Jump to content
BaziLuder

Erzbergrodeo XX vom 29.05. - 01.06.2014 (16 Roller sind dabei)

Recommended Posts

aso, am samstag ja nicht  :-D , schade , der motor mit dem anderewn puff hätte was gebracht  :rotwerd:

Bilder müssten vom Freitag sein ;-)

Share this post


Link to post

freitag sind die bilder ohne orangene weste, samstag hatte ich die weste, aber leider nur kurz 

 

meinen letzten crash hab ich gefilm, wenn ich zu hause  bin, schau ich mal, obs was geworden ist.

Share this post


Link to post

Hab glaub au kein pic mit Geschwindigkeit diesmal. Zumindest gibts da keine vorschau drauf.

Vorschau gibt´s ohne km/h, wenn Du bezahlt hast wird die km/h Zahl eingeblendet

Share this post


Link to post

Aber an 20er is scho mal a ansage für a paar Bilder ........ Jungs nächstes Jahr wieder :) und mit mehr Federweg

  • Like 1

Share this post


Link to post

Jungs nächstes Jahr wieder :) und mit mehr Federweg

....nur wenn´s original bzw. baugleiche Komponenten sind. Wenn Du da Conversions baust bist aus der Wertung raus.

Alle sollen das gleiche Handicap haben, das is ja der Witz an der Sache. ;-)

Leistung frei, aber Fahrwerk bei allen :shit:;-):laugh:

Share this post


Link to post

....nur wenn´s original bzw. baugleiche Komponenten sind. Wenn Du da Conversions baust bist aus der Wertung raus.

Alle sollen das gleiche Handicap haben, das is ja der Witz an der Sache. ;-)

Leistung frei, aber Fahrwerk bei allen :shit:;-):laugh:

Mensch Bernd du nimmst mir meine letzte Illusion vom sieg :-D :-D :-D :-D

Share this post


Link to post

das aufrüsten hat begonnen wie die spacken in den anderen serien

jetzt bist genau das dahin was uns ausgemacht hat

Share this post


Link to post

Also i mach nix; außer Kupplung und Farbe!!! :-P

Denke einmal wird mich der Berg noch seh'n! ;-)

Edited by Steiff69
  • Like 1

Share this post


Link to post

So Jungs,

 

Mein Bier hats nicht luckert gstochen, weil ich gar keins dabei hatte, aber der 125GTR Meister hat mir sehr hilfsbereit ausgeholfen. Und den Kasten alkoholfreies Bier haben wir nach einem Ausflug in die Obersteiermark wieder mit 100% Füllstand nach Hause gabracht... selber schuld.

Und @125GTR: Meine Reuse hat Wasser durch den Luftfilter gezogen, deshalb hat den Motor die Kraft verlassen am Samstag... Konstruktionsfehler meinerseits... kommt nicht mehr vor und wird behoben...

Hier noch ein schönes Action Bild, die 234km/h durch die Lichtschranke stell ich nicht ein, um bescheiden zu bleiben.

 

BIn stolz auf Euch alle und hoffe dass wir noch viele Male so einen perfektes Fahrerlager zusammenbringen, Sonne und 20°C durchgehend mit einem Schauer um 19 Uhr für 5 min und so weiter.

 

Ich fahr morgen mal in den ganz hohen Norden und schau mal was dort mit einem Lada Niva so zu holen ist.......

 

post-23313-0-56492500-1401907671_thumb.j

Share this post


Link to post

Zum thema "aufrüsten" sag i mal soviel, 200er, 177er und salvos sf moddor sind leistungsmäßig nicht gerade "identisch" trotzdem liegen die zeiten recht eng beieinander (prolog 1) und das bei einer langen strecke wo man eig. mit mehr leistung zeit gutmachen könnte. Lange bergaufgeraden. Ich bin mit deutlichem leistungsrückstand ca. 30 sek langsamer als der bazi und das führe ich jetzt ganz klar auf bernds waghalsigen fahrstil ;-) zurück.

Also mehr leistung bedeutet NICHT automatisch einen vorteil. Marios 200 geht au geil und er wurde 4.

Für mich gibts hier kein Wettrüsten, zumindest kein "notwendiges" ;-)

Share this post


Link to post

Für mich gibts hier kein Wettrüsten, zumindest kein "notwendiges" ;-)

 seh ich auch so, vielmehr werde ich aus den diesjährigen defekten lernen, und die karre optimieren

Share this post


Link to post

Genau optimieren, denke bei mir liegt hier das größte Potential in der Gewichtreduktion, müsste also einfach 10 Kg verlieren!!! :rotwerd:

Edited by Steiff69

Share this post


Link to post

so, komm grad vom Dok, hab wohl "nur" Tossy 1 an der Schulter.

 

:sneaky:

 

Da haste Glück gehabt, hab mir 2009 ein Tossy 2 abgeholt 3 Kurven vorm Ziel... da mussten die auch nix machen, Rucksackverband für 3 Wochen und dann gings schon wieder. der 3er ist doof, da muss dann Titan rein.

Gute Besserung! :thumbsup:

Share this post


Link to post

Liebe freunde der gepflegen Schaltrollervergewaltigung,

 

ich hab's genossen, die paar Tage mit euch auf dem Hügel! Auch wenns für mich nicht so gelaufen ist wie ich mir das vorgestellt habe...

 

Beim 1. Lauf leider 2 Stürze, eigentlich nicht der Rede wert- wenn sich nicht bei einem der Purzelbäume der Tankdeckel gelöst hätte. Dadurch ist mir auf knapp halber Strecke der Sprit ausgegangen - der gleiche Scheiß schon wieder? Einige von euch sind stehen geblieben, aber ich wollte euch eure Zeit nicht versauen - an dieser Stelle nochmal Danke fürs Spritangebot! Nach einigen Minuten nachdenken wollte ich mir das Gipfelbier aufmachen, ich war fix der Meinung dass die Stelle der Gipfel für den Tag ist, warum also nicht. Rucksack auf, Dose rausgezogen, verdächtig leicht, scheiße. Hat mir doch glatt irgendein Werkzeug das Gösser aufgestochen! Moral zu diesem Zeitpunkt so ca. auf minus 23, da hör' ich einen alten Crosser mit brutalen Fehlzündungen die Serpentinen hochkämpfen. Der Typ verreckt doch tatsächlich 5m neben meiner Vespa, ich frag' ihn ob er Werkzeug braucht, er verneint- Zündung komplettausfall, da ist nix zu machen. Also um Sprit angeschnorrt  (Falls du mitliest, Startnummer 9irgendwas, das Bier dass ich dir noch schulde hab' ich nicht vergessen!) und den Berg hochgetuckert, die Zeit ist eh schon im Arsch, da brauch' ich mich nicht auch noch verletzen.

 

Beim zweiten Lauf war ich im Langsamen Teil meiner Meinung recht gut unterwegs, nach dem Steilhang 125 GTR überholt, der an irgendeiner Gatschhupfn nicht vorbeikam. Dann Attacke, weil wir sind ja nicht umsonst da, da soll schon eine anständige Zeit stehen. Eine Stück Autobahn und eine Kurve später hab' ich dann ein Schlagloch mit doch recht viel Gas mitgenommen, geschätzt 80-90 oder so, dass mir das Hinterrad ordentlich vom Boden entfernte. Kein Problem, ist ja nicht das Erste Mal, passiert Ständig, also draufbleiben- leider bin ich direkt in das Zweite Schlagloch dahinter eindetoniert, über den Lenker abgestiegen und mit Helm und Brustpanzer auf dem Schotter gelandet. Luft weg, erstmal hinlegen. Gernot kommt vorbei, ich versuch' ihm zu sagen dass alles gut ist, leider ist das nicht so einfach wenn man nach einem Schlag auf den Oberkörper um Luft ringt. Ich schaffe es Gernot irgendwie verstädnlich zu machen dass ich OK bin und die Vespa aus der Fahrspur muss, er hebt an, meint "so kannst nimmer weiterfahren, das Kuluseil ist gerissen". Nach näherer Betrachtung war dann doch ein bisserl mehr am Moped kaputt. Scheiße! Wie ich da so lieg' kommt Bernd mit einem brutalen Tempo auf uns zu, und legt sich Gott sei Dank nicht hin, er hätte mich ziemlich sicher mitgenommen. Also Moped stehen lassen, ab zum Notarzt (Hand ist irgendwie komisch) und runter ins Fahrerlager. DNF, Scheiße!

 

Vielen Dank an Alle!

 

Top Organisation, Danke für den privaten Krankentransport, geniales Chili, traum Schichtfleisch / Paprikasalat, und natürlich auch Borletti als mein Teilesponsor :-D

 

Der Hand gehts mittlerweile fast wieder gut, meine Eier spür' ich auch wieder - Erzbergroden XXI Kann kommen!

Edited by 50s-bastler

Share this post


Link to post

so, komm grad vom Dok, hab wohl "nur" Tossy 1 an der Schulter.

 

:sneaky:

Muss ich googeln oder klärst Du hie auf, was das ist. :rotwerd:  Auf jeden Fall gute Besserung. :cheers:

 

Zum thema "aufrüsten" sag i mal soviel, 200er, 177er und salvos sf moddor sind leistungsmäßig nicht gerade "identisch" trotzdem liegen die zeiten recht eng beieinander (prolog 1) und das bei einer langen strecke wo man eig. mit mehr leistung zeit gutmachen könnte. Lange bergaufgeraden. Ich bin mit deutlichem leistungsrückstand ca. 30 sek langsamer als der bazi und das führe ich jetzt ganz klar auf bernds waghalsigen fahrstil ;-) zurück.

Also mehr leistung bedeutet NICHT automatisch einen vorteil. Marios 200 geht au geil und er wurde 4.

Für mich gibts hier kein Wettrüsten, zumindest kein "notwendiges" ;-)

Hey, was heißt hier waghalsig, wenn ich das bin, bist Du des vielleicht nur a weng weniger, sonst wären´s mehr als 30 Sekunden.

Nach oben raus steigt die Gefährlichkeit exponentiell zum Zeitgewinn an.

 

Zum Thema Leistungssteigerung:

Mehr Leistung heißt nicht automatisch sicherer Gewinn.

Mehr Leistung heißt (neben höherer Geschwindigkeit auf den Geraden)

...mehr Belastung auf Mann und Maschine.

...größere Gefahr von Reifenplatzern

...größere Gefahr von verdengelten Felgen.

...größere Gefahr von Materialversagen, sprich Schwingen- Motorblockriss.

...schlechteres Umfahren von Hindernissen, weil Reaktionszeit durch schnellere Annäherung kleiner wird.

...Kontrollverlust in den Bodenwellen, weil man nicht mehr rechtzeitig langsam werden konnte.

...höhere Wahrscheinlichkeit von Stürzen mit anschließender Fahruntüchtigkeit.

 

Also ich finde nach wie vor alles offen, solange jeder das original Fahrwerk hat und mit keiner Konversion daher kommt.

Als Paradebeispiel möchte ich meinen Sturz letztes Jahr anführen, schnelle Geschwindigkeit im Schotter, Felge verbogen, 50 Minuten durch Dengelei mit Steinen verloren, Rennen verloren. Steiff hat gewonnen, mit langsamer Fahrweise. Beim ESC wäre so eine Konstellation nicht denkbar.

 

Klar hab ich Vorteile mit mehr Dampf, aber meine Nachteile steigen durch die höhere Geschwindigkeit auch.

Leistung kann hier Vorteil und Nachteil sein, deshalb seh ich´s gelassen.

Außerdem möchte ich den Enduros und Crossern zeigen, dass wir keine lahmen Muschifön´s sind. :devil::cool:

 

 seh ich auch so, vielmehr werde ich aus den diesjährigen defekten lernen, und die karre optimieren

Na hast es jetzt kapiert und nächstes Jahr endlich Drehmomentmotor ohne Reso... ;-)

Share this post


Link to post

Wie ich da so lieg' kommt Bernd mit einem brutalen Tempo auf uns zu, und legt sich Gott sei Dank nicht hin, er hätte mich ziemlich sicher mitgenommen.

An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass an der Stelle am Freitag noch kein Schlagloch war, es am höchsten Punkt in leichter Linkskurve war und ich wirklich im 4ten Gang ankam. Rechts am Rand hab ich Michl und Gernot stehen sehen und noch 2-3 Leute.

Fakt ist, das mein Riss im Block sicher von der Stelle kommt und Gott bin ich froh einen Largeframe-Block gehabt zu haben der doch massiver gebaut ist. :inlove:

Share this post


Link to post
  • Tossy I = kleine Einrisse der Bandstrukturen (nur konservative Behandlung notwendig)
Tossy II = größere Einrisse bis Teilrupturen der Bandstrukturen (operative Behandlung optional, aber selten)Tossy III = Komplettruptur der gesamten schulterstabilisierenden Bandstrukturen (operative Behandlung kann bei jüngeren Patienten empfohlen werden, aber auch konservative Behandlung ist möglich).

 

 

 

Die Schultereckgelenksprengung (AKG-Sprengung) wird nach Tossy (1963) in drei Schweregrade eingeteilt:

  • Tossy I: Zerrung/Teilruptur des akromioklavikulären Kapsel-Band-Apparats, korakoklavikuläre Bänder nicht verletzt. Im Röntgenbild („Wasserträgeraufnahme“) Verbreiterung des Schultereckgelenkspalts, kein Klavikulahochstand (vergleiche Rockwood I, siehe Rockwood-Einteilung der Schultereckgelenksprengung).
Tossy II: komplette Zerreißung des akromioklavikulären Kapsel-Band-Apparats, Teilruptur der korakoklavikulären Bänder. Im Röntgenbild Verbreiterung des Schultereckgelenkspalts bei gleichzeitigem Hochstand der lateralen Klavikula um halbe Schaftbreite (vergleiche Rockwood II, siehe oben).Tossy III: komplette Zerreißung des akromioklavikulären Kapsel-Band-Apparats und der korakoklavikulären Bänder. Im Röntgenbild Verbreiterung des Schultereckgelenkspalts bei gleichzeitigem Hochstand der lateralen Klavikula um eine ganze Schaftbreite oder mehr (vergleiche Rockwood III–V, siehe oben).

In der Klassifikation nach Tossy wird nicht unterschieden zwischen den reinen Zerreißungen des korakoklavikulären Bandapparats und der zusätzlichen Ruptur der Fascia deltoideotrapezoidalis, bei deren zusätzlichem Vorliegen das Ausmaß der Instabilität nicht nur in kraniokaudaler Richtung größer wird, sondern auch noch eine Instabilitätskomponente in anteroposteriorer Richtung auftritt (vergleiche Rockwood V bzw. IV, siehe oben). Da diese zusätzlichen bzw. ausgeprägteren Instabilitäten für die Indikationsstellung zur operativen Behandlung wichtig sind, sollte heutzutage nicht mehr die Klassifikation nach Tossy, sondern die nach Rockwood (2004) benutzt werden.

Share this post


Link to post

 

  • Tossy I = kleine Einrisse der Bandstrukturen (nur konservative Behandlung notwendig)
  • Tossy II = größere Einrisse bis Teilrupturen der Bandstrukturen (operative Behandlung optional, aber selten)
  • Tossy III = Komplettruptur der gesamten schulterstabilisierenden Bandstrukturen (operative Behandlung kann bei jüngeren Patienten empfohlen werden, aber auch konservative Behandlung ist möglich).....

:aaalder: ...nächstes Jahr dürft Ihr gewinnen, ich mach langsam. :rotwerd:

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.