Jump to content

ausgeschlagene zu dünne kupplungslaschen (-beläge), DER limitierende f


freakmoped

Recommended Posts

Km nicht nennenswert!liegt irgendein anderes Problem vor...setup 210malle 60er lippe 35Pwk...dachte nur so als schönes Bild ;)

 

in der tat ein schönes bild - vielleicht könntest du etwas mutiger bei den federn sein oder aber die kupplung geht am deckel/hebel irgendwo an und neigt dann zum trennen.

Link to comment
Share on other sites

Japp...richtig gedacht!Federn kommen XXXL federn rein...Buchse gebrochen /"riss"...anlaufscheibe ist gar (mmw V2 ne andere Anlaufscheibe als normal?)...trotz anschleifen des kupplungsarm hatte es trotzdem an einer stelle noch geschliffen...Druckpilz hatte ich auch nicht am fuß abgeschliffen deswegen leichte Druckstelle...

Also kurz gesagt, pfusch! ;)

Aber zur Verteidigung, der Roller stand zwei Jahre und ich wusste nicht mehr so ganz was ich bereits gemacht hatte ;)

Link to comment
Share on other sites

Also kurz gesagt, pfusch! ;)

Aber zur Verteidigung, der Roller stand zwei Jahre und ich wusste nicht mehr so ganz was ich bereits gemacht hatte ;)

 

Kann jedem passieren, wenn man mal einen Motor aus dem Convolut zerrt, und nicht mehr ganz aufm Laufenden ist... so lernt man.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab das schon öfters erwähnt das diese Probleme nicht auf die Originalen Beläge selbst rück zu führen sind sondern von ganz anderen Faktoren her beruhen.

Aber manche Leute sind anscheinend derart schwer von Begriff das sie dann sogar ganze Romane darüber verfassen.......

Bei einem billig gefertigten Korb der von Haus aus schon Spiel hat ende nie und dann eventuell noch gebrochene oder zu schwache Federn ist das sowieso Vorprogrammiert.

Meine S&S von 2006 macht (egal bei welchem Motor) keine Probleme.

Die lief bisher alle Leistungsstufen durch.Von weit über 40 bis Standart 23 im Alltag..... Ich hatte seither keine ausgeschlagenen Beläge mehr. Und wohlgemerkt fahre ich 80% meiner Kilometer im Stadtgebiet.Die letzten Beläge habe ich an diesem Teil vor 3 oder 4 Jahren erneuert ,das entspricht bei mir ca 12000 Km.

Selbiges gilt auch für alle MMW Produkte oder die BGM.Top Kupplungen wo solch ausgeschlagene Beläge einfach nicht mehr der Fall sind wenn auch der Rest am Motor ordentlich gewartet ist !

Wir fahren die Cosa Beläge unter anderem ja auch in der GP One Kupplung..... Die Renn Motoren liefen zb vorige Saison mit 27 Ps auf 60 Quattrini.Die Beläge sind teilweise bereits 2 Saisonen alt und machten auch den kompletten Langstrecken Cup von 13 und 14 mit.ohne Erneuerung trotzdem wie neu !

Gleiches Erscheinungsbild am 230er Simonini der nun seit 2 Jahren auf der Strasse läuft und weit ab von normalen Leistungswerten liegt.

Alle meine Falc Motoren laufen damit....kein Problem.

Zeigt ganz deutlich auf dass das funktionsprinzip halt auch ausschlaggebend ist ob sich da was tut in der Richtung oder nicht.

Starke Federn rein,Vorgelege ordentlich warten und eine präzise verarbeitete Kupplung und man hat mit Piaggio Cosa Belägen alles was man braucht !

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Technisch gesehen ja, nur hat man dann halt vielleicht kein Thema mehr um sich drüber aufzuregen.

 

also mal ehrlich - wenns grad sonst nix gibt fällt mir immer eine ösinette ein, über die man sich aufregen kann  :laugh:

lustigerweise auch diesbezüglich hier sehr passend ;-)

Edited by Motorhead
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bei mir hats die Nasen der Beläge auch ordentlich zerrupft.

Und die Beläge sind auch nach ein paar Tausend km schon ziemlich runter.

Parmakit mit LHW und SIP Performance und ~20PS.

Meine sahen auch in etwa so aus (Motor hatte keine 15PS)

Bei mir lags an der Anlaufscheibe die schon sehr dünn war und deshalb die Kupplung ab und zu arg gerupft hat.

Neue Beläge und Anlaufscheibe rein und gut wars.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

cosa kulubeläge ca 2000km aus dem schönen grünen süden in ö  :wink:
1800km polini 211 mit 75° rennwelle und steuerzeiten optimiert und 200km malossi sport 211
180SS Lüra auf femsatronic-konus mit 1,7kg
50% überland, 50% ortsgebiet, 0% stadt (!) = relativ wenig schaltvorgänge
http://www.freakmoped.at/1/vespa/kulubelaege/15_2k_km_malossiS_polini211


die problematik ist eine altbekannte für diejenigen mit ein wenig leistung, die das moped auch ordentlich bewegen...
das war schon vor 15 jahren ein problem.

 

 

@schaltvorgänge in der stadt: hab auf videos mitgezählt:
für stadt stop&go verkehr hier in wien sinds im schnitt 10x pro 1km = 1x pro 100m
schlagen die laschen an den korb durch kuppeln und angasen
 

Edited by freakmoped
Link to comment
Share on other sites

ring um die kupplung is so eighties :-)

 

mal ganz davon abgesehen, dass der korb dadurch nicht besser wird.

 

ausgeschlagene nasen habe ich nicht mehr, seit dem ich nicht mehr am straßenrand schrauben muss :-) auch nicht mit der px-alt.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

@ chrunchthem

 

Getriebespiel hat nichts mit Luafleistung des Motores zu tun, einer meiner motoren hat knapp 90000 und das Spiel ist noch top... den Zusammenhang von "ungeöffnet" und Kulubeläge sehe ich auch nicht ganz... Mit dem hart geschaltet bin ich aber einverstanden :-)

 

@FMP lieber die Beläge so, als der Korb, die Beläge sehe ich als Verschleissmaterial...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@tbs
da bin ich anderer meinung: KEINES von beide!

wenn man ordentlich tuned wird jede schwachstelle beseitigt, und das ist definitiv eine.

es geht ums sorglos fahren nicht um klar zu dünne beläge schönzureden und ständig beläge wechseln.

 

 

saaaay hello to malossi sport clutch plates :-D

zuerst mit nachgebessertem polini 221 dann mit malossi sport 221 malträtiert

aber NICHT stadt sondern nur überland :wow:

 

post-248-0-19801700-1431011975_thumb.jpg

 

btw. wer pix hat und sich nicht posten traut ;-)

kann mirs gerne senden, ich übernehm das
und schmeiss es dann auch ins 1. post

Link to comment
Share on other sites

ich denke, sobald eben die Beläge nur etwas zu viel Spiel haben, dann beginnen sie an den Flanken zu Hämmern, und das geht dann immer instabiler weiter, also, es kann lange gut gehen, und dann soabal du zuviel Rotationsspiel hast, beginnt das Einarbeiten... nun ist es höchstwahrscheinlich abhängig von der Härte der beteiligten Partner, wie weit und schnell das geht... Da ich seit mehreren 1000 km mit der BGM SüperStröng unterwegs bin, habe ich Korbseitig alle Probleme getilgt... Und seit ich die 5-Scheibenbeläge von Surflex für die COSA Kulu drin habe ist vermutlich auch scheibenseitig ruhe, da 20% mehr Auflagefläche der Nasen...

 

werde bei gelegenheit die Beläge inspizieren, und glaube mir, ich trau mich schon diese hier zu Posten, du darfst sie dann auch gerne in den 1ten Post verlinken, als Bsp wie es gut gehen kann ;-)

 

Mein Spektrum: 100km täglich, davon sicher 50% urban, mit viel Kreisverkehr und Ampeln... also ziemlich scharf.

Edited by tbs
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@jörg: kannst dich sicher noch an meine Cosa-Kupplung von vor ca. 10 Jahren bei unserer Stoffi-Wette erinnern. Massiv ausgeschlagene/aufgepilzte Beläge, die sich im Verstärkungsring verklemmt haben. Raue Fahrweise mit 3kg Lüra und später HP4, Ruckdämpfer bei Motoraufbau nicht gewechselt. Dieselbe Kupplung habe ich danach mit neuen Belägen in meinem Membran-210er gefahren, mit deutlich mehr Leistung und wechselweise 1500g PK-Lüra und elestart-Lüra. Ruckdämpfer wurden an diesem Motor getauscht. Die neuen Beläge haben dann 10 Jahre gehalten. Erst letztes WE hab ich ein Klappern bei gezogener Kupplung vernommen und hab mal nachgesehen, was da los ist. Die Mutter war locker, Keil zusammengeschlagen, Kupplungsnut hinüber und die innerste Belagscheibe ausgeschlagen. Ursache war sicher die lockere Kupplungsmutter. Lag also zumindest nicht an einem Montagskorb mit zuviel Spiel für die Laschen oder so. Die Beläge waren in beiden Fällen als "original" gekauft.

 

Ich schiebe die ausgeschlagenen Belaglaschen, wie schon angesprochen wurde, auf die Fahrweise und defekte Ruckdämpfer.

Link to comment
Share on other sites

So, ich lass die Hosen runter... 5000km Stadt Land Fluss: Setup siehe Signatur, Kupplungsscheiben sind von Marco, die 5-Scheiben-Surflexen...

 

Korb:

post-47366-0-77201400-1432218973_thumb.j post-47366-0-98264000-1432218988_thumb.j

 

Scheiben:

post-47366-0-76700500-1432219014_thumb.j post-47366-0-82496900-1432219040_thumb.j

Die oberste ist die unterste ;-)

 

Ich könnte das optimieren mit weniger ruppigem Fahren... aber  nach 5 Millionen Metern in dem Zustand bin ich mit den 5scheiben völligst zufrieden.

Edited by tbs
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information