Jump to content

Unterschiede in der PK 50 Reihe?


Recommended Posts

  • 3 months later...
  • 1 month later...

Jaein. Die Elestart hatte durchgängig 12V, die mit Blinkern dem 6V/12V gemischt und das Sparmodell 6V. 19er hatten alle.

 

Auf welches PK-Modell trifft die gemischte Spannung 6V/12V zu? Ich hab ne italienische PK 50 S Bj. 83 (V5X2T) mit Blinker, ohne Bremslicht & Spannungsregler und meiner Meinung nach stimmt die Elektrik hinten & vorne nicht (ständig fliegende 12V Scheinwerfer-Birnen). Die Blinker hingegen halten mit 12V Birnen seit 4 Jahren...

Link to comment
Share on other sites

Die gemischtvoltigen Varianten benutzen beim Einsatz von 6V-Verbrauchern das Prinzip der Selbstregulierung der Spannung durch die Verbraucherlast.

Darunter fällt bei deiner Vespa auch das Fahr- und Rücklicht. Die Blinker gehören der 12V-Kategorie an und werden über eine Bizenerdiode spannungsseitig gedeckelt.

 

Das heißt für dein Licht: Leuchtmittel vorn = 6V/15W und hinten = 6V/5W.

Wer meint, dass man bei dieser Elektrik mit 12V-Leuchtmitteln auf der sicheren Seite gegen Durchbrennen wäre, ist hier auf dem Holzweg.

 

:satisfied:  bobcat

Link to comment
Share on other sites

Super, danke für die ausführliche Antwort!! Trifft das auf meine Vespa definitiv zu oder vermutest Du das? :rotwerd:

 

Die 6V-Variante werde ich gleich mal testen. Das heisst für die Suffitte auch ne 6V nehme ich an? Was bewirkt ne höhere Watt-Zahl in dem Fall? Also z.B. ne 6V / 20W vorne zu verbauen?

Edited by sprat
Link to comment
Share on other sites

Wenn deine ZGP  neben den 3 Kabeln rot, weiß und grün (zur CDI) noch weitere 4 (schwarz, grün gelb und blau) hat und so aussieht wie die im Bild, wird meine Behauptung zu 100% zutreffen.

 

 

Die richtige bzw. übliche Dimension der Sockelflanschbirne im Scheinwerfer ist 6V/15W.

Eine 6V/20W (gibt es auch!) wird vermutlich an der Helligkeit nicht viel ändern. Sie ist eher eine Absicherung gegen Durchbrennen. Diese Gefahr droht aber nur dann, wenn die Selbstregulierung bei extrem hohen Drehzahlen - z.B. bei frisierten Motoren - überfordert wird.

Zur Soffitte im Rücklicht: selbstverständlich auch 6V - mit einer Leistungsaufnahme von 5W!

 

:cheers:  bobcat

post-5049-0-94455100-1396452712_thumb.jp

Link to comment
Share on other sites

Wenn deine ZGP  neben den 3 Kabeln rot, weiß und grün (zur CDI) noch weitere 4 (schwarz, grün gelb und blau) hat und so aussieht wie die im Bild, wird meine Behauptung zu 100% zutreffen.

 

attachicon.gifZGP PK 4pol 3Spulen.JPG

 

Die richtige bzw. übliche Dimension der Sockelflanschbirne im Scheinwerfer ist 6V/15W.

Eine 6V/20W (gibt es auch!) wird vermutlich an der Helligkeit nicht viel ändern. Sie ist eher eine Absicherung gegen Durchbrennen. Diese Gefahr droht aber nur dann, wenn die Selbstregulierung bei extrem hohen Drehzahlen - z.B. bei frisierten Motoren - überfordert wird.

Zur Soffitte im Rücklicht: selbstverständlich auch 6V - mit einer Leistungsaufnahme von 5W!

 

:cheers:  bobcat

 

Top, danke!! Das mit der "Absicherung gegen Durchbrennen" mittels höherer Watt-Zahlen war eben mein Hintergedanke :satisfied:

 

Seh ich die Farben direkt am Kabelbaumstecker oder muss dazu das Polrad ab?

Link to comment
Share on other sites

 

Seh ich die Farben direkt am Kabelbaumstecker oder muss dazu das Polrad ab?

 

Am Stecker kann man bestenfalls die Anzahl ermitteln - ich nehme dazu das Polrad ab.

Eine russische Alternative dazu wäre ein vorsichtiger Einschnitt quer in das Bougierohr, in dem die Kabel "unsichtbar" zum Stecker verlaufen. Ein kleiner Ritz und man sollte auch Bescheid wissen.

 

;-) bobcat

Link to comment
Share on other sites

Wenn deine ZGP  neben den 3 Kabeln rot, weiß und grün (zur CDI) noch weitere 4 (schwarz, grün gelb und blau) hat und so aussieht wie die im Bild, wird meine Behauptung zu 100% zutreffen.

 

Absolut ins Schwarze getroffen - die russische Alternative war aufgrund einer porösen Stecker-Manschette gar nicht nötig  :-D Die Beleuchtung ist auf 6V umgebaut, jetzt hab ich hoffentlich meine Ruhe...

 

Danke für die Hilfe!! :thumbsup:

Edited by sprat
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Servus,

 

habe noch eine Kotflügel Frage zur PK50 und PK50S 

 

Scheinbar gab es 3 verschiedene Kotflügel in den ersten Baureihen

 

1. seitlich keine Sicke, Die Hälften sind jeweils 90° gebogen und dann verschweißt

2. seitlich keine Sicke, Die Hälften sind abgesetzt verschweißt (wie bei V50)

3. seitlich eine Sicke, Die Hälften sind abgesetzt verschweißt (wie bei V50) im Bild sichtbar

 

Version 1 ist relativ häufig sichtbar

Version 2 ...?? Automaik? 

Version 3 Ital. PK50 mit V50 Schwinge?

 

Ist das sonst noch jemandem aufgefallen? Weiß jemand welcher Koti wo hingehört?

Bin dabei eine PK50 Lusso zu komplettieren, dabei ist mir das aufgefallen. Welcher von denen gehört an die Lusso?

 

Danke und Gruß Wlade

post-6114-0-72115100-1404150270_thumb.jp

Edited by VespaWlade
Link to comment
Share on other sites

  • 2 years later...

Moin, wollte mich jetzt mal meiner SparPK widmen und war erst verwirrt, nun überrascht. Weil keine Bremslichtbirne im Sockel und auch kein entsprechendes Kabel irgendwohin führt. Hatte halt wg dem grossen Rüli mit gerechnet, grossen Tacho ohne Tankanzeige hat sie auch, Innenverschlussklappen ebenso und diesen Plastikrahmen um die Sitzbank auch. Sicher,hatte die SparPks immer mit dem kleinen Tacho öfter wahrgenommen, aber dass die sooo selten sein sollen??? Ist halt v5x3t bj88. In den Sockeln stecken 12v Leuchtmittel was sich noch nicht gegenprüfen ließ da samtliche Lüraabdeckungsschrauben festgegammelt sind und ich schon 2abgerissen habe :( 

Ich entnehme dem Text, dass12v durchaus bei den Modellen vorgekommen sind...richtig???

gruss

Link to comment
Share on other sites

Am 08/21/2016 um 16:11 schrieb Ramirez:

Moin, wollte mich jetzt mal meiner SparPK widmen und war erst verwirrt, nun überrascht. Weil keine Bremslichtbirne im Sockel und auch kein entsprechendes Kabel irgendwohin führt. Hatte halt wg dem grossen Rüli mit gerechnet, grossen Tacho ohne Tankanzeige hat sie auch, Innenverschlussklappen ebenso und diesen Plastikrahmen um die Sitzbank auch. Sicher,hatte die SparPks immer mit dem kleinen Tacho öfter wahrgenommen, aber dass die sooo selten sein sollen??? Ist halt v5x3t bj88. In den Sockeln stecken 12v Leuchtmittel was sich noch nicht gegenprüfen ließ da samtliche Lüraabdeckungsschrauben festgegammelt sind und ich schon 2abgerissen habe :( 

Ich entnehme dem Text, dass12v durchaus bei den Modellen vorgekommen sind...richtig???

gruss

Du hast eine Spar-XL1. Ist alles richtig so wie du schreibst, 12V auch. Lima ist übrigens identisch zur normalen XL1. Die mit dem kleinen Tacho ist die S.

Link to comment
Share on other sites

  • 5 years later...
Am 30.6.2014 um 19:36 hat VespaWlade folgendes von sich gegeben:

Servus,

 

habe noch eine Kotflügel Frage zur PK50 und PK50S 

 

Scheinbar gab es 3 verschiedene Kotflügel in den ersten Baureihen

 

1. seitlich keine Sicke, Die Hälften sind jeweils 90° gebogen und dann verschweißt

2. seitlich keine Sicke, Die Hälften sind abgesetzt verschweißt (wie bei V50)

3. seitlich eine Sicke, Die Hälften sind abgesetzt verschweißt (wie bei V50) im Bild sichtbar

 

Version 1 ist relativ häufig sichtbar

Version 2 ...?? Automaik? 

Version 3 Ital. PK50 mit V50 Schwinge?

 

Ist das sonst noch jemandem aufgefallen? Weiß jemand welcher Koti wo hingehört?

Bin dabei eine PK50 Lusso zu komplettieren, dabei ist mir das aufgefallen. Welcher von denen gehört an die Lusso?

 

Danke und Gruß Wlade

post-6114-0-72115100-1404150270_thumb.jp

Hi zusammen,

 

ich muss einen etwas älteren Thread nochmal rausholen.

ich bin gerade dabei meine 84er PK50S auf Vordermann zu bringen. 
Unter anderem möchte ich meinen originalen Kotflügel, der Anfang der 90er nach einem kleinen Ausrutscher neu lackiert wurde (damals wusste ich noch nichts von O-Lack…), gegen einen vor Jahren gekauften in O-Lack tauschen.

dabei bin ich auf den gleichen Unterschied gestoßen, wie @VespaWlade 2014. da damals keiner darauf geantwortet hat, möchte ich die Frage nochmal stellen. 
gab es ab Werk bei der PK unterschiedlich geschweißte Kotflügel? In welchen Modellen/ Jahren wurden die verbaut?

 

links mein nachlackierter Originalkotflügel, rechts der gebrauchte in O-Lack:

 

6A9C21F6-3499-4F7F-9426-D1979CE36193.thumb.jpeg.9da56b1fa947a91b6582e6a90fd95114.jpeg
 

bin gespannt, ob jemand mehr weiß.

 

Viele Grüße Thomas 

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Meine 3 PKs von 1984 haben alle den Kotflügel wie auf deinem linken Foto. Die PKS Lusso hat den wie rechts auf dem Bild. 

Meine Lusso hat den linken drauf

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Meine 3 PKs von 1984 haben alle den Kotflügel wie auf deinem linken Foto. Die PKS Lusso hat den wie rechts auf dem Bild. 

Und sind das jeweils die originalen

Kotflügel? Würde dann ja zumindest bedeuten, dass es beides ab Werk gab.

Von meinem linken weiß ich es, da ich die Vespa schon 1988 gekauft habe und damals alles noch wie neu war.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.