Jump to content

Silentblock (Traversengummi) PLC, Fabbri, Crimaz....


Recommended Posts

Am 13.8.2021 um 07:08 hat GUE_ folgendes von sich gegeben:

Die sollten innen eingedrückt sein dadurch sollte nicht viel spiel sein! Zumindest bei der originalen einteiligen Stange bei der PK ist das auch so. Ich hab die BGM für V50 montiert, das hat bis auf eine Anpassung in der Breite gepasst.

 

ich werd mir da Ampcobuchsen einsetzen. Die 3 Gnubbel sind doch die Sparversion.

dieses Sinterbronze der plc war weg wie nix.

Ist mehr für schnelldrehende Sachen.

Gerollte Bronzebuchsen gingen auch noch.

Link to comment
Share on other sites

Am 30.7.2022 um 23:31 hat blutoniumboy folgendes von sich gegeben:

Habe heuer für meinen 170er auch die Fabbri in einen O Block gebaut.

Heute musste ich feststellen, dass der Gummi LiMa Seitig Radiales Spiel hat... mega klasse.

 

Hatte das schon jemand?

Vielleicht 1300km drauf..

 

Kupplungsseitig ist alles vorerst gut!

Radiales Spiel, also zu kleinen Durchmesser, hatte ich nicht!
Ich war allerdings wegen ca. 2mm axialem Spiel enttäuscht, das nach dem Verschrauben inkl. aller Distanzen übrig blieb. Musste dann extra noch Distanzen beilegen somit werden die Gummis ein wenig gestaucht und das Ganze wird halbwegs straff...

 

Link to comment
Share on other sites

Die blauen Fabbri sind für mich die Besten die es derzeit für SF gibt. Das fahr ich seit vielen Jahren in sehr vielen Motoren.  Von 27-60PS

 

wenn das Ding radial Spiel hat dann würde sich das fahren wie ein loses Hinterrad.  Und das Spiel wäre von Anfang an gewesen.  
 

Und mal ein Drehteil zusätzlich montieren ist wohl auch kein Riesen Ding.  Hattest wohl noch kein Malossi Gehäuse in Händen. 

Link to comment
Share on other sites

Das ist DIE Bronze.

Stimmt nicht ganz, weil es drölf Sorten gibt.

Aber eine 25er hat mir schonmal DIN 912 8.8 M6 Köpfe zsammgeschoben, dass es nur so eine Freude war. Ampcokante und Schraubenkopf 50% überlappt:

Kleiner muschelförmiger Ausbruch an der Kante des A25. Schraubenkopf noch 1.5mm hoch....

und: Es frisst nix - niemals !

Als Gleitlager in dieser Anwendung kaum zu schlagen vermutlich.

 

Bearbeitung nur mit entsprechendem Werkzeug.

Bezug: bei Ampco halt.   evtl ebay ?

es gibt schon auch Alubronze von anderen Firmen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...
  • 3 months later...

Bräuchte mal geballte GSF Erfahrungen bzw. Schwarmwissen zu dem Thema… Bitte um Empfehlungen…

 

Ich stehe gerade vor der Entscheidung, welche Silentgummis ich in meinen Egig170 Motor einbauen soll (orig. Piaggio Gehäuse).

 

Sollten nicht allzu hart sein, da ich nicht unnötig viel Vibrationen im Rahmen haben möchte, und mit dem Roller (50n Special) auf der Straße unterwegs bin:

 

- BGM https://www.scooter-center.com/de/silentblock-set-motor-bgm-pro-vespa-v50-v90-ss50-ss90-pv125-et3-bgm7955?number=BGM7955 

 

oder

 

- PLC schwarz https://www.sip-scootershop.com/de/product/silentgummi-motorschwinge-links-oder-rechts-schwarz-plc_11220600

 

oder

 

- Egig schwarz https://www.egig-performance.com/produktseite/silentblöcke

 

oder

 

- Fabbri blau https://www.scooter-center.com/de/silentblock-motor-fabbri-racing-blau-edelstahl/polyurethan-60-sha-shore-fuer-motorgehaeuse-piaggio-fuer-vespa-v50-v90-ss50-ss90-pv125-et3-pk-s-pk-xl-fr0246?number=FR0246

 

oder

 

- MD Racing rot https://www.ferrofrt.it/smallframe/63-tamponi-su-gomma.html

 

… oder gibt’s noch Alternativen?

 

 

Link to comment
Share on other sites

Die Fabbri blau habe ich jetzt schon mehrere male verbaut aber irgendwie werden die nach 1500km schon immer sehr locker. Einbauhinweise habe ich penibel beachtet...

 

viellcht kann da jemand mehr dazu sagen!

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ok. das wäre mal interessant, ich tendiere nämlich auch zu „Fabbri blau“ oder „PLC schwarz“.

 

Die Polini Dinger scheint es auch in der Härte 65SH und 80SH zu geben… 


Zu den anderen gibt’s folgende Angaben:

 

Fabbri orange ist 50SH

Fabbri blau 60SH

Fabbri rot ist 70SH

MD Racing rot 75SH

 

PLC grün & schw. „weicher/Strasse“

PLC orange „hart/Rennstrecke“

 

 

Zu Egig, Crimaz und den sonstigen „seriennahen“ Gummis wie z.b. BGM, habe ich keine Angaben gefunden. 

Link to comment
Share on other sites

Bei @PKRacingGirl hab eich neulich die BGM Medium eingebaut. Gingen schön stramm rein (Reifenmontagepaste) und haben in der Länge top gepasst.

Ich habe die eben wieder verbaut und fand das ideal.

 

Bei Fabbri finde ich die Einfacheit der Montage schon toll aber wenns nicht hält dann habe ich nichts gewonnen.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb blutoniumboy:

Bei @PKRacingGirl hab eich neulich die BGM Medium eingebaut. Gingen schön stramm rein (Reifenmontagepaste) und haben in der Länge top gepasst.

Ich habe die eben wieder verbaut und fand das ideal.

 

Bei Fabbri finde ich die Einfacheit der Montage schon toll aber wenns nicht hält dann habe ich nichts gewonnen.

 


Wie fährt sich das denn mit den BGM „Medium“ (also Touring - ein roter und ein grün markierter…?) gibt’s da schon Erfahrungswerte? Ist der @PKRacingGirl Motor eher seriennahen oder „mit Schub?“ :-)

 

 

Wenn die Fabbri nach ner Zeit locker werden, dann nehm ich wohl lieber die BGM‘s? 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb blutoniumboy:

Ja die sind rot/grün marktiert wegen Einbaurichtung. habe mich nicht befasst wieso, einfach nach Anleitung eingrebaut. Fährt gut!
133er Pole mit 19er Gaser, also keine Rakete :-)

 

 

Bgm fahre ich auch auf dem 133er Polini. Diesen Winter verbaut; sind bis jetzt top

Link to comment
Share on other sites

Ich mach' überall, wo neue rein müssen, seit Jahren die BGM rein. Bisher hat mir das immer gereicht. Ich fahre aber auch nicht auf der letzten Rille, ebensowenig, wie die, deren Roller/Motoren ich mache.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb blutoniumboy:

Die Fabbri blau habe ich jetzt schon mehrere male verbaut aber irgendwie werden die nach 1500km schon immer sehr locker. Einbauhinweise habe ich penibel beachtet...

 

viellcht kann da jemand mehr dazu sagen!

Hab die Fabbri (blau) schön öfter montiert. Finde ich generell gut. 

Allerdings war es bisher jedes Mal nötig zusätzliche Scheiben einzusetzen, sonst sind die viel zu lose und weich weil axiales Spiel vorhanden ist. Das kann man aber ausmessen, oder merkt man besonders gut wenn die Teile mit Reifenmotagepaste montiert werden. Dann flutscht die Achse nach rechts und links weil die Gummis zu tief sitzen.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich ein PK125 Motorgehäuse hab (SIP Motorgehäuse) und hab den Motor in einer V50, welche Gummis passen dann?

BGM unterscheidet ja zwischen V50 und PK Modellen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Spiderdust:

Ich mach' überall, wo neue rein müssen, seit Jahren die BGM rein. Bisher hat mir das immer gereicht. Ich fahre aber auch nicht auf der letzten Rille, ebensowenig, wie die, deren Roller/Motoren ich mache.

Meine Kiste hat jetzt nicht großartig Leistung und vom Fahrwerk her bin ich bisher auch immer relativ günstig unterwegs gewesen - ich habe aber vor einiger Zeit den vorderen Dämpfer aktualisiert und die Traversengummis getauscht. Kann mich nicht erinnern, dass mir davor so oft die Straße in den Kurven ausgegangen ist.

 

Der offensichtlichste Unterschied war eigentlich der Wechsel von den orangenen fabbris auf die bgm-Gummis.

 

Das kann natürlich auch andere Gründe haben, aber ich wüsst jetzt nicht welche.

 

 

Link to comment
Share on other sites

In meinem M1L-60 Motor sind seit 2500km die BGM drin ohne Probleme.

 

Ansonsten nutze ich nur noch die MD.

Edited by Evorox
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung wie das in ori Gehäusen ist, in den Quattrini Blöcken mit schwerer Welle läuft das problemlos was Vibrationen betrifft.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb dav'E:

unterscheidet ja zwischen V50 und PK

Ja V50 sind die Rohre länger als bei der PK. Also V50 hat einen etwas breiteren Rahmen als PK an der Motoraufnahme. Heißt brauchst V50 Gummis im PK Motor für deine V50. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Sollte aber eigentlich selbsterklärend sein, wenn man sich die Beschreibung der Händler und Hersteller durchliest. 
    • In deinem Fall 1; zu wenig Gewicht an der Kurbelwelle, 2. Die Zündkurven sind für Zylinder eingestellt die den Peak über 12tsd umin haben. 3. Um deinen Vmc halbwegs damit zum laufen zu bringen müsstest du die Zündung auf knapp 19 Grad abblitzen da du sonst fix ein Loch im Kolben hast.  Vergiss die Hpi einfach für deine Ideen, komplett sinnlos. 
    • Alle 150er gg Klumpen kommen aus Indien. Die diversen Shops machen halt nen passenden Kopf dazu. Ob da die Zylinder nochmal in die Hand genommen werden und vermessnt werden und Einlasszeiten oder Auslasszeiten evtl. Modifiziert werden kann ich mir nicht vorstellen...... Das würde dann vermutlich auch den Preis nochmal deutlich in die höhe treiben. Der bollag hat die Zylinder ordentlich geprüft und modifiziert. Deshalb haben die dann halt auch ein paar Euro mehr gekostet.
    • Ja die xl2 hat längeres Pleuel, kann man aber mit Fußspacer ausgleichen.
    • Nein ist nicht normal, da stimmt was nicht. ist der Kickstarter in Ruhelage nicht ganz oben? Oder die Schlitzbuchse ist verdreht (wird von der gekonterten Schraube neben der Schaltraste in Position gehalten)
×
×
  • Create New...

Important Information