Jump to content

195er/225er MBGM Racetourkits - Daten, Zahlen, Fakten


BFC2
 Share

Recommended Posts

Der PWK ist perfekt geeignet für unsere Motoren.

Das hat sich nach unserer Alpentour am Wochenende wieder mal bestätigt. Egal auf welcher Höhe,Temperatur, strömender Regen oder Sonnenschein. Mein Roller lief super, hatte Standgas, kaum spürbaren Leistungsverlust auf über 2000m und einen Verbrauch von ca 4,5l 

Auch das Starten nach bergauf Serpentinen Knallgas war überhaupt kein Problem.

So richtige  Probleme gab es bei allen 9 Motoren nicht.

Es gab einen SH, und mehrere PHBH

Die Phbh qualmten mit zunehmender Höhe ordentlich, liefen aber trotzdem nicht schlecht.

6,5-7 Liter ging aber bei denen auch durch, was ja auch nicht wild ist.

Egal welchen Vergaser man nimmt, es wird immer Leute geben die den super finden und andere die überhaupt nicht damit zurecht kommen. Die zig Vergasertopics belegen das ja auch.

  • Like 4
  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat floryam folgendes von sich gegeben:

Du lügst wie gedruckt!

Mein PHBH30 hat mit Mugello so 5- 5,5 verbraucht.

🥂

Du hast ja auch nur Rosé getankt.

Das zählt nicht.

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

Wenn ein gaser auf irgendeinem setup mehr verbraucht als ein anderer liegt das eher an der individuellen bedüsung als am vergaser ansich...

 

Pwk find ich geil weil die halt kurz sind, aufpassen muss man aber bei der spritversorgung die Schwimmerkammer ist halt klein.

 

Phb allgemeinen find ich geil weil wirklich alles an denkbare an Nadeln gibt. Unds mischrohr geschraubt ist.

 

Habe ja mittlerweile einiges an Schlitzgesteuerten Lambretta Motoren abgestimmt.

Man bekommt sicher beide typen sauber ans laufen

Ohne Warmstartproblem, mit niedrigem Verbrauch und ohne viertakten aufm Pass.

 

Ist halt geschmack und Erfahrungssache.

 

Mikuni hab ich jetzt hier net erwähnt habe ich nur als 35er aufm Monza, läuft top, hatte ich halt nie links...

 

 

Unterm Strich würde ich wenns vom Platz her geht immer zum PHB raten. Die laufen schon mit Internetbedüsung eigentlich immer, und wenn mans genau aufm Punkt haben will gibts wirklich alles an abstimmungszeugs gut verfügbar und auch net teuer.

 

Ein PHB mit vollem düsen und naldelsortiment und von mir aus 3 mischrohren ist unterm Strich warscheinlich günstiger als ein nackter originaler keihin....

 

 

 

 

 

 

Edited by Werner Amort
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Für son Minderleistungs RT reicht auch ein Jetex... von mir aus in 24mm...

 

Ich würde auch jedem zum Dellorto raten, 25er für den 195cc, 28/30 für den 225cc, über Knie mit Remotefilter. 

 

Für mehr ist der RT otb eh nicht

 

Man kann sich auch gerne die MB-Seiten dazu durchlesen. Steht alles dort, inklusive Startbedüsungen....

 

 

 

Edited by dolittle
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat dolittle folgendes von sich gegeben:

Für son Minderleistungs RT reicht auch ein Jetex... von mir aus in 24mm...

 

Ich würde auch jedem zum Dellorto raten, 25er für den 195cc, 28/30 für den 225cc, über Knie mit Remotefilter. 

 

Für mehr ist der RT otb eh nicht

 

Man kann sich auch gerne die MB-Seiten dazu durchlesen. Steht alles dort, inklusive Startbedüsungen....

 

 

 

Beim stainless Marc stehen aber viele Märchen

  • Like 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Man sollte mehr zur Hörigkeit tendieren, eine bestimmte Vergasermarke liken und dieser folgen.

Ich bin so ein Typ.

 

Keihin-PWK ist für mich in allen Lebenslagen the one and only. Teuer, japanisch (daher klein gewachsen), devot und verrichtet seine Arbeit still im Verborgenen, ohne Diggler-San zu stören.

 

Natürlich muss man seine japanischen Eigenarten kennen, ihn zum Öffnen auf den Kopf drehen und auch sonst in der Lage sein, auf seine Hinweise (die er unaufgeregt gibt) angemessen zu reagieren.

 

Nie ließ er mich im Stich und stellte ausreichend Leistung und schnelles Ansprechverhalten von Stage IV über Mugello 186 bis zu SR225 zur Verfügung.

Vielleicht war er im ein oder anderen Fall leicht überdimensioniert (war immer ein 28. Keihin PWK), aber das ist besser als unterdimensioniert. Sagt auch meine Frau.

 

Kauft ruhig andere Vergaser, dann bleiben mehr Keihins für mich.:cheers:

  • Like 2
  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Man sollte mehr zur Hörigkeit tendieren, eine bestimmte Vergasermarke liken und dieser folgen.

Ich bin so ein Typ.

 

Keihin-PWK ist für mich in allen Lebenslagen the one and only. Teuer, japanisch (daher klein gewachsen), devot und verrichtet seine Arbeit still im Verborgenen, ohne Diggler-San zu stören.

 

Natürlich muss man seine japanischen Eigenarten kennen, ihn zum Öffnen auf den Kopf drehen und auch sonst in der Lage sein, auf seine Hinweise (die er unaufgeregt gibt) angemessen zu reagieren.

 

Nie ließ er mich im Stich und stellte ausreichend Leistung und schnelles Ansprechverhalten von Stage IV über Mugello 186 bis zu SR225 zur Verfügung.

Vielleicht war er im ein oder anderen Fall leicht überdimensioniert (war immer ein 28. Keihin PWK), aber das ist besser als unterdimensioniert. Sagt auch meine Frau.

 

Kauft ruhig andere Vergaser, dann bleiben mehr Keihins für mich.:cheers:

Welch weise Worte!

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Habe einen RT195. Ich möchte diesen mit der BGM-Zündung mit BGM-Polrad fahren.

 

Welche Zylinderhaube und welche Lüfterradabdeckung werden empfohlen bzw. sind von der Passung her geeignet.

 

Zylinderhaube:

Ist die BSK-Zylinderhaube empfehlenswert, vor allem wenn man den Preis von 139 Euro zugrunde legt?

 

Lüfterradabdeckung:

Habe noch die originale ital. Lüfterradabdeckung für Lis (Serie3). Passt diese in Verbindung mit dem BGM-Polrad?

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Lüfterradabdeckung:

Habe noch die originale ital. Lüfterradabdeckung für Lis (Serie3). Passt diese in Verbindung mit dem BGM-Polrad?

Zumindest meine originale LIS LÜRA Abdeckung hat problemlos gepasst. Zylinderhaube brauchst Du (mit dem BGM Ansauger) eine ohne Lufthutze, ich habe die hier besorgt. Beim Auslass musste ich ein wenig wegnehmen, sonst passte sie gut.

 

Diggler und seine Adleraugen haben völlig Recht. Der Link führt zur falschen Hutze. Die, die ich bestellt hatte, ist zumindest derzeit nicht im Programm.

Edited by salami
falscher Link
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Habe einen RT195 zur erstmaligen Montage mit 58/107er BGM-Kurbelwelle (DL/GP-Konus).

 

Frage 1:

Bei dem Zylinderkit waren drei Fußdichtungen (Stärken 0,3mm, 0,5mm und 0,7mm) dabei. Welche Fußdichtung mit welcher Stärke wird bei einer gewünschten Quetschspalte zwischen ca. 1,1 - 1,3 empfohlen? Selbstverständlich werde ich das mit Lötzinn noch nachmessen, aber ein Anhaltspunkt hinsichtlich der Stärke der Fußdichtung wäre prima.

 

Frage 2:

Mit dabei ist eine Auslassdichtung für Vier-Punkt-Verschraubung des Auspuffs und wird ein BGM-Clubman V4. Ich habe schon öfter gehört, dass die Auslassdichtung nicht sehr haltbar ist.

Gibt es eine Kupferdichtung gleicher Bauart oder muss man im Falle der Verwendung einer Kupferdichtung dann auf die Vier-Punkt-Verschraubung verzichten und mit der Zwei-Punkt-Verschraubung für die Standard-Kupferdichtungen Vorlieb nehmen?

 

Danke.

Edited by Dirk Diggler
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Habe einen RT195 zur erstmaligen Montage mit 58/107er BGM-Kurbelwelle (DL/GP-Konus).

 

Bei dem Zylinderkit waren drei Fußdichtungen (Stärken 0,3mm, 0,5mm und 0,7mm) dabei. Welche Fußdichtung mit welcher Stärke wird bei einer gewünschten Quetschspalte zwischen ca. 1,1 - 1,3 empfohlen? Selbstverständlich werde ich das mit Lötzinn noch nachmessen, aber ein Anhaltspunkt hinsichtlich der Stärke der Fußdichtung wäre prima.

Danke.

 

Das kann dir so keiner genau sagen, woher auch?

Lass deine Fussdichtfläche am Block 0,1mm tiefer oder höher sein.... Dann passt das mit den tollen Tipps nicht mehr.... 

Musst einfach ausprobieren.... Fang halt mit der 0,5mm Fudi an, und schau was sich an QS einstellt.... 

je nachdem kannst dann 0,2mm hoch oder runter mit den anderen Fudis...... 

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben hat dolittle folgendes von sich gegeben:

 

Das kann dir so keiner genau sagen, woher auch?

Lass deine Fussdichtfläche am Block 0,1mm tiefer oder höher sein.... Dann passt das mit den tollen Tipps nicht mehr.... 

 

Echt, die Weltfirma BGM arbeitet derart ungenau, dass es zu 0,1mm-Unterschieden in der Fertigung kommt? Ich flippe aus!

Link to comment
Share on other sites

Ich glaube, der meint den Innocenti und seine Motorblöcke... (wobei bei meinem RT sind linker und rechter Überströmer auch 1/10 unterschiedlich hoch) 

Bau ohne zusammen und Mess den Kolbenunterstand. Mit dem Kopfabsatz kannst dann die notwendige erste FuDi ausrechnen. 

Edited by wasserbuschi
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Habe einen RT195 zur erstmaligen Montage mit 58/107er BGM-Kurbelwelle (DL/GP-Konus).

 

Frage 1:

Bei dem Zylinderkit waren drei Fußdichtungen (Stärken 0,3mm, 0,5mm und 0,7mm) dabei. Welche Fußdichtung mit welcher Stärke wird bei einer gewünschten Quetschspalte zwischen ca. 1,1 - 1,3 empfohlen? Selbstverständlich werde ich das mit Lötzinn noch nachmessen, aber ein Anhaltspunkt hinsichtlich der Stärke der Fußdichtung wäre prima.

 

Frage 2:

Mit dabei ist eine Auslassdichtung für Vier-Punkt-Verschraubung des Auspuffs und wird ein BGM-Clubman V4. Ich habe schon öfter gehört, dass die Auslassdichtung nicht sehr haltbar ist.

Gibt es eine Kupferdichtung gleicher Bauart oder muss man im Falle der Verwendung einer Kupferdichtung dann auf die Vier-Punkt-Verschraubung verzichten und mit der Zwei-Punkt-Verschraubung für die Standard-Kupferdichtungen Vorlieb nehmen?

 

Danke.

Zur Frage 2. Ich habe diese Dichtung seit Anfang an auf allen RT‘ s und noch nie Probleme gehabt.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich mit meiner Frage zu den Empfehlungen die Fussdichtungen betreffend, gescheitert bin und mehr als zurecht leichte Peitschenschläge bekommen habe, möchte ich in Demut eine neue, weniger polarisierende und gleichzeitig bescheidene Frage in diesen fräd reinhauchen.

 

Sticky quatscht von einem 40-Seiten booklet für den RT-Zylinder in Englisch, der dem kompletten Kit beiliegen würde.

Da ich den RT195-Zylinder nicht als Komplettkit und auf anderen Wegen erworben habe, diesen anschließend zur Verschleierung (weil gegen den Import von Feuerwaffen verstoßend) und unverbaut an einen sehr geschätzten Clubfroind verkauft und nach Wochen über einen sog. "steel deal" in Voice-of-Germany-Manier wieder zurückgekauft habe, verfüge ich leider nicht über das erwähnte booklet. Jedoch bin ich an Sekundärliteratur immer interessiert, selbst wenn mal - selten genug - kein Pornomaterial mit dabei ist.

 

Gibt es hier mir freundlich gesonnene Zeitgenossen, die über dieses booklet verfügen, es ausgelesen haben und nicht mehr benötigen, und mir dieses gegen Erstattung des Portos und einer kleinen Aufmerksamkeit von mir, überlassen und zuschicken könnten? Danke.

 

Tut mir leid für die vielen Buchstaben und den dafür belegten Speicherplatz, aber weniger Worte wären unhöflich gewesen.

Link to comment
Share on other sites

Was machst du nur den ganzen Tag in der Werkstatt? Hat dir die Nähe zur Schweiz Löcher ins Hirn geschossen? Schraub einfach du Gaul.

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Nachdem ich mit meiner Frage zu den Empfehlungen die Fussdichtungen betreffend, gescheitert bin und mehr als zurecht leichte Peitschenschläge bekommen habe, möchte ich in Demut eine neue, weniger polarisierende und gleichzeitig bescheidene Frage in diesen fräd reinhauchen.

 

Sticky quatscht von einem 40-Seiten booklet für den RT-Zylinder in Englisch, der dem kompletten Kit beiliegen würde.

Da ich den RT195-Zylinder nicht als Komplettkit und auf anderen Wegen erworben habe, diesen anschließend zur Verschleierung (weil gegen den Import von Feuerwaffen verstoßend) und unverbaut an einen sehr geschätzten Clubfroind verkauft und nach Wochen über einen sog. "steel deal" in Voice-of-Germany-Manier wieder zurückgekauft habe, verfüge ich leider nicht über das erwähnte booklet. Jedoch bin ich an Sekundärliteratur immer interessiert, selbst wenn mal - selten genug - kein Pornomaterial mit dabei ist.

 

Gibt es hier mir freundlich gesonnene Zeitgenossen, die über dieses booklet verfügen, es ausgelesen haben und nicht mehr benötigen, und mir dieses gegen Erstattung des Portos und einer kleinen Aufmerksamkeit von mir, überlassen und zuschicken könnten? Danke.

 

Tut mir leid für die vielen Buchstaben und den dafür belegten Speicherplatz, aber weniger Worte wären unhöflich gewesen.

Guckst Du Kollega...

Fitting_Instruction_c214.pdf

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 42 Minuten hat Arne folgendes von sich gegeben:

Was machst du nur den ganzen Tag in der Werkstatt? Hat dir die Nähe zur Schweiz Löcher ins Hirn geschossen? Schraub einfach du Gaul.

Ich vernachlässige Frau, Hund, Job und Garten. Gehe komplett im Hobby auf. Die Nähe zur Schweiz ist von Vorteil, wenn man mal maximal 120 km/h auf der dortigen Autobahn fahren will.

 

 

Bini Gottfriedstutz e Kiosk? Oder bini öppen e Bank?
Oder gseehni uus wines Hotel? Oder wine Kasseschrank?

 

Edited by Dirk Diggler
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.

Hello,

 

the GSF ist funded by Ads. By using an adblocker, you deprive the GSF of its livelihood.

 

Please deactivate your adblocker for the GSF in order to have access to the GSF again.

In the adblocker settings you can specify certain pages where advertisements may continue to be displayed.

OK