Jump to content

Recommended Posts

def : blank :cheers:

 

würde wenns maine wär mit WD 40 oder so draufsprühen... das geht irgendwann ´ab´ und es bildet sich natürliche Patina... nicht so forcierte...

Bearbeitet von hacki
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 15.4.2018 um 09:25 schrieb great8ride:

 

Sorry... Irgendwas ist da schief gelaufen

Bearbeitet von knatti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb knatti:

Irgendwie spackt mein Handy gerade... Würde es blank lassen und nicht konservieren... Lass die Zeit für dich und den Roller arbeiten... Wird von alleine wieder stimmig... Meine Meinung! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb knatti:

Irgendwie spackt mein Handy gerade... Würde es blank lassen und nicht konservieren... Lass die Zeit für dich und den Roller arbeiten... Wird von alleine wieder stimmig... Meine Meinung! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Minute schrieb knatti:

Irgendwie spackt mein Handy gerade... Würde es blank lassen und nicht konservieren... Lass die Zeit für dich und den Roller arbeiten... Wird von alleine wieder stimmig... Meine Meinung! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Mitstreiter,

 

habe bei meiner Alltags-Erstlack-T5 durch scheinbar extrem aggressive Ratenexkremente (hatten unter der Plane im Winter dort unbemerkt einen Ausguck eingerichtet :-( ) ausgelöste Korrosion auf dem Trittbrett unter der Gummimatte (vor allem dort, wo die Matte mit den rechteckigen Stegen aufliegt) und entlang des Falzes des Rahmentunnels, teilweise auch seitlich am Tunnel im sichtbaren Bereich bis hoch zur kleinen Plastik-Trittabdeckung auf dem Rahmentunnel. Der Rost auf dem Trittbrett scheint oberflächlich, der Lack auf dem Trittbrett ist aber ebenfalls angegriffen, wirft viele kleine Bläschen und ist mit dem Dampfstrahler jetzt an vielen Stellen einfach "wegstrahlbar". Ergebnis ist ein Flickenteppich aus Stellen mit Lack, blankem Metall, und oberflächlichem Rost auf dem Trittbrett plus Kantenrost. Hatte als erste Hilfe Maßnahme um das Weiterrosten zu stoppen noch im Winter überall Fluidfilm draufgehauen und auch den Tunnel damit geflutet.

 

Wie weiter vorgehen? Die Kiste ist wie gesagt mein Alltagsroller, steht ansonsten auch lackmäßig aber relativ gut da. Gibt es zum Beispiel ein Wachs, das auch dem mechanischen Scheuern unter der Gummimatte längerfristig widersteht oder bleiben da nur so Sachen wie Brantho Korrux, Beilackieren etc.? Owatrol habe ich bisher immer nur direkt auf Rost benutzt, jetzt geht es aber um diese Mischung aus Rost, Blech, Lack. Bin für jeden Tipp dankbar!

Bearbeitet von modernist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schau mal, vll ist Fertan Protewax was für dich, https://fertan.de/produkte/protewax/

Hab die Sprühdosenvariante seit Jahren auf meinen Alltagsrädern, die auch im Winter gefahren werden, drauf, da rostet nix mehr weiter. Sieht ein wenig wie Klarkack aus und bleibt auch drauf, wenn du das Gefährt hin und wieder mit dem Dampfstrahler säubern willst.

Bearbeitet von Benny1987

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Besten Dank für den Tipp! Hält das Protewax auch auf Dingen wie Fluidfilm, das jetzt natürlich aus den behandelten Falzen kriecht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie es mit Fluidfilm reagiert kann ich dir leider nicht sagen, ich hab das Protewax bisher nur auf entfettete und aufpolierte Flächen aufgetragen und Fluidfilm bisher noch nicht verwendet. Ich würd das so gut es geht aus den Falzen "rauswischen" und dann einfach mal mit Protewax eine Stelle testweise einsprühen. Je nach Witterung dauert es bis das Wachs fest wird, aber wenns in Kombination mit Fluidfilm funktioniert müsste es denke ich nach ca. einem Tag Trockenzeit an der Teststelle eine feste Oberfläche bilden. 

Bearbeitet von Benny1987

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An meiner Sprint hat wohl einer der Spanischen Vorbesitzer irgendwas mit einer Trennscheibe und einem Schraubendreher an der hinteren Stoßdämpferaufnahme gemacht:

IMG_4168.thumb.jpg.45879d33e44cb2a8f1317576472f0a1b.jpg

sieht aus, wie aufgeschnitten und hochgebogen.

Ich werde das zurückbiegen oder den Teil mit nem Dremel raustrennen und neu einschweißen... doofe Stelle, schwer zu erreichen.

Hat zufällig jemand ein Bild, wie das bei der Sprint aussehen sollte? Entspricht das der PX?

 

Jetzt zur eigentlichen Frage - wie gehe ich mit dem Blech an der Stelle um? So gut es geht den Rost entfernen und dann mit Oxyblock behandeln? 

Wie schützt ihr die Bleche nach den einschweißen? Grundieren, O-Lackfarbe anlackieren und dann "nachpatinierten"? 

 

Den Rest des Roller kann ich wohl gut erhalten / konservieren, aber ich bin mir nicht sicher, wie ich mit den Schweißstellen umgehen soll.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe ein neues Projekt im Keller...
Im Tunnel meiner "neuen" PX war glaub Rattennest - zumindest war ein riesen Haufen Dreck drin

Ich vermute der Dreck hat dafür gesorgt, dass mein Tunnel immer schön feucht war und infolgedessen Korrosion ein lustiges Fest gefeiert hat. :-(


Kennt ihr eine Möglichkeit den Rost zu entfernen? Evtl. mit einem kleinen Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine

Rostumwandler z.B: Fertan/Perlox und Co. fallen raus, da ich den Tunnel nur begrenzt mit Wasser spulen kann.

Sollte man hier einfach großzügig mit FluidFilm arbeiten und alles damit ersticken?

 

Tunnel_1.thumb.jpg.28204889f907fa7a4b7274065564c548.jpg   Tunnel_2.thumb.jpg.f126e9f2bb0e7a2f744270b249921232.jpg

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde einfach mit Fluid Film oder anderen Derivaten komplett fluten,Rost sieht für mich nur oberflächlich aus.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am ‎06‎.‎05‎.‎2018 um 14:34 schrieb modernist:

Liebe Mitstreiter,

 

habe bei meiner Alltags-Erstlack-T5 durch scheinbar extrem aggressive Ratenexkremente (hatten unter der Plane im Winter dort unbemerkt einen Ausguck eingerichtet :-( ) ausgelöste Korrosion auf dem Trittbrett unter der Gummimatte (vor allem dort, wo die Matte mit den rechteckigen Stegen aufliegt) und entlang des Falzes des Rahmentunnels, teilweise auch seitlich am Tunnel im sichtbaren Bereich bis hoch zur kleinen Plastik-Trittabdeckung auf dem Rahmentunnel. Der Rost auf dem Trittbrett scheint oberflächlich, der Lack auf dem Trittbrett ist aber ebenfalls angegriffen, wirft viele kleine Bläschen und ist mit dem Dampfstrahler jetzt an vielen Stellen einfach "wegstrahlbar". Ergebnis ist ein Flickenteppich aus Stellen mit Lack, blankem Metall, und oberflächlichem Rost auf dem Trittbrett plus Kantenrost. Hatte als erste Hilfe Maßnahme um das Weiterrosten zu stoppen noch im Winter überall Fluidfilm draufgehauen und auch den Tunnel damit geflutet.

 

Wie weiter vorgehen? Die Kiste ist wie gesagt mein Alltagsroller, steht ansonsten auch lackmäßig aber relativ gut da. Gibt es zum Beispiel ein Wachs, das auch dem mechanischen Scheuern unter der Gummimatte längerfristig widersteht oder bleiben da nur so Sachen wie Brantho Korrux, Beilackieren etc.? Owatrol habe ich bisher immer nur direkt auf Rost benutzt, jetzt geht es aber um diese Mischung aus Rost, Blech, Lack. Bin für jeden Tipp dankbar!

 

Scheuerbeständig ist Owatrol nicht. Aber zwei Schichten Multifilm drüber auf jeden Fall. Fällt mir als Option mal spontan ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb citydick:

Ich würde einfach mit Fluid Film oder anderen Derivaten komplett fluten,Rost sieht für mich nur oberflächlich aus.


Richtig, Rost ist nur oberflächlich - Trittblech von unten ist sauber.

 

vor 9 Stunden schrieb weissbierjojo:

Scheuerbeständig ist Owatrol nicht. Aber zwei Schichten Multifilm drüber auf jeden Fall. Fällt mir als Option mal spontan ein.

 

Muss ich nur schauen wie ich mit dem Pinsel in alle ecken komme. :dontgetit:
Da ich zeitglich meinen Tank noch mit Brunox epoxy konserviere überlege ich ob ich im Tunnel die Reste anwende. Nach dem durchtrocknen anstatt Decklack einfach schön FluidFilm drüber und gut ist.
Das schöne bei Brunox ist, dass man es nach dem trocknen nicht abwaschen etc. muss - dass würde sich beim Tunnel ja gut anbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie geht's weiter....

So habe mal den spachteln entfernt. Was meint ihr wie soll es weitergehen mit dem o lack kotflügel? Von dem lack war leider nix mehr zu retten. Lediglich spachtelmasse war übrig....

600f7bc115560e2f50f5d66ad7f52a68.jpg6b4a8a05b568f9ae52574f2dbe46c3ba.jpgbe1a37b7c6f3ba3d8ede7e0ca01101e4.jpg

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als allererstes würde ich den Koti ausbeulen 

und wieder in Form bringen, bevor du weitermachst.

 

Ansonsten sieht der doch gut aus.

Paßt er so vom Style zum Roller ?

Bearbeitet von Kebra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Stunden schrieb makkus77:

Wie geht's weiter....

So habe mal den spachteln entfernt. Was meint ihr wie soll es weitergehen mit dem o lack kotflügel? Von dem lack war leider nix mehr zu retten. Lediglich spachtelmasse war übrig....

600f7bc115560e2f50f5d66ad7f52a68.jpg6b4a8a05b568f9ae52574f2dbe46c3ba.jpgbe1a37b7c6f3ba3d8ede7e0ca01101e4.jpg

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 

 

geile farbe :thumbsup: ist der rest auch so? dann unbedingt erhalten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Kebra:

Als allererstes würde ich den Koti ausbeulen 

und wieder in Form bringen, bevor du weitermachst.

 

Ansonsten sieht der doch gut aus.

Paßt er so vom Style zum Roller ?

Jo der roller ist auch O-Lack, allerdings ist das wirklich der Koti der am meisten blanke Stellen hat, der Rahmen ist noch top im Schuss. Lediglich der Koti hatte hier nen Crash vom Vorgänger und wurde echt übelst geflickt und überlackiert. und gespachtelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten schrieb la volpe:

 

geile farbe :thumbsup: ist der rest auch so? dann unbedingt erhalten

Ja die komplette Vespe ist so, allerdings noch so heftig von der freigelegten Fläche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 14.5.2018 um 22:28 schrieb andi2k:

Habe ein neues Projekt im Keller...
Im Tunnel meiner "neuen" PX war glaub Rattennest - zumindest war ein riesen Haufen Dreck drin

Ich vermute der Dreck hat dafür gesorgt, dass mein Tunnel immer schön feucht war und infolgedessen Korrosion ein lustiges Fest gefeiert hat. :-(


Kennt ihr eine Möglichkeit den Rost zu entfernen? Evtl. mit einem kleinen Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine

Rostumwandler z.B: Fertan/Perlox und Co. fallen raus, da ich den Tunnel nur begrenzt mit Wasser spulen kann.

Sollte man hier einfach großzügig mit FluidFilm arbeiten und alles damit ersticken?

 

Tunnel_1.thumb.jpg.28204889f907fa7a4b7274065564c548.jpg   Tunnel_2.thumb.jpg.f126e9f2bb0e7a2f744270b249921232.jpg

 

Mike Sanders Korrosionsschutzfett hat bei mir in solchen Fällen immer gute Dienste getan...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hänge mal meine Frage hier rein: Kennt und hat jemand eine Bezugsquelle für Rosso Met 126? Sowohl Basis als auch Klarlack in 2k NICHT Wasserbasislack wird gesucht

Keine Spraydose, sondern richtigen Lack...

 

Bilder anbei

20170804_125430.jpg

IMG_2314.JPG

IMG_2313.JPG

IMG_2311.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Mike Sanders Korrosionsschutzfett hat bei mir in solchen Fällen immer gute Dienste getan...
Hatte Mike Sanders mal beim Unterboden im Einsatz, unschön finde ich hier das dieses Fett nicht aushärten und somit jeder Dreck/Sandkorn kleben bleibt.

Bedenken hätte ich auch ob sich Mike Sanders mit dem Kabelbaum und dem Bautenzügen verträgt, soweit ich weiß ist es nicht so verträglich mit Gummi/Kunststoff.

Hast du hier gute Erfahrungen oder gar Bilder die du zeigen kannst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.