Jump to content
gattinator

AUGSBURGER GL - Daten, Fakten, Register Vespa Augsburg

Recommended Posts

Das ist ja auch das Foto, das uLuxx gepostet hat.

Ich glaube da ist die Position nicht richtig; jedenfalls für eine GL

Doch, die Position ist 100% richtig! Ist meine Sprint und die ist absolut unverändert.

Wie gesagt, ob's bei einer GL anders aussieht, kann ich nicht sagen.

Bearbeitet von Cirlu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hier die Montageposition der Blinker an der deutschen (augsburger) GL VLA1T.

Die Blinker sitzen anders als bei der deutschen Sprint, sprich auf den Lüftungsschlitzen. Bei der Motorbacke ist daher nur ein Loch zu bohren, die anderen Halter muss man irgendwie am Schlitz befestigen, wie das original war, keine Ahnung, vielleicht kann einer der Besitzer der dt. GLs da mal aushelfen mit Bildern. So sieht's bei meinen Augsburger Backen aus:

 

post-38103-0-66846000-1447609392_thumb.j

 

post-38103-0-29491800-1447609405_thumb.j

 

post-38103-0-73616600-1447609416_thumb.j

 

post-38103-0-76786000-1447609428_thumb.j

 

post-38103-0-57399400-1447609440_thumb.j

 

post-38103-0-69538600-1447609452_thumb.j

 

 

Und hier noch mal die Bilder für die Kabel:

 

post-38103-0-39084400-1447223939_thumb.j
 
post-38103-0-58539200-1447223939_thumb.j
 

Noch ein paar Begriffe für die Suche damit das jeder findet: Blinker Backe GL deutsch VLA1T Backenblinker Augsburg Montage Kabel Verlegung Stecker

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super. Genau das was ich gesucht habe. Vielen Dank an uLuxx!!!

Dann ist die hintere Schraube des Blinkers auf der Motorseite wohl doch durch den Schlitz geführt und wahrscheinlich innen mit nem Plättchen geklemmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Leute,

 

wer kann mir den sagen, wie ich an der Seitenklappe die Verriegelung dran mache?

Hab dummerweise davon vor der Demontage kein Foto gemacht.

Hab drei Teile; den Hebel, ne ebogene Feder und den Splintstift.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey, kann sein das isch es mal wieder überlesen hab aber kann mir einer die genaue Farbnummer oder Bezeichnung nennen. Mein Olack ist nicht zu retten..

 

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe in RAL Perlweiß lackiert.

Dieser Ton kam dem O-Lack am Gepäckdeckel in Übereinstimmung von 4 Meinungen nach RAL/Farbfächer am nächsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin!

Ich habe die GL 350156 die in Bockhorn gesehen wurde.

Sie ist seit ca. 1995 in meinem Besitz, habe sie jetzt das zweite Mal restauriert.

Hier ein paar Bilder.

Gruß aus dem Norden!

Der Friese

1F83BBF3-87AC-495B-8EA8-5AAF47084B10.jpeg

6B3D5307-741B-470E-A610-995F649C2380.jpeg

23BE53D6-062E-49C5-89CB-D9FE5EB30D09.jpeg

DB245BB2-EAB6-48AA-9ED8-5F9B7667D1B9.jpeg

39BEB904-2F95-4CB8-92DE-7F42DA319DD4.jpeg

9CF63286-B53B-4B44-93D8-C49E84712B9E.jpeg

336C9052-4DEB-4585-9129-DF71032B7074.jpeg

2EBCCBEF-0CE0-4F8E-A05A-5FBABA831343.jpeg

5F097B9E-5297-4AD7-9ED7-036EA0AAF6DC.jpeg

E812358F-C25A-475B-926B-448D55AE5C04.jpeg

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dornröschen war längere Zeit allein und keiner wollte sie haben! Da habe ich ihr Einlass gewährt und ihr versprochen, sie eines Tages wach zu küssen! :inlove:

 

WP_20180320_13_37_20_Pro.thumb.jpg.7237fc0da4a3af508a2319f2b24fee60.jpg  WP_20180320_13_38_05_Pro.thumb.jpg.8afe9f6926141f24d4f8bb6eb3fa7eb1.jpgWP_20180320_13_38_20_Pro.thumb.jpg.6e2a1b5d3cd8ffdf4674ba4f5084407b.jpg

WP_20180320_13_37_31_Pro.thumb.jpg.bf7f9f705931eef797a881f897216f27.jpg

 

Für das Register: Es ist die Nummer 35007x.

 

Wichtige deutsche Anbauteile fehlen leider, so der Tacho, die Hupe, Sitzbank, Blinker und natürlich das Rücklicht.

 

Kann mir jemand verbindlich sagen, ob das Sitzbankgestell mit dem der T/4 identisch ist und ob der Bezug analog zu dem der GS/4 war (dunkelgrau/fast schwarz mit grau??

 

Dann würde mich noch interessieren, ob es neue Erkenntnisse bzgl. der Hupe gibt - ist es nun die HELLA oder die Muschelhupe?

 

Und falls noch jemand einen VDO-Tacho, eine Motorbacke, Bremstrommel vorn, zwei Felgen und eine Vorderradschwinge im O-Lack abzugeben hat, würde ich mich über eine Kontaktaufnahme sehr freuen! Ggf. habe ich auch Oldie-Teile zum tauschen...

 

In Freude (! :wheeeha:),

 

Wurtsasse

 

 

Bearbeitet von Wurtsasse
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Inzwischen ist einige Zeit vergangen und einige Fragen konnten geklärt werden...

 

Vor Augen halten sollte man sich bei dem Thema "Originalität", dass es bei den einzelnen Modellen immer eine gewisse Streuung gab. Meiner Beobachtung nach kann man bei einer Baureihe am ehesten die Fahrzeuge als "reinrassig" (:lookaround:) betrachten, die sich von der Fahrgestellnummer auch in der Mitte der davon produzierten Fahrzeuge befinden. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, gabe es doch auch innerhalb einer Baureihe Veränderungen; so konnten wir z.B. vor Jahren nachweisen, dass in der Übergangszeit der eckigen zu den ovalen Typenschildern bei der GS/3 Fahrgestellnummern auftauchen, die jünger sind, aber noch das ältere, eckige Schild haben, während ältere Fahrzeuge schon das neuere, ovale haben.

Darüber hinaus gabe es IMMER Sonderausführungen, z.B. weil ein Käufer gute Connections hatte, ein Werksmitglied sich was zusammengebaut hat oder oder oder..

Insofern könnte ich mich manchmal über Leute beömmeln, die nur den Standard kennen und dann behaupten, etwas sei nicht original - solln se doch erstmal das Gegenteil beweisen! :-)

Und gerade bei einem Fahrzeug wie die deutsche GL ist es sehr vage, zu behaupten, etwas sei nicht orginal, weil es kaum zeitgenössische Privataufnahmen gibt und selbst dann, wenn welche vorhanden sein sollten, nicht definitiv zu sagen ist, ob das darauf abgebildete der Originalzustand ist; denn auch damals schon wurden die Roller munter umgebaut und verändert, wie beispielsweise viele deutsche GS/3en zeigen, die mit einem RüLi der italienischen GS oder aber beispielsweise einer BMW "aufgehübscht" wurden...

Das nur mal am Rande...

 

Recht gesichert scheint:

 

- Scheinwerfer und Ring von SIEM, wobei die Ringe (wie auch bei der deutschen Sprint) manchmal das SIEM-Signet haben und manchmal nicht; ich vermute ganz stark, dass beides original ist und werksseitig so verbaut wurde.

- Hupe italienische Muschelhupe.

- Tacho VDO a la GS/4.

- RüLi HELLA a la GS/4.

- Chokeknopf wie bei Trapezlenker-Sprint.

- Metalplast-Spiegel werksseitig verbaut halte ich für äußert zweifelhaft; ich vermute eher, dass (wenn überhaut) ILO-Spiegel dran waren.

- Schriftzug nur am Beinschild; dieser war schwarz (eloxiert?).

- Sitzbank wie bei der deutschen GS/4, am besten erkennbar an der Erhöhung nach oben, die die Aluleiste hinten am DENFELD-Schild macht (T/4, frühe Sprint war gerade durchlaufend).

- Helmhaken der altbekannte runde wie bei GS/2-4, T/1-4 usw.

- In Fahrzeugfarbe lackiert waren: Bremstrommeln, Felgen, Kennzeichenplatte

 

Unklar ist (zumindest mir):

 

- Waren Radmuttern, Hauptständer sowie Ersatzradhalter in Fahrzeugfarbe lackiert (den Radhalter gab es zumindest bei GS/3 und T/4 in Fahrzeugfarbe; bei der GL, die in wesentlich geringerer Stückzahl gefertigt wurde, könnte man den Aufriss nicht mehr betrieben haben)?

- Ist der Deckel der Vergaserwanne im schwarzen Schrumpflack oder einfach mattschwarz?

- Waren Augsburger Griffe verbaut (was ich vermute)?

- Wurde werksseitig eine Alukante am Beinschild verbaut?

- Was war die werksseitig verbaute Bereifung?

- War ein Ein-Schlüssel-System verbaut, d.h. konnten sowohl Lenk- als auch Gepäckschloss mit ein un demselben Schlüssel betätigt werden?

- Dann Kobolds Frage: Warum waren die Fahrgestellnummern auf dem Tpenschild bei der GL maschinell graviert, während sie vorher und hinterher gestanzt waren?

 

Dann zum Lack:

 

Mein Fahrzeug ist im O-Lack; ich habe aber ein paar italienische Teile da und die Farbe unterscheidet sich nicht bis kaum; die Unterschiede, die ich sehe, sind meines Erachtens eher auf Sonnen- und Witterungseinwirkung zurück zu führen. So ist die Farbe auf dem Tank deutlich intensiver und "gelblicher" als der Rest der Karosse.

 

 

Ich würde mich über Ergänzungen, Kommentare usw. freuen,

viele Grüße,

 

Wurtsasse

Bearbeitet von Wurtsasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi, bin momentan dabei, meine O-Lack GL etwas aufzuarbeiten, da sie die vergangenen Jahre nicht allzu oft bewegt wurde. Gleich zum Thema Lack: Hier ist mir erst heute aufgefallen, dass sich die Farbgebung der Lackierung von der Karosserie und den Augsburg spezifischen Teilen wie Kennzeichenhalter und dem Reserveradhalter aus dem Zubehörkatalog geringfügig unterscheiden. Das Elfenbein von Kennzeichenhalter und Reserveradhalter besitzt im Vergleich eine geringere Sättigung (ich hoffe, das ist auf dem Bild zu erkennen). Ebenso fehlt bei diesen Teilen die nussbraune Grundierung und die Lackschicht ist deutlich dünner. Diese Teile wurden wohl wirklich erst in Deutschland lackiert.

 

Mein Fahrzeug betreffend kann ich noch folgende Ergänzugen hinzufügen:

- Waren Radmuttern, Hauptständer sowie Ersatzradhalter in Fahrzeugfarbe lackiert?

Radmuttern und Hauptständer sind verzinkt; Vorderseite Reserveradhalter lackiert, Rückseite silber grundiert.

- Ist der Deckel der Vergaserwanne im schwarzen Schrumpflack oder einfach mattschwarz?

Mattschwarz

- Waren Augsburger Griffe verbaut (was ich vermute)?

Schaltrohr mit Augsburger Griff, Gasrohr italienische Variante "P"

- Wurde werksseitig eine Alukante am Beinschild verbaut?

Alukante

 

Schöne Grüße, Patrick

Felge_Kennzeichenhalter_GL.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Topp!

 

Ich habe mittlereile die fehlende Motorbacke durch ein italienisches N.O.S.-Teil ergänzen können.

Soweit ich das sehe, sind da keine wesentlichen Unterschiede bzgl. der Farbe zwischen meiner deutschen Karosserie und der italienischen Backe.

 

Grundsätzlich habe ich aber an den original verbauten Teile durchaus Farbnuancen, was ich allerdings auf Witterungs- und Lichteinflüsse sowie ggf. auf ein doch unterschiedliches Mischungsverhältnis  zurückführe, da die Farben ja abgemessen und quasi "per Hand" gemischt wurden. 

 

Ich glaube Martin F. hatte mal geschrieben, der deutsche und der italienische Lack hätten verschiedene Farbbezeichnungen.

Könnte es sein, dass das zwar so ist, der Lack aber dennoch im Grunde ein und derselbe ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mal ein paar Bilder zum aktuellen Stand der Dinge... :-)

 

712793124_2018-05-28WP_20180528_21_13_36_Pro.thumb.jpg.31768f260b11a07042eb5c671e620fc0.jpg1311935155_2018-05-28WP_20180528_21_13_49_Pro.thumb.jpg.edf0bae924d27d808e447c695263007f.jpg1812336606_2018-05-28WP_20180528_21_12_28_Pro.thumb.jpg.80a3188f48b1309bb2d4a2f43a66138b.jpg

 

 

Und hier mir einer italienischen N.O.S.-Backe (die Karosserie ist noch nicht ganz freigelegt, woher die Farbunterschiede kommen; italienisches und deutsches Elfenbein ist meines Erachtens identisch):

 

1517922830_2018-05-28WP_20180528_23_13_19_Pro.thumb.jpg.89a508e5e90378f7905d7e68de24c092.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir wurde mal gesagt (vom Lackexperten aus dem GSF mr.VespaGS), dass italienisches und deutsches Elfenbein unterschiedlich gemischt wurden. Wie weit die in der Realität farblich voneinander getrennt sind, kann ich aber nicht sagen, hatte bislang nur italienische GLs. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau, Martin hat das gesagt/geschrieben.

 

Dennoch sehe ich als ehemaliger Zahntechniker, der minimalste Farbnuancen auf Zähnen zu berücksichtigen hatte, keinen wirklichen Farbunterschied...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist aufgefallen, dass die Leerlaufstellung bei meiner GL (Bj. 1965) am Schaltgriff und die Gangstellung am Lenker jeweils durch einen Punkt gekennzeichnet ist. Bei anderen Fahrzeugen (z.B. im Internetz) sind hier Striche zu finden. Ist das spezifisch für Augsburg-Vespas oder schlichtweg baujahrabhängig?

Schaltgriff_GL.jpg

Bearbeitet von Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe leider nur einen italienischen Lenkkörper, aber einen (definitiv) deutschen Schaltgriff; beide haben bei mir einen Strich und keinen Punkt.

 

 

Um dann nochmal auf meine Kommentare bzgl. der Unterschiedlichkeit des italienischen und deutschen Elfenbein zurück zu kommen:

 

Ich habe zwei italienische Lenker hier, deren O-Lacke sich durchaus geringfügig unterscheiden; ebenso unterscheiden sie sich ein wenig zu meinem deutschen Schaltgriff (wobei das auf den Bildern unten viel mehr zu sein scheint, als es tatsächlich ist; der Unterschied ist minimal).

Bei meiner italienischen N.O.S.-O-Lack-Motorbacke ist es allerdings so, dass sie absolut perfekt zu meiner deutschen O-Lack-Karosserie passt...

 

Vermutlich ist es so, wie beispielsweise auch bei der Messerschmitt T/2 oder bei den Hoffmännern: Es gab von ein und derselben Farbe verschiedene Nuancen, weil die einzelnen Farbanteile beim Mischen damals weniger genau bemessen worden sind/werden konnten. Bei der T/2 gab es z.B. mindesten drei bis vier verschiedene Nuancen (Blau mit Graustich, Blau mit Grünstich, Blau mit Blaustich...). Hinzu kommen ja auch die immer unterschiedlichen Sonnen- und Witterungseinflüsse...

 

Ich sehe das gerade relativ entspannt und werde meinen italienischen Lenkkörper mit meinem deutschen Griff verbauen, auch wenn das nicht 100% passt, und diesen nur dann austauschen, wenn mir ein guter deutscher über den Weg läuft...  :inlove::inlove::inlove:

 

1622156023_2019-02-07WP_20190207_20_53_57_Pro.thumb.jpg.1562c95df30dfc0dbacac4b025c701cc.jpg1187205823_2019-02-07WP_20190207_20_54_40_Pro.thumb.jpg.24893886bca33e4a7f1f4fcad519380e.jpg5871743_2019-02-07WP_20190207_20_55_03_Pro.thumb.jpg.30a3cf237129b2a69df5923ce6f64063.jpg

Bearbeitet von Wurtsasse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.