Jump to content

Polini Alu 210 (für 200er)


Recommended Posts

vor 7 Minuten hat Deichgraf folgendes von sich gegeben:

Wie ein lautes Knistern. 

 

Also selbst wenn ich jeden Gang komplett ausdrehen lass, hätte ich noch nie ein Knistern gehört. Klar motorgeräuch wird heller aber Knistern tut da nix.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 3.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich bin ja nun auch schon 33 Jahre mit meinen Polinis auf der Piste  Früher mit GG 207 , GG221, Polossi GG221 und 228 dann ALU 221 und nun Polossi Alu 221. Der Asso Kolben hat sich innerhalb

...so hab mal ein bildchen für alle zum schwärmen.... ok ist off-topic gehört aber einfach mal gepostet...sorry     weils soa scheee woar.....  

@freakmoped Wenn du schon ein Bild von mir klaust, dann stelle es auch richtig dar. Es handelte sich bei meinem Kolben nicht um einen von Polini, sondern von Pinasco (auch wenn die fast baugleich sind

Posted Images

  • 4 weeks later...

Hab da auch mal ne Frage:

 

Hab eine p200e von 1983 und fahre derzeit den BGM-Zylinder mit 12 PS und Box-Auspuff, Si24 aufgebohrt und Fast Flow Benzinhahn. Sonst alles original.

 

Will einen haltbaren Tourer mit mehr Wums und mehr Endgeschwindigkeit und den Zylinder nur stecken (andere Bedüsung, Kerze und neu abblitzen ist klar).

 

Meine Frage: 

Ist der Polini dafür echt besser als der Malle Sport 2016?

 

Und was bringt euer Polini gesteckt an Endgeschwindigkeit, das würde mich mal interessieren!

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 46 Minuten hat VespaFreund34 folgendes von sich gegeben:

Plug & Play und wenn man nicht weiter tunen möchte passt der Polini doch besser zur 200er

Ich stand vor 2 Jahren vor gleicher Entscheidung... Letztlich wurde es bei mir der Alu Polini (auch weil es zu der Zeit ein Angebot gab).
Kann nur sagen ich bin zufrieden - schön Drehmoment von unten und Tacho geht auch bisschen über 100km/h (alles bei P&P - nichts gefräst am Motor, nur Polini Box, Vergaser angepasst etc. fertig).
Wird aber sicher genügend User welche geben die sagen der Malossi ist besser... Frage 10 Leute bekommst 12 Antworten :satisfied:

 

P.S. den Polini bekommst mit geschick und dem alten GG Polini Gutachten eingetragen, ist zwar genau genommen so nicht korrekt, aber zumindest steht dann schonmal Polini und 210ccm im Schein...

Link to post
Share on other sites

Da es mein 2015er Pinasco Plug&Play weder mit SIP Road, noch Polini Box, noch 24 Zähne-Kupplung über 100 km/h (Tacho und GPS nahezu identisch) gebracht hatte, stand ich auch vor derselben Entscheidung,

Nach 100ten von Posts und Youtube-Videos hab ich dann am Mittwoch den Polini gekauft und gestern eingebaut.

 

1) 24er si, lediglich mit 125er oder 130er Düse, lief auch mit dem Pinasco schon, weiß nicht mehr, welche ich nun drin hab. Bohrung über der HD im Luftfilter gemäß Pinasco-Anleitung

 

2) 24 Zähne Kupplung

 

3) Polini Box

 

4) Überströmer hätte ich beim Zylinderwechsel am eingebauten Motor fast angepasst - Dremel bereits besorgt.

Aber ein Typ beim Scooter Center meinte, ohne Bearbeitung vom Einlass und weiterer Arbeit am Vergaser wäre es eher kontraproduktiv.

Ein Wenig in der Erinnerung an das theoretische Verständnis von Strömungsdynamik aus dem Studium gekramt dachte ich mir, wenn durch den Einlass nicht genug nachkommt, strömt es entsprechend langsamer durch den Überströmbereich wenn der viel größer ist. Somit ist das Spülverhalten im Zylinder anders.

Betonung liegt auf "anders". Ob ein nur halb geöffneter 28er Vergaser mit angepaßten Überströmkanälen "besser" läuft, als ein kleiner Vergaser voll offen mit kleineren Überströmkanälen, weiß ich nicht, dafür bräuchte es Vergleichsmessungen oder CFD-Analysen.

 

Letztlich habe ich jetzt jedenfalls am Gehäuse erstmal nichts angepaßt.

 

Ergebnis:
Beim ersten Kick angesprungen. Nach etwa 40 Kilometern habe ich dann im 4. doch mal länger das Gas voll offen gelassen und bin zügig auf 110 km/h gekommen (Landstraße ohne Rückenwind, Fahrer 64 kg). Da war noch nicht Ende, hab's aber trotzdem noch gelassen. Das Limit werde ich in einer der nächsten Ausfahrten mal testen, aber so bin ich absolut happy, diese blöde eingetragene Vmax von 105 endlich überschreiten zu können und nicht mehr genervte Autofahrer am Rücklicht kleben zu haben.

 

Drehmoment wie Sau, das hält vor allem auch länger an, als beim originalen Zylinder, insofern ein doppelter Gewinn.

Wenn man Kurven und den hier verlinkten Tests (https://www.wms24.de/news/testberichte/zylindertest-vespa-px-200-polini-malossi-malossi-mhr) Glauben schenken darf, wird der Malossi es ohne weitere Anpassungen wahrscheinlich nicht schaffen, da mitzuhalten.

Den 4. erst ab Tempo 90 oder 100 vernünftig nutzbar zu machen, um aus dem Quark zu kommen, paßt mir nicht so fürs gemütliche Türchen, da möchte ich zwischen 80 und 110 schaltfrei fahren.

 

PS: Und das, obwohl ich einen Oil-Sucker hab :-D Dazu aber evtl. dann was im entsprechenden Thread.

Edited by bartonfink
Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden hat VespaFreund34 folgendes von sich gegeben:

.....Will einen haltbaren Tourer ....

 

....Und was bringt euer Polini gesteckt an Endgeschwindigkeit....

 

 

Hallo VespaFreund34,

In Deinem Post habe ich einen Widerspruch entdeckt. Wenn Du einen haltbaren reinen Tourer fahren möchtest, so ist die Frage nach der Endgeschwindigkeit zweitrangig. Wenn ich 3 Punkte aufschreiben müsste, welches für mich die wichtigsten Hauptbestandmerkmale eines Tourenmotors seien, so wären es folgende Werte:

  • Haltbarkeit
  • Ein breites Leistungsband bei niedrigen Drehzahlen
  • Geringer Verbrauch

Die Endgeschwindigkeit kommt da gar nicht vor. Wenn ich mit meiner Vespa eine längere Strecke fahre, beispielsweise 500 km Autobahn, so fahre ich meistens im Bereich zwischen 90 und 110 km/h (GPS, nicht Piaggio Schätzeisen). Manchmal hast Du Gegenwind, manchmal hast Du einen leichten Anstieg. Wichtig ist also, dass ich in diesem Leistungsbereich Reserven habe.

 

Im gesteckten Zustand auf einem ansonsten originalen Motor gibt es zwischen Polini 210 Alu und Malossi 210 Sport einen wichtigen Unterschied und der liegt bei den Steuerzeiten. Der Polini hat eher niedrigere Steuerzeiten und hat keine Probleme, den Roller auch bei Gegenwind oder Anstieg auf Geschwindigkeit zu halten oder zu beschleunigen.

 

Der Malossi 210 Sport hat höhere Steuerzeiten und im Bereich zwischen 90 km/h und 110 km/h kriegt ein Motor mit diesem Zylinder auf jeden Fall eher Schwierigkeiten, als ein Polini. Selbst Leute, die ihren Motor aufgemacht haben und jeden Winkel des Motors optimiert haben, fahren den Malossi 210 Sport meistens mit einem kurzen 4. Gang aus eben diesem Grund.

 

Wenn Du einen Motor aufbauen willst, welcher sowohl Touren fahren kann als auch sehr hohe Endgeschwindigkeiten erreicht, wirst Du um das Spalten des Motors und eine Komplettüberarbeitung nicht herum kommen. Und genau da ist dann der Malossi Sport gegenüber dem Polini besser geeignet.

 

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die schnellen und fachlich klasse Antworten. Ich als Newbie Schrauber war mir da nicht so sicher und es geht ja auch um fast 400 Euro, da will man natürlich auch den richtigen Zylinder nehmen.

 

Ich werde jetzt den Polini bestellen, mal schauen wo er am günstigsten ist. Da ich kein Schrauber bin wird er nur gesteckt, höhere HD und neu abgeblitzt. Ich will den Motor nicht spalten und will auch keine PS-Maschine, da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt.

 

Ich plane im Sommer einige Touren, auch größere und da wollte ich eben echte 100 Kmh, wenn´s sein muss auch mal Autobahn, und das schaffe ich mit dem BGM-Zylinder nicht so schön wie mit dem Polini, hoffe ich. Auch auf der Landstraße wäre es schön nicht immer gleich überholt zu werden. Aber in Steigungen und im Anzug etwas mehr Dampf wären super. Und zuverlässig sollte er sein, hab keine Lust auf einen Klemmer oder liegen bleiben. Und weiter tunen will ich nicht, lieber Spaß haben, und das denke ich werde ich mit dem Polini haben.

 

Ach so, wollte das Kit nehmen. Ist das okay mit dem Pokini-Kopf und Kopf- und Fußdichtungen beide mit verbauen?

 

Vielen Dank an die Fachleute.

 

 

Edited by VespaFreund34
Link to post
Share on other sites

Hallo Vespafreund34.

Der Kopf ist für 57mm Welle ausgelegt und passt optimal für Dein Vorhaben.

Sowohl Fuß- als auch Kopfdichtung müssen eingebaut werden.

 

Der Zylinder ist für Deinen Motor Plug&Play.

 

Wichtig ist beim Einbau, dass kein Dreck in das Kurbelgehäuse gelangt. Eventuell vor dem Ausbau des alten Zylinders den Motor mal gründlich reinigen. Beim Einbau des Polini Zylinders auf die Polini Anleitungen achten (Hauptdüse, Zündungseinstellung etc.). Bei der Montage des Zylinderkopfes die Schrauben nicht "anballern", sondern über Kreuz mit 14 Nm anziehen.

 

Dann wirst Du sehr viel Spaß haben mit dem Kit.

Link to post
Share on other sites

Ich hoffe, deine restlichen Komponenten halten dem Polini möglichst lange stand. Plug and Play ist nur die halbe Wahrheit. Dieses sicherlich geile Upgrade belastet die restlichen Komponenten durch das Drehmoment schon erheblich, insbesondere bei älteren Bauteilen. Ansonsten: die richtige Entscheidung :thumbsup:

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat VespaFreund34 folgendes von sich gegeben:

und es geht ja auch um fast 400 Euro, da will man natürlich auch den richtigen Zylinder nehmen.

 

Und eben deshalb solltest du nochmal ein Mal darüber nachdenken ob du dir mit dem Alu-Polini einen Zylinder kaufen willst, der mit 70er Jahre Layout, scheiß Kolben mit ebenso schlechten Kolbenrigen, fragwürdigen Kopflayout und diesem echt gut durchdachten Stahlring um den Auslassflansch, der gerne mal locker wird und dann kein Auspuff mehr dicht wird!

 

Mit dem Malossi-Sport bist du in jeder Hinsicht besser beraten, vor allem in Sachen Preis/Leistung und zukünftigem Update!

  • Thanks 2
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden hat VespaFreund34 folgendes von sich gegeben:

 

Ich werde jetzt den Polini bestellen, mal schauen wo er am günstigsten ist. Da ich kein Schrauber bin wird er nur gesteckt, höhere HD und neu abgeblitzt. Ich will den Motor nicht spalten und will auch keine PS-Maschine, da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt.

(...)

Und weiter tunen will ich nicht, lieber Spaß haben, und das denke ich werde ich mit dem Polini haben.

 

 


ist keine schlechte Wahl! 
 

Klar, kannst du den Zylinder einfach mal stecken und, ja nicht zu fest anziehen, das stimmt schon, ich hatte 16nm genommen, sonst war der Kopf nicht dicht. 
 

Der Polini fährt sich super klasse, sehr schaltfaul zu bewegen mit viel Dampf von unten raus, das fand ich immer spitze. Der Kolben ist halt nicht so geil und ich hatte auch einen Riss an der Kolbenbolzenaufnahme und bin dann auf Grandsport Kolben gewechselt. 
 

Die Kupplung könnte noch ein Punkt sein, dass die originale nicht reicht, das solltest du im Blick haben. Eventuell reichen ja schon stärkere Federn und neue Beläge, wenn du nicht upgraden willst. 
 

wenn die Kombi so passt, kannst du bei der nächsten Revision, auch die Verschleißteile tauschen, mein Polini hat das Schaltkreuz nach 4000 km doch schon richtig angelutscht ....
 

beim Si vergaser solltest du dich auch einlesen und diesen noch etwas optimieren, ist schnell gemacht und braucht kein spezialwerkzeug... 


ach ja, ich wollte auch nie weiter tunen..... schauen wir mal.....:-D

 

grüsse 
 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Die meisten Motorschäden entstehen nicht durch das Drehmoment, sondern durch Unachtsamkeit des Fahrers.

Ein originaler Motor hat ja auch Drehmoment. :sigh:

 

Der Verschleiß durch die Mehrleistung ist sicherlich höher bei einem Polinimotor. Die Frage ist halt: Was wird verschlissen?

Und das sind bei einem Polinimotor wie bei einem original Motor Verschleißteile, also Schaltkreuz, Übermaßringe, Kupplungsbeläge, Kolbenringe etc. Wichtig ist, dass man dieses Verschleiß dann auch erkennt. 

 

Als Newbie Schrauber (waren wir alle mal :cheers:), welcher merkt, dass er diese Vespa noch eine ganze Weile sein Eigen nennen wird, würde ich mich dann ganz einfach mit der Motortechnik nach und nach vertraut machen. Gute Literatur zu diesem Roller gibt es. Einfach mal "Buchtipps Vespa PX" bei einer Suchmaschine eingeben und dann wirst Du schon was finden.

 

Ansonsten hast Du ja auch noch die Leute hier im Forum.

 

 

Edited by Schaltfreund
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden hat alfonso folgendes von sich gegeben:

@anatomus

 

Ein gestecker Polini auf einem Originalmotor was bitte soll da schief gehen?

 

Oh - sehr viel kann passieren. Mein Rumpfmotor hatte über 40.000 gelaufen - da hat der jugendliche Polini mir die Kurbelwelle verdreht. Ist halt viel Kraft für alte Teile :whistling:.

Edited by anatomus
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat anatomus folgendes von sich gegeben:

 

Oh - sehr viel kann passieren. Mein Rumpfmotor hatte über 40.000 gelaufen - da hat der jugendliche Polini mir die Kurbelwelle verdreht. Ist halt viel Kraft für alte Teile :whistling:.

Da hätte es dir die Welle in neu aber auch verdreht. Die war wohl einfach scheisse.

Link to post
Share on other sites

Ich habe au h auf meiner Rally 200 den Polini210 alu drauf.

Mittlerweile auch mit gs Kolben da der original Kolben ebenfalls Risse hatte. 

Nach 3000km.

Mit gs Kolben ist das gut.

Malossi Kolben würde ich künftig bei kolbentausch verwenden. 

Fahre auch mit 24si 57hub und bbs auspuff.

Überströmer und Einlass habe ich angepasst.  Kuwe Wange 10mm weggenommen und strömungsoptimiert.

Läuft so lt. Tacho 130 vollgasfest.

Super zu fahren .

Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden hat Schaltfreund folgendes von sich gegeben:

Wenn Du einen Motor aufbauen willst, welcher sowohl Touren fahren kann als auch sehr hohe Endgeschwindigkeiten erreicht, wirst Du um das Spalten des Motors und eine Komplettüberarbeitung nicht herum kommen.

 

vor 3 Stunden hat anatomus folgendes von sich gegeben:

Mein Rumpfmotor hatte über 40.000 gelaufen

 

vor 12 Stunden hat Schaltfreund folgendes von sich gegeben:

Verschleißteile, also Schaltkreuz, Übermaßringe, Kupplungsbeläge, Kolbenringe etc.

 

Wenn es um Haltbarkeit geht, sollte man sich eh fragen, ob da nicht vorher ne Revision sinnvoll ist.

Link to post
Share on other sites

Genau deshalb habe ich mich für eine Revision entschieden - der Alters- und Verschleissunterschied waren zu groß und es stand zu befürchten, dass die Kombi Altmotor mit Steckpolini nur eine Saison hält. Jetzt ist es ein Polossi mit neuem Getriebe etc. geworden. 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat anatomus folgendes von sich gegeben:

neuem Getriebe


Muss ja nicht unbedingt immer alles neu. Aber wenn man schon aufrüstet, hat die Kiste ja meist schon ein paar km auf der Uhr und dann ist es meiner Meinung und Erfahrung nach sinnvoll, lieber direkt etwas mehr Arbeit und Geld in (ggf. neue) Teile zu investieren: Schaltkreuz, Kupplung (-sbeläge/-federn), Primärfedern!, Lager und Siris, Getriebe prüfen/ausdistanzieren. 

Edited by klausio
Link to post
Share on other sites

Vom Vespafreund habe ich die Info bekommen, dass sein Motor vor 1 Jahr überholt wurde.

Deswegen denke ich, dass der Polini keine Probleme machen wird.

 

vor 7 Stunden hat anatomus folgendes von sich gegeben:

 

... Mein Rumpfmotor hatte über 40.000 gelaufen - da hat der jugendliche Polini mir die Kurbelwelle verdreht. Ist halt viel Kraft für alte Teile :whistling:.

Bei mir war es das Kurbelwellenlager am Hubzapfen. Das Pleuel wurde dann so heiß, dass im Bereich Hubzapfen alles blau und violett war. Kurbelwelle hatte über 40.000 km auf 20 PS gelaufen. Zum Glück blieb der Rest des Motors verschont.  Ich habe frei nach dem Motto "never change a running system" den Motor über ein paar Jahre nicht generalüberholt. Möglicherweise hätte ich dann das sich anbahnende Fiasko noch rechtzeitig erkannt. 

Link to post
Share on other sites

Nun - nachdem ich den Polini verbaut hatte war ich erstmal begeistert. Der Motor war auch dicht, hing super am Gas. Aber ich habe mich dennoch anschließend sehr gut beraten lassen und bin zur einer Komplettlösung, einer Revision, umgeschwenkt. 

 

Es war eine gute Entscheidung, den Motor zu spalten, was ohnehin fällig war. Rechtzeitig ohne Motorschaden. Analyse bei Zerlegen etc.. Das Stecktuning ist schon geil, aber dennoch sollte man das Ganze sehen, den kompletten Motor. Und so nach und nach hätten sich in meinem Fall einzelne Komponenten nach und nach verabschiedet.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.