Jump to content

Vergaser läuft aus


El Horny
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

Am Wochenende wollte ich endlich mal eine Leistungsmessung von meiner PX200 machen.

Leider hat es schon beim Warmfahren sehr stark aus einem der Überlaufschläuche gesifft. Bei der Messung ist ein richtiger Strahl heraus gelaufen und der Motor ist bei hoher Drehzahl total Überfettet. Was sich aber nur bei höheren Drehzahlen bemerkbar gemacht hat, im Leerlauf sifft nix.

 

Also hab ich heut noch mal den Vergaser auseinander gebaut um mir klar zu werden für was diese drei Überläufe zuständig sind.

Wenn ich das richtig verstanden habe ist jeder für eine andere Pegelhöhe des Benzins zuständig!?

Was aber komisch ist, dass es nur aus dem mittleren läuft, es müsste dann doch auch aus dem niedrigsten laufen?

Auf dem Bild ist es der Überlauf den man direkt sieht

 

 

Ich hab mal den Schwimmerstand verändern, was aber nichts geholfen hat. Schwimmernadel und -sitz sehen gut aus.

 

An was kann es noch liegen

 

MFG Tobi

 

Ah mein Setup:

Malossi 211

Gelipptewelle 60 mm

MRP Ansauger

S&S Lefthand

35 Mikuni von Cagiva Mito

elek. Benzinpumpe

 

post-36167-0-73448400-1379343641_thumb.j

Link to comment
Share on other sites

Mach den Anschluss dicht!

 

guter plan.

manchmal können die überläufe wie eine schüttelpumpe wirken (nein - das ist keine steilvorlage). durch die vibrationen schäumt der sprit immer weiter auf.

ein überlauf sollte allerdings zum entlüfen immer offen bleiben. sonst läuft kein sprit nach...

Link to comment
Share on other sites

Der Mikuni hat drei Überläufe/Anschlüsse, ich hatte bei meinem Mikuni das selbe Problem und hab den selben überlauf dicht gemacht! Lief ein Jahr ohne Probleme,...

Wenn dir beim verschließen bei den anderen 2 Schläuchen nichts rauskommt, würde ich es mal so fahren und die Kerze beobachten,...

Edited by Tommylion
Link to comment
Share on other sites

ich vermute mal, dass der vergaser gegen den ansaugstutzen gesetzt wurde und somit die ganzen motorvibrationen direkt abbekommt. zwischen ansaugstutzen und gaser sollten ca. 5mm luft verbleiben, damit das gummi die vibrationen aufnehmen und dämpfen kann.

in verbindung mit einer nicht so toll gewuchteten welle wäre das unbedingt von nöten.

Link to comment
Share on other sites

 

35 Mikuni von Cagiva Mito

elek. Benzinpumpe

 

 

ist da ev. schwimmernadelventilmäßig was anderes drinne ?

ist kreislauf der benzinpumpe richtig verlegt ?

 

ich hab noch nie prob´s mit überlaufen beim 35´iger tmx gehabt, nur wenn versehentlich falsch angeschlossen/verbaut war

Link to comment
Share on other sites

wenn's an den Überläufen raussifft KANN doch eigentlich die Nadel nicht korrekt abdichten, richtig?

heißt also entweder die Nadel ist hinüber oder wie Pien schreibt: Benzinpumpe nicht korrekt angeschlossen bzw. Bypass funzt nicht wie er sollte.

Link to comment
Share on other sites

So konnte heute mal ein bisschen rumprobieren.

 

Als erstens hab ich mal den Verbindungsgummi angeschaut, zwischen Gaser und ASS war ca 10mm Platz. Sollte dann passen.

Mir ist auch aufgefallen das der Vergaser im Leerlauf stärker vibriert als bei hohen Drehzahlen. Kann ich dadurch das Aufschämen bei höherer Drehzahl ausschließen? Da er ja im Leerlauf nix ausläuft.

 

Durch Verschließen des Überlaufs, hat es angefangen aus dem anderen raus zu laufen.

 

An meine Benzinpumpe habe ich keinen Bypass, da es eine von einem Motorrad ist die bei einem bestimmten Druck abschaltet.

Sollte dann nicht benötigt werden, richtig?

 

Hab heute auch noch einen normalen 35 Mikuni (Benz. Anschluss auf der linken Seite und kleine NDs) von einem Kollegen bekommen zum testen. Hatte mit dem die gleichen Probleme, Benzin läuft wieder aus dem gleichen Überlauf. Das Siffen ist auch kein tröpfeln sondern eher ein Strahl, wie wenn man den Benzinhahn aufmach und einfach auslaufen lässt.

 

Hab dann mal als Versuch das Messing teil zum einstellen der Schwimmerhöhe sehr stark verbogen, sodass die Nadel früher schließt. Dadurch ist es viel besser geworden, es war nur noch ab und zu ein leichtes tröpfeln. Die Schläuche hab ich auch noch nach oben gelegt.

 

Kann es dann sein, dass meine Benzinpumpe erst bei einem zu hohen Druck schließt und ich dadurch das Messingteil so stark verbiegen muss?

Ich hab meine Pumpe direkt an der Batterie angeschlossen, mit höherer Drehzahl steigt ja die Ladespannung. Erhöht das dann auch die Leistung der Pumpe, so das sie erst bei einem noch höheren Druck abschaltet?

 

Unterschiede in der Schwimmerkammer konnte ich zwischen den beiden Versionen nicht feststellen, nur die NDs sind anders.

 

MFG Tobi

Link to comment
Share on other sites

Der Druck der Kraftstoffpumpe muss so grob zum Schwimmergewicht und zur Größe des Nadelventils passen. DellOrto und Mikuni geben beide an, dass bei Benzinpumpe ein kleineres Ventil zu verwenden ist. Guck mal in der Literatur nach. Ich vermute da liegt das Problem.

Edited by Blue Baron
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.