Jump to content

SCOOTER CENTER Conversion Vespa PX80 auf 125ccm


Run Seven
 Share

Recommended Posts

Ich hab ja den 2mm Fußspacer vom SCK drin. Dat is sau knapp.

Gesendet von von meinem Fernsprechertüdelü mit TapaAlk 2

 

 

 

Edit:

Habe die 105HD erst diese Woche reingebaut vorher hatte ich versehentlich eine 100HD drin (ist aber damit nur mal Strasse rauf und runter gelaufen)

 

Ich habe nun festgestellt das der Motor unsauber läuft und das Abgas tatsächlich etwas ...naja "spritiger" riecht.

 

Er läuft zwar recht gut aber ich denke das ist zu Fett. Werde mal auf 102 wechseln und schauen was sich da tut.

 

 

Desweiteren werde ich aber nicht so einen Aufwand betreiben wie Sch87.

Ich finde es toll das sich mal jemand damit auseinander setzt, aus der 125er möglichst viel rauszuholen. Hut ab!!

Nur Aufwand, Kosten und Endergebnis finde ich eher ernüchternd.

 

Da macht es tatsächlich fast mehr Sinn den A2 Schein zu machen, sich nen netten 139/166er zu bauen (Aufwand und Kosten sollten ähnlich sein) und ordentlich Dampf zu haben.

Gerade hier in der Berglandschaft wirkt der 125er doch etwas Schwach, selbst mit Schl87`s betriebenen Aufwand bin ich sketisch ob sich hier am Berg sportliche Fahrfreude einstellt.

 

Wer seine Versicherungskosten reduzieren möchte, das Ding in der City oder auf dem platten Land nutzt ist recht gut beraten.

 

Der A2 Schein sollte einen knapp 300-500€ kosten, aber dafür hat man danach alle Möglichkeiten an Motorenkombos.

 

Edited by fuelfoxx
Link to comment
Share on other sites

Hmm was sollte ich denn da für ein quetschmaß haben? 1,5mm?

Edit. Hab grad nochmal geschaut. Also die Kopfmuttern gehn so grade noch drauf. Könnte man noch akzeptieren. Allerding hab ich nen Quetschspalt von 0,7mm mit dem 80er Kopf.

Editedit:

Hab mich mal getraut und die Kiste angeworfen...lief schön...ok Probefahrt.:)

Was soll ich sagen? Endlich schiebt der mal ein bißchen!:D

Das ist echt schon ein Unterschied zum 125er Kopf.

Ich gebs zu es gab ein kleines Grinsen unterm Helm. Das ist wirklich ne Verbesserung.

Wie haltbar das ist, sei mal dahin gestellt aber der Motor wirkt sehr viel agiler.

Das laß ich jetzt erstmal so.

Gesendet von von meinem Fernsprechertüdelü mit TapaAlk 2

Edited by fuelfoxx
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So hier nochmal ein Update:

 

Wollte ich am Wochenende mal nachsehen wie es im Zylinder aussieht.

Jetzt lag der ganze Unsinn schon auf der Werkbank und wieder schauten mich diese mißratenen Zylinderfußöffnungen an...Na gut! Fräßt du halt ein bißchen...hatte Langeweile... :satisfied:

 

Nachdem ich dann die Zylinderfußöffnungen mal gerade hatte, habe ich sie auch runter bis aufs Dichtflächenniveau gefräßt, die Kanäle etwas Strömungsgünstiger, den Außlaß etwas verbreitert und nach oben gezogen (nur sehr wenig, vieleicht 1mm).

Dazu habe ich noch die Fenster im Kolben auf das Maß der Zylinderfußöffnung der Überströmer verbreitert. Den Block habe ich auch noch an die Fußdichtung bzw.Spacer angepaßt. Danach noch alles entgratet und geschliffen, sauber machen einbauen...fertig. :wheeeha:

 

So dann mal Probefahrt :cool:

 

Hat sich gelohnt: Schon auf den ersten Metern bemerkte ich das Motor schöner lief, von unten heraus besser zog und auch weiter ausdreht. :wow:  Nachdem ich ne kleine Runde gedreht hatte bemerkte ich, das mein oller Polinipott sich mal wieder vom Flansch zu lösen begann (der kleine Halter vom Pott muß geschweißt werden). Begleitet vom lauteren Motorgeräusch drehte die Karre aber jetzt noch besser aus. :-D  Warscheinlich hängt das Dingen zu...

 

Schnell nach hause und den Oripott (toller Sound :repuke: ) drauf. Der mag aber auch nicht so wirklich mit den höheren Drehzahlen, läuft aber ganz ok...

 

Ich kann nur dazu raten das ganze noch zu bearbeiten bzw. in Ordnung zu bringen, denn Ich hab jetzt wirklich nicht viel Aufwand betrieben mit Steuerzeiten messen usw. Dazu hatte ich bei dem Pupszylinder keinen Bock und ist auch nicht nötig da ich dahingehend nicht wirklich was verändert habe. (Motto: Entweder dat läuft oder halt nicht, dann fliegt er raus :devil: )

Hab das alles mal "gerade" gemacht, Strömungsgünstiger und aufeinander angepasst. Das ist alles so krumm und schief, da kann man nicht viel falsch machen.

Das ist auf nem Samstag locker zu schaffen. Also alles Easy und der Motor macht danach mehr Spaß. :thumbsup:

Edited by fuelfoxx
Link to comment
Share on other sites

  • 10 months later...

Hier mal mein kleines Fazit zum SCK CK125 Zylinder:

 

Ursprünglich dachte ich, das ist ja mal ein super Ding, günstig und erfüllt technisch meine Anforderungen. Direkt bestellt, da in der Garage seit Jahren die PX80, Bj. 1993, meiner Frau einen Dornröschenschlaf führt. Nach Erhalt, fielen mir auch die auf vielen Seiten beschrieben qualitätsschmälernden "Fertigungsunebenheiten" auf und über den Fauxpas mit der Fußdichtung gehen ich nicht näher ein. OK, für den Preis kannst du nicht meckern dachte ich und begann mit dem Drehmel meinen Schliff in den Zylinder, Fußdichtung und Motorgehäuse zu bringen.

Ding drauf, Vergaser angepasst und lief echt ganz gut, auch wenn man von "laufen" erst ab 225ccm sprechen kann... ;-P (TS1 Fahrer :-) 

Nun gut, aus Google ALLE erforderlichen Tips der "Expertengemeinde" gelesen (hat Tage gedauert, da ja viel am Thema vorbei geschrieben wird) und Dokumentation angedruckt, denn der Zylinder stellt Freiwild für den TÜV dar. Ohne Abgasgutachten, mit allen verfügbaren Papieren und guter Laune zum nächsten TÜV, da dort der hiesige TÜV Prüfer auch Vespa Fahrer ist und ich mir einer guten Argumentation sicher war.

 

Jetzt kommt der traurige Teil ;-( Baujahr bedingt ist ein Abgasgutachten Pflicht und da der Zylinder auch keine eindeutige erhabene Kennzeichnung hat, ist dieser für den TÜV nicht zu identifizieren und somit nicht eintragbar! Lustigerweise, fiel mir in dem Augenblick auf, dass keiner einen Fahrzeugbrief zur Verfügung stellen konnte, aus dem hervorgeht, dass explizit dieser Zylinder eingetragen wurde und der TÜV scheinbar von der abgedrehten, mit anderer Kurbelwelle orig. Variante ausgegangen sein muss.

 

Abschluss:

Nach dem ich eine komplette Lambretta mit allem Pi und Po eingetragen habe, bin ich an diesem pillepalle Projekt gescheitert, trotz Vespa freundlichem TÜV Prüfer.
Teschnische Lösungen gibt es immer, leider aber keine Heilung gegen bürokratische Hürden.

 

Mein Wusch:

Dass sich der namhafte Scooter Center dem kaufmännischen Risiko stellt, um den Zylinder TÜV und komplett Markt tauglich zu machen, da ich denke, dass hierzu ausreichende Verkaufszahlen realisierbar sind. Auch Produktbeschreibungen im Konjunktiv finde ich unfair.

 

Was bleibt nach vielen Stunden der Bastelei, ist der fahle Geschmack, dass Plug&Play nur Geldmacherei ist und ich wohl eine andere Lösungsvariante finden muss.

Denn fahren ohne Versicherungsschutz ist kein Witz, schon gar nicht für so eine lahme Ente und wenn ein Gutachter nach einem Unfall nicht den Zylinder im Roller findet, der vermeidlich eingetragen wurde, gute Nachte Mattes...

 

Ich bleibe bleibe beim Rollerfahren und zieh jetzt zur Gemütserheiterung mal ein paar runden mir meiner Lami am TÜV vorbei ;-)

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Geschichte mit den Stehbolzen und 80er Kopf konnte ich lösen. Waren doch andere Bolzen nötwendig. Jetzt ist das Problem da, das der Kolben gegen den Kopf stößt. Lötzinn ist mit dem Quetschtest fast hauchdünn. Werde den Zylinder wohl nochmal ziehen müssen und mehrere Fußdichtungen/ einen Spacer unterlegen müssen. Nachdem ich dann mal den Auspuff drankrieg, fange ich mal mit dem Abdüsen an.

Link to comment
Share on other sites

Geschichte mit den Stehbolzen und 80er Kopf konnte ich lösen. Waren doch andere Bolzen nötwendig. Jetzt ist das Problem da, das der Kolben gegen den Kopf stößt. Lötzinn ist mit dem Quetschtest fast hauchdünn. Werde den Zylinder wohl nochmal ziehen müssen und mehrere Fußdichtungen/ einen Spacer unterlegen müssen. Nachdem ich dann mal den Auspuff drankrieg, fange ich mal mit dem Abdüsen an.

 

fehlte der spacer im karton? da sollte was  drin liegen.. - übersehen?

Edited by wheelspin
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...

Nach einigen Tagen Fahrpraxis kann ich sagen das es als Einsteiger schon Spaß macht.

 

Setup:

 

Conversion Kit mit 2mm Spacer und PX80 Kopf

Sip Road 2.0

22er Kupplungsritzel

SI 20.20D mit 112er HD

 

Läuft gute 85-90 km/h auf der Straße. Geht von Unten sehr gut. Drehmoment ist für mich in Ordnung (Bin vorher nur Fuffi gefahren). Trinkt aber ganz gut. Nach 90-100 km stehe ich wieder an der Tanke. 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.