Jump to content
sparrow

BGM Pro (Kokusan) 12V DC Regler

Recommended Posts

vor 12 Minuten schrieb Matt44:

 Aber ich bin  davon ausgegangen,  dass der BGM Regler eine Ladeschlusspannung im Bereich +/- 14.4V hat. Und wie ich oben schon geschrieben habe, sollen die Zellen nicht außerhalb ihrer Spezifikationen betrieben werden, habe definitiv keinen Bock auf Würstchen grillen.

 

Frage: betreibt hier zufällig einer den BGM Regler und kann mal die Ladeschlusspannung DC messen. In der Anleitung steht hierzu leider nix drin.

ja, Ewald Rosner ...KLICK und KLACK

Edited by T5Rainer

Share this post


Link to post

Vielen Dank. Das hatte ich mir schon durchgelesen, deshalb bin ich auch von einer Ladeschlusspannung von den dort angegeben 14.4V DC  ausgegangen.

Vielleicht noch eine Frage: sinkt die Ausgangsspannung DC, wenn der AC Ausgang mit Verbrauchern belastet wird, hier also Hauptscheinwerfer und RüLi ? 

 

 

Share this post


Link to post
Am ‎08‎.‎02‎.‎2019 um 19:27 schrieb Matt44:

Gelöst, s.  Beitrag unten

 

Aber die AC Messung war ja auch nix.

Jemand einen Rat ? Vielen Dank mal vorab.

 

Gruss Matthias

 

 

 

Miß Du selber nicht AC an der Vespa.! Das wird nichts!

 

DC nur bei angeschlossener Batterie messen!!!  Es dürfen nie mehr als 14,4V sein.

Miß die Batteriespannung einmal bei "Licht aus" und einmal bei "Licht an" bei mittlerer Drehzahl.

Die Ladeschlußspannung 14,4V sollte bei den beiden verschiedenen Belastungen  in etwa konstant bleiben.

Werden größere Abweichungen gemessen, taugt der Regler nichts.

 

 

Share this post


Link to post
vor 36 Minuten schrieb Don:

DC nur bei angeschlossener Batterie messen!!!  Es dürfen nie mehr als 14,4V sein.

 

Ja, habe ich gemacht, es waren mit einer neuwertigen, geladenen Batterie = 14.84V bei ca. 3000 - 4000 U/min.

Habe bei SCK dann nach den Spezifikationen gefragt, die meinen: 14.4 - 14.8V. Das ist aber eine recht üppige Toleranz, und da fängt aber der gemeine Bleiakku schon das Gasen an.

Hätte ich mal vorher gefragt.

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb Matt44:

 

 

vor 23 Stunden schrieb Matt44:

 

Ja, habe ich gemacht, es waren mit einer neuwertigen, geladenen Batterie = 14.84V bei ca. 3000 - 4000 U/min.

Habe bei SCK dann nach den Spezifikationen gefragt, die meinen: 14.4 - 14.8V. Das ist aber eine recht üppige Toleranz, und da fängt aber der gemeine Bleiakku schon das Gasen an.

Hätte ich mal vorher gefragt.

 

 

 

 

 

14,8V Ladeschlußspannung ist viel zu viel. So viel darf kein Regler machen!

Hast du bei eingeschaltetem Licht gemessen?

Ohne Licht kannst du da nämlich noch mal was draufpacken.

Dann kocht deine Batterie nach kurzer Zeit.

Share this post


Link to post

LTH hat den BGM-Regler anstandslos zurückgenommen. 

 

Und jetzt: nochmal versuchen ? Ist  aber nach der Aussage von SCK, wonach die Ladeschlusspannung zwischen 14.4.-14.8V liegt, eher schwierig, sonst hätte ich ja noch einen Ausreißer in Erwägung gezogen.  Oder sind die Toleranzen hier so (auch beim Ori Regler ?),  was ich mir aber eigentlich nicht vorstellen kann.

 

Weiß jemand, was der Ori Regler für eine Ladeschlusspannung  DC hat ? Spezifikationen habe ich keine gefunden.

Und dann bräuchte ich einen GGM B+C ?

 

 

 

 

Edited by Matt44

Share this post


Link to post
Am ‎16‎.‎02‎.‎2019 um 18:25 schrieb Matt44:

 

Vielleicht noch eine Frage: sinkt die Ausgangsspannung DC, wenn der AC Ausgang mit Verbrauchern belastet wird, hier also Hauptscheinwerfer und RüLi ? 

 

 

Das hast du übrigens richtig erkannt.

 

Ja. Für deine Lichtmaschine (ZGP 5-Kabel) wäre  der GGM B+C der richtige.

Share this post


Link to post

 

Normalerweise sollte man davon ausgehen, daß die 14,4V Ladeschlußspannung nicht überschritten

werden. Hast du denn richtig gemessen? Ist dein Meßinstrument genau? Hast du das mal überprüft?

 

Ich habe meinen Regler für Vespa selber gebaut. Es sind jedoch zwei separate Regler. Einer für AC und einer für DC, den Laderegler.

Ich mußte feststellen, daß AC-Verbraucher sehr wohl die Ladespannung beeinflussen. Aber  je besser die Ladeschaltung

im Regler ist, desto geringer wird die Differenz der Ladeschlußspannung infolge verschiedener Belastungszustände auf der AC-Seite.

Inwieweit die vielen Regler-Hersteller das in ihren Reglerschaltungen berücksichtigen, kann ich nicht sagen.

Verschiedene Hersteller, verschiedene Schaltungsentwürfe!

Wer bei der Konstruktion von elektronischen Schaltungen befähigter ist als der andere

und wie gewissenhaft er bei der Festlegung der Ladeendspannung war, läßt sich so einfach nicht  sagen.

Die Bauteile an sich kosten nicht viel. Da kann man schon gutes Geld mit verdienen.

 

Wenn kein Anlasser an Bord wäre, könnte man notfalls zwei Dioden (5A), gegeneinander gepolt vorweg an + Batterie schalten.

Dann wären es 0,7V weniger Ladespannung. Das denke ich mir aber nur eben mal so, weiß auch nicht, ob's geht.

Ich habe es nicht ausprobiert, zudem wäre das Pfusch.

 

Meinen DC-Regler habe ich so eingestellt, daß auch ohne AC-Licht, die Batterie gerade nicht überladen werden kann.

Ansonsten wirken sich  AC-Laständerungen auf die Ladespannung nur sehr gering aus.

 

 

 

Share this post


Link to post
vor 19 Stunden schrieb Don:

Normalerweise sollte man davon ausgehen, daß die 14,4V Ladeschlußspannung nicht überschritten

werden. Hast du denn richtig gemessen? Ist dein Meßinstrument genau? Hast du das mal überprüft?

 

Mein  Messgerät ist zwar kein Fluke, aber mittleres Preissegment und mehrfach abgeglichen, sollte also stimmen.

Gemessen habe ich bei ca. 3000-4000 U/min, Regler war an Blau/schwarz ZGP angschlossen, AC war ne 20W Birne dran, sonst nix. Motor lief im Ständer.

DC auf eine vollgeladene Batterie und neuwertige Sip Vlies Batterie = 14.84V, DC ohne Last, nur Batterie.

Spannung wäre wohl noch weiter angestiegen.

Naja, da ist ja auch alles keine Raketentechnik, aber eine Ladeschlussspannung von <14,8V erschien mir hat schon recht hoch. Schade, der Regler schien gut verarbeitet, klein und mit allem Zubehör.

Schreibe ev. nochmals SCK an für einen weiteren Versuch oder halt Pia Reger. Aber zuerst messe ich den mal an meiner Elestart Lusso, bin mal gespannt, was da DC rauskommt.

 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Matt44:

 

Naja, da ist ja auch alles keine Raketentechnik, aber eine Ladeschlussspannung von <14,8V erschien mir hat schon recht hoch. Schade, der Regler schien gut verarbeitet, klein...

 

Klein ist nicht unbedingt gut. Erstmal wird da nicht viel drin sein an elektronischen Bauteilen und zum anderen wäre ein größeres Gehäuse auch besser für die  Wärmeableitung.

 

Auf den Motelek-Seiten ist so ein  Innenleben für eine Ladeschaltung abgebildet. Wenn der Hersteller  wirklich nur diese paar wenigen Bauteile für seinen Regler verwendet, ist nicht viel  davon zu erwarten. Für einen annähernd AC-rückwirkungsfreien Laderegler braucht es etwas mehr. Ich war erstaunt, als ich letztes Jahr einen Regler mit den vorgegebenen Werten  an der Vespa überprüft hatte. Erst eine verbesserte Z-Dioden bzw. Z-Diodenschaltung brachte zufriedenstellende Ergebnisse.

 

Nimm besser einen Regler mit mehr Gewicht und ordentlich Kühlkörper dran.

 

 

 

 

  

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb Don:

  

 

Am ‎12‎.‎03‎.‎2019 um 11:22 schrieb Matt44:

 

 

DC auf eine vollgeladene Batterie und neuwertige Sip Vlies Batterie = 14.84V, DC ohne Last, nur Batterie.

Spannung wäre wohl noch weiter angestiegen.

 

Ja, das denke ich auch.

 

In deinem Regler wird für die Batterieaufladung ganz primitiv nur eine Diode drin sein und ein Vorwiderstand, schätze ich mal.
Dann läd die Batterie bei laufendem Motor ungeregelt weiter und weiter und immer weiter mit wenig Ladestrom und schaltet überhaupt nicht ab. 

...ist wohl auch so gewollt?

 

Ich hatte mich gerade letztes Jahr intensiv mit dem Laderegler  beschäftigt.

 

Auf den Bildern sieht man zwei funktionierende Laderegler. Der AC-Regler sitzt separat an anderer Stelle.

Zu erkennen sind Bauteile, die für eine weitgehend rückwirkungsfreie und präzise Spannungsregelung erforderlich wären.

Für einen sehr guten Regler, völlig temperaturunabhängig und zusätzlich mit Einstellmöglichkeit der Ladeschlußspannung,
wäre noch etwas mehr Schaltungsaufwand erforderlich. Auf dem Bildern sieht man nur das absolute Minimum.

Aber das genügt auch schon für einen brauchbaren Regler! Paßt nur nicht in so ein  kleines Gehäuse.

 

Immerhin hast du schon mal was gemerkt, was den anderen hier noch gar nicht aufgefallen ist.

Dann wünsche ich noch alles Gute beim Reglerkauf.

 

LG

 

HWR Außenansicht.jpg

Platine HWR.jpg

HWR offen.jpg

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Don:

In deinem Regler wird für die Batterieaufladung ganz primitiv nur eine Diode drin sein und ein Vorwiderstand, schätze ich mal.
Dann läd die Batterie bei laufendem Motor ungeregelt weiter und weiter und immer weiter mit wenig Ladestrom und schaltet überhaupt nicht ab. 

...ist wohl auch so gewollt?

 

Ich hatte mich gerade letztes Jahr intensiv mit dem Laderegler  beschäftigt.

 

Was soll Deine "schätze ich mal " Aussage? Mit Mutmaßungen ist doch hier niemandem gedient. Wenn der Kokusan-Regler tatsächlich so "ganz primitiv" aufgebaut wäre, hätte der Ewald Rosner = www.Motelek.net  (der versteht wirklich etwas von den Dingen) sicher bemerkt und auch so erwähnt, wie er es bei anderen Billig-Chinakrachern (z.B. HIER) auch getan hat.

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb T5Rainer:

 

Was soll Deine "schätze ich mal " Aussage? Mit Mutmaßungen ist doch hier niemandem gedient. Wenn der Kokusan-Regler tatsächlich so "ganz primitiv" aufgebaut wäre, hätte der Ewald Rosner = www.Motelek.net  (der versteht wirklich etwas von den Dingen) sicher bemerkt und auch so erwähnt, wie er es bei anderen Billig-Chinakrachern (z.B. HIER) auch getan hat.

 

 

"schätze ich mal" ist eine nachvollziehbare und angemessene Aussage. Ich weiß wirklich nicht, was in diesem Fremdregler drinnen ist. Aber erwartest du im Ernst von mir, daß ich extra für dich einen solchen Regler kaufe, die Vergußmasse rauskratze, die Bauelemente rausnehme, ausmesse, um dich dann mit Ergebnissen zu konfrontieren,  für dessen Beurteilung dir die Fähigkeiten fehlen? Du bist ja gut!:muah:  Anhand der von Matt44 durchgeführten Messungen ist durchaus auf die verbauten elektrischen Komponenten zu schließen.

Damit kann, wie im Topictitel gefragt, auf einfache Art und Weise auf die Qualität des Reglers geschlossen werden. 

 

 

Wo Herr Rosner  Schwerpunkte  setzt in seinen Ausführungen,  liegt einzig in seinem Ermessen.

Edited by Don

Share this post


Link to post

Die  Bauteile auf den Bildern passen nicht in ein so kleines Reglergehäuse.

Dazu käme noch der AC-Reglerteil. Zu dieser Erkenntnis sollte auch ein Nichtfachmann  kommen.

Warum tust du dich damit so schwer?

 

Mutmaßungen, warum Herr Rosner sich nicht zu dem in Rede stehenden Regler geäußert hat,

sind  unprofessionell. Zur Funktion des Reglers sagen sie nichts aus.

Wenn keine Innenschaltung vorhanden, muß halt gemessen werden.

 

Matt44 war der erste hier, der mal was gemerkt hat.

 

 

 

Share this post


Link to post

Hallo, 

 

bin ein Elektrik-Ei und muss an meiner Spezial Blinker nachrüsten.

DC ausschließlich für kleine LED Blinker, 1,4W/Stk.

Verbaut ist eine V-Tronik, Batterie muss miniklein sein zb geht diese hier?

Laderegler sollte auch klein sein, Kokusan sollte passen? Ist dieses BGM Ding ein Kokusan?

Was brauch ich dann noch? Schalter für nach der Batterie? fliegende Sicherung mit x Ampere?

 

Gruß

Edited by ösirally200

Share this post


Link to post
Am ‎26‎.‎03‎.‎2019 um 16:27 schrieb ösirally200:

Hallo, 

 

bin ein Elektrik-Ei und muss an meiner Spezial Blinker nachrüsten.

DC ausschließlich für kleine LED Blinker, 1,4W/Stk.

Verbaut ist eine V-Tronik, Batterie muss miniklein sein zb geht diese hier?

Laderegler sollte auch klein sein, Kokusan sollte passen? Ist dieses BGM Ding ein Kokusan?

 

Gruß

Frag doch mal Matt44, ob er den Kokusan-Regler noch hat. Wenn ja, dann wird er ihn dir bestimmt gern verkaufen.

Immerhin macht er die Batterie gut voll, soweit ich das verstanden habe.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.