Jump to content

Recommended Posts

mit der Cola wird nicht ausreichen. Stimmt aber vom Prinzip. Den groben Flugrost nehme ich mit ner ca. 5% Oxalsäurelösung weg. Bekommt man ohne Probleme im Internet. (Hilft auch super gegen Rostflecken auf Gartenplatten, Holz und Klamotten). Die Phosphorsäure auch eher mild auftragen (5% ggf die Konzentration) und anschließend gut abspülen. (Erst das Wasser vorlegen dann die Säure dazugeben/Schutzbrille).  Würde dann wie gesagt noch was filmbildendes drauf packen. Dieses Oxyblock, Ovatrol etc. haben sich hier ja bewährt. 

Edited by ard_2
Link to post
Share on other sites
  • Replies 12.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Dank Corona Langeweile sind meine beiden Rallys auch komplett überholt und der O-Lack aufbereitet, wollt den Winter eigentlich nur eine fertig machen.   mehr Bilder in der Galerie

so, meine vbb ist endlich fertig, wird für mich vermutlich die einzige bleiben die ich jemals freigelegt habe  nochmal tue ich mir das eher nicht an  aber ist wie ich finde ganz brauchbar ge

Mal wieder O-Lack aufbereitet Giallo Positano    Vorher    Halb Halb    Nachher 

Posted Images

vor 2 Stunden hat citydick folgendes von sich gegeben:

Auf die blanken Stellen(nur die) kann ich Oxyblock empfehlen, einmal aufgetragen, ewig Ruhe(Trocknungsphase dauert halt lange).

 

Deswegen für blanke Stellen das nicht so kriechstarke, schneller trocknende Oxyblock S.

 

Das "normale", langsam trocknende Oxyblock N nur für rostige Stellen, wo es auch länger kriechen muss.

 

Oxy S ist nach wenigen Stunden trocken!

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Nach Aussage vom KSD reicht Multifilm nicht aus, wenn esnicht weiter rosten soll. Um den Rost zu stoppen, empfehlen Sie z.B. Oxyblock und danach dann Multifilm. Aber nur im nicht sichtbaren Bereich, da die Oberfläche damit leicht verfärbt wird und keine glatte Oberfläche mehr hinterlässt. Zumindest war das bei mir so, wo ich beides mit dem Pinsel aufgetragen habe. 

Flächen im Sichtbereich lieber mit Owatrol schützen und anschließend mit Aero 46 versiegeln.

Link to post
Share on other sites

Moin zusammen - ging gut los am Beimschild und auf der Motorseite am Popo. Leider ist die andere Backe komplett verschliffen und blank...

 

Was mein ihr? Weitermachen? Oder abgeben...

 

 

 

 

4C8A4490-5DF4-4052-9755-EA167FF3423D.jpeg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten hat EmporioAG folgendes von sich gegeben:

Moin zusammen - ging gut los am Beimschild und auf der Motorseite am Popo. Leider ist die andere Backe komplett verschliffen und blank...

 

Was mein ihr? Weitermachen? Oder abgeben...

 

 

 

 

4C8A4490-5DF4-4052-9755-EA167FF3423D.jpeg

Hm, wie schaut es aus mit beilackieren?

Edited by great8ride
Link to post
Share on other sites

Hallo Leute, 

ich bin kurz davor mir eine Sprint Veloce von 76 im O-Lack zuzulegen. Ist silber, der Lack blättert jedoch ordentlich ab. 
Hab schon bisschen was gelesen hier, das Problem gab es ja wohl öfter bei der Farbe. 
Da ich den O-Lack erhalten möchte, wurde mir von KSD   PUR104 empfohlen. Hat da schon jemand Erfahrung mit ? Oder eine Alternative ?
 

Gruß Micha  

9A8223BF-4F38-4565-9DEB-1C28007E835C.jpeg

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute hat andi2k folgendes von sich gegeben:

Für mich sieht dass eher wie Ü-Lack aus.
Kann mich irren, aber so derb blättert eigentlich nur Spraydosenlack bei falscher Vorbereitung ab (Untergrund nicht entfettet).

Falsch !

Dies ist tatsächlich ein Problem beim

108er Silber in kombi mit dunkelgrauer

Grundierung.

Kenne persönlich mehrere Roller mit

gleicher Problematik.

Ist tatsächlich so.

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

War bei meiner Ex Veloce auch so. Kannst auch nicht viel machen, da sich der Lack vom Untergrund löst bzw. keine gute Verbindung hat. Auf jeden Fall nix verwenden, was kriecht und unterwandert. Aber ich vermute, dass du das auch mit Wachs usw. nicht wirklich aufhalten kannst. 

Link to post
Share on other sites

Und was haste damit gemacht ? So gelassen ? 

 

Das Zeuch vom KSD ist so eine Art Klarlack und Rostvorsorge bzw. Roststopper. Es soll gut auf Lack und auch auf blankem Blech zu verarbeiten sein. Man soll es sogar mit einem Pinsel auftragen können. 

Bin da eher skeptisch... 

Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten hat La_Pantera folgendes von sich gegeben:

Und was haste damit gemacht ? So gelassen ? 

 

Das Zeuch vom KSD ist so eine Art Klarlack und Rostvorsorge bzw. Roststopper. Es soll gut auf Lack und auch auf blankem Blech zu verarbeiten sein. Man soll es sogar mit einem Pinsel auftragen können. 

Bin da eher skeptisch... 

....so wie das Wunderzeug was die fliegenden Händler am Wochenende vor Baumärkten (vor Corona)anbieten. Wunderpolitur und anschließend wir etwas Spiritus aus der Motorhaube abgefackelt.......

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat La_Pantera folgendes von sich gegeben:

Und was haste damit gemacht ? So gelassen ? 

 

Das Zeuch vom KSD ist so eine Art Klarlack und Rostvorsorge bzw. Roststopper. Es soll gut auf Lack und auch auf blankem Blech zu verarbeiten sein. Man soll es sogar mit einem Pinsel auftragen können. 

Bin da eher skeptisch... 

verkauft :-D

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Hallo, ich habe eine 78er V50 Spezial mit einem tollen Olack. 

Sie wurde anscheinend mit einem Kunstharzlack angestriche.Mit Druckluft habe ich einiges schon entfernt bekommen. Teilweise auch Aceton angewandt. Doch damit arbeite ich ungerne und habe meine Bedenken mit dem Originallack. Habt ibr eventuell andere Ideen oder alternativen? Mal mit einem Hochdruckreiniger versuchen? Teilweise habe ich auch Panherband verklebt und konnte damit Farbstücke abreißen. 

Das andere ist leider die große Delle. Da wollte ich bei einem Beulendoktor fragen, ob er eine Chance sieht sie zu minimieren. 

 

 

 

IMG_20210227_224656.jpg

IMG_20210227_222213.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten hat Philipp.B folgendes von sich gegeben:

Hallo, ich habe eine 78er V50 Spezial mit einem tollen Olack. 

Sie wurde anscheinend mit einem Kunstharzlack angestriche.Mit Druckluft habe ich einiges schon entfernt bekommen. Teilweise auch Aceton angewandt. Doch damit arbeite ich ungerne und habe meine Bedenken mit dem Originallack. Habt ibr eventuell andere Ideen oder alternativen? Mal mit einem Hochdruckreiniger versuchen? Teilweise habe ich auch Panherband verklebt und konnte damit Farbstücke abreißen. 

Das andere ist leider die große Delle. Da wollte ich bei einem Beulendoktor fragen, ob er eine Chance sieht sie zu minimieren. 

 

 

 

IMG_20210227_224656.jpg

IMG_20210227_222213.jpg

Das gute Stück von ebay kleinanzeigen... Die Beule wird wohl bleiben. 

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat EmporioAG folgendes von sich gegeben:

@Kebra ein Fall für dich :inlove:

 

vor 3 Stunden hat citydick folgendes von sich gegeben:

Einer ganz bestimmt:whistling:

 

 

......warum nicht......

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.