Jump to content
MiNiKiN

Leistungsprüfstand - Wer bastelt mit...

Recommended Posts

ein euro pro kilo ist ein sehr fairer preis. wuchten ist nicht vorgesehen? das kostet nämlich auch viel geld...

wieso nimmst du nicht zwei rollen, ähnlich wie bei 'nem auto-prüfstand? es gibt sogar alte piaggio-werksfotos, auf denen so ein prüfstand mit zwei rollen zu sehen ist... allerdings fahren die darauf, OHNE den roller vorne zu fixieren! das würde ich bei 'nem getunten roller dann doch nicht machen.

mit zwei rollen käme man relativ einfach auf eine realistische massenträgheit bzw. reduzierte masse, trotz des geringen durchmessers.

r

hab mit den zwei Rollen auch rum überlegt, da der Radius aber halt das Trägheitsmoment quadratisch ausmacht bringts fast nix, sprich um in etwa auf die Gleiche Trägheit zu kommen ist man wenn bei einer 300er Welle bei zwei Wellen bei je 250mm. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
hab mit den zwei Rollen auch rum überlegt, da der Radius aber halt das Trägheitsmoment quadratisch ausmacht bringts fast nix, sprich um in etwa auf die Gleiche Trägheit zu kommen ist man wenn bei einer 300er Welle bei zwei Wellen bei je 250mm. :-D

ich dachte das eher so, daß du anstatt einer 300er rolle mit z.b. 60cm länge lieber zwei 300er rollen mit 30cm länge nimmst. ab einer gewissen rollenlänge schaut das nämlich bescheuert aus, und außerdem lungern dann auf einmal quadfahrer bei dir rum und wollen auf die rolle :-D zwei kleinere rollen wären leichter zu handhaben, leichter zu bearbeiten,... und man könnte wahlweise auf einer oder auf beiden rollen messen, d.h .man könnte den lastzustand "umschalten".

r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die 2-Rollenvariante hab Ich auch mal überlegt, die Bearbeitung ist ähnlich (reine Hauptzeit) aber man hat 2 mal die Nummer aufspannen, zentrieren ausrichten etc......

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

kann man da nicht einfach rundmaterial nehmen durchbohren und anschließend auf maß drehen. macht doch keinen sinn wenn der prüfstand nachher mehr als tausend euros kostet. bei diesen preisen wird mir ja ganz schwindelig.

dachte dass der prüfe nachher so unterm strich 500oi kostet.

aber das kostet ja alleine die rolle.

bei aller liebe aber ich fahr keine 40ps motoren, sondern zur zeit 17ps (sollen aber schon noch ein paar mehr werden)

für welchen gang habt ihr denn diese rolle ausgelegt.

kann mir mal einer seine rechnung schicken.

hab selber noch nicht gerechnet weil ich mitten in den prüfungen steck, aber da haben doch ein paar leute einen gebaut. was haben die für maße für die rolle genommen.

hätte gern mal fakten und keine vermutungen. wenn man ein projekt mit diesem finanziellen ausmaß anpackt sollten die eckdaten vorher da sein...

bei den rollertreffen sind doch auch keine 300-400 kg rollen am start, oder täusche ich mich da?!?

greets matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da Täuschst Du dich, die P4 Rolle wiegt auch um die 250 Kilo. Is halt so. Is auch n Rechenexempel so n 300mm langes Loch in den Klumpen zu bohren.......Ich hab mich entschlossen 70Kilo Material zu zerspanen.....

Wenn kannst Du anbohren und dann Stümpfe verschweissen.

Find`s aber nu doch n bissl platt nach den Rechnungen zu fragen. Steht erstmal hier im Topic wichtiges zu, und zum anderen is in diesem Topic noch in Technik ein Topic mit viel Theorie dazu.

Motorsport kosst halt Geld, is numal so.

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Motorsport kosst halt Geld, is numal so.

Greetz,

Armin

Die jenigen, die hier aus dem Forum schon nen Prüfstand gebaut haben musste auch alle so ne FETTE Rolle nehmen. Da geht mal kein Weg dran vorbei. Außer evtl noch man simuliert Massen mit ner Bremse, wird aber sicher noch teurer und vorallem Komplizierter und meist auch ungenauer.

Hatte mir das mit dem Fertigen allerdings etwas unkomplizierter vorgestellt, momentan macht mir die Unwucht die größten Sorgen. Die Maschine hier ist nicht mehr die neueste und beste und die meinen hier 2-zehntel Unwucht würd ich auch zwischen den Spitzen evtl bekommen. Das ist dann wohl etwas viel wenn die Rolle mal angenommen knapp über 2000 rpm macht.

Zum Spannungsarmglühen sagen hier alle das wäre nicht nötig bei dem Vorhaben.

Bearbeitet von scooteria frankonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich verfolge das hier schon einige Zeit und frage mich gerade bei dem Konstruktions-, Beschaffungs- und Fertigungsaufwand, ob mal jemand eine Anfrage für eine fertige Rolle eines existierenden Prüfstandes gemacht hat.

Vlt kostet die ja auch nur 500 Ocken, aber man kann sie einfach bestellen und liefern lassen, muß sich nicht um Material, Zerspanung und Wärmebehandlung kümmern.

Wenn das alles in verschiedenen Betrieben gemacht wird kommt man allein mit dem Versand ja schon auf Unsummen.

Am Harzring war doch beim Abschlussrennen so ein Team, die relativ günstig Bausätze vertickt haben.

Hat da jemand noch die Adresse oder den Namen der Firma?

gruß, b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Glaub mir, die sind DEUTLICH teurer, hab Ich angefragt :-D

Mit dem Spannungsarmglühen seh ich anders. Is halt so ne Nummer die sich wenn als Dauerbruch bemerkbar macht.....und in 2 Jahren fragt keiner mehr ob geglüht wurde.

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
macht doch keinen sinn wenn der prüfstand nachher mehr als tausend euros kostet. bei diesen preisen wird mir ja ganz schwindelig.

dachte dass der prüfe nachher so unterm strich 500oi kostet.

wie soll das gehen? weißt du, wieviel stahl eigentlich kostet? von ix kommt nix...

hätte gern mal fakten und keine vermutungen. wenn man ein projekt mit diesem finanziellen ausmaß anpackt sollten die eckdaten vorher da sein...

bei den rollertreffen sind doch auch keine 300-400 kg rollen am start, oder täusche ich mich da?!?

die rolle des "kleinen" amerschläger hat einen durchmesser von 300 mm und eine länge von 340 mm. ergibt eine masse von etwa 190 kg, ein massenträgheitsmoment von 2,2 kgm², und eine reduzierte masse von 95 kg.

r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

sind die massen dann beim p4 noch gebremst oder auch ohne wirbelstrombremse?

die abmaße sehen doch schon anderst aus.

muss erstmal rechnen bevor ich da wieder vorpresche. sorry.

war bloss halt ein wenig erstaunt in welche region das ganze rutscht.

nehmt es mir nicht übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich verfolge das hier schon einige Zeit und frage mich gerade bei dem Konstruktions-, Beschaffungs- und Fertigungsaufwand, ob mal jemand eine Anfrage für eine fertige Rolle eines existierenden Prüfstandes gemacht hat.

Vlt kostet die ja auch nur 500 Ocken, aber man kann sie einfach bestellen und liefern lassen, muß sich nicht um Material, Zerspanung und Wärmebehandlung kümmern.

Wenn das alles in verschiedenen Betrieben gemacht wird kommt man allein mit dem Versand ja schon auf Unsummen.

Am Harzring war doch beim Abschlussrennen so ein Team, die relativ günstig Bausätze vertickt haben.

Hat da jemand noch die Adresse oder den Namen der Firma?

gruß, b

also ich hab hier am Rechner ein Angebot für dieses windige tragbare Ding was ich mal gepostet hab von Dynostar da bist du mal schnell bei 5500 Steine und der taugt mal nicht viel bis auf das er halt sehr leicht ist, zu leicht :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
die abmaße sehen doch schon anderst aus.

ich hab' den prüfstand nicht zerlegt. ich hab' den kreisabschnitt der rolle, der oben durch die verkleidung rausguckt, ausgemessen (breite und höhe), und daraus den durchmesser berechnet. der radius kann natürlich plus/minus 10 mm daneben liegen, aber so "in etwa" stimmt's.

r

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es stimmt :-D

Der p4 ist nicht gebremst. Wirbelstromgebremste Prüfstände kossten RICHTIG Geld.

Greetz,

Armin

Bearbeitet von StahlFix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hab Ich auch mal angefragt. Gibt es bei Dynojet auch. Dynojet bietet auch Software an damit man diverese rennstrecken abfahren kann, inkl. der TT zB. Soclhe Spitzenmodelle haben aber auch einen Spitzenpreis...... :-D

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

dann müsste es doch mit diesen maßen auch passen,

da haben sich bestimmt einige bei der auslegung den kopf zerbrochen :-D

nächste woche gehts ans rechnen. wenn der ammerschläger ungebremst ist dann müsste die masse doch passen. man kann ja noch mit dem radius nach aussen gehen (m x r² war doch die formel) um noch mehr trägheit zu erzeugen.

hab mit nem kumpel gesprochen wegen der befestigung des vorderrades; er meinte L stahl ganz vorne hin, dann mit klötzen den abstand machen und anschließend klemmen. denk das ist die kostengünstigste variante.

man kann auch ne spindel einbauen, wird dann aber wieder teurer...

so muss jetzt zur letzten klausur. und danach :-D

hat mir einer noch den radstand der lammys? die fahren doch auch in etwa die reifen der largeframes (wegen den totalmaßen).

greets matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ICh hab ja auch von 300 kg gesprochen und wie Armin geschrieben hat, auch in meinem Fall zerspan ich halt mal schnell :-D( 50kg (keine Ahnung aber halt zwei LAgerzapfen von 310mm auf 50mm je 75mm LAng)

Durchbohren und oder innen Außdrehen geht auch und man spart material, da ich aber die Möglichkeiten nicht hab stell ich mich halt zwei Tage hin bin ja Student und des kost mich nix außer Getränke und Nerven.

Aber ich finds geil und freu mich schon drauf :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hab jetzt auch mal was gemalt

Walze: Den Stahl für die Walze würd ich bereits vorgedreht kaufen. Z.B. Firma Klöckner Stahlhandel. Ein Angebot werd ich demnächst bekommen. Und weil die Walze schon vorgedreht geliefert wird, braucht man nur noch zwei Passbohrungen für die Lager reinfräsen. (Ansatt Rändeln geht auch Griptape). Die Wellen werden nur gesteckt. Man spart sich also reinschweissen und nochmal Überdrehen. Axiale Sicherung durch Deckel auf den Wellenbock.

Lager: Weiss ich noch nicht. Muss ich noch rechnen.

Wellenstahl: gibts schon fertig z.B. bei Mädler . Präzisionsgeschliffen h6 und gehärtet als 1m Stange (Cf53 (16MnCr5) 635 N/mm²). Braucht man dann nur noch runterschneiden. Ich hab die Welle statisch auf Scherung berchnet und eine Gesamtkraft von 4,5 kN (Walze + Roller + Fahrer + Beschleunigungskraft) angenommen. Die Kraft verteilt sich auf beide Lager und wenn man ne 30er Welle nimmt kommt man auf ne Sicherheit von 200 (statisch). Sollte also reichen.

Wellenbock: Gibts auch schon fertig (mit Präzisionsbohrung)bei Mädler

Aufnahme Wellenbock: Selbermachen und Gitterrohrrahmen dranschweissen

Kosten:

Walze: ca. 500? (vorgedreht, selber fräsen und transportieren)

Lager : ca. 40? (gedic´htet und geschmiert)

Wellenstahl: ca. 60? (1m -> da kann man 14 Wellen runterschneiden)

Wellenbock: ca. 60? (2 Stück, nur noch dranschrauben)

Gitterrohr: ca. 50? (20m Vierkant 30 x30, Schrotthändler, selber flexen und schweissen)

Alurifflblech: ca. 30? (Schrotthändler, selber flexen)

Kleinmaterial: ca. 50? (Schrauben, Nieten, Winkel,etc)

Gesamt: ca. 730?

Bearbeitet von Bertl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
So, hab jetzt auch mal was gemalt

Walze: Den Stahl für die Walze würd ich bereits vorgedreht kaufen. Z.B. Firma Klöckner Stahlhandel. Ein Angebot werd ich demnächst bekommen. Und weil die Walze schon vorgedreht geliefert wird, braucht man nur noch zwei Passbohrungen für die Lager reinfräsen. (Ansatt Rändeln geht auch Griptape). Die Wellen werden nur gesteckt. Man spart sich also reinschweissen und nochmal Überdrehen. Axiale Sicherung durch Deckel auf den Wellenbock.

Lager: Weiss ich noch nicht. Muss ich noch rechnen.

Wellenstahl: gibts schon fertig z.B. bei Mädler . Präzisionsgeschliffen h6 und gehärtet als 1m Stange (Cf53 (16MnCr5) 635 N/mm²). Braucht man dann nur noch runterschneiden. Ich hab die Welle statisch auf Scherung berchnet und eine Gesamtkraft von 4,5 kN (Walze + Roller + Fahrer + Beschleunigungskraft) angenommen. Die Kraft verteilt sich auf beide Lager und wenn man ne 30er Welle nimmt kommt man auf ne Sicherheit von 200 (statisch). Sollte also reichen.

Wellenbock: Gibts auch schon fertig (mit Präzisionsbohrung)bei Mädler

Aufnahme Wellenbock: Selbermachen und Gitterrohrrahmen dranschweissen

Kosten:

Walze: ca. 500? (vorgedreht, selber fräsen und transportieren)

Lager : ca. 40? (gedic´htet und geschmiert)

Wellenstahl: ca. 60? (1m -> da kann man 14 Wellen runterschneiden)

Wellenbock: ca. 60? (2 Stück, nur noch dranschrauben)

Gitterrohr: ca. 50? (20m Vierkant 30 x30, Schrotthändler, selber flexen und schweissen)

Alurifflblech: ca. 30? (Schrotthändler, selber flexen)

Kleinmaterial: ca. 50? (Schrauben, Nieten, Winkel,etc)

Gesamt: ca. 730?

Also die Wellenzapfen 30 sollte nach meinen Rechnungen ja auch gehen fühl mich mit 50er (Unwucht etc.) aber wohler.

Walze ist meine ja schon auf Maß (310*x z.B. 500mm) ist halt abgesägt macht ja aber kein Problem da man eh drehen muss und die Stirnfläche eh wurst ist.

Griptape ist auf Dauer scheiße da du drauf warten kannst wenn du über 2000rpm machst ( die bekommst du schnell mal bei 120-130km/h) dann fliegts dir um die Ohren und wenns blöd läuft in die Fresse.

Wenn man ein Rändelwerkzeug hat ist das kein Problem wenn die Welle eh gespannt ist. Danach schön mit dem Schleifpapier drüber gehn, sonst ist es wohl zu scharfkantig und frisst den Reifen auf.

mit dem Vierkant kommst ungefähr hin, da hab ich Preise wird auch für 5 Euro geliefert. wird eher billiger wie du angenommen hast.

Riffelblech, wenn vom Schrott dann OK sonst 2x1m = 80 Euro bei mir

was du noch vergessen hast ist was zum Drehzahl aufnehmen, mindestens altes Zahnrad (sollten min 30 Zähne sein) und Hallsensor und Spannungsteiler.

ansonsten hoff ich auch damit evtl. 100 mehr hin zu kommen.

ich ruf dich nacher mal an sind heut abend ab 19.00 im Enchilada

Grüße

Chris

spätes edith: 200er Sicherheit kann ich mir nicht vorstellen, vorallem statisch sind wir halt nicht und als extrem fall seh ich halt Roller gibt voll Sprit und das Lager an der Rolle frißt sich und geht fest.

Bearbeitet von scooteria frankonia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nur um noch mal die Preisrelationen vor Augen zu haben:

T1 aus laufender Fertigung.

Komplett mit Schutztüren, Steinschlagschutz,

Stromversorgung, Datenkabel, Drehzahlsensor,

Software auf CD-Rom, Handbuch, etc..

2 Jahre gratis Up-Date via Internet , Hotline incl..

Ohne PC!

2 Jahre Garantie. Lieferzeit ca. 10 Tage.

Preis 4195,- ?

zzgl. Fracht 259,- ?

zzgl. Transportbox 85,- ?

Der T1 ist der Scooterprüfstand schlechthin.

Profitieren auch Sie von der Erfahrung des Bestsellers.

(Seit 2001 meistverkaufter Prüfstand in Deutschland)

T2 aus laufender Fertigung.

Komplett mit Stromversorgung, Datenkabel,

Drehzahlsensor, Software auf CD-Rom, Handbuch, etc..

Elektrische Längenverstellung der Vorderradklemmung.

Spurkontrolle per Laser.

Gasdruckunterstützte Auffahrrampe.

2 Jahre gratis Up-Date via Internet , Hotline incl..

Ohne PC!

2 Jahre Garantie. Lieferzeit ca. 10 Tage.

Preis 7495,- ?

zzgl. Fracht 285,- ?

zzgl. Transportbox 95,- ?

Alle Preise zzgl. 16 % Mwst.. (noch)

Dieses Angebot ist gültig bis zum 28.02.2006

Traktal

Dragster300Schatten.gif

TRAKTAL T 1

Der weltweit kleinste und preiswerteste Prüfstand!

Die Massenträgheit entspricht einer 400 mm - Rolle

(385 kg rotierende Masse!!!)

Und das bei einem Eigengewicht von nur 195 kg!!

Nur mit unserem System ist es möglich derart kleine Maße zu erreichen!

Der kleine, nur vierzig Zentimeter breite Kraftzwerg, nimmt

Leistungen bis etwa 20-22 kW auf.

Voraussetzung: harte Straßenbereifung!

(Slicks schmieren eher, Enduroreifen rutschen leicht!)

Perfekt für Roller, Mopeds, Elektroroller, Mokicks, 125er, 250er.

TRAKTAL T 2

Hier ist das Gerät für Alle die mehr wollen!

1. Leistung: unbegrenzt

2. Höchstgeschwindigkeit: 360 km/h

3. mit Uni-Vorderradklemmung (auch für Roller!)

4. elektrische Längeneinstellung der Klemmung!!!

5. extralanger Verstellweg (von Minibikes bis Chopper)

6. Laser-Spurkontrolle

7. Gasdruckfeder unterstützte Auffahrrampe

Das finde ich ja noch relativ günstig, für ein fertiges gekauftes Produkt.

5265,24 T1, aber eben begrenzte Leistung, wobei sie für 90% der Roller ausreichen wird :-D

Ist es nicht evtl. günstiger eine hohle Walze zu nehmen, dafür etwas mehr Außendruchmesser und dicke Wandungen?

das Trägheitsmoment sollte ja ähnlich sein, vlt bekommt man aus irgend einem Fachgebiet ja so dicke und dickwandige Rohre wesentlich günstiger als wenn man einen Riesenklotz zerspant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
nur um noch mal die Preisrelationen vor Augen zu haben:

Traktal

Dragster300Schatten.gif

Das finde ich ja noch relativ günstig, für ein fertiges gekauftes Produkt.

5265,24 T1, aber eben begrenzte Leistung, wobei sie für 90% der Roller ausreichen wird :-D

Ist es nicht evtl. günstiger eine hohle Walze zu nehmen, dafür etwas mehr Außendruchmesser und dicke Wandungen?

das Trägheitsmoment sollte ja ähnlich sein, vlt bekommt man aus irgend einem Fachgebiet ja so dicke und dickwandige Rohre wesentlich günstiger als wenn man einen Riesenklotz zerspant.

Dachte am Anfang auch immer an ein Rohr, der Radius geht zwar in ner höheren Potenz ein, das Gewicht spielt aber auch ne Rolle und ist nötig. Spielte dann mit dem Gedanken rum ein Rohr auszugießen (Blei oder ähnliches) bin aber auf keine Lösung und Umsetzung gekommen, die mir wirklich gefallen hätte und sicher gewesen wäre. Hab hier z. B. noch ein Stahlrohr müsste ca 300mm Durchmesser sein ist aber halt geschweißt und da bin ich mir auch nicht so sicher wie sich das bei Drehzahlen verhält.

Der Traktal ist ansonsten schön, die Umsetztung des "Gestells" finde ich neckisch.

Will bis Morgen mal meine CAD-Daten auf vordermann bringen und evtl hol ich dann gleich am Montag mein Material.

Falls der Bertl, entscheidet sich wohl am Montag nachmittag, nicht die zweite Hälfte meines Materials will, hätte ich also noch was abzugeben.

Wie kann man das wohl verstehn?

Der weltweit kleinste und preiswerteste Prüfstand!

Die Massenträgheit entspricht einer 400 mm - Rolle

(385 kg rotierende Masse!!!)

Und das bei einem Eigengewicht von nur 195 kg!!

Nur mit unserem System ist es möglich derart kleine Maße zu erreichen!

...

Der Prüfstand ist ungebremst und arbeitet nach dem Trägheitsprinzip.

steh ich jetzt am Schlauch? oder verwenden die halt ne Übersetzung sprich ne zweite Rolle z.B.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die gehen hin und übersetzen die Rolle, dadurch wird die grosse Masse simuliert. Ich hab das Dingen jetzt 3 mal in Akrtion gesehen, der letzte Schrott. Bitte dieses Topic vor dem Posten nochmal lesen, da dieser haufen Kacke schonmal sogar vom Hersteller gepostet wurde.

Was ich sagen wollte: Der Haufen überzeugt nicht.

Greetz,

Armin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

der prüfstand ist scheisse, der geht nur bis 150 km/h. ausserdem ist die software von denen voll mies und glättet die kurven nicht bzw. zeigt dadurch falsche werte an.

in mindelheim war auch so ein ding in grösser für motorräder. da hatte der hdk nur 16 kw mit seiner fünf und der vespaflow nur 19kw, obwohl die auf dem ammerschläger wesentlich mehr leistung bringen. mein motor hatte mehr leistung wie auf dem ammerschläger. da soll sich einer auskennen.

den kleine prüfstand fährt ein schaltroller schon im dritten :-D aus. zwar ohne leistung, aber egal.

zum posten für die automatiks ist das ganz witzig.

beim rollershop tag hatten die auch so ein ding stehen und die 50er piloten staunten voll, wie schnell die schaltroller auffe rolle laufen. :-D:-D;-)

Bearbeitet von gravedigger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja kann mich noch dran errinnern und meine kumpels haben mich alle ausgelacht, weil ich "nur" 12kw hatte. fand das die kiste schon ordentlich rockt, aber egal.muss ja nicht heißen, dass da was geht aber nunja war schon enttäuscht. der prüfe von mh ist der des rollershops.

prüfungen sind rum jetzt kann es los gehen!!!

die zeichnung ist toll. einzig würde ich noch ne sicherung der lager mit nem segering oder mittel schrauben machen. sischer is sischer :grins:

grüßle matze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.