Jump to content

Recommended Posts

Mahlzeit!

Hat schon mal Jemand hier die Quetschkante bei ner GS 160 (original) gemessen?

Mir kommt langsam ein Verdacht auf, warum ich keine brauchbare Kompression zusammenbringe. Obwohl Kolbenringe und Kopf soweit dicht sind...

Gruß

Martin

Edited by Martin76
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Martin76 said:

Hat schon mal Jemand hier die Quetschkante bei ner GS 160 (original) gemessen?


klick>>

 

wobei ich mir gar nicht sicher bin, ob den Ingenieuren 1960 der Begriff „Quetschkante“ und deren Effekt schon ein Begriff war, wenn ich mir die alten Kopfformen und Maße ansehe. 

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb fritzomatic:

Ok krass. D.h. man hat aufgrund dieser mehrfach auftretenden Schäden am Kolben einfach den oberen Kolbenring weggelassen und der Motor läuft dann immer noch 1A?

 

Gut, dann werde ich den Zylinder mal zeitnah ziehen und mir den Kolben und die Ringe ansehen. Hoffe ich habe keinen Schaden und zur Sicherheit habe ich zwei NOS Kolbenringe da die ich vermessen und verbauen kann.

Ich würde anderes vermuten wie z.B. den einen Ring bei der Montage zerbrochen zu haben und dann, weil es fertig werden sollte, einfach eben ohne dem zusammen geschraubt hatte.

Solche Vorgehensweisen finde ich auch heute noch vor.

Mit Absicht never, so meiner Meinung nach.

Link to comment
Share on other sites

Hätte eine Frage zum einfädeln vom Kabelbaum. 

Wo muss der vorne beim Rahmen verlegt werden? 

In Fahrtrichtung vor dem lenkabsperrschloss oder dahinter? 

 

Lg. Peter 

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Stunden schrieb Pez:

Hätte eine Frage zum einfädeln vom Kabelbaum. 

Wo muss der vorne beim Rahmen verlegt werden? 

In Fahrtrichtung vor dem lenkabsperrschloss oder dahinter? 

 

Lg. Peter 

Ist schon wieder ne Zeitlang her, wo ich den Kabelbaum bei meiner GS eingezogen hatte aber meine den hinter dem Schloss lang geführt zu haben. 

Was mir noch in Erinnerung ist, dass es ohne eingebauter Lenksäule wesentlich einfacher war, diesen und die Züge dazu in Position zu bringen..

Edited by wladimir
Fehler korrigiert
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Gs ist aktuell sowieso komplett zerlegt. 

Ich denke auch das hinter dem Schloss also Richtung sitzbank besser ist. Da hat das Kabel mehr Spielraum beim einlenken.

 

 

Lg. Peter 

Link to comment
Share on other sites

Im Lenkkopf sind doch die Aussparungen ich hab mich daran orientiert. Kam im unteren rechten Quadranten raus. Also rechts und Richtung Tank. Zumindest so weit ich mich erinnern kann.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Palmodos:

Im Lenkkopf sind doch die Aussparungen ich hab mich daran orientiert. Kam im unteren rechten Quadranten raus. Also rechts und Richtung Tank. Zumindest so weit ich mich erinnern kann.

Die sagen aber nicht wirklich aus, was da wie ankommt.

Hier wurde der große Kabelstrang rechts unten und darüber gesehen die Züge in Position gebracht. Links kam bei mir der kleine Kabelstrang für die Blinker ebenso unten und wieder die Züge darüber angeordnet durch diese Aussparung. 

Mit unten meinte ich, wenn ich drauf sitze und durch die Öffnung für den Tacho schaue..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

15 hours ago, wladimir said:
17 hours ago, Palmodos said:

Im Lenkkopf sind doch die Aussparungen ich hab mich daran orientiert. Kam im unteren rechten Quadranten raus. Also rechts und Richtung Tank. Zumindest so weit ich mich erinnern kann.

Die sagen aber nicht wirklich aus, was da wie ankommt.

Hier wurde der große Kabelstrang rechts unten und darüber gesehen die Züge in Position gebracht. Links kam bei mir der kleine Kabelstrang für die Blinker ebenso unten und wieder die Züge darüber angeordnet durch diese Aussparung. 

Mit unten meinte ich, wenn ich drauf sitze und durch die Öffnung für den Tacho schaue..

 

Mal für die Nachwelt, GS 160 / 180 SS wie bei den anderen Largeframe-Modellen auch:

 

Vespa_Anordnung_Zuege_Rahmen-Lenkkopf_Largeframe.thumb.png.e737be4c128ed573521e918819bccd9f.png

  • Like 7
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

So Freunde, hab jetzt schon mal den Sip 2.0 verbaut und der Motor läuft tatsächlich schon etwas kerniger. Er geht jetzt aber bei Gaswegnahme nach wenigen Sekunden aus. Was meint ihr? Größere HD im Vergaser oder nur Standgas einstellen? Vorher war ein Sito Topf drauf und sie lief einwandfrei, mal abgesehen von der Endgeschwindigkeit. 
 

@wladimir: den Zylinder ziehe ich erst bei Gelegenheit und werde dann berichten 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb fritzomatic:

So Freunde, hab jetzt schon mal den Sip 2.0 verbaut und der Motor läuft tatsächlich schon etwas kerniger. Er geht jetzt aber bei Gaswegnahme nach wenigen Sekunden aus. Was meint ihr? Größere HD im Vergaser oder nur Standgas einstellen? Vorher war ein Sito Topf drauf und sie lief einwandfrei, mal abgesehen von der Endgeschwindigkeit. 
 

@wladimir: den Zylinder ziehe ich erst bei Gelegenheit und werde dann berichten 

 

Natürlich würde ich da zuerst mit der Standgas Einstellung schauen, ob diese beim warmen Motor noch hält, aber ebenso solltest du wissen was für eine HD verbaut ist und diese zumindest der neuen Situation anpassen.

Versuche doch mal alles etwas genauer zu beschreiben, wie es sich im einzelnen verhält..

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

…und auch hier nochmal vorsichtshalber der Hinweis, dass die Nebendüse im Laufe der Jahr(zehnt)e gerne mal regelrecht zusintert. Nicht ganz zu, natürlich, aber eben auch nicht mehr der volle Durchmesser. Da ist dann auch nix mehr mit durchpusten.
Falls @fritzomatic das nicht eh schon geprüft hat, wäre das jetzt ein guter Zeitpunkt, die ND mit ner Lehre oder nem passenden Bohrer zu prüfen.

 

:-)

 

d.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb dirchsen:

…und auch hier nochmal vorsichtshalber der Hinweis, dass die Nebendüse im Laufe der Jahr(zehnt)e gerne mal regelrecht zusintert. Nicht ganz zu, natürlich, aber eben auch nicht mehr der volle Durchmesser. Da ist dann auch nix mehr mit durchpusten.
Falls @fritzomatic das nicht eh schon geprüft hat, wäre das jetzt ein guter Zeitpunkt, die ND mit ner Lehre oder nem passenden Bohrer zu prüfen.

 

:-)

 

d.

Ich gehe immer davon aus, das sowas grundsätzlich überprüft worden ist und grade dann, wenn das Fahrzeug zuvor lange nicht bewegt wurde.

Kann ich absolut bestätigen, was hier angesprochen wurde.

@fritzomatic dein Vertrauen in dem, dass alles im top Zustand ist möchte ich solange anzweifeln, bis du das wirklich bestätigen kannst.

Link to comment
Share on other sites

Heute versucht gps Repro rücklicht bei meiner gs160 zu montieren. 

Premium Qualität lt. Shop.

 

Das steht beim bremslicht 5mm ab.

Richtig tolle Qualität.

 

Edited by Pez
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Pez:

Heute versucht gps Repro rücklicht bei meiner gs160 zu montieren. 

Premium Qualität lt. Shop.

 

Das steht beim bremslicht 5mm ab.

Richtig tolle Qualität.

 

Das italienische? Das war immer ganz ok finde ich

Marcel

 

 

Link to comment
Share on other sites

Siem Repro premium Qualität vom 3 Buchstaben shop. 

 

Verarbeitung schön aber es passt halt nicht aufs Heck.

 

Werde mit dem dremel nacharbeiten. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Pez:

Siem Repro premium Qualität vom 3 Buchstaben shop. 

 

Verarbeitung schön aber es passt halt nicht aufs Heck.

 

Werde mit dem dremel nacharbeiten. 

 

Das ist sehr bitter und hab selbst lange darüber geschaut, welches der angebotenen Rücklichter wohl passen könnten. Hier zwar für eine VNB angedacht, aber die sind ja ähnlich.

Vielleicht zeigst du uns das bitte mal?

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich benötige mal Foren-Hilfe bei einer GS 160 Kupplung. Die, die ich hier habe stammt aus einem Motor, der zerlegt zu mir kam. Auch die Kupplung war zerlegt. Der Kupplungskorb (108/115) hat einen umlaufenden Verstärkungsring. Optisch und mechanisch passen der Kupplungskorb und die Kupplungsgrundpaltte zwar zusammen. Aber, von "unten" betrachtet passen die 6 Löcher für die Kupplungsfedern und die Nuten zur Federnaufnahme in der Grundpaltte nicht zueinander. Je nach Montagposition sind Nuten und Löchen zw. 1 cm und 0,3 cm versetzt zueinander. 

Frage ist: was für Teile sind das eigentlich? Welche Teile sind richtig - weche falsch; was müsste getauscht werden?

Wer weiß da was oder besser noch - wer hat passende Teile?

 

Edited by sprax
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Stunden schrieb sprax:

Hallo,

ich benötige mal Foren-Hilfe bei einer GS 160 Kupplung. Die, die ich hier habe stammt aus einem Motor, der zerlegt zu mir kam. Auch die Kupplung war zerlegt. Der Kupplungskorb (108/115) hat einen umlaufenden Verstärkungsring. Optisch und mechanisch passen der Kupplungskorb und die Kupplungsgrundpaltte zwar zusammen. Aber, von "unten" betrachtet passen die 6 Löcher für die Kupplungsfedern und die Nuten zur Federnaufnahme in der Grundpaltte nicht zueinander. Je nach Montagposition sind Nuten und Löchen zw. 1 cm und 0,3 cm versetzt zueinander. 

Frage ist: was für Teile sind das eigentlich? Welche Teile sind richtig - weche falsch; was müsste getauscht werden?

Wer weiß da was oder besser noch - wer hat passende Teile?

 

Moin, soweit klar, dass dieser Korb wohl entweder nachträglich mit diesem Ring bestückt wurde, oder eben von einem anderem Modell stammt.

Ohne wat von dem zu sehen natürlich nicht genau zu beurteilen.

Was die Position der Federn angeht, so sitzen die der originalen Kupplung auch nicht zu 100% parallel und die 0,3 schon ok so.

Zeige doch bitte, was da vorhanden ist und ich sage dir, was davon original ist und was nicht..

Link to comment
Share on other sites

Screenshot_20240629-110538_Chrome.thumb.jpg.193519c6e3aa3649454101f5c8d9c532.jpgNächtes edelschrott teil.

Siem lichtschalter für gs160.

Wenn abdeckung drauf geschraubt wird habe ich Kurzschluss auf Abblendlicht. 

Liegt am hupenknopf.

Der steht permanent am hupenkontakt und am Abblendlicht Kontakt an.

Wieder dremel starten. 

 

Edited by Pez
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

Am 26.6.2024 um 19:37 schrieb wladimir:

Moin, soweit klar, dass dieser Korb wohl entweder nachträglich mit diesem Ring bestückt wurde, oder eben von einem anderem Modell stammt.

Ohne wat von dem zu sehen natürlich nicht genau zu beurteilen.

Was die Position der Federn angeht, so sitzen die der originalen Kupplung auch nicht zu 100% parallel und die 0,3 schon ok so.

Zeige doch bitte, was da vorhanden ist und ich sage dir, was davon original ist und was nicht..

Hallo Wladimir, anbei die Bilder vom Kupplungskorb (Durchmesser 110/115mm) und von der Grundplatte. Je nach Stellung der Grundplatte verschieben sich die Nuten für die Kupplungsfedern.  Der Kupplungskorb ist offensichtlich maschinell gefertigt und keine Bastelarbeit.

Der GS 4 / 160 - Motor ist aus der 2. Serie. Wie gesagt - der Motor kam zerlegt zu mir.

 

MfG - Sprax

 

Grundplatte.jpg

Kupplung Stellung 1.jpg

Kupplung Stellung 2.jpg

Kupplung Stellung 3.jpg

Kupplungskorb 1.jpg

Kupplungskorb 2.jpg

Link to comment
Share on other sites

On 6/29/2024 at 5:37 PM, sprax said:

Je nach Stellung der Grundplatte verschieben sich die Nuten für die Kupplungsfedern.  Der Kupplungskorb ist offensichtlich maschinell gefertigt und keine Bastelarbeit.

 

  so wie im dritten Bild mit Federn zusammensetzen und nach fixieren mit dem Kupplungsspanner die Federn in die Nuten drücken.

On 6/29/2024 at 5:37 PM, sprax said:

Kupplung Stellung 2.jpg

 

Hier ein Video dazu:

 

Edited by GelbStich
edit: richtiges Bild mit referenziert
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@sprax der Kupplungskorb hat wie schon angemerkt original keinen Ring zur Verstärkung und auch die Bohrungen zwischen den Öffnungen sprechen gegen ein originales.

Wenn es sonst passt, kannst den sicher verbauen.

Link to comment
Share on other sites

Welchen Korrosionsschutz unter dem monoschlitz rohr bei gs160. 

Roller ist frisch lackiert und wenn ich nun die madenschrauben vom monoschlitz rohr fest mache wird vermutlich der lack etwas darunter leiden. 

 

Was nehmt ihr da?

 

Link to comment
Share on other sites

sehe das etwas anders. Alles was die Drehbewegung der Schraube weitergibt, schadet dann auch dem Lack. Ähnlich wie bei den Klemmnippeln. Hier sind auch nur die mit Scheibe die Guten. Daher suche dir etwas, was der Kontur des Beinschilds entspricht und den Druck großflächig weitergibt. geschnittenes Plastikrohr/Alurohr/etc... 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information