix. Das einzige das sich die letzten 1500km in dem Motor geändert hat ist die Nebenwelle und die kulu Feder und Beläge .

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ok, sorry - kein Geräusch im Leergang aber bei gezogener Kupplung und nur im eingelegtem 1ten, und das auch nur jetzt nach den ersten 1500km, richtig?

 

versuch mal im Stand in den 2ten 3ten oder 4ten zu schalten - auch kein Klackern?

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten hat Despa folgendes von sich gegeben:

Getriebe ist auf 0.15 distanziert. damit bin ich auch schon 1500km gefahren da hat es nie geschliffen oder dieses Geräusch gemacht. Man hört es auch nur wenn ich in den ersten runterschalte bei gezogener Kupplung! Kraft drauf und kulu entspannt hört man nix. Das einzige das sich die letzten 1500km in dem Motor geändert hat ist die Nebenwelle und die kulu Feder und Beläge .

 

 

 

Was für nebenwelle?

Höhe distanziert?

Link to comment
Share on other sites

22 hours ago, lukulus said:

 

Was für nebenwelle?

Höhe distanziert?

Vmc nebenwelle. Die war schon zu hoch von der länge ansonsten hat es perfekt gepasst. Wie gesagt nur ohne last wenn ich in den 1. schalte. Mit last hörts auf 

Link to comment
Share on other sites

22 hours ago, Primavera-Opa said:

Ok, sorry - kein Geräusch im Leergang aber bei gezogener Kupplung und nur im eingelegtem 1ten, und das auch nur jetzt nach den ersten 1500km, richtig?

 

versuch mal im Stand in den 2ten 3ten oder 4ten zu schalten - auch kein Klackern?

Nein schalten lässt sie sich einwandfrei. Und es ist echt nur so wenn ich bei der fahrt in den ersten schalte. Passiert nicht im zweiten 3. oder 4. nur im ersten

Link to comment
Share on other sites

Am 19.9.2019 um 07:58 hat ösirally200 folgendes von sich gegeben:

Morgen Männers, 

 

wie misst mann sinnvoll das Laufspiel der Hauptwelle im Nadellager?

 

Gruß

 

Ich möchte das Thema hier aus purem Interesse nochmal aufwärmen.

 

Link to comment
Share on other sites

Bei Touren durch den Schwarzwald, habe ich bei meiner Vespa (PV 125 / VMA2M) ein Problem entdeckt, wo ich jetzt für Tipps dankbar wäre. Anfang des Jahres habe ich das Getriebe und die Kupplung wechseln lassen. Einen Ölwechsel habe ich noch nicht vorgenommen.

 

Mein Problem ist aktuell, dass der 3. Gang bei starken Steigungen (8-10% oder mehr) und hoher Drehzahl (60-70 km/h) immer mal wieder rausrutscht bzw. plötzlich der Motor aufheult. Im normalen Alltagsbetrieb bemerkt man nichts davon. 

 

Jetzt meine Frage an Euch. Kann es sein, dass ich hier nur der Kupplungszug zu straff eingestellt ist (eigentlich bevorzuge ich das, weil dann die Kupplung leichter und sauberer trennt) oder saugen die neuen Kupplungsscheiben (aus Kork?) eventuell am Anfang vielleicht viel Öl auf, so dass ich jetzt nach gerade mal 1500 km schon einen Ölwechsel durchführen müsste. Könnte es vielleicht auch an der Ölsorte liegen, die hier eventuell in der Werkstatt verwendet wurde bzw. kann hier eine rein mineralische Ölsorte vielleicht hilfreich sein. Wenn ich das richtig im Kopf habe, bräuchte ich SAE30?

Edited by Rote PV
Link to comment
Share on other sites

Am 19.9.2019 um 14:21 hat egig folgendes von sich gegeben:

Ich hatte ein unerklärliches Gangspringen vor kurzem auch bei einem 25ps Motor der nur den 3. Gang kurz vor Enddrehzahl rausgedrückt hat. Ursache war eine verbogene Hauptwelle (0,35) die sich bei höheren DZ aufgeschaukelt . Neue Hauptwelle rein und die Sache Erledigt


@Rote PV: siehe hierzu Seite 15 dieses Topics 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Primavera-Opa folgendes von sich gegeben:


@Rote PV: siehe hierzu Seite 15 dieses Topics 

 

Danke für das Feedback. Bei mir ist der Fall jedoch (vielleicht zum Glück) etwas anders. Selbst bei voller Drehzahl im 3. Gang springt da bei "normalen" Straßenverhältnissen absolut nichts. Mein Problem tritt nur bei starken Steigungen auf. Bei Abfahrten, wo der Motor auch mal eine hohe Drehzahl erreichen kann oder bei schneller Beschleunigung läuft alles ganz normal. 

 

Mir ging es jetzt vorallem darum, ob ich hier ein Ölwechsel eventuell helfen könnte und wenn ja, ob hier mineralisches Öl vielleicht besser sein könnte oder ob es vielleicht schon reicht den Kupplungszug zu lockern, falls dies die Ursache wäre. Wie erwähnt, habe ich den Schleifpunkt ziemlich früh eingestellt.

Link to comment
Share on other sites

Ganz ehrlich, ich bin trotz 30 Jahre Smallframeschrauberei kein Getriebespezialist und bin gerade dabei mich in das Thema tiefer einzuarbeiten weil zwei meiner Motoren ein Gangspringen haben, und ich momentan die Erfahrung mache, dass es immer noch Dinge gibt die es einfach nicht geben sollte ...

 

Hier eine kleine Auflistung möglicher Fehlerquellen, die für das Springen unter Last und/oder hoher Drehzahl verantwortlich sein können (leider ist es in der Praxis auch oft eine Kombination aus mehreren Möglichkeiten):

 

1.) Krumme Hauptwelle (konnte ich bei mir noch nicht feststellen - es fehlen mir aber auch die Messmöglichkeiten dazu)

2.) Hauptwelle kann wandern (Bremstrommel zieht Welle nicht komplett ins Lager)

3.) Nadellager/Lagersitz Hauptwelle verschlissen

4.) Getriebescheiben nicht mehr richtig ausdistanziert (Verschleiß) und/oder an den Eingriffsflanken für die Klaue abgerundet oder ausgeschlagen/ausgebrochen

5.) Schaltklaue verschlissen oder beschissene Schaltgeometrie (eher bei Neu- oder manchmal auch bei Voodoo-Tunigteilen der Fall)

6.) Einrastkugeln und Feder verschlissen

7.) Schaltgabelmechanismus ausgeleiert oder verschlissen

8.) zu stramme Seilzüge, überdehnte Bowdenzüge

und, und und ...

 

In deinem Fall glaube ich nicht, dass das etwas mit der Kupplungs-Vorspannung zu tun hat. Du kannst das ja nach Ausschlußmethode testen, indem du die Vorspannung verringerst.

Link to comment
Share on other sites

So kulu getauscht, schleifen nach wie vor da.

ich glaube ich habe die Ursache gefunden. Mangels Dichtung hab ich keine zwischen die hälften gebaut. Dadurch fehlen wahrscheinlich die 0.25-0.5 mm an spiel

 

hier ein video wie ich mit gezogener kulu das Rad drehe

ich schalte dabei vom 1. in leer usw.

 

 

Kann es mir anders nicht erklären warum es schleift. Hauptwelle wurde mit einziehwerkzeug eingezogen bis anschlag

 

edit meint noch:

man hört das rattern ja auch im 3. und etwas im 4.

 

nebenwelle ist besagte vmc mit kurzen 4.

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

Ich bin mir sicher, dass da die Nebenwelle am Kickstarterritzel rattert. Entweder ist da das Lager des Primärkorbes hinüber, sodass das große Primär das Ritzel hinausschiebt, oder die Kickstarterwelle drückt das Ritzel nicht weit genug Richtung Kupplung zurück. Letzeres wäre nur dann möglich, wenn die Kickstarterwelle nicht mehr die Endlage bis Gummipuffer erreicht

Link to comment
Share on other sites

Also jetzt helft mir mal was kann ich machen?

Problem ist halt das es sich wirklich sehr ungesund und unrund anhört das schleifen. Das klackern von den zwei gerade verzahnten getrieben ist ja normal nur wenn ich in den ersten schalte schleift es (hört man ja auch)

 

Kickerwelle weis ich jetzt nicht ob die schleift das würd sich doch anders anhören.

 

mal als Beschreibung 

 

wenn ich fahre und in den ersten schalte macht es ratsch ratsch ratsch wie ein 8er der schleift 

 

Würdet ihr so weiter fahren? 
 

ich hab damals vor zusammenbau alles gedreht und nix ist angestoßen ich kann das primär auch im zammengebauten Zustand mit zwei Fingern drehen also super komisch….

 

edit:

hauptwelle lässt sich auch sehr licht drehen selbst mit gang drin.

wenns echt nur das kickerritzel ist. Kann ich so lassen oder muss ich da am kicker ziehen das es weiter raus kommt?


wie man auch im vid sieht hab ich etwas widerstand beim drehen des rads mit eingelegten 1. und gezogener kulu. Also eigentlich ist sie die ganze zeit gezogen im vid. Also minimal aber kein schleifen sondern eher das klackern… 

 

will eig echt ungern nochmal spalten

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten hat Despa folgendes von sich gegeben:

Also jetzt helft mir mal

 

machen wir doch 

 

vor 15 Minuten hat Despa folgendes von sich gegeben:

Würdet ihr so weiter fahren? 

 

NEIN, weil man nicht weiß wie lange das gut geht, und ob man sich da nicht noch ein größerer Schaden einfängt und damit vielleicht irgendwo in der Pampa zum Stillstand kommt

 

vor 15 Minuten hat Despa folgendes von sich gegeben:

Kann ich so lassen oder muss ich da am kicker ziehen das es weiter raus kommt?

 

du kannst auf jeden Fall versuchen zwischen Kicker und Gehäuse ein Stück Gummischlauch oder ähnliches mal zwischenzulegen, damit die Kickstarter-Welle herausgezogen wird und nicht weiter ins Gehäuse reinrutschen kann - vielleicht isses dann weg. Wenn das nix hilft, dann bleibt dir nix anderes als den Motor zu spalten oder auf gut Gück weiterzufahren

 

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Primavera-Opa said:

machen wir doch 

War nich so gemeint nur als Denkhilfe 😉

1 hour ago, Primavera-Opa said:

du kannst auf jeden Fall versuchen zwischen Kicker und Gehäuse ein Stück Gummischlauch oder ähnliches mal zwischenzulegen, damit die Kickstarter-Welle herausgezogen wird und nicht weiter ins Gehäuse reinrutschen kann - vielleicht isses dann weg. Wenn das nix hilft, dann bleibt dir nix anderes als den Motor zu spalten oder auf gut Gück weiterzufahren

Ich versuch den Kicker mal weiter raus zu ziehen aber das geht net weiter raus. Kicker lässt sich bis zum Gummi durchdrücken…. 
ich glaub ich spalte ihn einfach da seh ich ja wo es schleift 

 

edit:

kann es nicht daran liegen das ich keine Dichtung zwischen den hälften hab (nur Dirko)?

die Dichtung ist ja 0.25-0.5 je nachdem was man nimmt.  Dadurch das alles sich dreht kann es ja nicht so sehr schleifen also max 0.05-0.2mm

 

Katastrophe der bumms 


edit 2:

die Frage die ich mir halt stelle:

wieso ist es nur im 1. 3. und 4. das rattern?

im leergang sowie 2. schleift nix und rattert nix. Das verstehe ich leider nicht

 

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden hat Primavera-Opa folgendes von sich gegeben:

8.) zu stramme Seilzüge, überdehnte Bowdenzüge

und, und und ...

 

In deinem Fall glaube ich nicht, dass das etwas mit der Kupplungs-Vorspannung zu tun hat. Du kannst das ja nach Ausschlußmethode testen, indem du die Vorspannung verringerst.

 

Danke für dieses Feedback.

 

Da der dritte Gang vor dem Austausch fast sämtlicher Teile, die einem Verschleiß unterliegen könnten (Zahnräder, Nadellager, Schaltklau, Feder und Einrastkugeln, etc.) nicht gesprungen ist, werde ich Deinem Tipp mit der Ausschlussmethode folgen und wohl einen Ölwechsel vornehmen und den Kupplungszug schweren Herzens einen Tick lockern. Ich hasse es ja eigentlich, wenn der Schleifpunkt nicht im vorderen Drittel beginnt, weil ich dann immer Angst habe, dass die Kupplung nicht sauber trennt. So wie es jetzt aber ist, kann es mir ja das neue Getriebe ruinieren, dass ja wieder ein paar Jahrzehnte halten sollte.

 

BTW, warum nennst Du Dich Primavera-Opa? Die Smallframes wurden für junge Leute entwickelt und so lange wir die fahren, sind wir noch nicht alt ;-)

Edited by Rote PV
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Despa folgendes von sich gegeben:

kann es nicht daran liegen das ich keine Dichtung zwischen den hälften hab (nur Dirko)?

die Dichtung ist ja 0.25-0.5 je nachdem was man nimmt.  Dadurch das alles sich dreht kann es ja nicht so sehr schleifen also max 0.05-0.2mm

 

Nein, ich fahr seit Jahrzehnte ohne Papierdichtung - ich nehm nur Dichtungsmasse und die hat dann vielleicht im verschraubten Zustand kaum mehr als 0,1 mm. Also daran kanns nicht liegen

 

vor 8 Stunden hat Despa folgendes von sich gegeben:

die Frage die ich mir halt stelle:

wieso ist es nur im 1. 3. und 4. das rattern?

im leergang sowie 2. schleift nix und rattert nix. Das verstehe ich leider nicht

 

Leider wissens wir alle nicht - ohne Spalten können wir nur vermuten. Eine letze Vermutung die ich noch hätte wäre, dass vielleicht mit deinem primärseitigen Lagersitz etwas nicht stimmt und somit das Primär mit Korb und Kupplung hin und her wandern kann. Beim Drücken der Kupplung gehts dann in Richtung Getriebe - dadurch würde er am Gehäuse schleifen, das kleine Primär-Rad am Korb rattern und versuchen dort auch eine Verzahnung einzuarbeiten und auch das Kicker-Ritzel rausdrücken, welches wiederum dann an der Nebenwelle rattert.

Ein Blick unter dem Kupplungsdeckel würde da schon viel verraten

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

Da der dritte Gang vor dem Austausch fast sämtlicher Teile, die einem Verschleiß unterliegen könnten (Zahnräder, Nadellager, Schaltklau, Feder und Einrastkugeln, etc.) nicht gesprungen ist, werde ich Deinem Tipp mit der Ausschlussmethode folgen

 

Hast du das Getriebe zerlegt gehabt, also die Scheiben von der Hauptwelle genommen?

 

vor 7 Stunden hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

und wohl einen Ölwechsel vornehmen und den Kupplungszug schweren Herzens einen Tick lockern.

 

wenns mit lockerer Kupplung auch nicht besser geworden ist, dann kannste ja wieder auf "normal" spannen

 

vor 7 Stunden hat Rote PV folgendes von sich gegeben:

 

BTW, warum nennst Du Dich Primavera-Opa? Die Smallframes wurden für junge Leute entwickelt und so lange wir die fahren, sind wir noch nicht alt ;-)

 

Da hast du Recht! Warum weiß ich auch nicht mehr. Als ich mich hier 2002 registriert habe musste es unbedingt ein saublöder und provokanter Name sein der aber doch irgendwie mit smallframes in Verbindung steht. Vielleicht aber auch deswegen weil mein Avatar mir so verdammt ähnlich sieht und ich den Frühling/primavera fast immer in der Hose habe :-D

 

Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, Primavera-Opa said:

 

Nein, ich fahr seit Jahrzehnte ohne Papierdichtung - ich nehm nur Dichtungsmasse und die hat dann vielleicht im verschraubten Zustand kaum mehr als 0,1 mm. Also daran kanns nicht liegen

 

 

Leider wissens wir alle nicht - ohne Spalten können wir nur vermuten. Eine letze Vermutung die ich noch hätte wäre, dass vielleicht mit deinem primärseitigen Lagersitz etwas nicht stimmt und somit das Primär mit Korb und Kupplung hin und her wandern kann. Beim Drücken der Kupplung gehts dann in Richtung Getriebe - dadurch würde er am Gehäuse schleifen, das kleine Primär-Rad am Korb rattern und versuchen dort auch eine Verzahnung einzuarbeiten und auch das Kicker-Ritzel rausdrücken, welches wiederum dann an der Nebenwelle rattert.

Ein Blick unter dem Kupplungsdeckel würde da schon viel verraten

Guten Morgen,

ich hatte ja gestern die Kulu auf.

auf dieser seite waren keinerlei schleifspuren also null. Muss also irgendwo auf der rechten seite schleifen bleiben also noch kicker oder nw an klaue / getriebe 

 

ich machs am Montag einfach auf

Link to comment
Share on other sites

so,

Motor mal aufgemacht und den Fehler gefunden. das Lager der Nebenwelle hat spiel. Nicht gerade wenig und wenn da dann natürlich die kulu mit anzugsmoment plus die Feder beim ziehen dran rupft erklärt sich das schleifen auch.

ich mach Morgen den Motor nun restlich auf und schau was alles Schaden genommen hat. Späne hatte ich jetzt nicht so viele im Öl bin mal guter Dinge.

 

würdet Ihr gleich alle Lager tauschen oder nur das der NW? Zur info Motor ist 500km gesamt gelaufen


Edit:

ich werde morgen den Rest spalten und dann nachsehen wo es geschliffen hat dann weis ich/ wir mehr. Ich werde Berichten

 

C90352A9-3B4D-4520-9CCE-06A621986284.jpeg

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat Primavera-Opa folgendes von sich gegeben:

 

Hast du das Getriebe zerlegt gehabt, also die Scheiben von der Hauptwelle genommen?

 

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich kein gestandener Schrauber bin. Ölwechsel, Vergaser zerlegen und reinigen oder andere Kleinigkeiten, bekomme ich ganz gut repariert. Sobald aber am Motorblock etwas zerlegt oder geöffnet werden muss, lasse ich hier stets die Finger davon, weil ich zu wenig Ahnung davon habe. 

Link to comment
Share on other sites

Sodale.

habs heute Nacht noch auseinander gerissen weil ich es einfach nicht verstanden hab.

anbei die Bilder.

Es scheint also das die NW am Kickerritzel scharrt.

habe auch die auflage der Gangräder geprüft da hat nix geschliffen durchschalten lässt sie sich auch sauber in jeden Gang. Auch hiervon ein Bild anbei.

Wenn ich mir das jetzt so zusammenreime sollte es tatsächlich passen wenn ich eine Dichtung zwischen die hälften packe denn die Nebenwelle von vmc ist knapp 0.3mm höher wenn ich von ende Gewinde bis oberkante erstes Tannenbaum zahnrad messe. 
 

Habe ich einen Denkfehler?

seht ihr noch schleifspuren?

Sind die Gangräder richtig aufgesetzt?

 

EDIT:

Habe nun eine Ori Nebenwelle und die VMC Nebenwelle gemessen

Hier die Ergebnisse:

Oriwelle:

Gesamtlänge 107,5mm

Ende Gewinde bis Oberkante erstes Zahnrad 57,9mm

Oberkante 1. zahrad bis zweites Zahnrad 14,6mm

 

VMC Welle

Gesamtlänge 108,0mm

Ende Gewinde bis Oberkante erstes Zahnrad 58,4mm

Oberkante erstes Zahnrad bis oberkante zweites Zahnrad 14,7mm

 

 

Heist also das oberste rädchen am Tannenbaum ist exakt 0.1mm länger Wahrscheinlich ging es sich mit dichtmasse gerade so aus und bei etwas spiel hat sie dann bei Kraftübertragung geschliffen. Ich werde nun eine Oridichtung einlegen mal mit Kulu zusammenbauen, Kule im gehäuse Komprimieren und durchschalten.

 

Dann Sehe und höre ich ja ob es noch immer rattert und schleift

 

Was mir auch aufgefallen ist ich konnt die welle mit echt wenig kraft aus dem Lager ziehen. denke die hat a weng untermaß. werde sie nach erhalt der neuen Lager mit Loctite nabe einkleben. hab jetzt hier auch mehrfach gelesen das es wohl öfter so ist

 

B1E68289-1827-4B0F-9D68-2D3D734CE8E1.jpeg

8B979FCA-3598-479B-9B96-5BE8F5B9697C.jpeg

555780A3-7482-4EB2-95E3-20C1C9DD5FB3.jpeg

618AC0EE-8E3C-499E-86DD-D86B8AF1CA8A.jpeg

CE00A7EA-F066-43F0-BB56-3075C1EB0FAA.jpeg

BDC1A401-D1E4-4D85-91FC-527AA80FB3F0.jpeg

7A683667-9106-44DD-A292-2B2D63688E1A.jpeg

35CBEDC0-1175-4BF5-9CE7-0A06124904D2.jpeg

25C9578D-AB70-4E33-B87E-24C680BAAFDD.jpeg

0E400423-A3C6-49C5-B7F4-05BDF0C62DEA.jpeg

25050E2C-1008-4DD6-93FE-D6A1CAB51B4F.jpeg

E4C08C7F-AEDF-4B0D-8774-918B17A81B73.jpeg

Edited by Despa
Link to comment
Share on other sites

Wurden neue Kickeranschlaggummi verbaut?

 

Wir hatten zuletzt Probleme das diese zu dick waren und somit die Kickerwelle nicht weit genug zurück in Ruhestellung drehen konnte. 

 

Das Ende vom Lied war, dass das Kickerritzel dadurch wenige Zehntel zu wenig zurückgedrückt wurde und mit der Stirnverzahnung an der Nebenwelle schliff.

 

Kickergummi 2mm dünner geschnitten: Alles tutti!

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK