Jump to content

Wer fährt den Quattrini M1-L-60 und was kommt raus...


Recommended Posts

vor 1 Stunde hat heizer folgendes von sich gegeben:

Die oring Lösung gefällt mir sehr gut  werde ich so auch mal testen. Endlich weg vom Dirko   

Kann man ja vielleicht auch am fuss mal ausprobieren 

Am Fuß würde ich das auch gerne Mal machen... Geht halt nicht auf der Drehbank. Ich wollte mal probieren dem Dremel nen Aufsatz zu bauen, aus dem ein kleiner Schaftfräser die nötige Nuttiefe nur rausschaut. Ein Anschlag neben dem Fräser, der die Auflagefläche überragt, könnte einem helfen die Spacerkante zu kopieren. :dontgetit:

 

/V

Link to post
Share on other sites
  • Replies 5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

So mal nach Jahren mal wieder am alten einzeiligen quattrini rumgebastelt . Denke das kann sich sehen lassen   m1l 60 Einteiler   Sip motor block  Orginal Membran  keihin 41 e

Hab ne Coole Lösung gefunden fürs Rahmenloch und ASS. Wofür Achsmanschetten doch gut sind.  

Motor im Stand laufen lassen mit voller Drehzahl bis derKrümmer rotglühend (kirschrot) ist------>dann mit dem Hammer vorsichtig die betreffende Stelle eindellen.

Posted Images

Ja entweder freihändig mit dem dremel, mit ruhiger Hand geht das glaub schon.

Oder halt auf einer fräse. 

 

Bei mir war es ohne dichtzeug leider nicht dicht. 

Edited by heizer
Link to post
Share on other sites
Am 7.3.2021 um 15:26 hat heizer folgendes von sich gegeben:

Ja entweder freihändig mit dem dremel, mit ruhiger Hand geht das glaub schon.

Oder halt auf einer fräse. 

 

Bei mir war es ohne dichtzeug leider nicht dicht. 

Hallo, ich fahre auch Quattrini m1l-60. 

Mein Zylinder wird neu beschichtet und will ich auf der sicheren Seite stehen, wollte eine Kurbelwelle kaufen welche die Leistung aushält. 

In der EBay Kleinanzeigen fündig geworden, nämlich eine 51/105 KingWelle, angeblich einmal eingeprest worden. Ja jeder macht anders  deswegen fragte ich den Verkäufer ob die Welle vermessen könnte mit Protokoll daß die in Ordnung ist. Stattdessen hat er mir es gepostet "Wenn du die Marke Kingwelle kennst, solltest du wissen, dass der Stahl, der verwendet wird äußerst robust ist und das die Kurbelwellen deutlich über 80Ps (genau 96Ps in einer Pk vom Zerstörer) aushalten, was ein Verdrehen/ Verzug/ Unrundlaufen fast unmöglich macht."

Was hält ihr davon? Kann ich die Welle ohne Bedenken kaufen und verwenden? 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten hat Ati61 folgendes von sich gegeben:

Hallo, ich fahre auch Quattrini m1l-60. 

Mein Zylinder wird neu beschichtet und will ich auf der sicheren Seite stehen, wollte eine Kurbelwelle kaufen welche die Leistung aushält. 

In der EBay Kleinanzeigen fündig geworden, nämlich eine 51/105 KingWelle, angeblich einmal eingeprest worden. Ja jeder macht anders  deswegen fragte ich den Verkäufer ob die Welle vermessen könnte mit Protokoll daß die in Ordnung ist. Stattdessen hat er mir es gepostet "Wenn du die Marke Kingwelle kennst, solltest du wissen, dass der Stahl, der verwendet wird äußerst robust ist und das die Kurbelwellen deutlich über 80Ps (genau 96Ps in einer Pk vom Zerstörer) aushalten, was ein Verdrehen/ Verzug/ Unrundlaufen fast unmöglich macht."

Was hält ihr davon? Kann ich die Welle ohne Bedenken kaufen und verwenden? 

 

da bin ich der falsche ansprechpartner.

ich bin kein fachmann der dies beurteilen könnte.

  • Haha 1
  • Confused 1
Link to post
Share on other sites

ist das nicht eine der allerersten wellen dieses herstellers? die lagerzapfen haben ganz schöne riefen, ist die frage, ob das material die richtige härte hat, wenn die nach 1xins lager pressen so aussieht. 

 

edith:

falls es diese hier ist..

 

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-kingwelle-51-105-kurbelwelle-originalgehaeuse-falc-quattrini/1683474828-306-8860

Edited by karren77
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat karren77 folgendes von sich gegeben:

ist das nicht eine der allerersten wellen dieses herstellers? die lagerzapfen haben ganz schöne riefen, ist die frage, ob das material die richtige härte hat, wenn die nach 1xins lager pressen so aussieht. 

 

edith:

falls es diese hier ist..

 

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/vespa-kingwelle-51-105-kurbelwelle-originalgehaeuse-falc-quattrini/1683474828-306-8860

 

Link to post
Share on other sites

M1L Auschnitt  Vergaser in einen PK Rahmen.
 

Mhm hat mich jetzt echt nerven gekostet, 

bisschen Freestyle alles und aus der Hüfte raus.


 

Aber ja was hat es hier im Topic zu suchen.

Hier findet man doch das ein oder andere mehr über dieses Thema.

 

Trotz Einbau im Trockenen und Abmessungen das Loch voll stümperhaft zusammen gegrillt.:rotwerd:. Glaubt mir hab auch viel hier gesucht und Fotos gesehen, und dennoch.

 

Da kommt es natürlich auch aufs Handwerk darauf an. :gsf_tumbleweed:
 

Mein Tip


 Ausschnitt Loch ist (wenn Original Stutzen vom M1L) waagerecht oval. 
wenn jemand Referenz Maße braucht gerne .

Der Ansaugstutzen wandert wandert nach rechts.  Und es geht natürlich genauer wie auf meinen Bildern:laugh:
 

Der Vergaser ein Dellorto 36 braucht circa ab dem PK Bodenblech noch 5 cm . Bei anderen Vergasern variiert  es natürlich. 
 

Sooooo Hofe hat bisschen geholfen und Bilder .
 

 

 

 

 

 


 

 

4F67FBBB-6746-49C9-A215-0FA652B6A8A6.jpeg

B4807DDF-9F87-46FB-A9CF-457D9FF2DB22.jpeg

A18F636A-DA06-47EB-87ED-BEFC6EB33969.jpeg

Link to post
Share on other sites

Hallo

Ich habe derzeit einen 35er Mikuni verbaut - möchte eventuell auf den 38er Keihin Airstriker umrüsten.

Hat jemand einen Tipp wo es entsprechende Conversion Gummis gibt? 

Habe den Vergaser noch nicht, müsste aber von AW 46 Vergaser auf AW 40 Ansaugen passen. 

Danke!

 

 

Link to post
Share on other sites

falls du einen 38er AS brauchst, verkaufe einen siehe signatur.

unbedingt sinn mach das aber auf einen m1l60 meiner meinung nach nicht, wenn du nicht maximale leistung bei drehzahlen jenseits der 10.000u/min suchst und dir sonst alles egal ist.

 

trotzdem solltest du den stutzen auf AW 45 oder 46 anpassen, auf adaptergummi würd ich mich nicht verlassen.

Edited by Motorhead
Link to post
Share on other sites
vor 39 Minuten hat 7werner7 folgendes von sich gegeben:

Hallo

Ich habe derzeit einen 35er Mikuni verbaut - möchte eventuell auf den 38er Keihin Airstriker umrüsten.

Hat jemand einen Tipp wo es entsprechende Conversion Gummis gibt? 

Habe den Vergaser noch nicht, müsste aber von AW 46 Vergaser auf AW 40 Ansaugen passen. 

Danke!

 

 


Hab nen 3D gedruckten Gummi vom @abtreter.

Auch M1l60 Stutzen auf Keihin Pwk 38As und passt wirklich perfekt :thumbsup:

Link to post
Share on other sites

Danke f.d. Info!

Ich möchte auf Keihin wechseln, daher die Überlegung gleich auf den 38er zu gehen, preislich ist da ja kaum ein Unterschied.

Bleib jetzt aber auf Größe 35, sonst wird's zu kompliziert. Danke für den Tipp bzgl. der 3D Ansauggummis!

LG

Link to post
Share on other sites

Hallo ich frage mich gerade ernsthaft

ob ich den Kolben richtig rum reingebracht hab. Ist schon ne Weile her seit er drinnen ist. Steht das A für Auslass oder wat .

 

 

 

 

 

 


 

 

3FE88D06-C429-4C73-B5BD-CD42B7532B81.jpeg

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat Motorhead folgendes von sich gegeben:

nein, steht für A kolben (durchmesservarianten in hundertstel mm passend zum zylinderkit) .


ja also richtig rum eingebaut.:wacko:

 

 

 

 

 


 

 

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Wenn der Zylinder noch nicht fest geschraubt ist, dann kannst den ja einfach nochmal schnell abziehen.

 

Falls schon eingebaut, durch den Auslass rein schauen ob das Kolbenfenster sichtbar ist oder nicht

Link to post
Share on other sites

das sollte schon so richtig sein, daher ja das foto damit man sieht dass das A gegenüber vom auslass sein sollte wo eben das kolbenfenster ist.

 

warum die frage? schlechte reso?

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Hallo, ich überlege auf einen Quattrini M1l 60 umzubauen. 

Aktuell bin ich einen Polini Evo 130 Gehäusegesaugt mit Malossi Membranansauger und 25er Dellorto gefahren. 

Als Welle kam eine Worb 5 Lippenwelle mit 97er Pleul und 51er Hub zum Einsatz,welche Laserverschweißt worden ist. 

Erst lief der Motor mit einem PM 40 und ich habe mir nun einen Egig Mamba zugelegt. 

Wäre es ratsam die Welle verbaut zu lassen oder direkt auf 54er Welle umzusatteln? 

Edited by Philipp.B
Link to post
Share on other sites

Wir haben zwei dieser Wellen nach Umbau auf M1L geschraddelt.

Einmal unteres Pleuellager in Auflösung und einmal Lima-Stumpf ab.

Ich würde da eher eine andere Welle benutzen.....mehr Hub ist auch gut.

Link to post
Share on other sites

Hallo Phillip.B,

 

 

vor dieser Frage stand ich auch, habe mich dann Egig  und Co. umerziehen lassen. Mit einer Fabri  Welle oder ähnlichem hast du Gewissheit, das dir die Welle und Co. nicht Hops geht. Ob 54 oder 51 Hub ist glaub ich nicht so relevant, hat beides seine Vor und Nachteile.   Diese kannst du hier im Topic im einzelnen raus picken. Egig meint er baut lieber die 51 ein. 
 

 

 

Gutes Gelingen.
 

 

 

Link to post
Share on other sites

Hab hier nen gebrauchten 60er m1l-r zylinder den ich mal günstig gekauft habe rumliegen. Den möcht ich gern anstatt des 56er s fahren. Da die laufbahn zwei abplatzer hat muss was dran gemacht werden, deshalb wollt ich mal den ist Zustand ermitteln. soweit das ohne verbauen geht. Kann ja sein das der jenseits von gut und böse gefräst wurde.

Hab mal ne portmap gemacht.

Da hat sich mir dann die frage gestellt, 

wie man denn bei nem dreiteiligen auslass die auslassbreite berechnet?

Mit oder ohne nebenauslässe, oder hauptauslass und nebenauslass separat?

Bin beim hauptauslass auf 57,8% gekommen.

Mit nebebauslässen auf 88,35%
Was hat der denn original?

 

immer von oberkante zylinder gemessen ist:

 

Auslassoberkante 27mm

Auslassunterkante 55mm

Nebenauslassoberkante 29mm

Überstromeroberkante 41.5mm

überstromunterkante 54mm

Gesamtlänge zylinder

ohne fuss.                    91mm

 

Auslassoberkante ist absolut gerade, gefällt mir nicht. Aber ohne zu wissen wie die steuerzeiten sind möcht ich da jetzt auch nichts machen.

 

Gibts denn ne möglichkeit meine steuerzeiten zu ermitteln ohne den zylinder zu verbauen?

 

Ich weiss das mein original gehäuse geplant wurde, aber nicht wieviel.

verbaut ist ne 54/105 welle.

 

besten dank schonmal.

 

gruss

der bernd03BF3363-4153-4A28-B56F-59E01E9E8740.thumb.jpeg.b1a9b276284c510d7fe3eb466e5a3fc0.jpegimage.thumb.jpg.7e216ddda20ba3e93879b867bae18c0f.jpgB2B15770-2A29-412D-A98B-D25808AC0480.thumb.jpeg.2e8666a352c6051d378c863410aa444d.jpegB69BDB28-81F3-4FD6-A3A0-034F91B4CB81.thumb.jpeg.e61cab167b42fb7872c29a54a6120476.jpeg

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.