Jump to content

Grimeca vollhydraulisch geht fest - Lösung dank GSF gefunden


Recommended Posts

Moin, die Herren,

 

und Frohe Ostern! Bei der Renovierung meiner Mathilda hab ich eine Grimeca NT 20 mm verbaut, vollhydraulisch:

 

 

Bei den ersten Prüf- und Einstellfahrten zum Abdüsen war alles gut, ich konnte auch mehrere Kilometer am Stück fahren. Seit heute habe ich das Problem, dass nach ein paar hundert Metern die Bremse langsam festgeht und dann komplett blockiert. Hebelweg geht gegen Null. Scheibe und Bremszange logischerweise heiß. Wenn alles wieder abgekühlt ist, kann's weitergehen, nach kurzer Zeit, auch ohne zu bremsen, dasselbe Spiel.

 

Im kalten Zustand schleift da nix, Bremsflüssigkeit ist neu, entlüftet ist auch, Flüssigkeitsstand im Ausgleichsbehälter knapp über Minimum, Druckpunkt super. Ich fahr zum Prüfen schon nur noch vor der Garage hin und her und bin jetzt echt ratlos. Was kann da falsch laufen?

 

GiuliaPK

post-38154-0-24570800-1398006869_thumb.j

Edited by GiuliaPK
Link to comment
Share on other sites

Dreck oder Rost würde ich glatt ausschließen, alle Komponenten sind neu. Entlüftet habe ich auch penibel. Pumpe ist original Grimeca, der Hebel ist der von Grand Sport. Meint Ihr, der Nocken am Hebel könnte zu viel Vordruck auf die Pumpe machen?

post-38154-0-21573800-1398029487_thumb.j
Was ich nicht verstehe, ist, dass ich vor einer Woche beim Abdüsen 15 km am Stück ohne Probleme gefahren bin und heute nach 500 Metern die Bremse anfängt festzugehen.

Edited by GiuliaPK
Link to comment
Share on other sites

Hatte dieses Phänomen diese Tage an meinem MTB.

Normal gefahren und dann eines Tages beim Fahren geht die Bremse langsam immer mehr zu.

Radmechaniker meinte das irgenwelche O-Ringe durch sind und darurch Luft oder Wasser zur DOT Flüssigkeit gelangten.(weiss ich nicht mehr so genau)

Kurz nach dem Start der Radrunde und mehrmaligen bremsen erwärmt sich die Flüssigkeit und weitet sich aus.

Daudrch geht die Bremse von selber fest.

Könnte mir gut vorstellen das es bei dir auch so ähnlich ist.

 

Grüsse Didi

P.S. Am MTB habe ich mir eine neue Bremsanlage mit hydraulischem Öl gekauft, den diese ist beinahe Wartungsfrei.

Edited by tittndidi
Link to comment
Share on other sites

Das könnte ich mir vorstellen, wenn nicht alle Teile komplett neu wären, auch die Bremsflüssigkeit. Und die Anlage ist dicht, an keiner Stelle der Leitungsverschraubungen ist irgendwas zu sehen. Aber aus irgendeinem Grund muss sich die ganze Geschichte ja aufheizen. Bei einer teilhydraulischen hatte ich das, als ich den Zug zu stark vorgespannt hatte. Aber bei der Vollhydraulik stehe ich jetzt auf dem Schlauch.

Edited by GiuliaPK
Link to comment
Share on other sites

q Didi: Danke für den Tipp. Ich reiß das morgen mal auseinander und schaue nach, ob da irgendwas am Kolben leck ist.

 

eher unwahrscheinlich. wasser im systhem würde aufkochen bei erwärmung bedueten. also bildung von dampfblasen mit einhergehendem verlust der bremsleistung.

 

die hebelkombi am lenker sieht nicht gut aus. ich denke da handelt es sich um die neue variante der PX Bremspumpe  - diese kommt allerdings von heng tong - wie eigentlich alle piaggio bremsanlagen nach dem abschwören von grimeca. ich könnte mir vorstellen, dass die winkelverhältnisse an der pumpe nicht hinkommen. dadurch hast du stetig druck auf der bremse. durch das ständige schleifen wird die bremse knall heiß und geht dann fest.

 

das problem tritt jetzt erst auf, weil kolben und dichtringe sich jetzt erst (nach ein paar bremsungen/standzeit) richtig angelegt haben.

 

gegenprobe:

 

verbau einmal testweise den originalen bremshebel

Link to comment
Share on other sites

So etwas passiert ja auch gerne mal, wenn Bremsleitungen aufquellen und sich die Bremse nach dem Betätigen nicht wieder schnell öffnet. Die Leitungen sind zwar neu, aber vielleicht gibt's Probleme bei der Verlegung o.Ä. Teste mal, ob die Bremse sich sofort wieder löst oder erst leicht verzögert - am besten auch nicht nur im aufgebockten Zustand, sondern auch mal belastet. Vom Gefühl her finde ich die Bremsleitung z.B. im Bereich der Schwinge auch etwas knapp verlegt.

Link to comment
Share on other sites

Problem gelöst! Es lag wirklich am Hebel. Ich hatte den Originalhebel und den GS-Hebel nur kurz übereinandergehalten, aber die Form des Nockens nicht genau kontrolliert. Das hab ich jetzt mal nachgeholt:

 

post-38154-0-88680300-1398080214_thumb.j

 

Ich hoffe, auf dem Bild kann man erkennen, dass der Nocken des schwarzen Hebels etwas weiter ausgreift. Der übt dann im nicht gezogenen Zustand immer ein bisschen Druck auf den Zylinder aus und die Bremse läuft langsam heiß. Originalhebel eingebaut und nach dem großen Regen eine große Probefahrt gemacht - keine Probleme. Also werde ich jetzt den GS-Hebel nacharbeiten.

 

Danke an alle, die sich an der Fehlersuche beteiligt haben!!! :thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

eher unwahrscheinlich. wasser im systhem würde aufkochen bei erwärmung bedueten. also bildung von dampfblasen mit einhergehendem verlust der bremsleistung.

 

die hebelkombi am lenker sieht nicht gut aus. ich denke da handelt es sich um die neue variante der PX Bremspumpe  - diese kommt allerdings von heng tong - wie eigentlich alle piaggio bremsanlagen nach dem abschwören von grimeca. ich könnte mir vorstellen, dass die winkelverhältnisse an der pumpe nicht hinkommen. dadurch hast du stetig druck auf der bremse. durch das ständige schleifen wird die bremse knall heiß und geht dann fest.

 

das problem tritt jetzt erst auf, weil kolben und dichtringe sich jetzt erst (nach ein paar bremsungen/standzeit) richtig angelegt haben.

 

gegenprobe:

 

verbau einmal testweise den originalen bremshebel

 

 

Problem gelöst! Es lag wirklich am Hebel. Ich hatte den Originalhebel und den GS-Hebel nur kurz übereinandergehalten, aber die Form des Nockens nicht genau kontrolliert. Das hab ich jetzt mal nachgeholt:

 

attachicon.gif2014-04-21 13.15.51.jpg

 

Ich hoffe, auf dem Bild kann man erkennen, dass der Nocken des schwarzen Hebels etwas weiter ausgreift. Der übt dann im nicht gezogenen Zustand immer ein bisschen Druck auf den Zylinder aus und die Bremse läuft langsam heiß. Originalhebel eingebaut und nach dem großen Regen eine große Probefahrt gemacht - keine Probleme. Also werde ich jetzt den GS-Hebel nacharbeiten.

 

Danke an alle, die sich an der Fehlersuche beteiligt haben!!! :thumbsup:

 

Das ist absolut richtig, es gibt genau genommen 3 Pumpenversionen, Grimeca, HengTong und letztendlich die LML Pumpe.

 

Für ALLE Pumpen gibt es die passenden GRAND-SPORT Hebel, bitte keine Hebel für GRIMECA auf den HENGTONG Pumpen verwenden!

 

Bei Unklarheiten meldet euch bitte oder schaut bei uns im Shop vorbei, ihr müsst die Hebel nicht nacharbeiten.

 

GRIMECA/ LML http://www.grand-sport.de/index.php?a=12

 

HENGTONG http://www.grand-sport.de/index.php?a=188

 

Gruß Olli

Link to comment
Share on other sites

Gut, dass das jetzt mal geklärt ist! Ich hatte bei einem Drei-Buchstaben-Shop ein Grimeca NT Kit gekauft und anschließend dann bei Olli auch Grimeca-Hebel bestellt. In der Produktbeschreibung der Bremse stand leider nix davon, dass die Bremspumpe in dem Kit von Heng Tong ist. Jetzt bin ich schlauer. Wat lernt uns dat? Künftig alle Komponenten einzeln überprüfen. Danke auch an Olli. Neue Bestellung ist raus.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.