Jump to content

Quattrini M232/M244 für Largeframes


Recommended Posts

Servus Jungs,

 

mir hat es heute bei der Jungfernfahrt einen Kopfspacer zerrissen. Verbaut war ein 1,5 und ein 0,5. Der 0,5 hat es nicht überlebt. Kann sich da jemand von Euch einen Reim darauf machen ?

 

Grüße, Axel 

521EE808-A141-4D7D-BE84-DF7B48F97DBF.jpeg

F675A2FC-904F-4231-A066-A64AE5E922D7.jpeg

73FAE0A9-A5B1-4E5D-AACB-1007261C22B0.jpeg

Link to comment
Share on other sites

War der dünne Spacer „unten“, also quasi auf dem Zylinder? Ich mach das bei mir immer so, dass ich erst den dünneren Spacer auf den KOPF auflege und dann den dickeren. Also so, dass möglichst der Spacer, wo es potenziell rauspfeifen könnte, auch noch etwas/maximale Überlappung mit der Kopfzentrierung hat...

Will sagen, der Spacer, der am Ende zur Dichtfläche wird, ist bei mir immer der dickste. Bei z.B. 2,5 Ausgleich auch lieber einen 2,0er und einen 0,5er kombinieren, als einen 1,5er und einen 1,0er. Den Dicken dann immer auf den Zylinder. Den dünnen auf den Kopf.

Edited by nomiso
Ergänzung
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb bernd82:

Ist doch grundsätzlich scheisse aus einer dichtfläche 3 zu machen.

kauf dir n 2mm spacer!

Bei so nem motor kommts ja jetzt nicht mehr auf nen 9€ spacer an!

 

Stömmt! Hast du da dirkoHT benutzt? Das hat bei mir nie gehalten und erst mit loctite wurde es dicht

Link to comment
Share on other sites

Das stimmt natürlich, wenn man weiß, was man am Ende braucht damit dann die QK passt am besten immer nur ein Spacer. Wenn man grad den passenden nicht da hat und es drängt, den dünnen weg vom größten Druck.

Link to comment
Share on other sites

vor 45 Minuten schrieb nomiso:

Das stimmt natürlich, wenn man weiß, was man am Ende braucht damit dann die QK passt am besten immer nur ein Spacer. Wenn man grad den passenden nicht da hat und es drängt, den dünnen weg vom größten Druck.

Da hast Du allerdings Recht. Ich habe auch schon alles bestellt. Mit der 2,0 Dichtung habe ich 1,5 Quetschkante.

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten schrieb nomiso:

Das stimmt natürlich, wenn man weiß, was man am Ende braucht damit dann die QK passt am besten immer nur ein Spacer. Wenn man grad den passenden nicht da hat und es drängt, den dünnen weg vom größten Druck.

Ideal wäre ein 1,8 Spacer, den konnte ich aber nirgends finden 

Link to comment
Share on other sites

Beim Anziehen der Muttern hatte ich keinen exakten Druckpunkt. So, als ob man ein Gewinde auszieht. Dieses Stehbolzenprinzip gefällt mir generell nicht wirklich gut, da ist der 244 BFA technisch sauberer aufgebaut 🙁

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb AxelS:

A 1.8 spacer would be ideal, but I couldn't find it anywhere 

Ich hatte das gleiche Problem mit der Verwendung eines 3mm Abstandshalters für M265, wenn ich wirklich eine 2,7 benötige. Gegen die Granit-Oberfläche Platte der Kopf Abstandhalter ging mit verschiedenen Körnung sanpapers die 2,7 benötigt zu erreichen. Ist jetzt flacher als das Original. 

 

Ich benutze DirkoHT/ Red und bisher keine Probleme, aber ich bin auch neugierig, welches Loctite Sie verwenden/ empfehlen Dudenhofensohn .

Edited by ClevTrev
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich danke Ihnen. Dies erinnerte mich daran, warum ich am Ende mit Dirko HT anstelle der Loctite 510. Ich vergaß, dass ich Loctite 510 von Amazon gekauft hatte, aber nachdem ich es erhalten hatte, sah es unecht aus. Geben Sie DirkoHT.

Link to comment
Share on other sites

Ich nutze omnivisc 1050- keinerlei Probleme bisher, aber so dünne spacer am Kopf würde ich nicht nutzen wollen 

 

anzugsmoment sind eh nur 20-24nm meines Wissens nach , das is für mich eh schon immer knapp an der Grenze bei den aluhäuseln 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb px211:

Ich nutze omnivisc 1050- keinerlei Probleme bisher, aber so dünne spacer am Kopf würde ich nicht nutzen wollen 

 

anzugsmoment sind eh nur 20-24nm meines Wissens nach , das is für mich eh schon immer knapp an der Grenze bei den aluhäuseln 

20-24 wäre schon arg viel oder?

 ich mach unter 20 inkl. nordlock.

Link to comment
Share on other sites

Am 21.1.2018 um 21:37 schrieb PolifkaRudl:

Die deutsche Anleitung vom SCK weicht in einigen Punkten von der italienischen ab. Zb Anzugsdrehmoment Zylinderkopf 22-24 Nm anstatt 19 Nm

Da steht 19. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb AxelS:

Ideal wäre ein 1,8 Spacer, den konnte ich aber nirgends finden 

2mm Spacer auf 1,8mm abzuändern sollte wirklich machbar sein.

Allerdings ob auf der Glasplatte der abgeänderte Spacer auch wirklich plan und parallel wird, das bezweifle ich doch sehr.

 

Da gibt es ganz andere Bearbeitungsmöglichkeiten.

Allerdings für zwoeurofünfzig ist das leider nicht machbar.

Schließ mich der Aussage an, "drei" Dichtflächen sind Murk's, meine ehrliche Meinung zu den Spacern bzw. Kodis kennt ihr ja.

 

Wenn's allerdings unbedingt 1 Stück Spacer sein soll,

gibt es ja noch die Möglichkeit an der Dichtfläche des Spacers beidseitig  Labyrintheinstiche zu setzen, maschinell setzt ich da im Abstand von 1mm zwei ca. 1-1,5/10mm tiefe Einstiche.

Händisch mit dem Dremel mach ich einen Einstich.

 

Erstens dichtet das Labyrinthsystem an den scharfen Kanten den Verbrennungsdruck ab, zweitens wenn ich mit Dichmasse arbeite, verbleibt die Dichtmasse in den Einstichen und quetscht es nicht weg,

die Dichtmasse wirkt wie hauchdünne O-Ringe!;-)

 

Zigfach bewährt, jeder Kunde der das machen liess oder selbst praktiziert hat, kennt keine Undichtigkeiten mehr an diesem Bauteil.

Das mit der Labyrinthabdichtung funzt natürlich auch an Garnituren die ohne Spacer, bzw. Kodi gefahren werden.

Hier kommen die Einstiche immer in das günstigere Bauteil, in dem Fall in den Kopf.

 

Noch ein Satz zu den Anzugsmomenten,

"jeder" Zylikopf braucht mit nem Spacer andere Anzugsmomente wie Kopf und Zyli blank verschraubt!!

 

Davon schreibt ja @AxelSdas er keinen definierbaren Druckpunkt beim anziehen spürt!!

Da sind die Spacer nicht absolut plan, verzogen, nicht perfekt parallel, teils schlecht entgratet vom lasern, dann ist die Pampe noch dazwischen, erhabene Kratzer usw. um einem ein spürbares Druckgefühl zu vermitteln.

 

pr

Edited by powerracer
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb powerracer:

2mm Spacer auf 1,8mm abzuändern sollte wirklich machbar sein.

Allerdings ob auf der Glasplatte der abgeänderte Spacer auch wirklich plan und parallel wird, das bezweifle ich doch sehr.

 

Da gibt es ganz andere Bearbeitungsmöglichkeiten.

Allerdings für zwoeurofünfzig ist das leider nicht machbar.

Schließ mich der Aussage an, "drei" Dichtflächen sind Murk's, meine ehrliche Meinung zu den Spacern bzw. Kodis kennt ihr ja.

 

Wenn's allerdings unbedingt 1 Stück Spacer sein soll,

gibt es ja noch die Möglichkeit an der Dichtfläche des Spacers beidseitig  Labyrintheinstiche zu setzen, maschinell setzt ich da im Abstand von 1mm zwei ca. 1-1,5/10mm tiefe Einstiche.

Händisch mit dem Dremel mach ich einen Einstich.

 

Erstens dichtet das Labyrinthsystem an den scharfen Kanten den Verbrennungsdruck ab, zweitens wenn ich mit Dichmasse arbeite, verbleibt die Dichtmasse in den Einstichen und quetscht es nicht weg,

die Dichtmasse wirkt wie hauchdünne O-Ringe!;-)

 

Zigfach bewährt, jeder Kunde der das machen liess oder selbst praktiziert hat, kennt keine Undichtigkeiten mehr an diesem Bauteil.

Das mit der Labyrinthabdichtung funzt natürlich auch an Garnituren die ohne Spacer, bzw. Kodi gefahren werden.

Hier kommen die Einstiche immer in das günstigere Bauteil, in dem Fall in den Kopf.

 

Noch ein Satz zu den Anzugsmomenten,

"jeder" Zylikopf braucht mit nem Spacer andere Anzugsmomente wie Kopf und Zyli blank verschraubt!!

 

Davon schreibt ja @AxelSdas er keinen definierbaren Druckpunkt beim anziehen spürt!!

Da sind die Spacer nicht absolut plan, verzogen, nicht perfekt parallel, teils schlecht entgratet vom lasern, dann ist die Pampe noch dazwischen, erhabene Kratzer usw. um einem ein spürbares Druckgefühl zu vermitteln.

 

pr

Moin Powerracer, kannst Du mir bitte ein Bild davon schicken ? Das würde ich dann nämlich auch machen wollen ! Danke Dir schon mal 😊

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb ClevTrev:

Wenn möglich, stellen Sie bitte ein Foto Ihres Labyrinthsystems ein power racer

Hallo @ClevTrevich kann leider seit ewiger Zeit keine Bilder hochladen,

ich schick dir aber gerne per WhatsApp oder E-Mail welche.

Meld dich bitte per PN.

 

Diese kannst Du sehr gerne hier einstellen,

 

Gruß Helmut

Edited by powerracer
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 27 Minuten schrieb px211:

 

Einbauhinweise_c28.pdf (scooter-center.com)

 

 

ich habe  bei allen meiner m2xx motoren immer mit 22 Nm gearbeitet und bisher weder einen losen zylinderkopf gehabt noch einen undichten oder durchgezogenen spacer

Du darfst aber auch nicht vergessen, das nicht jeder so penibel arbeitet wie Du.

 

Das es dazu einen perfekt masshaltigen Kopfspacer, d.h. plan, parallel, usw. hab ich alles vorher schon erwähnt, braucht dürfte ein Vorteil sein.

Dann dazu die "richtige" Dichtmasse und hier ein erfolgreiches Arbeiten ermöglicht.

 

Daher auch das tolle an dem Forum das jeder, bzw. einige aus der Trickkiste erzählen,:cheers:

 

Gruß

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb px211:

Ich nutze omnivisc 1050- keinerlei Probleme bisher, aber so dünne spacer am Kopf würde ich nicht nutzen wollen 

 

anzugsmoment sind eh nur 20-24nm meines Wissens nach , das is für mich eh schon immer knapp an der Grenze bei den aluhäuseln 

Meiner Meinung nach sind 20-24 zu viel 

Ich schaeube das mit 8NM an 

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Heinz 80:

Ich nehme Loctite 510, 

funktioniert prima. 

Jau das 510 nehme ich auch :thumbsup:

 

vor 12 Stunden schrieb ClevTrev:

 

Ich benutze DirkoHT/ Red und bisher keine Probleme, aber ich bin auch neugierig, welches Loctite Sie verwenden/ empfehlen Dudenhofensohn .

 

vor 13 Stunden schrieb AxelS:

Welches Loctite ist das ?


Ich habe den Kopf mit 20 nm festgezogen und vom powerracer mir eine oringnut in zylikopf stehen lassen. 
Ich habe zudem festgestellt, dass die spacer vom SK nicht wirklich Plan waren und erst, als ich auf spacer vom MR Parts gewechselt bin war der Kopf dicht, vielleicht war das nur ein Einzelfall …

beste Grüße 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • "Strecke dominieren, dein magischer Touch."   Ouch.
    • mein persönliches "War dann mal weg"... Entdecken, neu erleben, zum ersten Mal "dabei" sein. Ob es der Führerschein, der erste Klemmer, der erste Rausch, die Freundin oder doch nur diese unglaubliche Soße Napoli aus frischen Tomaten war... Man treibt so dahin im Fluss der Zeit und aus "Neu und frisch" wird "war mal da" und zu "Erfahrung und kenn ich schon". Wasser wird gekocht und irgendwann verbrüht man sich auch daran die Finger nicht mehr. "War dann mal weg" ist für mich eindeutig die "Frische" am Leben. Man reagiert durch  Erfahrung und Wissen. Ein Tag wird zu einem Tag.... wissend, dass auch alles Schlechte und Gute meistens  am nächsten Tag wieder bei "null" anfängt. Handelt weil + und - einen Kreis bilden. Alles nicht traurig, aber das Staunen über Neues, ist dem Lächeln der "wiederkehrenden Normalität" gewichen.   Kann auch zu Heulsusen.. aber eigentlich ist es nur ein reflektierter Blick auf mein Leben.
    • Mittlerweile etwas seltener - aber ja da sollten noch zig tausende vorhanden sein.   Wie Lorenzzo oben schrieb, Px zgp anpassen, anderes Polrad dazu... fertig. Oder eine Umrüstzündung aus den bekannten Shops für Umrüstung kleiner Konus nehmen.
×
×
  • Create New...

Important Information