Jump to content
T5Pien

Nur mal schnell 'ne Elektrikfrage.....

Recommended Posts

Am 12.12.2017 um 23:21 schrieb guzzibastler:

Bei den ersten 2 Stellungen hat die Hupe den Wechselstrom für sich ganz alleine.

Bei der letzten Stellung hängen alle anderen Verbraucher (außer Bremse) auch auf dieser Spule. Wenn's dunkel und leise wird, weil sich die Anzahl der Verbraucher erhöht, dann hast du zu wenig Saft.

 

Also getestet und das. Licht wird bei Betätigung der Hupe schwächer..... Also wie Guzzibastler meint ist zu wenig Saft da. 

 

Polrad neu magnetisieren? Bringts was? 

Wer ist da zu empfehlen. Laubtec habe ich gelesen.

Die würden die zündgrundplatte glaube ich komplett durchschauen.

Oder guzzibastler hast du Möglichkeiten?  

 

Edited by Skifreerider01

Share this post


Link to post

Teste doch erstmal, was mit dem Polrad los ist!

Einfach einige Verbraucher zuschalten...z. B. weitere Glühlampen.

Dann weißt du, was die Lima noch hergibt.

 

 

Share this post


Link to post

Hi! Bitte ich muss jetzt nochmal fragen, weil die Anleitung nicht der Realität entspricht.

 

IMG_3343.thumb.JPG.206009773f26844e51898c715fe9076b.JPG

 

Rot und Blau ist klar.

Was ich nicht versteh:

Hier steht definitiv, dass Weiß-Rot durch Weiß ersetzt wurde. ICH HAB ABER WEIß-ROT!
Und es steht, dass Weiß-Gelb durch Gelb ersetzt wurde. DAS PASST. ICH HAB GELB!

 

Laut diesem Schaltplan sollte Weiß-Rot (und jetzt eben weiß, was es aber nicht ist) auf die Batterie gehen, sollte also das Spulenende sein.
Gelb würde fürs Licht verwendet werden, sollte also der Abgriff sein.

Bei allen anderen Kabelbäumen ist immer Gelb für die Batterie und Rot-Weiß fürs Licht. Also genau das Gegenteil.

 

Was ist nun der Abgriff, und was das Spulenende?

Kann ich das im Zweifelsfall irgendwie messen?

 

Danke und LG Werner

Share this post


Link to post
vor 29 Minuten schrieb roundnose:

Kann ich das im Zweifelsfall irgendwie messen?

Alte Farbgebung war:

Masse (blau) ist mit der Grundplatte verbunden

Speisespule für CDI (rot/schwarz) gegen Masse 285 Ohm

Lichtkreis rot/weiß gegen Masse 0.8 Ohm (Ende)

Lichtkreis gelb/weiß gegen Masse 0,6 Ohm (Abgriff)

rot/weiß gegen gelb/weiß 0,2 Ohm

Share this post


Link to post
Am 3.1.2018 um 20:48 schrieb T5Rainer:

Alte Farbgebung war:

Masse (blau) ist mit der Grundplatte verbunden

Speisespule für CDI (rot/schwarz) gegen Masse 285 Ohm

Lichtkreis rot/weiß gegen Masse 0.8 Ohm (Ende)

Lichtkreis gelb/weiß gegen Masse 0,6 Ohm (Abgriff)

rot/weiß gegen gelb/weiß 0,2 Ohm

Ich hab 291 / 0,9 / 0,7 / 0,3 gemessen, also geh ich davon aus, dass bei mir auch der rot/weiße das Ende der Spulen ist und ich hab den genommen.

Langsam komm ich auf einen grünen Zweig.

IMG_3639.thumb.JPG.57a1cbf0642c4467671df3fac36a73d3.JPGIMG_3640.thumb.JPG.c26869da77b2a6674da17bfd75834c81.JPGIMG_3641.thumb.JPG.809ff185a14a93d13fa8ed6484f3ad68.JPG

 

Vielen Dank für die Hilfe!

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb hiro LRSC:

gaile klemmleiste:alien:

so eine sitzt da original oberhalb vom Motor.....

 

Rita

Share this post


Link to post
Am 26. November 2017 um 20:05 schrieb T5Rainer:

Der Brückengleichrichter kommt mit seinen AC-Eingängen (~) an den Spannungsregler und an Masse.

Der Kondensator kommt zwischen Plus und Minus-Ausgang des Brückengleichrichters und "glättet" die Gleichspannung.

An Plus und Minus des Brückengleichrichters wird die Spule des Kfz-Relais gehängt. Ohne Kondensator wäre noch zu viel "Ripple" in der "Gleichspannung" und das Kfz-Relais würde bei niedriger Drehzahl hin und her schalten. Mit Kondensator "steht" das Relais problemlos sowie der Motor läuft.

 

Das habe ich lange so gefahren um bei laufenden Motor mit einem Kfz-Relais die Lambda-Meßmimik zuzuschalten. 

 

 

Kann mir jemand sagen, was mir an dieser Konstruktion

Spannungsreglerschaltung.jpg.5d8a2aefd480dda142f8c87acd833cc0.jpg

innerhalb von 24 Stunden die Batterieleer saugt? Gestern vollgeladen (30 Min. nach dem Laden 12,7 Volt), heute 11,95.

 

 

Share this post


Link to post

Ist sichergestellt, daß die Batterie von der Schaltung "leergesaugt" wird (wieviel mA Strom  fließen "im Stand" auf dem violetten und /oder roten Kabel?) oder könnte die Batterie durch Selbstentladung an Spannung verlieren weil sie selbst defekt ist?

Share this post


Link to post

Ist eigentlich sicher gestellt, aber ich sage lieber nochmal genau was ich wo gemessen habe: Multimeter auf COM und 10A zwischen Minus Batterie und Massekabel zu Karosse bei angeschlossenem Pluskabel. Ist das korrekt? 

Share this post


Link to post

Wo Du im Batterie-Stromkreis mißt, ist egal. Also kannst Du das auch zwischen dem Batterie-Minuspol und dem Masseanschluß am Rahmen messen. Den sehe ich zwar nicht in Deinem Schaltplan, der müßte aber irgendwo am braunen Kable sein.

Wieviel Ampere (oder Milliampere) fließen denn da, wenn alles OFF ist?

Share this post


Link to post

Wenn alles Off ist fließen laut Multimeter auf Stellung 2M genau 0,00 Ampere. Ich habe ausser dem Startermotor keine "Verbraucher" mit Gleichstrom, an der Batterie hängen tatsächlich nur die im Plan dargestellten Bauteile (Gleichrichter, Kondensator, Relais) und natürlich das Starterrelais. Daher die ursprüngliche Frage ob an dieser Konstruktion überhaupt irgendetwas Ruhestrom saugen kann. Eigentlich ja nicht.

 

Habe die Battrie gestern nochmal vollgeladen, alles abgeklemmt und schaue heute abend ob es die Batterie selber ist.

 

 

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb Deichgraf:

Gestern vollgeladen (30 Min. nach dem Laden 12,7 Volt)...

 

vor 5 Minuten schrieb Deichgraf:

Habe die Battrie gestern nochmal vollgeladen, alles abgeklemmt und schaue heute abend ob es die Batterie selber ist.

 

Wenn nach dem Voll-Laden nicht ca. 14Volt anstehen, isse eh hin. :satisfied:

Share this post


Link to post

So, die Batterie hat über den Tag von 12,7 auf 12,2 abgebaut - dann schaffe ich morgen halt eine neue an und das Problem sollte gelöst sein.

Einstweilen Danke für die Hilfe und falls die neue Batterie auch rumzickt melde ich mich halt wieder..

 

 

Share this post


Link to post

Ja, was erwartest du denn von der Batterie? Daß die Spannung eines 12V-Akkus von selber auf 14V ansteigt?

Edited by Don

Share this post


Link to post

Hallo, ich hoffe einer von Euch kann mir helfen:

 

Ich habe folgendes Problem, an meiner PK 125 S. An meiner Batterie habe ich eine Spannung von 14.4-15.3 Volt. Dies liess mich auf einen Defekt des Spannungsreglers schliessen. Da ich einen neuen von RMS, für eine PX zur Hand hatte, probierte ich es mit dem aus (bei diesem sind rein äusserlich eigentlich nur die Anschlüssen von B+ und G vertauscht). Leider hatte ich bei dem keine, oder nur wenig Ladespannung mehr. Darum hatte ich beim Händler einen zu meinem Vespatyp passenden Regler, wieder von RMS, gekauft. Auch bei dem habe ich keine  Ladespannung. Sobald ich aber wieder auf den alten Regler umbaue, habe ich wieder die zu stake Ladespannung (schon über 4 mal probiert).

Fakt ist, ich habe an der Klemme G bei laufendem Motor bis zu 50V AC, ist der Motor und das Zündschloss aus habe ich dort etwas weniger als die Batteriespannung. Die B+ sowie die Masseleitungen habe ich durchgemessen (max 3 Ohm). Das Gehäuse wurde auch auf Masse gelegt.

Bin da mit meinem Latein etwas am Ende. Ich bin mir fast sicher, dass ich hier irgend einen Fehler mache, oder kann es sein, dass RMS eine schlechte Serie Regler produziert hat? Aber dass ich gleich zwei von denen und in verschiedenen Ausführungen erwische ist auch fast nicht möglich.

Share this post


Link to post

Servus zusammen, wo bekomm ich denn so einen Bremslichtschalter her? 

Ist an meiner 200er Us in der schaltraste montiert fürs neutral Licht wenn kein Gang eingelegt ist? 

Habe schon 2 gekauft aber beide waren “Öffner“ sprich wenn der Schalter gedrückt wird hat er keinen Durchgang. Ich bräuchte es genau anders herum, nämlich einen “Schließer“.

Danke und Grüße 

Franky 

183B9350-72A9-49D9-8188-896D5632E6C4.jpeg

Share this post


Link to post
vor 4 Minuten schrieb DeNiro:

Kannst den Schalter öffnen und umbasteln zu Schließer?

LML hat auch eine Neutralanzeige an der Raste, evtl. passt der?

hab ich schon probiert, der ist leider verpresst, wenn ich den öffne ist er bestimmt kaputt :whistling:

Ich schau mal, danke :cheers:

Share this post


Link to post

Kleine Zwischenfrage:

PX 125 Elestart Motor aus 2007, dieser hat einen Quattrini m1x bekommen, nun ist Aufgrund der 

zentralen Zündkerze des m1x das Zünkabel zu kurz und dieses lässt sich auch leider nicht

aus der Zündbox schrauben.

Hat das Problem schon jemand gehabt ? :crybaby:

 

Danke 

Share this post


Link to post
vor 43 Minuten schrieb sparrow:

 nun ist ... das Zünkabel zu kurz und dieses lässt sich auch leider nicht aus der Zündbox schrauben.

aber doch sicher verlängern. ;-)

KLICK

Share this post


Link to post

Jo, wäre kein Problem, hätte es nicht schon jemand so lange gedreht, bis es gaaanz knapp am Gehäuse abgerissen ist. :wacko:

 

Anfangs dachte ich, keine Problem ist eh eingeschraubt, sieht nicht so aus.

 

Wird er eine neu Box kaufen müssen.

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.