Jump to content
dorkisbored

Ausfaelle 2017 Smallframe...2016/2015/2014/2013/2012/2011/2010 war einmal...

Recommended Posts

Ich oute mich jetzt Mal als unwissend was Kunststoff Lagerkäfige angeht.

 

Die Eigenschaften von Polyamid 6.6 sind in vielerlei Hinsicht sehr gut, bei Hitze jedoch nicht besonders.

 

TN9 ist wohl Glasfaser verstärktes PA6.6 wieso wird das dann für Kurbelwellen Lager verwendet die mit unter extrem heiß werden?

Sind die von den Lager Herstellern für diesen Einsatz empfohlen?

 

Oder werden die einfach von Leuten verbaut weil sie von den Maßen passen?

 

Ich denke (da unwissend) dass da einfach das Lager eine falsche Anwendung leisten muss. 

 

Wenn dem so ist, ist nicht SKF  (dumm) schuld sondern die Auswahl.

 

Weiß da jemand genaues drüber?

 

 

 

 

Nachtrag: 

Auszug aus SKF Datenblatt.....

Zudem sollen keine hohen Anteile von EP-Zusätzen im Öl vorhanden sein...sind die Zusätze in 2-Takt Ölen?

 

 

 

20180614_084203.thumb.jpg.3a42dcffb37adc1922dccaa0da5df2d9.jpg

Bearbeitet von Rally 221

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, solange meinen Lagern keiner sagt dass sie eigentlich im falschen Job missbraucht werden, solls mir recht sein dass Du meine Auswahl für dumm hältst. Danke. :thumbsup:

 

Meine persönliche Historie: gefaltete und genietete Blechkäfige sind mir schon mehrmals aufgegangen, für Messing war ich bisher zu geizig. Das ETN9/C3H hat sich bei mir seit etwa 2012 in verschiedensten ESC oder auch 24h Langstreckenrennmotoren vollständig unauffällig gezeigt. Ich bin damit zufrieden.

  • Thanks 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab 120°C verformen sich die TN9 Lagerkäfige. Normalerweise wird es nicht so warm im Kurbelgehäuse, es sei denn, die Lager erzeugen sich selbst die Hitze. Dann gehen sie zu stramm. Wie schon Helmut gesagt hatte, C4 Luft ist schon das, was man sich reinbauen sollte. So bei 16000rpm durften sich die Schnappärmchen auch kritisch weit in Richtung Außenringlaufbahn aufweiten.

 

Was in Rennen unsere sich durchbiegenden Kurbelwellen durch das ständige seitliche hin und her Schupsen der Kugeln sonst so an Wärme erzeugen kann ich nicht so richtig abschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeder soll seine Erfahrungen machen, 

TN9 ist mir mehrfach zerbröselt, daher bin ich wieder auf stahlkäfig (günstiger, auch schon kaputt gegangen) gegangen. 

Die geringten ausfallwahrscheinlichkeiten hatten MEINE Wellenlager mit simplen 6204/6205/6303/6005 in C4  davon ist mir noch keins verreckt. 

Wer mich nicht kennt: ich mache gerne viel kaputt. 

 

Der hersteller war dabei unerheblich. Meistens verbaue ich Codex Lager. Die produzieren in Slowenien und das war zumindest mal Deutschland ;)

und preiswert sind sie auch. 

Bearbeitet von chup5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 25 Minuten schrieb Johannes:

Okay, solange meinen Lagern keiner sagt dass sie eigentlich im falschen Job missbraucht werden, solls mir recht sein dass Du meine Auswahl für dumm hältst. Danke. :thumbsup:

 

Meine persönliche Historie: gefaltete und genietete Blechkäfige sind mir schon mehrmals aufgegangen, für Messing war ich bisher zu geizig. Das ETN9/C3H hat sich bei mir seit etwa 2012 in verschiedensten ESC oder auch 24h Langstreckenrennmotoren vollständig unauffällig gezeigt. Ich bin damit zufrieden.

Das hab ich nicht auf dich bezogen (habe ja keinen Namen genannt), sondern auf im Schlamm fahrende Cross Mopeds die das einbauen obwohl es wohl zu heiß läuft....

 

Ich wollte auch sagen dass bevor SKF schlecht und Koyo als besser beschrieben wird die Lager Art und deren Anwendung eben auch genauestens untersucht werden sollte. 

 

 

Bearbeitet von Rally 221

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stage6 hat in der Produktbeschreibung auch das Thema Temperatur im Blick.

 

Edith: Bei Wedi wird gerne sofort auf Viton gegangen da bis 180°.... Bei Lagern ein Arbeitstemperatur von 120° in Kauf genommen.

Das könnte dich schon knapp ausgehen, funktionieren oder eben schief gehen ist somit vermeindlich nah beieinander ?!?

 

20180614_090211.thumb.jpg.3e3dbd015bb4149efc615a6cc761c023.jpg

Bearbeitet von Rally 221

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte gestern Abend ein Telefonat mit einem Vespafahrer der Lager für ETS Stümpfe in Frage gestellt hat wie sie bei unseren und Falc und anderen ähnlichen Wellen eingesetzt werden wegen der Dimensionen..... Wir wären dann beide der Meinung dass es schwierig ist ein 6202 Lager zu kaufen, denn alle sind vermeintlich gleich, zumindest optisch. Nur wo kaufen und wem Vertrauen? Das ist Bei Lagern und dann im Internet fast nicht möglich.

 

Ich habe zu Polymerkäfigen heute nur versucht Fakten aufzuzeigen die hinter den Typenbezeichnungen stehen. Die sind für mich interessanter als "High Performance....." Produktnamen.......

 

Jedes Lager hat seinen optimalen Einsatzzweck. Nicht jedes Lager passt eben in ein Kurbelwellengehäuse vom Einsatzgebiet ;-)

 

 

Bearbeitet von Rally 221

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin helmut

 

ich meine das der salvo da schon recht hat

hier ist ein spannertopik für alle schäden die man sich dann auch anhand von fotos anschauen kann.

diese lagergeschichte gehört definitiv ins technik allgemein topik.

 

ich hab ja glück das mein motor noch gar nicht weiß welche lager gut oder schlecht sind und deshalb läuft der auch schon etliche jahre ohne probleme :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja das ist auch ganz gut das mein motor das nicht weiss.

vielleicht wird mein motor aber auch gar nicht so heiss.

ich mein über 120° ist schon nicht ohne...

Bearbeitet von heizer
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun wirds spannend, wie ja schon angerissen haben die Öle Einfluß auf den Kunststoffkäfig, unter anderem setzen sie die zulässige Temperatur herab. Da sich die Lager der Hersteller trotz scheinbar gleichem Käfig-Materials in den zulässigen Temperaturen unterscheiden kann es durchaus sein das gew. Öl/Lager Kombinationen funktionieren, andere nicht. Ich hab nach langer! Recherche eine für mich funktionierende gefunden.

Insbesondere einige Ester Öle haben negativen Einfluß was die Betriebstemperatur bis auf 80Grad herabsetzen kann.

https://books.google.de/books?id=Scr8lWSc-EoC&pg=PA179&lpg=PA179&dq=polyamid+käfig+ester+öl&source=bl&ots=l_4xLY9JlO&sig=aCzysx99ME0g3rs2ZQackfpKT_c&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiUi8OUuObbAhXJchQKHdyMACgQ6AEwAHoECAIQAQ#v=onepage&q=polyamid käfig ester öl&f=false

PEEK kann übrigens um 200.

 

http://www.skf.com/de/industry-solutions/industrial-pumps/requirements/increased-reliability-and-service-life/peek-cages.html

Bearbeitet von matzmann
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb matzmann:

Nun wirds spannend, wie ja schon angerissen haben die Öle Einfluß auf den Kunststoffkäfig, unter anderem setzen sie die zulässige Temperatur herab. Da sich die Lager der Hersteller trotz scheinbar gleichem Käfig-Materials in den zulässigen Temperaturen unterscheiden kann es durchaus sein das gew. Öl/Lager Kombinationen funktionieren, andere nicht. Ich hab nach langer! Recherche eine für mich funktionierende gefunden.

Insbesondere einige Ester Öle haben negativen Einfluß was die Betriebstemperatur bis auf 80Grad herabsetzen kann.

https://books.google.de/books?id=Scr8lWSc-EoC&pg=PA179&lpg=PA179&dq=polyamid+käfig+ester+öl&source=bl&ots=l_4xLY9JlO&sig=aCzysx99ME0g3rs2ZQackfpKT_c&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiUi8OUuObbAhXJchQKHdyMACgQ6AEwAHoECAIQAQ#v=onepage&q=polyamid käfig ester öl&f=false

PEEK kann übrigens um 200.

 

http://www.skf.com/de/industry-solutions/industrial-pumps/requirements/increased-reliability-and-service-life/peek-cages.html

So ist es wie du schreibst.

 

Leider stellt SKF die Lager die wir brauchen nicht mehr her mit dem PEEK Material. Einzelne Kart Händler haben noch welche. Allerdings habe ich nur eines der beiden benötigen Lager gefunden mit Peek Käfig, das andere gab es wohl nie mit dem Material.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rückweg von Belfast gestern....in Belgien auf der Bahn bei grob 90.

Der liebevoll hergerichtete M1 60

 

Zeitverlust 22std.

Dank Helmuts Tipps wieder fast ohne Leistungsverlust flott !

DANKE an Helmut, Bauer Spriet für Bier , Kaffee , Pralinees und Schuppen. Glückwunsch an rasterlos für seine wiederholte Geduld. Ist auch schon der 2te Auspuff auf der Tour....

Danke an meine SF....die sich n gutes Wetter u ne günstige Stelle gesucht hat !!!

 

IMG-20180624-WA0009.jpeg

IMG-20180624-WA0002.thumb.jpeg.38c27faf747d1bdaaec7ab5a3c52d4ee.jpeg

Bearbeitet von BerntStein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Minuten schrieb BerntStein:

Rückweg von Belfast gestern....in Belgien auf der Bahn bei grob 90.

Der liebevoll hergerichtete M1 60

 

Zeitverlust 22std.

Dank Helmuts Tipps wieder fast ohne Leistungsverlust flott !

DANKE an Helmut, Bauer Spriet für Bier , Kaffee , Pralinees und Schuppen. Glückwunsch an rasterlos für seine wiederholte Geduld. Ist auch schon der 2te Auspuff auf der Tour....

Danke an meine SF....die sich n gutes Wetter u ne günstige Stelle gesucht hat !!!

 

IMG-20180624-WA0009.jpeg

IMG-20180624-WA0002.thumb.jpeg.38c27faf747d1bdaaec7ab5a3c52d4ee.jpeg

Sorry OT,

@BerntSteinservus Bernt,

servus Martin, Weizen ist schon kalt gestellt:cheers:

gute Fahrt noch:thumbsup:

 

Helmut

 

Edit: Bernt, Du hast meine Tipps "meisterhaft" umgesetzt,

auch das muss erwähnt werden!:thumbsup:;-):inlove:

Stell doch bitte von dem geil "geputzten" Zyli ein Bild ein;-),

und das mit Bordwerkzeug!

Bearbeitet von powerracer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

aaaalso

ja, lambda abgestimmt. insgesamt wirklich gemacht bei 25 ° eher fett für wegen meereshöhe u kühl.

da nach 2xxxkm aber n gianelli banänchen rankam in Irland, hab ich die llgs n bissl magerer gemacht. Antritt voll super dann !

verbrauch bei 90 (<=1/4 Gas) auffer bahn fiel merklich. Also von 5 auf 4ltr oder so.

Da hätt ich Depp ja mal drübber nachdenken können.

da gabs dann aber wohl n Magerfleckchen....ist jedenfalls die plausibelste Erklärung.

naja. Affengeile Aktion die Bergung und die Reparatur. Wir kamen von der Bahn und haben das Ding durch nen Sumpfgraben 2m die Böschung rauf durch Stacheldraht in Bauers Kirschgarten gewuchtet. Der war zum Glück nicht bewaffnet...der dachte erst, die Russen kommen...oder so.

So gelacht hab ich selten !

Mit der richtigen Einstellung war das Erholung pur ! da pfeif ich auf Kino u Fernsehen.

 

 

 

 

 

 

IMG-20180625-WA0002.jpeg

  • Like 2
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Part of the Game :cheers:  Kaputt machen is eh einfach, aber dann unterwegs wieder zu beleben, ist eine andere Sache. Freut mich, wenns dann wieder geklappt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bilanz ansonsten:

Auspuff 1    2x zerstört wegen Feindkontakt

Sitzbankschloss zerbröselt

Dämpfer vorne geschrottet

2 Sofitten

lack wird immer weniger

Zündspule abvibriert

Ständer gibt nach

Reifen vorne Sägezahn eingefahren

motorklappe Schrott

 

Massiv Gepäck und >5000km hatz.

Ursache meist eigentlich eher kleine Nachlässigkeiten.

  • Like 5
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 20 Stunden schrieb BerntStein:

Rückweg von Belfast gestern....in Belgien auf der Bahn bei grob 90.

Der liebevoll hergerichtete M1 60

 

Zeitverlust 22std.

Dank Helmuts Tipps wieder fast ohne Leistungsverlust flott !

DANKE an Helmut, Bauer Spriet für Bier , Kaffee , Pralinees und Schuppen. Glückwunsch an rasterlos für seine wiederholte Geduld. Ist auch schon der 2te Auspuff auf der Tour....

Danke an meine SF....die sich n gutes Wetter u ne günstige Stelle gesucht hat !!!

 

IMG-20180624-WA0009.jpeg

IMG-20180624-WA0002.thumb.jpeg.38c27faf747d1bdaaec7ab5a3c52d4ee.jpeg

Kann das sein, dass der am hinteren stehbolzen ziemlich undicht war? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.