Jump to content

Motovespa 160 + GT - Modellkunde, Motoren & Tuning


Recommended Posts

vor 2 Stunden schrieb keffaspezial:

Guten Morgen,

mir ist auch 'ne MV160 zugelaufen und ich hab von dem Motor, bzw. adaptierbaren Teile leider keine Ahnung.

Hab 'ne Frage zum 160er MV Motor, ist ein Originalmotor. Zylinder hat Übermaß.

Suche eine Fuß- und Kopfdichtung dafür.

 

Passt die 2kanal Sprint Fußdichtung? Welche Dicke sollte die haben? Die Dichtung besser aus Alu oder Papier?

 

Welche Kopfdichtung passt denn da? An der Zylinderdichtfläche hab ich Innendurchmesser 61 mm und Außendurchmesser 74 mm gemessen.

 

Gruß Jürgen

Fussdichtung ist aus Papier. Kann man sich ja selbst schnitzen zur Not.

Kopfdichtung gibt es laut Harry aus Barcelona nicht.

 

Hier naoch in Link: https://www.scooterclasico.es/shop/es/repuestos-vespa-150-s-del-65-sprint-160-gt/2871-junta-cilindro-vespa-160.html?search_query=junta+160&results=11

Edited by discotizer303
Link to comment
Share on other sites

Danke.....

Leider ist von der alten Fudi nicht mehr viel übrig um sie als Vorlage zum selberschnitzen zu gebrauchen:-(

Weißt du ob nicht zufällig die Fudi vom 2kanla Sprint Motor passt?

 

Es gibt dafür keine Kopfdichtung?

Bei mir war da auch eine selbstgeschnitzte drauf.....also gehört da überhaupt keine rein?

Link to comment
Share on other sites

einige habe zwar eine Kopfdichtung verbaut, aber bei der eher schon sehr großzügigen Quetschspalte wird die noch unnötiger.

Wie schon geschrieben: Ich habe Harry von harryscooters aus Barcelona extra eine E-Mail geschrieben und er hat geantwortet.

No head gasket on any model, except the 125N/S ...

 

Fussdichtung Sprint könnte passen. Eventuell ein bisschen umarbeiten. Eine Fussdichtung ist doch auch schnell selbst geschnitzt.

Mit einem stärkeren Papier die Maße übertragen und dann die Dichtung aus Dichtungspapier ausschneiden.

Wo ist das Problem?:-D

Link to comment
Share on other sites

Hast ja Recht:-D

 

Habe gerade beim SCK diese BGM Dichtung gefunden. Artikel-Nr.: BGM1212BG2A

 

Muss demnächst eh einiges bestellen und werde die einfach mal mit bestellen......Einen Bogen Dichtpapier 0,25mm werde ich auch noch dazu bestellen ;-)

 

Ok, dann bleibt die Kopfdichtung weg und ich werde da nur ganz leicht Dirko rot auftragen.

 

 

Edited by keffaspezial
Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
vor 6 Stunden schrieb keffaspezial:

Hab ne neue Fußdichtung aus Dichtungspapier geschnitzt.

Leider hab ich Hirni mir nicht gemerkt wie die 4 Stehbolzen verbaut waren.

Eine Seite hat ca. 15mm und die andere Seite 20mm Gewindelänge.

Wird die längere oder die kürzere Seite in den Block geschraubt?

ist da keine Verjüngung oder so vor einer Seite des Gewindes. Das muss in den Block.

Kannst mal die Suche anwerfen. Steht irgendwo. Ich muss die Dinger sehen, sonst weiß ich es

auch nie. :rotwerd:

Link to comment
Share on other sites

Ich hatte letztens auch danach gesucht und nur das gefunden:

 

Zitat

Die Stehbolzen der PX80-150cc Modellbaureihe verfügen über verschieden lange Gewindelängen.

 

Original werden sie stets mit dem langen Ende zum Motorblock hin verbaut. Die originalen Bolzen verfügen daher an dieser langen Gewindeseite bereits über einen aufgebrachten Schraubenkleber.
Passend für Motoren von Vespa ET3, Primavera, PK 125,PX80, PX125, PX150, Cosa125, Cosa150, Sprint, VBB, VNB etc.
M7x140mm

(US)

 

 

https://www.scooter-center.com/de/stehbolzen-m7-x-140mm-verwendet-fuer-zylinder-vespa-px80-px125-px150-sprint-gt125-vnl2t-gtr125-vnl2t-ts125-vnl3t-super-vna-vnb-vba-vbb-v90-ss90-pv125-et3-pk80-pk125-9901074?number=9901074&ftr=_4_2_94_1_12_48__

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb keffaspezial:

Hier mal ein Bild vom Stehbolzen.

Eine Verjüngung seh ich da nicht, Gewinde ist auch an beiden Seiten gleich, täuscht vielleicht nur etwas.  Also dann eher die lange Seite in den Block?

Stehbolzen.jpg

so gesehen war wohl die lange Seite im Block, da keine Verschmutzung zu sehen. Ist das Bild so schlecht,

oder das Gewinde?

 

Hier ist die Anwort auf deine Frage:

https://www.germanscooterforum.de/topic/199986-stehbolzen-wie-herum-einbauen/

 

War mir nicht mehr sicher.

 

Edited by discotizer303
Link to comment
Share on other sites

@ discotizer303. Das Bild ist schlecht........Vielen Dank, das verwirrt aber nur. Der eine sagt so und der andere so...

Eine Kennzeichnung sehe ich an den Bolzen leider nicht. Aber die lange Seite vom Gewinde ist glatt.

Dann kommt jetzt mal die lange Seite in den Block . Wenn ich nur wüsste ob dann das Gewinde an jedem Motor ca. 5mm raus steht?

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb keffaspezial:

@ discotizer303. Das Bild ist schlecht........Vielen Dank, das verwirrt aber nur. Der eine sagt so und der andere so...

Eine Kennzeichnung sehe ich an den Bolzen leider nicht. Aber die lange Seite vom Gewinde ist glatt.

Dann kommt jetzt mal die lange Seite in den Block . Wenn ich nur wüsste ob dann das Gewinde an jedem Motor ca. 5mm raus steht?

das etwas dickere Gewinde kommt in den Block.

Also: Du drehst die Bolzen ein. Erst mit der langen, dann mit der kurzen Seite, äh Gewinde.

Welches Gewinde weniger Spiel hat ist das Richtige.

Normalerweise ist das Gewinde für den Block ein wenig scharfkantiger, da meist noch nicht so ausgenudelt.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...
Am 14.8.2018 um 11:08 schrieb discotizer303:

das etwas dickere Gewinde kommt in den Block.

Also: Du drehst die Bolzen ein. Erst mit der langen, dann mit der kurzen Seite, äh Gewinde.

Welches Gewinde weniger Spiel hat ist das Richtige.

Normalerweise ist das Gewinde für den Block ein wenig scharfkantiger, da meist noch nicht so ausgenudelt.

 

genauer gesagt hat bei originalen Stehbolzen das Gewinde für den Motorblock einen größeren Kerndurchmesser und klemmt dadurch im Motor. Dieses Gewinde ist dann durch eine zusätzliche umlaufende Nut vor dem entspr. Gewinde gekennzeichnet. Ansonsten sind es keine originalen und wohl Wurst welche Seite zuerst, aber im Zweifel, die, die schwergängiger ist

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

für meine habe ich auch den „deutschen“ Dekorsatz genommen. Ich habe aber die dünnen Zierlinien und die „Rally“-Schriftzüge weggelassen.

Auch bin ich mir nicht sicher, ob es einen  Unterschied zwischen der Motovespa- und der Rally-Backe gibt, aber ich musste die Aufkleber am hinteren Ende um gut 1cm kürzen.

 

Gruß feboe

FCC6A1AE-78EF-4305-B964-7A81DB7D6087.jpeg

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • Crank-Hank changed the title to Motovespa 160 + GT - Modellkunde, Motoren & Tuning

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.