Jump to content

PK50S - Vergaser abgebrochen


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe ein etwas seltsames Problem mit meiner PK50 S (V5X2T, 2 Loch Ansaugstutzen, Baujahr 03/84). Ich habe über den Winter den Motor neu gemacht und dabei auch einen neuen Vergaser eingebaut. So weit so gut. Leider sind inzwischen 2 Vergaser am Ansaugflansch abgebrochen. Der erste lag nach ca. 100 km komplett abgebrochen im Roller. Beim 2. sind nach ca. 50 km zwei der vier Schlitzsegmente abgebrochen.

Da ich schon mal die Schutzkappe über dem Ansaugstutzen geschrottet habe, weil ich die Schelle zu fest angezogen habe, bin ich super vorsichtig und ziehe sie immer nur mit einem Schraubenzieher an. Der Vergaser kann beim Einfedern auch nicht durchgeschlagen haben - Stoßdämpfer sind neu und am abgebrochenen Vergaser und Roller sah man auch keine Kratzer, Macken oder Dellen.

 

Vor der Revision war ein Dell´Orto 16/16F mit Filzring verbaut. Vom Scooter Center habe ich nun zweimal einen 16/16 F mit O-Ring zugeschickt bekommen - dieser wäre der Richtige für meinen Roller.

Wenn ich nun die beiden Ansaugflansche vergleiche (alt mit Filzring links, neu mit O-Ring rechts, sieht man, dass die Flansche unterschiedlich lang sind und sich auch in der Materialstärke minimal unterscheiden:

 

 

Ich frage mich jetzt zu erst einmal welcher Vergaser zu meinem Roller und zu meinem Ansaugstutzen (2-Loch) gehört. Bislang war ich der Meinung, dass der Vergaser, der mind. von 1989 bis zur Revision verbaut war, auch der Originale ist.

Wer von Euch weiss, was richtig ist? Filzring oder O-Ring? kurzer oder langer Flansch?

Weiss jemand, ob es den 16/16 F mit Filzring, kurzem Flansch und PK Luftfilter noch gibt?

 

Und dann stellt sich mir noch die Frage, ob der "falsche" Flansch überhaupt der Grund dafür sein kann, dass die Vergaser abbrechen. Kann sich das jemand erklären? oder gibt es eine andere Erklärung?

 

Ich bin für alle Ideen dankbar.

 

Viele Grüße

 

Thomas

 

 

 

post-54342-0-13585300-1437403477_thumb.j

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Mit Filzring waren die neuen Vergaser nicht zu verbauen. Damit blieb immer ein Spalt zwischen Vergaser und Stutzen offen - bin also ohne gefahren.

Schwingenlager sind auch nigelnagelneu.

Die XL 1 oder 2 hatten meines Wissens schon irgendwann den O Ring Vergaser.

Gruß Thomas

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich habe verschiedene verwendet. MIt den neuen Vergasern kamen auch immer neue Schellen dazu.

ich hänge immer noch an der richtigen Vergaser/Ansaugstutzen Kombination. Hat die XL1 auch schon 3-Loch Stutzen oder noch 2-Loch? 

Die Schutzkappe (auch neu) war glaube ich für PKS und XL geeignet.

 

Grüße

 

thomas

Link to comment
Share on other sites

nö, bei mir ist das Problem neu. Seit 1989 lief die Kiste mit dem alten Vergaser ohne dass was abgebrochen wäre. (...gut, zwsichenzeitlich stand sie auch mal 10 Jahr in der Garagenecke...;-))

 

Angenommen der 2-Loch Stutzen ist irgendwie doch etwas anders (dicker, dünner, länger, kürzer) und der längere Flansch würde sich anders daran abstützen oder anstehen oder die Innen- und Außendurchmesser würden nicht 100%ig zusammenpassen oder sonst was...dann wäre das zumindest ein Erklärungsversuch.

und wenn ich das richtig verstehe, gab es die Kombination O-Ring Gaser mit 2-Loch Stutzen zumindest nie offiziell.

Link to comment
Share on other sites

Ne. Mich wundert eh, wo du nen 16/16er mit O-Ring gefunden hast. Ab xl waren da 16/15er drin (in D). Probier doch mal nen gebrauchten originalen 16/16er (ohne O-Ring, mit Filz).

 

Ich tausch die Vergaser und Ansaugstutzen munter durch, mit abgebrochenen Vergasern hatte ich noch nicht zu kämpfen.

 

Du hast aber nicht nen V50 Stutzen drin? Der verläuft in nem anderen Winkel. Müsste eigentlich am Rahmen anstehen. Aber vielleicht stammt der Roller von nem Hobbyschrauber mit Winkelschleifer und nem Hang zu unorthodoxen Lösungen. ;-)

Edited by 666smallframe
Link to comment
Share on other sites

den 16/16F mit O-Ring gabs beim SCK.

Wie gesagt. ich hab den Roller seit 89. Die Jahre davor hatte er eine Vorbesitzerin und der Roller war nach meiner Erinnerung völlig original und unverbastelt. Seit 89 wurde an der Kiste nichts verändert.

ich schau mir den Stutzen aber nochmal an und baue ihn evtl. aus.

 

ich glaube ich habe den anderen Thread, den Du erwähnt hast, gefunden. Da war ja eine Vermutung, dass der Vergaser beim Einfedern am Blech ansteht und  bricht. ich habe einen neuen YSS Stoßdämpfer drin. da kann doch nichts auf Block gehen oder? ich habe das sogar schon mal getestet. einer hat den Roller hinten so stark es von Hand ging eingefedert - dabei war zwischen Vergaser und Blech noch haufenweise Luft. davon abgesehen hat man weder am Vergase noch am Blech irgendwelche Spuren gesehen...und die Schwimmerkammer ist bei dem neuen Teil ja sogar aus Kunststoff.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.