Jump to content

LiFePo4 Akku im Roller


Blue Baron

Recommended Posts

  • 2 weeks later...

Hab jetzt auch ein Problem und bin mit meinem Latein am Ende.

 

Lipo Batterie für Standlicht und Sip digital Tacho eingebaut.

LiFePO4 Akku 12V 3Ah mit BMS (Batterie Management System) und Hardcase | JuBaTec Akku Shop

 

Wenn ich den Schalter betätige funktioniert nix, der Akku geht auf 0V. ( Denke das kommt vom BMS, weiß aber nicht wieso)

Schalter off ,Masse trennen und ich habe wieder volle 13,4 V Spannung.

Alles ohne Motorlauf getestet.

Zum Fehlersuchen den Tank ausgebaut ( Schalter Sitzt unterm Tank ) und alle Kabel verlängert damit ich besser testen und messen kann.

Und was soll ich sagen, es geht.

Tank mit langen Leitungen, ich rede hier nur von 30cm statt 5 cm Länge eingebaut geht.

Kabel Kontakte Kurzschluss alles geprüft, es liegt definitiv an der Länge des Kabels.

Kann ich in Sekunden umstecken um den Fehler zu reproduzieren.

 

Es funktioniert so, aber ich würde gern wissen warum das BMS den Akku zu macht und es ordentlich verkabelt haben.

 

Kann mir jemand folgen und eventuell Tipps zu meinem Problem geben?

 

PXL_20230413_062414037.thumb.jpg.42350e46950bb6665eb25822819ebb65.jpg

 

 

 

 

Edited by Schlumi
Link to comment
Share on other sites

Versteh ich das Richtig? 

 

Kurzes Kabel BMS schaltet ab, langes Kabel alles i.O. 

 

Was schaltest du denn alles damit ein? 13,4V macht bei 20A maximal 268W das sollte locker Funktionieren. 

Schaltest du den Tacho hart ein oder über das Zündungsplus und der Rest ist bereits mit Spannung versorgt? Sieht auf deiner Skizze nach einem harten zuschalten aus. Wo sitzt der Laderegler? Da der Tacho meine ich auch mit AC oder wenigstens AC Anteilen zurecht kommt würde ich tippen das da ein nicht zu kleiner Kondensator drin sitzt der erstmal geladen werden muss. Da kann ein längeres Kabel das im Schlechtesten fall nochmal mit Steckverbindern dran kommt schon den unterschied machen. Stichwort Übergangswiderstände!  Am Laderegler kann das auch sein was verwendest du da? 

 

Kannst ja mal Testen licht aus und dann einschalten oder Tacho abklemmen und Licht an beim anschalten. Denke das könnte schon langen:/ Aber nervig ist es trotzdem. Du könntest auch über einen kleinen Widerstand schalten z.B. mit einem 2 Stufigen Schalter oder einen Widerstand vor den Tacho klemmen (sollte es daran liegen) dazu müsste man aber dessen Leistungsbedarf kennen. 

Link to comment
Share on other sites

richtig,

kurzes Kabel  ca 10cm vom Akku über die Sicherung zum Schalter BMS schaltet beim betätigen den Akku ab.

Langes Kabel ca 40cm vom Akku über die Sicherung funktioniert es.

 

Ich Schalte nur den Sip Tacho und die 5W Standlichtbirne.

Der Schalter benötigt kein Relais.

 

Laderegler ist von BGM aber selbst wenn ich den rausklemme bleibt das Problem.

Teste später mal ohne Tacho nur mit dem Standlicht.

Link to comment
Share on other sites

Keine Ahnung was da abgeht, ich hab den identischen Akku mit 5cm + Kabel inkl. Absicherung dazwischen auf eine Stromverteilerschiene geklemmt.

 

Schalter im Massekabel und keine Probleme mit Sip Tacho, Scheinwerfer und co. 

Link to comment
Share on other sites

@Schlumi

 

Sach bescheid was passiert. Is der Tacho neu? ggf. ist dieser ja Defekt!? Kannst du auch Testen nur das Zündungssignal zu schalten und den Rest auf Dauerstrom lassen so wie in der Anleitung beschrieben.

 

@Evorox

 

Ohne BMS sollte man halt wissen was man tut;) klar das da kein Fehler auftritt;)  Ich verwende weder BMS noch Balancer einfach AN/AUS und gut. Würde ich aber dem normalen Verbraucher nicht raten da man seine Zellen kennen muss und auch jegliche Überwachung selber in der Hand hat.

 

 

Ich muss aber auch dazu Sagen das ich den Akku bei längerer Standzeit abstecke! 

Edited by Stoxnet
Link to comment
Share on other sites

Na das hat man davon wenn man nur schnell was raus haut... Hab ich doch Tatsächlichen Indischen Akku gelesen und diesem unterstellt das nicht zu haben :muah:

 

Dann ist ggf. Tacho Defekt oder das BMS hat einen weg.

Edited by Stoxnet
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

So heute nochmal Zeit und Lust gehabt das doofe Elektrik Thema zu begutachten.

Es liegt an meinen Schaltern.

Wenn ich den Schalter ausbaue und direkt die Leitungen zusammen halte und wieder trenne geht es einwandfrei.

Egal Raff ich nicht,noch ein Elektriker Freund rangeholt alles Durchgemessen usw 

Er versteht das auch nicht warum der Schalter diesen Fehler verursacht.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Posted (edited)

Habe dieser Tage meine PX mal fertig gemacht und hierbei (endlich) mal den Strom beim Anlassen gemessen, was für die Auswahl der Zellen ein wesentlich Kriterium ist:

 

Px 125 mit gestecktem Polini 177, Kompression 9.2bar (gemessen).
Motor kalt, Außentemp. ca. 15°C.

 

War dann selber überrascht, hätte eher so um die 40A geschätzt.

 

image.thumb.jpeg.47b4adb3cb8c16a87e1a4d122a31e902.jpeg

 

Leck mich fett, 59,7A mit einem vollgeladenen Sip Bleiakku. Das sind dann um die 700W, die der Anlasser zieht. Bei einem Ori Zylinder dürfte der Strom etwas geringer sein, bei einem höher verdichteten Zylinder dementsprechend höher. 

 

Ich habe in meinem anderen Roller die A123, bzw. deren Nachfolger verbaut, die können das (locker) ab.

 

Aber wenn man mal die oft erhältlichen 2500er Zellen zugrunde legt, müssen die Zellen bei einer 2S Konfiguration (also 4S2P) mindestens (echte 15C, besser20C) liefern.

Also, Augen auf beim Akkukauf beim Elestart.

 

Und wie ich oben schon mal beschrieben hatte: ein handelsübliches China BMS kann man bei diesen Strömen vergessen.

 

Die A123, bzw. deren Nachfolger haben allerdings so gut wie keine Zellendrift, ich nutze die ohne BMS und prüfe den Pack sicherheitshalber einmal im Jahr und balance dann, wenn erforderlich.

 

 

Edited by Matt44
  • Like 4
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • 1,5 L sollten reichen bei LF. Bei 2 L hat noch Reserve.   Und nein, den Originallack wirst du nie lackieren können. Den hast du ja weggestrahlt. Aber den orig. Farbton kannst du lackieren.
    • Den Antrieb und Welle könnte es auch bei Scooter Attack geben. Die länge der Welle hatte ich abgemessen. Steht ein paar Seiten vorher. Antriebe hab ich keine übrig.   Ne in Bötzingen war ich nicht. Da hatte ich was anderes vor.
    • Immer zwei! Zusätzliche Bohrung am Zylinderkopf (haben manche Hersteller bereits) und zweite am Halteblech Gehäuse...
    • Zu modern. Ich hatte maximal Auto- und Schiffe-Quartett und ein Spielzeugauto mit Kabelfernbedienung und 3 Monozellen ...
    • Bevor das hier die unendliche Geschichte wird: Du scheinst ja einen Innenzug für "Klemmnippel unten" und keinen kompletten verlöteten Zug reinbauen zu wollen. Ich würde das wie folgt machen: Innenzug komplett rausziehen Innenzug von vorne durch das weiße Plastikdingens (Widerlager) und weiter durch das dahinterliegende Loch fädeln (schau unter den Lenker; Spitzzange hilft) Wenn das Innenzugende ungefähr da angekommen ist, wo deine Zughülle endet, machst du den Zugnippel (wie auf dem Bild mit dem roten Lenker) an der weißen Plastikscheibe des Gasrohres fest, fädelst den Innenzug in die Hülle und schiebst ihn durch. Dann den Innenzug von hinten strammziehen und gleichzeitig das Ende der Zughülle mit deiner Spitzzange in das Plastikteil / Widerlager bugsieren Dann unten den Schraubnippel anbringen, wobei ich persönlich Schraubnippel oben bevorzuge. Vorher ggf. die Rändelschraube am vergaserseitigen Ende der Zughülle ganz reindrehen.   Ach ja: und ändere bitte deinen Topic-Titel. "Brauche Hilfe" is irgendwie Kacke und wenig aussagekräftig ...
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Privacy Policy und unseren Guidelines einverstanden.