Jump to content
StahlFix

Mikuni TMX 27 / 30 Bedüsungs, einstell,

Recommended Posts

Hallo da draußen!

Mein Setup:

Malle 136 direkt mit Malle Ass 51Hub und nicht bearbeitet

Mikuni TMX 27 mit Marschald Luftfilter

Auspuff LTH Road

Bedüsung:

HD240

ND 22,5

PJ 40

Nadel aus dem 30er TMX 3ter Clip von oben

Problem: sie dreht bei Vollgas nicht frei raus! Ich merke das sie ab 7800 U/min anfängt zu drosseln! Mit einer HD230 fängt es erst bei ca 8200 an!

Soll ich jetzt mit der HD oder PJ weiter runter!

Hat die HD Einfluss bei 3/4 Gas oder wird 3/4 Gas nur von Nadel und Mischrohr bestimmt! Hatte schon einen Reiber bei 3/4Gas mit HD230 aber mit Nadel auf 2ter Clip von oben! Ich weiß gerade nicht ob ich bei einer noch kleineren HD wieder ein abmagern bei 3/4 Gas hab!

Danke schonmal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin.Ich fahre einen TM 28 auf 210 Malossi.Drehbär,Sip Performance.Motor war vor Jahren mal auf der Rolle.Verbaut ist ne 270 HD und die Standart Nadel 5D??39.Mit Ram air.Fahre viel Unterturig in der Stadt und mein Luftfilter rotzt ziemlich schnell voll.Welche ND ich fahre kann ich leider nicht erkennen.Welch Düse müsste ich so ungefähr fahren?Das gerotze nervt mich.Kann ich das mit der ND in den Griff bekommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat jemand ne Idee woran es liegen kann,
wenn sich über die Leerlaufdüsenschraube kein Gemisch einstellen lässt?

Meinen Motor interessierts nicht die Bohne ob ich wie blöd an der Schraube drehe oder die ND ändere. Drehzahl ändert sich eigentlich nur einen Tick auf der 1. Umdrehung
Hab bereits mehrere Düsen durch (22,5 25, 27,5 und 30er) mit der 30er Läuft der Motor am besten, qualmt aber im Stand und die Standgasschraube ist fast ganz drin (fast 2 Umdrehungen mehr als vorher).

Getauscht wurde am Motor nur der Malossi alt gegen einen MHR.

 

Edit:

Hat sich erledigt, HD war zu Mager. Passte zwar bei Vollgas, aber ansonsten nicht.

Bearbeitet von Kon Kalle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohne mir das ganze Topic durch zu lesen:

Ist beim 30er TMX bekannt das er eine gewisse Zeit braucht um z.B. an der Ampel wieder auf Leerlauf zu kommen?!

Hab auf 210er Malle mit Glocke, RZ etc. nen 28er Keihin gefahren und hab nun Testweise meinen Mukini draufgebaut.

Der Keihin fiel sauber runter, der Mikuni braucht so 2-3 sec. bis auf normal Leerlauf.

Am Motor kann´s nicht liegen da das Phänomen auch bei meinem LH-Parma auftritt. Beide Motoren ziehen def. keine Falschluft.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wenn er für`s Standgas (Schieber geschlossen) zu mager reguliert ist.

Ok, dann werd ich die ND mal hochsetzen :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eher die Luftregulierungsschraube mal verstellen....

Schon gemacht, reagiert auch. Ich denke von ner 25er auf 27,5er ND mal hochgehen ist ein Versuch, zumal diese 2-3 sec. "Nachdrehen" nur beim Fahren auftreten.

Im Stand ist alles wunderbar.........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bräuchte mal ne Wurfbedüsung für den TMX30 und u.g. Setup:

 

210Malle, MRP Ass mit 60er Welle gelippt, Einlasszeit 65n.OT- 125v.OT

 

Silent Box

 

21° geblitzt mit Kytronik Kurve 6

 

feht noch was?

 

Danke!

Bearbeitet von Starcrafter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was würdet ihr auf einem Langhub- Alu-polini mit RD- Membran , 174/120, Big Box Sport, kytronik( bei Kurve 0 auf 24grad geblitzt, Stufe 7) tmx30, ohne Luftfilter für ne bedüsung fahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hätte zwecks Bestellung auch schnell die Bitte eines Wurfbedüsungstips:

Polini 210, 57er DS-WELLE, S&S Newline, Kytronic, 30er TMX.

Vielen Dank! !!

Bearbeitet von stuga

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Setup siehe Signatur.

 

Habe nun einen 30er TMX wie folgt bedüst: ND 20, HD 270, PJ 60, NAdel 2.Clip v.o. - Ist dies eine aktzeptable Startbedüsung?

Ich zweifle mittlerweile sehr, da immer wieder aufkommt, dass eher größere HD und kleinere PJ gewählt werden sollte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus,

 

ich hab ein Problem mit meinem Mikuni TMX 30 und bekommen ihn einfach nicht richtig eingestellt!

 

Das Problem ist, dass er im mittleren Gasschieber-Bereich dermaßen verfettet (?), dass ich keine Chance habe in den Reso-Bereich zu kommen.

Manchmal schaffe ich es im 1. Gang in den Reso, wenn ich diesen dann voll ausdrehe, komme ich selten auch noch im 2. Gang in den Resobereich. Dann ist Schluss. Wenn ich z.B. im 3. oder 4. Gang von niedrigen Drehzahlen an Gas zu geben, fängt er ab einer bestimmten Stelle an zu stottern alà " Ich will, aber ich kann nicht". Choke während dessen zu ziehen macht keinen Unterschied.

 

Ansonsten springt er mit Choke gut an und hält auch Standgas. Nur nach längerem Gas geben, läuft das Standgas 3-4 Sekunden erhöht nach und sinkt ab, manchmal zu sehr. Das nervt sehr, da ich auch nicht verstehe warum.

 

Nun zum Set-Up:

  • PK Motorhälften aufgeschweißt, Überströme und Einlass gefrässt
  • Worb 5 Polini 130ccm, mit 5mm Spacer
  • Malossi Kopf, angepasst auf Polini
  • Polini Kolben mit GS-Ringen, gefrässt
  • RD 350 Membranansaugstutzen mit Polini Membran
  • W5 ETS Lippenwelle, 51mm
  • Primär 2.56 + RepKit
  • Franz Pot
  • Vespatronic, geblitzt auf 23 Grad

 

Das Anfangssetup den TMX 30 war:

  • HD: 290,
  • ND: 25,
  • Nadel:  5 EL 68, 2.Clip von oben, 
  • PJ deaktiviert,
  • Gemischschraube 2,5 Drehungen raus,
  • Marchald LuFi

Normalerweise sollte er so auch gut laufen, tut er aber nicht.

 

Bei der Nebendüse habe ich 20, 22,5, 25 und 30 ausprobiert. Leider kein Unterschied, mit der 30 ND fängt das stottern früher an.

Bei der Hauptdüse bin ich auf 270 runter. Stottern war dennoch vorhanden. Desweiteren hatte ich im Block 3 kleine Falschluftstellen, die ich verschlossen habe --> keine Änderung. 

 

Soll ich wirklich noch kleiner gehen? Wenn er aber die Drehzahl hat und in den Reso kommt, würde er aber die 280 vermutlich packen.

Wie gesagt: Der Bereich Mitte vor Reso ist zu fett! Was tun? Bin ratlos!!!

 

 

--------------------------------------------------------------

Hier noch das eigentliche Topic zum Thema:

http://www.germanscooterforum.de/topic/301947-neuaufbau-130ccm-polini-motor-gg/

Bearbeitet von Fredirain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du mal ne andere Zündung probiert? Hab das vor Jahren auch mal gehabt.....hab da ewig und 3 Tage rumgedoktort.....am Ende ne andere Zündung rauf (weiß gar nicht mehr warum)

und die Karre lief wie sie soll......eventuell zuerst auch mal ne neue Kerze und CDI testen....

 

weil von den Düsen her bist Du da vollkommen im normalen Bereich.....Standart ist ja beim 30er ne 22,5er ND und ne HD um die 280/290 ohne PJ....Nadel 2ter Clip von oben passt auch.....

 

Tante Bea hat nochmal gelesen: Vespatronic.....probier mal ne normale PK Zündung aus....geht ja fix....nur um die Vespatronic auszuschliessen

Bearbeitet von dorkisbored

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen.

Setup

V50 Gehäuse 2.56 Primär mit kurzem4.

Polini Evo direkt mit Nem Ares 130

Unbearbeitet hier geht's um die gesunde Mischung aus Leistung und Haltbarkeit

Nd 27,5

Hd 290

pj 80

Schieber und Nadel Orginal

Vor 2 Wochen drehte die schön aus mit ner 300hd

Jetzt dreht die nur sporadisch aus und 4taktet oben rum wie sau deswegen bin ich auf 290 gegangen. Gestern auf das topic hier gestoßen. Kann's sein das ich viel zu fett bin ? Wie deaktiviert man den PJ und macht das Sinn bei dem Motor?

Danke euch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Servus,

ich hab ein Problem mit meinem Mikuni TMX 30 und bekommen ihn einfach nicht richtig eingestellt!

Das Problem ist, dass er im mittleren Gasschieber-Bereich dermaßen verfettet (?), dass ich keine Chance habe in den Reso-Bereich zu kommen.

Manchmal schaffe ich es im 1. Gang in den Reso, wenn ich diesen dann voll ausdrehe, komme ich selten auch noch im 2. Gang in den Resobereich. Dann ist Schluss. Wenn ich z.B. im 3. oder 4. Gang von niedrigen Drehzahlen an Gas zu geben, fängt er ab einer bestimmten Stelle an zu stottern alà " Ich will, aber ich kann nicht". Choke während dessen zu ziehen macht keinen Unterschied.

Ansonsten springt er mit Choke gut an und hält auch Standgas. Nur nach längerem Gas geben, läuft das Standgas 3-4 Sekunden erhöht nach und sinkt ab, manchmal zu sehr. Das nervt sehr, da ich auch nicht verstehe warum.

Nun zum Set-Up:

  • PK Motorhälften aufgeschweißt, Überströme und Einlass gefrässt
  • Worb 5 Polini 130ccm, mit 5mm Spacer
  • Malossi Kopf, angepasst auf Polini
  • Polini Kolben mit GS-Ringen, gefrässt
  • RD 350 Membranansaugstutzen mit Polini Membran
  • W5 ETS Lippenwelle, 51mm
  • Primär 2.56 + RepKit
  • Franz Pot
  • Vespatronic, geblitzt auf 23 Grad

Das Anfangssetup den TMX 30 war:

  • HD: 290,
  • ND: 25,
  • Nadel: 5 EL 68, 2.Clip von oben,
  • PJ deaktiviert,
  • Gemischschraube 2,5 Drehungen raus,
  • Marchald LuFi
Normalerweise sollte er so auch gut laufen, tut er aber nicht.

Bei der Nebendüse habe ich 20, 22,5, 25 und 30 ausprobiert. Leider kein Unterschied, mit der 30 ND fängt das stottern früher an.

Bei der Hauptdüse bin ich auf 270 runter. Stottern war dennoch vorhanden. Desweiteren hatte ich im Block 3 kleine Falschluftstellen, die ich verschlossen habe --> keine Änderung.

Soll ich wirklich noch kleiner gehen? Wenn er aber die Drehzahl hat und in den Reso kommt, würde er aber die 280 vermutlich packen.

Wie gesagt: Der Bereich Mitte vor Reso ist zu fett! Was tun? Bin ratlos!!!

--------------------------------------------------------------

Hier noch das eigentliche Topic zum Thema:

http://www.germanscooterforum.de/topic/301947-neuaufbau-130ccm-polini-motor-gg/

Wenn Du das mit der Zündung getestet hast,&Idas Problem immernoch da ist mach mal folgendes:

Lufteinstellschraube: 1,5 Umdrehungen vom Anschlag raus

ND: 20

Schieber: 3,5

Nadel: auf Clipstellung 1 von oben!

Schau mal dann,ob es besser wird,& sag mal Bescheid!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann ich hier Fragen wenn es um einen 35 Mikuni geht?

Bin gerade am Abstimmen und brauche Tips wegen einer Nadel

M1L 60 Mono

54/105

V- tronic 24-16

Auspuff Pipedign Bullet

Vergaser: 35 TMX

Im Standgas läuft alles gut. gasannahme ist bis 1/4 Gas auch super. Aber ich bekomme den Resoeinstieg nicht hin. Bei Vollgas schafft er es nicht in Reso zu kommen (egal welcher gang und HD Düse (HD probiert von 260 bis 350) ). Wenn ich die Nadel tiefer hänge wirds besser. Also extremes viertakten und rumgehuste bei Resoeinstieg.

Wo er noch scheisse läuft ist zwischen 1/4 und 3/4 gas. Da viertaktet er sehr. Die Nadel 6en 11- 53 hängt an tiefster Position.

Ich vermute ich brauche eine magerere Nadel. Welche nimmt man da?

Bearbeitet von Fauli ist der beste

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.