Jump to content
Kebra

Nachpatinieren

Recommended Posts

Am 18.7.2018 um 18:05 schrieb Hard:

Einfach mal in die Spülmaschine packen.

 

Trittleistenendstücke, von links nach rechts:

Neu/Repro, 1 Geschirrspülerdurchlauf, 2 Geschirrspülerdurchläufe, Patina am Originalteil

Patinieren_01.thumb.jpg.a96fb01340d78e30f55462643abbb08f.jpg

  • Like 1
  • Thanks 1

Share this post


Link to post
vor 13 Stunden schrieb hito.de:

 

Trittleistenendstücke, von links nach rechts:

Neu/Repro, 1 Geschirrspülerdurchlauf, 2 Geschirrspülerdurchläufe, Patina am Originalteil

Patinieren_01.thumb.jpg.a96fb01340d78e30f55462643abbb08f.jpg

Probier mal Salzsäure ausm Baumarkt.

Funktioniert 1A.

Nur nicht allzulange einwirken lassen.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb shanana:

Probier mal Salzsäure ausm Baumarkt.

Funktioniert 1A.

Nur nicht allzulange einwirken lassen.

...hab ich gerade gemacht, da bekommt man tatsächlich schöne Ergebnisse hin. Nach dem Einpinseln einfach nach Bedarf mit Schleifpapier bearbeiten...

aber auf Belüftung achten (auch bei 25%iger Säure)!

Share this post


Link to post

Mein Geschirrspüler läuft sowieso alle paar Tage, da hab ich‘s testweise einfach mal mit reingeworfen. 

Habt Ihr Bilder von euren Ergebnissen?

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb hito.de:

Mein Geschirrspüler läuft sowieso alle paar Tage, da hab ich‘s testweise einfach mal mit reingeworfen. 

Habt Ihr Bilder von euren Ergebnissen?

 

  • Like 1

Share this post


Link to post

Kann mir einer Sagen ob bei der 1. Serie die Alu Teile eine andere oder keine Grundierung bekommen haben? Meine 64er hat Nussbraun an allen Blechteilen nur bei den Alu teilen kann ich kein Nussbraun erkennen... Wo sind die Fachleute? 

Share this post


Link to post

Hatte ich anfangs auch gedacht ohne

Grundierung weil ich keine gefunden hatte.

Ist aber definitiv grundiert.

Auf Alu hebt die Grundierung nicht so gut

wie auf Stahl. Geht dann gerne zus.mit

dem Lack ab. Bleibt dann nur blank übrig.

Share this post


Link to post

Ich hab es bei einem gemacht 

Drahtbürste/ Stahlwolle / Öliger Lappen und vorsichtig Heißluftfön

 

danach sieht er verkratzt , schmutzig und nicht mehr so neu weiß aus 

Share this post


Link to post

Der Spiegel sollte einfach in die Jahre gekommen sein. So habe ich’s mir vorgestellt.

 

Ich habe am letzten Wochenende einen Spiegel testweise angeschliffen mit Schleifpapier (grob) und Essig, Salz besprüht. Leider ist das Ergebnis grünlich geworden. 

 

Ich werde nicht mehr so grob anschleifen. Dachte diesmal mit Scotch (wie Stahlwolle oder Stahlfließ) und nur leicht. Weiß nicht ob ich wieder so ne Salzsäure nehmen sollte dazu. 

Share this post


Link to post
vor 23 Minuten schrieb raimi-27:

Leider ist das Ergebnis grünlich geworden. 

Verchromter Spiegel? Da ist unter dem Chrom eine Nickel- und eine Kupferschicht.

Share this post


Link to post

@nasobem Genau.

 

Darum bin ich unentschlossen ob ich wieder Salzsäure nehmen soll.

Denke eher feines Schleifvlies und nur leicht drüber gehen fertig. 

Edited by raimi-27

Share this post


Link to post

Du meinst den Spiegel (nur das Glas) anschleifen?

Würde ich nur an den Rändern machen.

 

Ansonsten mit einer kantigen Feile geziehlt Krazer reinmachen.

Ein paar wenige. Und immer SO "Abnutzungen" machen, wie sie

auch in echt hätten passieren können.

Authentisch eben....d.h. wie ein Detektiv die Dinge genau beobachten/beachten,

und dann die gewonnene Erkentnis umsetzen.

Mit welchen Mitteln erreiche ich genau diese oder jene Optik....?

Dann klappt das auch.

 

Also, Bilder erstmal studieren von Gammelreusen o.ä.

:-D:cheers:

Share this post


Link to post

Da die Halterung (nehme ich an) auch eine Nickel/Kupferschicht ist, werde ich mit einem Schleifpapier nicht mehr drüber gehen. Evtl mit einem Schleifvlies und hier ganz leicht. 

 

An an der Rückseite (Kunstoff) da wäre so eine Herangehensweise wie bei @ANDY81 zum überlegen. 

 

Aber ich werde mal die Patina Spiegeln mir anschauen auch.

Share this post


Link to post

Ich plane momentan das Nachpatinieren eines Lenkers. 

Hat jemand ne Idee, wie man Lack-Abplatzer wie auf dem Bild hier künstlich erzeugen kann? Fett auftragen eignet sich denke ich nicht für so feine Abplatzer: 

 

Bild kommt aus Flickr:

 

Vespa

 

Share this post


Link to post

Nimm ein Brettchen und haue da unregelmäßig Spax oder Dachpappenägel rein,

die mit dem großen Kopf. Dann über die eingeschlagenen Nägel wieder ein Brettchen drauf.

Spaxen, Leimen, kleben, wie auch immer. Bei Sax brauchts das natürlich nicht, das 2.Brettchen.

Damit kannst du dann genüßlich auf deinem Lenker rumkloppen.

Tests im Vorfeld an einem Musterstück wäre hier dienlich.

 

Ach ja, und schön dünn lackieren.

Und die richtige Grundierung in O-Farbgebung darunter, sonst wird das nix...

Edited by Kebra
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Danke schon mal! 

 

vor 5 Stunden schrieb Kebra:

Ach ja, und schön dünn lackieren.

Und die richtige Grundierung in O-Farbgebung darunter, sonst wird das nix...

 

Hat der Lenker bei der VNB1T eine andere (weiße) Grundierung hat als der Rest des Rollers, der ja in Nussbraun grundiert ist? 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.