Jump to content

Polini Alu 210 (für 200er)


Recommended Posts

@freakmoped Wenn du schon ein Bild von mir klaust, dann stelle es auch richtig dar. Es handelte sich bei meinem Kolben nicht um einen von Polini, sondern von Pinasco (auch wenn die fast baugleich sind). Und hör auf Leute zu verunsichern, die nicht ganz so fit sind, was die Technik betrifft. Der 210er Polini ist wohl nicht der mordernste Zylinder aber es ist ein guter, der eine Menge Spaß macht. Anstatt hier, um dich selbst zu profilieren, alles zu zerreisen, solltest du lieber die Leute in ihrer Entscheidung unterstützen. Denn du weißt doch alles...

  • Like 1
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 3.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich bin ja nun auch schon 33 Jahre mit meinen Polinis auf der Piste  Früher mit GG 207 , GG221, Polossi GG221 und 228 dann ALU 221 und nun Polossi Alu 221. Der Asso Kolben hat sich innerhalb

...so hab mal ein bildchen für alle zum schwärmen.... ok ist off-topic gehört aber einfach mal gepostet...sorry     weils soa scheee woar.....  

@freakmoped Wenn du schon ein Bild von mir klaust, dann stelle es auch richtig dar. Es handelte sich bei meinem Kolben nicht um einen von Polini, sondern von Pinasco (auch wenn die fast baugleich sind

Posted Images

vor 1 Stunde hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Ganz im Gegenteil, Du hast dann einen echt netten Motor:cheers:

Ums nochmal gezielt anzusprechen, gilt dies NUR mit GS Kolben? (mir persönlich gehts hier nicht um Leitstung sonder um haltbarkeit bei PnP-Tuning)
Oder ist der "neuere" 2-Ring Kolben vom GG-207er Polini bzw. der aus dem Alu Polini Set auch "dauerhaltbar" im vergleich zu den alten 1-Ring Kolben?

Wie gesagt bislang läuft mein AluPolini PnP mit dem mitgelieferten Zylinder sauber - aber die Bild oben sind doch etwas erschreckend

 

Am 21.6.2020 um 16:11 hat hauggos folgendes von sich gegeben:

Asso Kolben rausschmeissen - GS Kolben verwenden …. glücklich werden ….

Dann muss ich wohl im GS-Shop mal einkaufen gehen - aktuell gibts auf Lager nur den Kolben für den GG-Polini auf Lager mit 68,5mm (kommt mir ja entgegen wenn ich auf den GS-Zylinder umsteige und da den GG-Kolben einpflantze).

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten hat andi2k folgendes von sich gegeben:

Ums nochmal gezielt anzusprechen, gilt dies NUR mit GS Kolben? (mir persönlich gehts hier nicht um Leitstung sonder um haltbarkeit bei PnP-Tuning)
Oder ist der "neuere" 2-Ring Kolben vom GG-207er Polini bzw. der aus dem Alu Polini Set auch "dauerhaltbar" im vergleich zu den alten 1-Ring Kolben?

Wie gesagt bislang läuft mein AluPolini PnP mit dem mitgelieferten Zylinder sauber - aber die Bild oben sind doch etwas erschreckend

 

Dann muss ich wohl im GS-Shop mal einkaufen gehen - aktuell gibts auf Lager nur den Kolben für den GG-Polini auf Lager mit 68,5mm (kommt mir ja entgegen wenn ich auf den GS-Zylinder umsteige und da den GG-Kolben einpflantze).

Das Problem liegt meiner Meinung nach am Laufspiel (12/100) bei den GG-Zylindern, das die Kolben nicht mögen und deshalb nicht halten. Bei den Alu-Zylindern hast du ein geringeres Laufspiel und der Kolben schlägt nicht so stark gegen die Lauffläche. Die Bilder mit den gebrochenen Kolben stammen alle von GG-Zylindern und deswegen verstehe ich nicht, wieso Herr Freakmoped das 1:1 auf einen Alu-zylinder überträgt. Wenn du zufrieden bist und es keine Probleme gibt, fahr ihn einfach. Fertig...

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Naja....könnte man grundsätzlich vielleicht an ner Fuffi für nen 75er mal so machen, allerdings hätte ich dann wenigstens nicht mit der Luft unter die Labbrige Abklebung geblasen und den Motor hinterher komplett sauber gemacht und nicht noch die Hälfte der Späne liegen lassen. Und schon dreimal nicht öffentlich gezeigt :muah:

 

Zum Polini Alu: Der 210er ist auch im Auslieferungszustand ein tip top Zylinder, der immer noch mit dem Malle mithalten kann. Ich fahre den seit tausenden km mit mildem Tuning (nur ÜS angepasst) absolut problemlos. Gerade im SChwarzwald Traumdruck von unten raus, das Teil bügelt Steigungen wie ein Turbodiesel glatt. Ein Mega Tourenzylinder. Und er hält problemlos.

 

Den Alu Polini in die Schublade "Überholt" zu stecken ist Populismus.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Ich finde es auch etwas überzogen, auch wenn ich bei 2 Zylindern die ich gefahren hatte 3 Kolben hatte, die gerissen waren (von 1998-2014 erst immer der Einring dann beim zweiten hab ich umgerüstet auf den Zweiring, mir hat es aber nie einen komplett zerlegt - (es war aber immer die thermisch sensible Grauguss Version -mit Langhubwelle gefahren).

 

Ich hätte mir den Alu Polini wahrscheinlich auch geholt, da der Zylinder an sich schon Spass macht. Hatte aber kurz vor dem Release auf Malle Alt umgerüstet. Stundenlang auf der Autobahn Vollgas knallen, ohne die Sorge des fiesen Klemmers zu haben, haben den Ganganschluss und die fehlende Puste von unten wettgemacht. 

 

Nach einer längeren Rollerpause bin dieses Jahr dann auf den Sport umgestiegen. Der Motorblock ist bis auf den kurzen vierten (der zwar einen guten Ganganschluss bildet, aber eigentlich obsolet ist) im Grunde wie damals. Das Polini Drehmoment vermisse ich da überhaupt nicht und nach oben raus ist er willig.

 

Ich würde wahrscheinlich bei einem nächsten Kauf wieder den Malossi vorziehen, wegen dem absolut dichten Kopf, dem nochmals überarbeiteten Kolben und der Möglichkeit die Leistung extrem zu steigern.

 

Dennoch hat der Polini seine Daseinsberechtigung und natürlich hat Polini diesen Zylinder auch konsequent weiterentwickelt. Es war doch doch ein Glücksgriff für alle, diesen tollen Zylinder in feinster Gilardoni Alu Qualität gießen zu lassen. Das macht man nicht mal eben so (ambitioniert) um eine Nische zu schließen und das Material war doch der Grund für die Probleme, Ängste und Flüche über diesen Zylinder. Der Kopf ist auch fein gemacht wie ich finde. Zudem hat man auch noch an einen vernünftigen Auslassstutzten gedacht, der die Montage von geklemmten Auspuffanlagen zulässt (Was habe ich über den ersten verhudellten Auslass beim Malossi Alt geflucht, umsomehr hab ich dann über den neuen Auslassdurchmesser beim Malossi Sport geflucht, weil mein ugeschweisster T5 Auspuff mit Original 200er Krümmer nicht zu montieren war, wie auch zig andere Anlagen die ich im Keller hängen hab). 

 

Wenn der Kolben bei den Alu Zylinder hält, ist doch alles gut:thumbsup:.

 

 

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites

Ich bin ja nun auch schon 33 Jahre mit meinen Polinis auf der Piste :satisfied:

Früher mit GG 207 , GG221, Polossi GG221 und 228 dann ALU 221 und nun Polossi Alu 221.

Der Asso Kolben hat sich innerhalb dieser Zeit mehrmals verändert, wurde an diversen Stellen verstärkt und hat zuletzt auch noch einen 2ten Kolbenring erhalten.

Gerissen sind mir die Kolben nur in Verbindung mit GG und Langhubwelle. Thermisch sensibel war die Graugussvariante schon immer.

Trotz 18° bis 19° Zündung hat es dir bei dem Asso Kolben aber auch das Kolbendach weggeschmolzen bei langer Laufleistung.

Seit der Variante mit Malossi Kolben und aufhohnen auf 68,5 mit ordentlich Kanalfräserei (auch Polossi genannt) hat dem Zylinder auch noch mehr Druck entlocken können.

Dann kam der Alu Polini und alle thermischen Sorgen waren erloschen. Der Kolben war aber der alte nur mit 68,5 und nem L-Kolbenring, der die Auslassbearbeitung etwas limitiert.

Durch den Zylinderdurchmesser von 68,5 konnte man aber ganz easy einen Alu Polossi basteln.

Den Malle-Kolben hat man dann aber auch noch ordentlich bearbeiten müssen damit er zum Zylinderlayout passt und den Zylinderkopf auf Malossi Kolbendachwölbung anpassen. 

Zuletzt hat GS nun den sorglos Kolben auf den Markt gebracht - mit Malossi und auch mit Polini Kolbendachwölbung und schon fertig bearbeitet !

Durch den Kolben hat man zudem noch ein kleines Leistungsplus gegenüber dem mitgeliefertem Asso-Kolben.. 

 

Ich fahre immer noch meinen Malle-Kolben (seit 2011) da der Zylinder und der Kolben trotz ordentlich Laufleistung wie NEU aussieht. 

Der Polini (Polossi) ist ein perfekter Touren-Zylinder - druckvoll, vollgasfest, sparsam und absolut zuverlässig ! In den Bergen und Passstraßen entfaltet er potential … :-)

 

Den Zylinder "runtersprechen", da es Malossi Sport gibt kann man, sehe ich aber nicht als berechtigt .

Aus dem Drehzahlkeller ist der Polin nach wie vor druckvoller in Verbindung mit einem Plug and Play Setup.

Hier in der Umgebung von Augsburg fahren sehr viele verschieden Polini Setups herum zur vollen Zufriedenheit des Piloten :thumbsup:

 

- Schwärm-Modus OFF - 

Hauggos

 

 

 

 

 

 

  • Like 4
  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden hat hauggos folgendes von sich gegeben:

Ich bin ja nun auch schon 33 Jahre mit meinen Polinis auf der Piste :satisfied:

Früher mit GG 207 , GG221, Polossi GG221 und 228 dann ALU 221 und nun Polossi Alu 221.

Der Asso Kolben hat sich innerhalb dieser Zeit mehrmals verändert, wurde an diversen Stellen verstärkt und hat zuletzt auch noch einen 2ten Kolbenring erhalten.

Gerissen sind mir die Kolben nur in Verbindung mit GG und Langhubwelle. Thermisch sensibel war die Graugussvariante schon immer.

Trotz 18° bis 19° Zündung hat es dir bei dem Asso Kolben aber auch das Kolbendach weggeschmolzen bei langer Laufleistung.

Seit der Variante mit Malossi Kolben und aufhohnen auf 68,5 mit ordentlich Kanalfräserei (auch Polossi genannt) hat dem Zylinder auch noch mehr Druck entlocken können.

Dann kam der Alu Polini und alle thermischen Sorgen waren erloschen. Der Kolben war aber der alte nur mit 68,5 und nem L-Kolbenring, der die Auslassbearbeitung etwas limitiert.

Durch den Zylinderdurchmesser von 68,5 konnte man aber ganz easy einen Alu Polossi basteln.

Den Malle-Kolben hat man dann aber auch noch ordentlich bearbeiten müssen damit er zum Zylinderlayout passt und den Zylinderkopf auf Malossi Kolbendachwölbung anpassen. 

Zuletzt hat GS nun den sorglos Kolben auf den Markt gebracht - mit Malossi und auch mit Polini Kolbendachwölbung und schon fertig bearbeitet !

Durch den Kolben hat man zudem noch ein kleines Leistungsplus gegenüber dem mitgeliefertem Asso-Kolben.. 

 

Ich fahre immer noch meinen Malle-Kolben (seit 2011) da der Zylinder und der Kolben trotz ordentlich Laufleistung wie NEU aussieht. 

Der Polini (Polossi) ist ein perfekter Touren-Zylinder - druckvoll, vollgasfest, sparsam und absolut zuverlässig ! In den Bergen und Passstraßen entfaltet er potential … :-)

 

Den Zylinder "runtersprechen", da es Malossi Sport gibt kann man, sehe ich aber nicht als berechtigt .

Aus dem Drehzahlkeller ist der Polin nach wie vor druckvoller in Verbindung mit einem Plug and Play Setup.

Hier in der Umgebung von Augsburg fahren sehr viele verschieden Polini Setups herum zur vollen Zufriedenheit des Piloten :thumbsup:

 

- Schwärm-Modus OFF - 

Hauggos

 

 

 

 

 

 

Kann ich nur bestätigen...

Ca 10 solche Motoren bereits gebaut,.....einfach ein perfekter Begleiter auf jeder Tour 

Link to post
Share on other sites
Am 24.6.2020 um 10:35 hat hauggos folgendes von sich gegeben:

Ich fahre immer noch meinen Malle-Kolben (seit 2011) da der Zylinder und der Kolben trotz ordentlich Laufleistung wie NEU aussieht. 

Der Polini (Polossi) ist ein perfekter Touren-Zylinder - druckvoll, vollgasfest, sparsam und absolut zuverlässig ! In den Bergen und Passstraßen entfaltet er potential … :-)

 

 

 

 

 

 

 

Polossi rocks :inlove:

 

Gerade die ersten 1.000 km weg, 221ccm mit Polini-Zylinder, Malossi Kolben halt, extrem bearbeitet und 21PS am Hinterrad - mega!

 

Aber Verbrauch: in meiner Version halt eben mal 10 Liter auf 100km. Deshalb nur mit Zusatztank :-D.

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten hat anatomus folgendes von sich gegeben:

Aber Verbrauch: in meiner Version halt eben mal 10 Liter auf 100km. Deshalb nur mit Zusatztank :-D.

 

 

 

Bitte wieviel?????

 

Ich fahre meinen Normalhubalu210er mit Box mit 3,5L bei Sightseeingtempo  :aaalder:

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat weissbierjojo folgendes von sich gegeben:

 

Bitte wieviel?????

 

Ich fahre meinen Normalhubalu210er mit Box mit 3,5L bei Sightseeingtempo  :aaalder:

Nun - 60er Welle und 35er Mikuni - da müssen die Kinder weit weg bleiben :laugh:

Edited by anatomus
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 18.6.2020 um 17:41 hat bartonfink folgendes von sich gegeben:

 

Er hatte hier und per PN viele Fragen, für deren Antworten sich andere etwas Mühe gegeben haben.

 

Da wäre es ja ganz nett, vom User ein Feedback zu bekommen, wie er es jetzt gemacht hat und ob seine Erwartungen erfüllt sind.

 

Hab den Zylinder selber, würde mir aber nicht anmaßen, ihn mit einer PX300 oder mit Box PX320 zu beschreiben, da ich diese beiden Modelle noch nicht gefahren bin! :-P

 

Hallo zusammen,

 

seit Donnerstag ist der Polini 210 drauf. Einbau durch einen Bekannten per Einleitung. Läuft jetzt gut. Dreht in allen Gängen frei und nimmt Gas gut an und früh. Hab nur Angst ob es zu mager ist wegen einem Klemmer.

 

Hatte zuerst das fettere Setup:

160/BE3

ND 2.4 (50/120)

HD 128

 

Sie drehte nicht so frei und hatte das Gefühl bei halber Gasannahme dass sie zu fett läuft (Kerzenbild1).

 

Jetzt hab ich ne ND 2,4 drin (55/160), also das vorgeschlagene Setup, läuft jetzt gut in allen Bereichen (Kerzenbild2).

 

Habt ihr noch Tipps, damit ich ne rehbraune Kerze bekomme und keine Angst vor einem Klemmer habe. 

 

Muss ich den Zylinder einfahren? Bin jetzt ca. 70 km gefahren. Immer so bis 80 kmh. Nur bei den Kerzentests hab ich den Schieber voll aufgedreht. 

 

 

IMG_20200705_180256.jpg

IMG_20200705_202126.jpg

Edited by VespaFreund34
Link to post
Share on other sites

Einfahren sollte reichen, am besten nicht gleichförmig, sondern mit wechselnder Geschwindigkeit.

 

Bei mir lief er mit BE3160 und 55/160, Bohrung im Luftfilter (nur über der HD) sowie Düsen ab 128 in allen Belangen top.

Weil er obenraus zwar bis über 115 km/h kam, aber ab ca. 100-105 km/h nur sehr langsam hochdrehte, hatte ich mal eine 130er HD reingemacht - lief besser. Autobahn leicht bergab sogar mal soviel:

 

20200624_175356.thumb.jpg.d0aa37f6d7c41e6cde14527d101cb335.jpg

 

Dann sicherheitshalber mal auf einem leeren Autobahnstück 2 km Vollgas und, wie Du, Zündung aus und ausgekuppelt rechts ran gefahren, da sah die Zündkerze ähnlich wie bei Dir aus, noch krasser:

 

20200628_125526.thumb.jpg.cff35293e54f1d5b6c21cf83e9361fc7.jpg

 

Also eine 132er rein - kein Unterschied.

Leerlaufgemischschraue müsste bei mir  so in etwa 3 Umdrehungen raus sein (wichtig: ist die Schraube mit Sechkantende, also Feingewinde, bei der 2.5 Umdrehungen ein guter Startpunkt wären. Falls Du die mit Schlitz hast, mit 1.5 Umdrehungen starten).

Kerzenbild nach einer Weile im Standgas ist mit dieser Einstellung fast schwarz, kann ich also auch nicht weiter Optimieren hinsichtlich fetter.

 

Ich ging davon aus, dass nun die Originalbohrung im Spritkanal weiteres Hochdüsen effektlos machen würde.

Statt den aufzubohren, habe ich mir gleich den Pinasco ER 26/26 geholt und will ihn in Bälde einbauen.

 

Also Tipp für Dich:

 

1) Größere HD testen

2) Spritkanal aufbohren 

 

Wichtig: Bei den Düsen sind die Zahlenwerte nicht alle direkt vergleichbar: Original Dell'Orto haben bei größeren Werten größere Bohrungen, als es die Zahl impliziert (ich meine, eine 130 etwa 1.32 mm Bohrung, 132er 1.36 mm, etc.), während BGM und SIP den Bohrungsdurchmesser entsprechend Zahlenwert ausführen.

Gab hier verschiedene Topics dazu.

Link to post
Share on other sites

Mit nem Grauguss hättest du schon nen Fresser gefahren.. bei dem Kerzenbild  !

Fahrt ihr mit Trichter ? (Venturi) … der braucht es um einiges Fetter im HD Bereich ...

Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden hat VespaFreund34 folgendes von sich gegeben:

 

Hallo

Hatte zuerst das fettere Setup:

160/BE3

ND 2.4 (50/120)

HD 128

 

Sie drehte nicht so frei und hatte das Gefühl bei halber Gasannahme dass sie zu fett läuft (Kerzenbild1).

 

Jetzt hab ich ne ND 2,4 drin (55/160), also das vorgeschlagene Setup, läuft jetzt gut in allen Bereichen (Kerzenbild2).

 

 

Kerzenbild sieht gut aus, habe bei mir seit einigen Tausend km gleiche Bedüsung. 

Ist die Spritbohrung zum Düsenstock aufgebohrt(min. 2,5mm)?

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat citydick folgendes von sich gegeben:

Kerzenbild sieht gut aus, habe bei mir seit einigen Tausend km gleiche Bedüsung. 

Ist die Spritbohrung zum Düsenstock aufgebohrt(min. 2,5mm)?

Ja ist aufgebohrt und Fast Flow Benzinhahn auch drin. Nur keine Löcher im Luftfilter über HD. Ist das wichtig, dass sie dadurch mehr Luft bekommt? Was bringt das und magert sie nicht ab? LL-Gemischschraube ist Standard 1,5 Umdrehungen raus. Ändern?

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

So, kleines Update von mir - ich bekomme langsam die Krise hinsichtlich Bedüsung, da bei Vollgas immer zu mager :-(

Zylinder nur gesteckt, Polini Box, Kerze BE9, auf LLG-Schraube reagiert der Motor.

 

Hier die getesteten Szenarien:

 

1) 24er, BE3/160, 55/160, HD 130 und 132, Schieber mit Cutaway unten, Spritkanal nicht aufgebohrt, Lufi mit 8mm Loch über HD:

Fährt super in allen Bereichen, kein Ruckeln, Sprotzen, Gedenksekunde, nix. Vmax 110 - 124 km/h (Letzteres mit Rückenwind leicht bergab)

Choke gefühlt kein Unterschied bei Vollgas

Kerze fast weiß nach Vollgas

 

2) 26er Pinasco, BE3/160, 60/160, HD 138, Schieber mit Cutaway, Lufi mit 8 mm Loch über HD:

Fährt ähnlich wie oben, aber gefühlt etwas mehr Vibrationen bei Ausdrehen ohne große Last (2. und 3. z.B.) und bei Gaswegnahme vom Vollgas gibt es bei etwa Halbgas wieder einen kurzen Leistungsschub. Vermutung: Cutaway gibt da wieder mehr Luft und wirkt, als drehe man das Gas wieder auf.

Kerze fast weiß nach Vollgas

 

3) Wie bei (2), jedoch mit HD 142 und Schieber glatt ohne Cutaway:

Bei Gaswegnahme normales Verhalten

Kerze immer noch fast weiß nach Vollgas

 

4) Wie bei (2), jedoch Schieber glatt ohne Cutaway, Lufi ohne Loch über HD

HD 142 viel zu fett in allen Bereichen, macht bei 100 km/h zu.

HD 132 fett in der Mitte, weniger Leistung als bei (1) und Kerze fast weiß nach Vollgas

 

4) Wie bei (2), jedoch Lufi ohne Loch über HD und Schieber mit Cutaway

 HD 138 Sprotzen und Stottern überall, kommt nicht mal auf 80 km/h

 

 

Also das ist echt nervig, aber mit Abstimmungsproblemen bin ich ja wohl nicht alleine.

Mir scheint, dass mit (1) und größerer HD und aufgebohrtem Spritkanal oder (3) und größerer HD eigentlich alles im Lack sein KÖNNTE (muss ich noch Bohren bzw. größere HD besorgen), aber HD 138 beim 24er oder HD 145 beim 26er scheint doch selbst mit Bohrung im Lufi eher extrem, oder?

Wie bekommt man sonst außschließlich Vollgas fetter?

 

Mit weißer Kerze rumfahren bei längerem Topspeed gibt kein gutes Gefühl.

Edited by bartonfink
Link to post
Share on other sites

Wie wärs wenn du immer nur eine Sache änderst und nicht gleich mehrere?
Wenn bei Vollgas zu mager dann HD grösser und fertig.
Da muss man nichts an der ND ändern wenn der Motor gut läuft.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.