Jump to content

Ersatzteile selber 3D drucken...


Andre
 Share

Recommended Posts

Gab es eigentlich schon Ansätze ganze Motorhälften zu drucken / fräsen im "Hausgebrauch"?

Das wäre wohl ein sehr gehobener "Haushalt".

Da dafür ohnehin ein kompletter Satz 3D-Daten Vorraussetzung ist, würde ich eher gleich zum Fräsen aus nem Scnmiedeblock tendieren. Ist sicher der geradere Weg...

Edited by IGCH
Link to comment
Share on other sites

Wegen Gießen: ich kenn mich selbst da nix aus, aber einen Stock unter mir ist ne Gießerei.

 

also Sand, Formkästen, Alu wäre in ausreichender Form vorhanden.

wenn jemand mal so probeweise was gießen lassen möchte, ich würds für 0 Euro machen lassen.

kann natürlich nix versprechen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Andre,

 

wenn ich ein solches Bauteil drucke, wirft sich gleich zu Beginn das Material etwas nach oben und der heiße Druckkopf fährt da immer wieder durch. Das Werkstück wird nach oben hin immer dadurch zu weich beim Drucken.

Hast Du eine Empfehlung für mich?

Drucke mit Z-ABS, 0,09 ohne Lüfter in schnell mit Tüte drüber in massiv.

Hab schon angefangen im laufenden Betrieb mit dem Messer den Wulst weg zu schneiden, was auch hilft.

Schneide ich den Wulst nicht weg, fängt dieser an braun zu werden und es gibt Flecken.

Ist die Tüte runter, wird das Werkstück gleich stabiler. Zu warm ist offensichtlich nicht gut.

 

VG

post-1395-0-91849300-1429992276.jpg

Link to comment
Share on other sites

Aschenbecherdeckel?

 

Ich heiße zwar nicht Andre, dennoch besteht begründetes Interesse. Ist der Deckel massiv, also durchgehend so dickwandig, wie stirnseitig zu sehen?

Aspirantenfrage: Warum macht man die Geometrie nicht liegend? Würde imho Hitzeansammlungen verringern. Wegen der besseren vertikalen Oberflächen?

Link to comment
Share on other sites

Klar...Bei kleinen Objekten gibt es auch "zu heiß"...je delikater, desto mehr Fan (darauf basiert die Auto Fan Logik)

Druck es auf der kurzen Seite sitzend (also hochkant). Dazu den Fan auf Auto stellen. Brauchst dann bei so einer kleinen Grundfläche auch keine Tüte (bei mir ist übrigens nie die Oberseite zu... ich hab nur Türen auf den Seiten)

Hochkant macht bei diesem Design auch aus Stabilitätsgesichtspunkten mehr Sinn...in der jetzigen Position wird der kleine tab oben zu leicht abbrechen.

Link to comment
Share on other sites

Ist ne Batterie Abdeckung für einen Wecker :-)

Leider sind die obere und untere Fläche im Vergleich zu den seitlich sichtbaren Layern nicht annähernd so sauber. Daher werden Sichtteile eigentlich immer "seitlich" gedruckt. Das hat Gravedigger weiter oben auch schon beschrieben.

Bei meinen Bauteilen hatte ich noch keine Probleme mit der Ablösung vom Druckbett.

Dünnwandige Teile werden durch die Tüte auf jeden Fall zu heiß.

Ich drucke jetzt erstmal ohne Tüte oder Seitenscheiben weiter.

Link to comment
Share on other sites

Mir ist aufgefallen, dass bei "Bohrungen" die Abmessungen überraschend abweichen.

Die Bohrungen sind relativ rund, die größeren Bohrungen 0,5-0,7mm zu klein und bei den kleineren sind welche dabei die etwas zu groß sind.

 

 

grün ist soll

blau ist gemessen

 

 

Kann ich da nur rumprobieren, oder gibt es da andere Ansätze, um die Ergebnisse zu korrigieren?

Genauigkeit < 0,1mm wäre genial.

post-1395-0-14744200-1430041660_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Das ist normal und kommt von der Schrumpfung. Im Advanced tab gibt es 2 offset Werte dafür (einmal für innen und einmal für die aussenkonturen). Damit kannst du das kompensieren. Zortrax hat auch angekündigt, dass sie die Korrektur Option später vielleicht sogar separat für x und y anbieten werden. Zu groß hab ich aber bei mir auch bei kleinen Löchern noch nicht gesehen.

Ich designe generell so, dass ich kleinere Löcher im CAD absichtlich kleiner mache und sie dann auf Maß bohre. Das erledigt dann auch gleich die Entfernung der Naht.

Noch ein Tip...ich mach immer eine kleine Phase an die Löcher (0,3- 0,5mm) ...denn das erste und letzte Layer hängt manchmal ein bisschen über in das Loch hinein...sowas kann natürlich den Messschieber auch täuschen.

Edited by Andre
Link to comment
Share on other sites

Das Thema 3D Druck steht auch bei mir zur Diskussion. Allerdings haben wir ein Budget von bis zu 6000 Euro. Gibt es ein ähnliches Wunderding, wie den Zortrax im höherem Preissegment, oder sollte man bei dem Modell bleiben, weil der schon gut genug ist? Ist in naher Zeit ein empfehlenswertes Modell zu erwarten. Der Beschaffungsprozess in unserer Betriebssportgruppe ist immer etwas langwierig.....

Link to comment
Share on other sites

Ja... Es gibt eine bessere Alternative zu einem Zortrax Drucker in der 6000 Euro Preisklasse: 3 Zortrax Drucker.

Im Ernst...mir ist momentan kein FDM bekannt unter 15000 Euro, der bessere Qualität hat. Der nächste, der vergleichbar (aber nicht wirklich besser) ist, ist der stratasys uprint und der kostet so um die 18000 und ist im Betrieb viel teurer...

SLS und DLP ist wieder was anderes...kommt halt darauf an, wofür du die Drucke benutzen willst...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Was sind zzt die Kosten pro ccm bei Standardmaterialien zuhause?

Und wo liegen die günstigsten kommerziellen Anbieter? Das günstigste was ich bisher gefunden habe, liegt bei 50c/ccm. Was bei einem großen Modell schon teuer werden kann, vor allem für einen Studenten.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

Hi,

Wenn jemand einen günstigen Einstieg in den 3D Druck sucht - ich hab auf Empfehlung eines Kollegen mir einen Weistek WT150 gekauft.

Das Gerät wird so zwar nicht mehr hergestellt, kann man aber preiswert in neu für ca. 350 Euro oder gebraucht für um die 260 euro bei ebay bekommen.

Der Drucker hat "nur" eine max Druckbereich von 15 x 15 x 15 und kann offiziel nur PLA drucken.

Bedienung fand ich einfach mit verständlicher deutschen Anleitung und alles dabei was zum starten braucht...

Die Druckqualität ist ok und braucht sich hinter deutlich teureren Geräten nich zu verstecken.

Wurde mir von einem Kollegen, der mehrere Drucker hat und damit gewerblich druckt, empfohlen.

Ich finds von der Preis / Leisung gut und bin zu frieden.

Gruß

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

 

 

PS: Das Geschweiße sieht dann zum Beispiel so aus:

 

https://www.flickr.com/photos/mawis_bikes/16600031820/

 

 

Mit 1mm Draht (liegt vorne dran zum Größenvergleich) geschweißt.

 

Hab es leider erst jetzt gesehen da ich leider beruflich sehr angehaengt bin.

 

Kompliment sehr schoene schweisznaehte!

Hast Du die in einer kammer verschweiszt oder mit schleppduese und formierung innen drinnen?

 

rlg

 

Christian

 

@andre: von den druckdimensionen (ca 280x210x200) scheint auch der italienische makerdreamdrucker sehr interessant zu sein, aber ich bin leider kein experte :(

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Seit heute habe ich mit meinem M200 ein Problem und bin auf der Suche nach einer Lösung.

Den Zortrax Support habe ich bereits angeschrieben, aber vielleicht kann mir ja Andre weiter helfen?

 

Das Problem:

Der Drucker fängt 12-20mm über den Druckbett, also im freien Raum an zu drucken.

 

Die Kalibrierung selbst funktioniert ohne Probleme.

Vor dem eigentlichen Druck, fährt die Platform normal leicht gegen die Düse, um den 0 Punkt zu finden. Aktuell fährt das Bett von der Düse weg...

 

Das Problem existiert, seit ich das Heizbett zerlegt und gereinigt habe, da es sich im Zentrum um 0,4mm geworfen hatte.

Zudem habe ich das Bios von 0.7 auf 0.8 angehoben.

 

Echt blöd, dass ich beide Eingriffe gleichzeitig gemacht habe.

 

Das Problem haben wohl auch andere:

http://bugtracker.zortrax.com/topic/1854-print-10-mm-up-to-the-platform/ 

 

Son Mist!

Link to comment
Share on other sites

Jau, das kommt oft vor.

Hauptsache er tut wieder. Obwohl es immer frustrierend ist, nicht zu wissen wieso.

Interessante Bilder im Übrigen....

Magst nicht deine kürzlichen Erfahrungen mit dem Zortrax in Kurzform posten?

Gruß, Gert

Link to comment
Share on other sites

Zusammengefasst kann ich sagen, der Drucker tut was ich mir erwartet habe. Und ich hab da einiges erwartet!

Der Zortrax Support macht den oben genannten Fehler an einem Problem mit der Lochplatte fest. Ein Ersatzteil ist bereits unterwegs.

 

Die Ergebnisse und auch die Anwendungsfälle können erweitert oder verbessert werden, wenn man sich systematisch mit den Einstellungen spielt.

 

 

@Andre

Hast Du mir einen Tipp, wie ich möglichst scharfe, rechtwinklige Kanten erzeugen kann?

Hätte da an eine Opferkontur/einen Überstand gedacht, die ich mit einer Klinge abtrenne.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

kann wer einschätzen ob Alumide für einen Ansauger ausreicht?

 

bzw. wenn nicht: Alternativen?

Beim hochladen eines Grobmodells bekam ich jetzt mal so grad dreistellige Preise.

Mithin wäre es schick, wenn das Teil dann auch funzt...

Kerbstellen an kritischen Stellen werden vermieden und die Stehbolzen sitzen in langen Kanälen.

Ich mache noch eine Prüfung der Belastung, damit ich die Bolzen nicht zu fest anziehe.

Wie warm wird der Stutzen so?

 

Falls es was hilft:

es wird ein ca. 26er DS-Ansauger für V50 mit vermutlich 3-Loch. Bisher isser noch 2-Loch mangels Vorlage.

Link to comment
Share on other sites

Während des Motorlaufes nicht heiss. Wäre auch meine Vermutung.

Ich persönlich rechne mit kurzfristig bis 90 oder 100°C: genau dann, wenn man in der Sommerhitze das Fahrzeug abstellt.

Bei 100° muß man eine geringere Kriechspannung berücksichtigen. Bolzen also nicht zu fest usw.

 

Vielleicht hat wer Werte dazu oder Erfahrungen mit Alumide. Oder PA-GF - das gäbs ja teilweise auch noch.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK