Jump to content

Recommended Posts

Isn Eingenbau mit "spezieller" Verlegung... wenn du in siehst weißt du warum der liebevoll "Hämoride" genannt wird ;)

 

Hab jetzt nur das eine Foto gefunden... die letzte Reibn... :)

 

P1311689.thumb.JPG.fbaf001c169ccccea10b10d9ec5faa83.JPG

 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 4.3.2018 um 16:38 schrieb Timmi:

Schade das noch niemand die ETS Banane mit etwas mehr Volumen gebaut hat.


Project "U96" in process ... :whistling:

U56_Vergleich-Sito.jpg.8aaa97869301efeb1442a07b5fefad63.jpg

... dauert aber noch und 42 handgefertigte Einzelteile sind leider auch kein Zuckerschlecken!

Bearbeitet von Han.F
  • Like 10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Han.F:


Project "U96" in process ... :whistling:

U56_Vergleich-Sito.jpg.8aaa97869301efeb1442a07b5fefad63.jpg

... dauert aber noch und 42 handgefertigte Einzelteile sind leider auch kein Zuckerschlecken!

Ich glaube, wir müssen mal reden... :inlove:

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin nicht der schnellste aber ich mach so langsam vor mich her:) Was soll es werden. Eine PK mit ETS Banane die sich fährt wie eine PX 200 plus X. Ich stell jetzt mal meine ÜS zu diskussion mein Gedanke war das Gehäuse nicht weiter zu schwächen und die ÜS im Spacer enden zu lassen. Was sagt ihr, weiter nach unten oder nur noch Sauber nacharbeiten und Probieren? 

IMG_9585.JPG

IMG_9586.JPG

IMG_9587.JPG

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jup war kein Spaß aber ich hab ja Zeit;) hab mir nen Spezial drehmel gebaut der nahezu kein Lärm macht und Kraft wie eine fetter Diesel hat damit ging es eigentlich :) bin mir nur wegen dem Winkel nicht sicher ob das so auch Sinn macht:/ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das schaut so wie es ist, sehr gut aus. Wichtig ist, dass es nirgends drosselt, bzw der Querschnitt durchgehend mindestens immer gleich ist. Der Kolben sollte die Eintrittsfenster im UT auch nicht verschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das muss ich mir noch genau anschauen:) enger wird es nicht das hab ich schon geschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würd die Überströmkanäle zumindest noch bis ans Ende der Adapterplatte ziehen. Die 4mm welche du an Abstand von Motorblock zu Überströmer noch stehen hast brauchst du nicht.

Eine Stahl Adapterplatte in 15mm hält auch mit großen Überströmern drin und größerem Stehbolzenabstand ;-)

Bearbeitet von Tim Ey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

muß das Bultaco Pleuel oben auch in der Breite angepasst werden, oder passt das Pleuel oben  mit dem beiliegendem Pleuellager 1:1 in den SKR Malossi Kolben?

Ich hab noch keine SKR Satz und nur die KW in der Mache, deshalb die Nachfrage...

 

Danke!

Bearbeitet von deedee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Heute doch fast den Motor zusammen bekommen. Leider hab ich bei meiner unglaublichen Geschwindigkeit die Muttern der Kingwelle verbummelt... Naja da ich ohne passende Mutter nix ein oder aufgezogen habe hatte ich Zeit nochmal über das Getriebe nachzudenken. Ich frag mich die ganze Zeit ob ich eine Madsoul Nebenwelle einbauen soll oder nicht? Was meint ihr 2.3 irgendwas Übersetzung und ich bin doch recht Fett geworden. Dazu würde ich es gerne mit Banane und 24er Vergaser Probieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selbst wenn der vierte Gang keine Probleme bereitet, sorgt ein besser abgestuftes Getriebe für mehr Fahrspaß. Also wenn was vorhanden ist, oder den Kohl auch nicht mehr fett macht, dann würde ich sagen kann man das auch ruhig einbauen.

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab den block zusammen :wheeeha: das ich das noch erleben darf :) Die Sonne ist aufgegangen und wie immer ein Gedicht mit dem Einbau. 

Mir ist nicht klar wie auf der Kingwelle die Mutter am Primär gesichert wird. Ich hab 70 Nm und 243 Mittelfest verwendet. wie macht ihr das? 

An der Nebenwelle habe ich gemäß Anleitung der Sonne nichts weiter gemacht nur 70 Nm und gut, hällt das? Ich hab bis jetzt immer Original Teile oder DRT Wellen gehabt und da passen die Sicherungsbleche. Vermutlich nur Alibi aber ich will sicher gehen. 

Weil ihr ja so auf Bilder steht noch ein Schnapper von heute. 

 

IMG_9963.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Stoxnet:

 

An der Nebenwelle habe ich gemäß Anleitung der Sonne nichts weiter gemacht nur 70 Nm und gut, hällt das? Ich hab bis jetzt immer Original Teile oder DRT Wellen gehabt und da passen die Sicherungsbleche.

 

Ich persönlich würde sagen entweder Kleber oder Sicherungsblech (oder beides, wer mag). Ohne umgebogenes Sicherungsblech und ohne Kleber wäre mir das zu riskant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb gertax:

 

Ich persönlich würde sagen entweder Kleber oder Sicherungsblech (oder beides, wer mag). Ohne umgebogenes Sicherungsblech und ohne Kleber wäre mir das zu riskant.

ich fahre das mit o.g. kupplung ohne alles, nur mit bundmutter. gut entfettet und passender winkel der verbindungspartner voraususgesetzt hält das (bis zu einer gewissen leistung natürlich) voll toll. ich hab aber auch "nur" 28ps (m200).

 

ich kann mir nicht vorstellen, dass das bisschen kleber bzw. das gebogene weichblech die verbindung wirklich juckt, wenn sie sich tatsächlich lösen will. für drehmomente jenseits der 30nm am rad wäre eine fettere nabe und mehr konusfläche + großes gewinde sicher das sicherste.. auch wenn auf dem originalkonus schon einiges an drehmoment übertragen wird, wie man hier liest.  darf aber natürlich jeder anders sehen. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Aussage mit "zu riskant" war darauf bezogen dass sich die Muttern "ohne alles" nach dem Lösen komplett abschrauben könnten und unter Umständen irgendwohin gelangen wo sie nicht hin sollen. Mit etwas Kleber oder dem Sicherungsblech kann sich die Verbindung zwar auch lösen, aber die Mutter bleibt an ihrem Platz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

achso. hab ich so nicht verstanden.  um abschließend aber nochmal kurz zu glaskugeln/klugscheißen.. die mutter aus der kupplung kommt da nicht raus. und die an der kuwe stößt schnell an den kuludeckel, bevor sie vom gewinde runter ist. mir persönlich ist das verliersicherung genug. :laugh:

 

 

edith: sicherungsblech find ich bei der kupplung im allgemeinen kontraproduktiv. man will ja die größt mögliche pressung am kegel, die erreicht wird durch die vorspannkraft der mutter. diese kraft geht aber durch setzung des materials verloren und das sicherungsblech setzt sich mal ziehmlich vorbildlich, so weich wie das ist. 

 

Bearbeitet von karren77
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte schon eine Mutter die sich halb durch den Kupplungsdeckel gefressen hat.

Gaskrank wie ich damals war haben mich erst die Aluminiumspäne auf der Reifenflanke stutzig gemacht.

Die stetige Geräuschkulisse habe ich ausgeblendet, wollte ankommen weil Sauwetter.

:whistling:

Mal gucken ob auf dem Garagenrechner noch Fotos sind.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.