Jump to content

Leistungsprüfstand - Wer bastelt mit...


Recommended Posts

  • Replies 2.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

... für die Interessierten mit eingeschränktem Platz.   Der Teil mit der Rolle (rot) stammt vom Dietmar / Abtreter (Software auch!) und der vordere Teil mit Klemme, Schlitten, ... wurd

Hallo zusammen, bin neu hier u. zufällig über den Beitrag gestolpert. Keine Ahnung ob meine Weisheiten ein alter Hut sind. Sollte es so sein vergebt mir, liegt eben daran dass ich neu bin. Wenn man

Ich habe meinen Prüfstand mit einem Elektromotor aufgebaut. Ein 8-poliger ELIN mit 28kW und 340mm Rotordurchmesser. Der Rotor hat ein Gewicht von 180kg und das wurde mit 4 Zusatzgewichten mi

Posted Images

Hallo zusammen ich komme nicht so Recht weiter mit meiner Auswertung. Habe eine Quatrini M1 auf der Rolle der nur 7,xx PS macht... da stimmt mit der Auswertung wohl was nicht so ganz. Verlauf sieht gut aus kann sich ggf mal jemand mein Audio file anschauen und was dazu sagen? 

 

Getriebe 2,56er Primär, Runner Welle, 4-Gang PK, Reifenumfang 1,288 m gemessen

 

Rolle hat Durchmesser 300 mm und eine Breite von 350 mm hat Gerechnet ca. 195 KG und eine Trägheit von 2,193 kgm² stimmt das? 

 

Auswertung über Zündabnehmer (links) und Rollensignal (rechts) 1 Signal von der Zündung je U/min und 6 von der Rolle. Bin mir aber nicht sicher ob die Vespower Zündung 2 Impulse macht. 

 

Bei den 6 Impulsen habe ich auch nur geschätzt. 

 

Im Anhang mal mein Ergebnis und das File.

 

@ realgood ich hätte da Angst ist nicht sonderlich Massiv. Ich hatte Gestern einen M1 auf der Rolle da hat man schon Respekt und ich hab das Ding Ordentlich angeschnallt!

2. Lauf.bmp

hd270 2.wav

2. Lauf.bmp

hd270 2.wav

post-42576-0-33059600-1430810821_thumb.j

Edited by Stoxnet
Link to post
Share on other sites

Was passt nicht??

Du darfst die in der Rolle gespeicherte Energie nicht unterschätzen.

Angenommen, Du machst einen Lauf und bremst dann stark die Rolle mit der Hinterradbremse herunter, da würde ich vermuten, kippt Dein ganzer Aufbau nach hinten.

Wenn Die Rolle aus irgendeinem Grund noch stärker gebremst wird, schlägt das ganze Teil u.U. einen Salto. Das könnte bei Dir z.B. der Fall sein, wenn sich irgendetwas zwischen der Walze und den Bolzen verklemmt.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...
  • 3 weeks later...

Es ist vollbracht!

 

Heute das erste mal Drehmoment abgenommen - wie geplant hat die Bremse ein leichtes Spiel mit der PX (139er, ca. 13-14PS laut Popometer).

Die Ansteuerung lässt die Bremse einmal für ca. 2 Sekunden über die Messdrehzahl laufen und regelt dann sauber auf die eingestellte Solldrehzahl hin.

 

Vielen Dank an Gernot, Dietmar, Nick, Gregor, Stoffi (nein, nicht der) und viele weitere Helfer, deren Namen mir gerade nicht einfallen :rotwerd:

 

Im9ZauV.jpg

 

To-Do Liste:

 

Antriebswellengaffaband durch anständige Manschetten ersetzen

Wellenschutz

Anständig verkabeln

Kühlmittel kaufen (Wo krieg' ich 300l für einen guten Kurs im raum Graz? Weis wer was?)

Fundament betonieren

Software schreiben

DMS auswertung (Hard + Software, hat wer einen Tipp? 5000N Wägezelle mit 2uV ist an der Bremse vorhanden)

Drehzahlmessung, evtl. gleich mit über die Messkarte

Lackieren

 

.... und noch 1241 Dinge die ich vergessen habe. Is mir aber wurscht, einen geileren Tag als heute gibts nicht.

Hallo 50s-bastler,

tolle Arbeit!

Habe selbst eine Wirbelstrombremse.

Was für ein Vorteil soll die Kombination einer Rolle mit einer Wirbelstrombremse bringen?

 

Gruss Daemo

post-61389-0-54379500-1436332877_thumb.j

Edited by Daemo
Link to post
Share on other sites

Ich könnte im NEDC den Normverbrauch ermitteln :-D

 

Schmarrn, aber grundsätzlich kann ich dann ziemlich das gleiche machen wie auf einem normalen Motorprüfstand. Halt Lastpunkte anfahren, schauen ob die Kisten thermisch stabil sind (Klopfneigung). Wer weiß, vielleicht kommt noch eine Indizierung dazu?

 

Vor allem aber bau ich das Ding weil ichs kann, Jugendtraum halt.

 

Was für eine Bremse hast du da im Einsatz?

Edited by 50s-bastler
  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich könnte im NEDC den Normverbrauch ermitteln :-D

 

Schmarrn, aber grundsätzlich kann ich dann ziemlich das gleiche machen wie auf einem normalen Motorprüfstand. Halt Lastpunkte anfahren, schauen ob die Kisten thermisch stabil sind (Klopfneigung). Wer weiß, vielleicht kommt noch eine Indizierung dazu?

 

Vor allem aber bau ich das Ding weil ichs kann, Jugendtraum halt.

 

Was für eine Bremse hast du da im Einsatz?

Ja, das ist ein grosser Vorteil von einer Bremse. Habe hier den wirklich sehr interessanten Tread komplet gelesen, da ich mir auch einen Rollenprüfstand bauen will. Mein Bremse ist irgenwann in den 60er Jahren gebaut worden. Der Hersteller existiert schon lange nicht mehr. Leider nur lufgekühlt und die Elektrik macht auch Probleme. Eine neue Wasser- oder Wirbelstrombremse ist einfach zu teuer.

"Bea erwähnt lautes Nachdenken über 50 Liter Hydrauliköl,

einer 73ccm/U Pumpe und einem bis 170 Bar einstellbaren Drosselventil.

Sollte bis 49 KW im Zaum halten können,"

Das wäre vielleicht auch noch ein Ansatz.

post-61389-0-51189400-1436361846_thumb.j

Link to post
Share on other sites

Geil!

 

Wenn du die Ansteuerung erneuern willst schreib' mal Kolbi an, der hat mir aus einer Handvoll Bauteilen was praktisches (Analog) gebastelt. Wie funktioniert bei dir die Drehmomentmessung?

Link to post
Share on other sites

Geil!

 

Wenn du die Ansteuerung erneuern willst schreib' mal Kolbi an, der hat mir aus einer Handvoll Bauteilen was praktisches (Analog) gebastelt. Wie funktioniert bei dir die Drehmomentmessung?

Danke für den Typ.  Im Moment mache ich es ganz Klassich. Drehzahl aus dem Zündungsprogramm und Kraft von der Waage ablesen. Wir sind aber am Software basteln. Eingabe der Wellendrehzahl über Drehgeber und Waage mit Wegaufnehmer. Ein Drehgeber an der Waage hat nicht richtig funktioniert.

post-61389-0-81710800-1436414297_thumb.j

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Nabend zusammen,

geht ums Übersetzung vom GSF-Dyno rechnen lassen. Bräuchte da Vergleichswerte, irgendwie glaub ich hab ich da an Wurm drin.

Kiste hat ne 2.54 primär mit 3.00 Conti Twist.

Ich stell alles auf 1.0, Übersetzung u Reifenumfang.

Raus kommt 2.17 als Gesamtübersetzung.

Aber irgendwie peakt der Franz dann bei 12k. Wär zwar schön aber unrealistisch.

Wenn ich 3.17 eingebe kommts von den Drehzahlen ziemlich genau hin.

Was habt ihr bei der Konfig für Übersetzungswerte?

Link to post
Share on other sites

also grad nochmal neue Runde auf der Rolle gefahren. Irgendwie kommt immer des gleiche raus.

Darum hier mal meine .wav. links Rolle, rechts Lima über Krokoklemme am Zündkabel.

2.54 Primär, normaler 4ter, 3.00 Conti Twist, V-tronic. Müsste also so um die 4.8x rauskommen.

Das hatte ich ja auch schon mal gemessen. Mit nem anderen Rechner als der Prüfstand noch recht provisorisch lief. Screenshot von den Einstellungen hängt auch dran. Bei Getriebeübersetzung steht beim messen natürlich auch ne 1 drin. Leistung steht irgendwas um die 19.6 an, ist auch abgeglichen mit nem anderen Prüfstand.

 

3.wav

3.wav

post-12723-0-09819200-1438176577_thumb.j

Edited by wildstyler
Link to post
Share on other sites

ALso mit folgenden Einstellungen kommt bei mir 4,36 raus:

 

 

Edit: Du hast früher mal einen Rollendurchmesser von 405mm angegeben, stimmt das?

Dann ist der Umfang nämlich auch noch zu korrigieren auf 1,272 und die Übersetzung ändert sich auf 4,46 - das könnte dann schon passen.

post-9682-0-38018400-1438183188_thumb.jp

Edited by Tom Turbo
Link to post
Share on other sites

also keine Ahnung was hier schief läuft. habs grad auf nem anderen Rechner mit den selben Einstellungen probiert und hier komm ich genau auf die gewünschten 4.46. Werd morgen mal aufm Prüfstand PC die Software neu installieren.

Den Umfang der Rolle muss ich nochmal genau ausmessen.

 

@Tom Turbo

deine Einstellungen sind ja im Grunde die gleichen wie bei mir. Man kann auch ziemlich alle ändern ohne das sich an der Übersetzung was ändert. Trotzdem spuckt der Prüfstandrechner die 2.17 und der HausPC die 4.46 aus mit der gleichen .wav und den gleichen Einstellungen. komisch :wacko:

Edited by wildstyler
Link to post
Share on other sites

Kuriosum gefunden.

wenn ich an meinem Prüfstand PC den Rollenumfang auf 1.3 stelle hab ich die 2.17 als Übersetzung. Stell ich auf 1.273 Rollenumfang (die ich mit Maßband nachgemessen hab) bekomm ich die 4.46.

komischerweise bekomm ich am Haus PC bei den 1.3 Rollenumfang 4.37 als Übersetzung raus.

Hab beim Prüfstand PC bisschen mit den Werten für den Rollenumfang gespielt ( 1.29, 1.31, ...) kommen immer plausible Werte die nicht weit von den 4.46 abweichen. Nur bei 1.3 springts auf die 2.17

versteh ich jetzt nicht wirklich.

Werd die Dyno Software heut nochmal neu installieren und hoffen das sie deckungsgleich mit der vom Haus Pc arbeitet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.