Jump to content

Reifen...


Heidewitzka

Recommended Posts

vor 24 Minuten schrieb Scumandy:

 

 

Sorry aber ich hab dazu jetzt echt nichts gefunden. Ich mag ja so Wörter und kann mir auch ungefähr vorstellen, was gemeint ist. Hätte aber gerne genaueres zu dem Wort gelesen. Danke.


ein Reifen ändert über aufgebrachte Drehzahl bzw geschwindigkeit die Kontur - sprich er wächst je nach Konstruktion im Umfang und oder in der Breite. Nach diversen  Reifennormen darf ein Reifen mit einer definierten/normierten Größe bei dem vorgegebenen speedindex in der Vermessung nach einer Fliehkraftkonturprüfung nur in bestimmten Grenzen wachsen/abweichen. Ist quasi die festgelegte hüllkurve des Reifens. 

Edited by px211
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Wir sind eine 1000km Tour gefahren. 
Da war auch Regen und Temperaturen unter 10 grad dabei . 
Der BGM Sport hat alles richtig gemacht . 
Davor bin ich immer den K80 gefahren . 
Beides wirklich sehr gute Reifen . 
Der Sport hält 500-600km mehr . 

Link to comment
Share on other sites

Am 14.6.2023 um 16:46 schrieb Rudi09:

Hallo zusammen,

wir waren letzte Woche am Gardasee, 4 Roller mit Heidenau K80 andere 6 mit Michelin S83....

Wir sind von Südtirol aus zum See gefahren bei ca. 30° und strahlender Sonne.

Wir haben dann dort zu Abend gegessen, als wir wieder losfahren wollten brach ein Gewitter herein.

Nach ca. einer halben Stunde Wartezeit und Hoffen auf Wetterbesserung sind wir dann trotzdem unter Regen losgefahren da keine Besserung in Sicht war. 

Ich selbst habe den Heidenau K80 verbaut, i sag es euch, dass war eine reine Rutschpartie... wirklich schlimm:thumbsdown:

Jeder meiner Kollegen mit den Heidenau klagte über dasselbe Problem....einem ist der Roller sogar weggerutscht...:repuke:

Den Anderen komischerweise, welche auf Michelin S83 unterwegs waren, konnten unsere Meinung nicht teilen bzw. hatten keine Rutscher...

Ok, es hatte dort länger nicht mehr geregnet und die Straßen um den See sind sehr viel befahren. Ähnliches ist mir jedoch bis heute noch nicht untergekommen und ich habe bereits einige KM im Regen runtergespult.

 

Was mir jedoch aufgefallen ist, sobald wir einige KM im Regen runter hatten wurde es um einiges Besser....Das sagt mir, dass der Reifen eine gewisse Temperatur benötigt um den nötigen Grip an den Tag zu bringen...So Krass ist mir das aber noch nie aufgefallen.

 

War sonst eigentlich immer sehr zufrieden mit dem K80...

 

Wie ist es bei euch?

LG Rudi


Das er Temperatur braucht glaub ich dir sofort . 

Link to comment
Share on other sites

Habe noch alte Schwalbe Raceman auf meinem Moped. 
Herausforderung: 140 km/h und 100/80 -10  (vorne) und 100/90-10 (hinten) eingetragen.

Somit benötige ich wieder Index „P“

 

Gibt es hier aktuell eine Alternative?
 

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich weiß, dass sowas Glaubenskämpfe auslöst, aber ich bin auf der Suche nach eine Reifen 3.00 der in der Schräglage viel Halt gibt und bei Regen nicht rutscht. Oder anders gesagt, ich fahre wirklich Vespa und damit nicht nur zur Eisdiele ;-) Aktuell fahre ich den K58, der bei Regen ganz gut ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Rote PV:

 Oder anders gesagt, ich fahre wirklich Vespa und damit nicht nur zur Eisdiele....

 

Du bist schon so ein richtig harter Knochen :muah:

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb AUGUST:

Hier gibts was von Avon, anscheinend neu für die 10 Zöller und hört sich vielversprechend an. Kenn die Marke von den Motorrädern und hab die eher positiv im Gehör.

 

Reifen AVON VIPER STRYKE AM63 90/90-10 50J TL M/C Profil: sportlich Ø… (sip-scootershop.com)

 

 

vor 3 Stunden schrieb Humma Kavula:

50 j? Büschen mager, oder? 

 

Ja, verstehe ich auch nicht wirklich, warum das Hersteller heutzutage so bei Neuprodukten anbieten.

Kostet das wirklich so viel mehr, die auf zumindest 130 km/h zertifizieren zu lassen?

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden schrieb Habibi_Blocksberg:

Schau mal HIER.

 

Kurzfassung: Heidenau K80, BGM Sport, ScootSmart. 

 

Danke. Die werde ich mir mal anschauen. Bei den K58 nervt mich aktuell das schwammige Gefühl in den Kurven, obwohl sie umgekehrt selbst nach oder bei einem Gewitter relativ gut haften.

 

vor 11 Stunden schrieb dorkisbored:

 

Du bist schon so ein richtig harter Knochen :muah:

 

Ich habe oft den Eindruck, dass viele eher selten mal über hundert Kilometer und mehr fahren. Oder für wen sind die kleinen putzigen Ölfläschchen mit 100ml 2T gedacht :muah: Mir reicht bei einer Woche Urlaub oft eine Literflasche nicht.

 

vor 13 Stunden schrieb AUGUST:

Hier gibts was von Avon, anscheinend neu für die 10 Zöller und hört sich vielversprechend an. Kenn die Marke von den Motorrädern und hab die eher positiv im Gehör.

 

 

Die sind aktuell offenbar nur für die Largeframe lieferbar. Trotzdem Dank.

Link to comment
Share on other sites

Der K80 hört sich bei Tests gut an. Hat hier jemand Erfahrungen wie sich der auf Touren mit beladenem Roller in den Kurven schlägt?
 

Und was bei mir auch oft ein Problem ist sind nicht so ganz perfekte Straßen mit engen Kurven im Schwarzwald, wo ich gerade in den Kurven gerne mehr Grip hätte. Aber auch in bei so manchem Kreisverkehr in Frankreich wäre mehr Halt gut, besonders dann, wenn hier der Bodenbelag recht verschmutzt oder zu glatt ist.

Link to comment
Share on other sites

Läuft sehr gut, is halt relativ schnell runter, so bei 2500km is schluss bei flotter Fahrweise.
Der sportliche BGM fährt sich ziemlich genau so.

Edited by Scumandy
Link to comment
Share on other sites

Bei Regen, mit reichlich Gepäck macht sich der K80SR gut, ich finde sogar besser als der K58, bei trockener Straße sowieso. Nur bei Schotter-/Sand-Wegen, da fehlt dann doch das Profil und man muss etwas vorsichtig sein. Kommt bei mir allerdings so selten vor, dass ich gut damit leben kann.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Rote PV:

Ich habe oft den Eindruck, dass viele eher selten mal über hundert Kilometer und mehr fahren. Oder für wen sind die kleinen putzigen Ölfläschchen mit 100ml 2T gedacht :muah: Mir reicht bei einer Woche Urlaub oft eine Literflasche nicht.

 

 

Für Smallframes für unter den Sitz, kann ja nicht jeder ein Ölfass wegen seinen langen Touren auf dem Gepäckträger mit sich führen :whistling: und ich wiederhole mich: ganz ein harter Knochen.

 

vor 7 Stunden schrieb Rote PV:

Der K80 hört sich bei Tests gut an. Hat hier jemand Erfahrungen wie sich der auf Touren mit beladenem Roller in den Kurven schlägt

 

Du liest aber nicht wirklich gern, oder? Weil gerade über den K80 steht hier wohl mehr als ein Erfahrungsbericht. Aber wahrscheinlich fahren Dir diese Leute zu wenig, daher überliest Du das einfach :whistling: 

Edited by dorkisbored
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Stunden schrieb Rote PV:

Mir reicht bei einer Woche Urlaub oft eine Literflasche nicht.

 

Verstehe nicht.
Mir kommt oft Angstschweiß bei meiner 250ml Flasche für einen Tag, so dass ich lieber 2 mitnehme.

Aber 1 Liter / Woche...?

 

Okeeeyyyyy :thumbsup: :-D


OnTopic:
BGM Classic hat mich diesen Monat nicht im Stich gelassen.

7 Pässe in der Schweiz, alle über 2000m. Oben gerne mit Tauwasser auf der Straße, im Tal sommerlich warm.

Keinerlei Grenzsituation.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb Marty McFly:

Du fährst umgerechnet über 1000 km

hast du nicht ne Null vergessen? :-) Aber vielleicht mischt er auch 1:10, sicher ist sicher und so :-D

 

Heidenau K 80 fährt sich sehr gut und klebt auch schön in den Kurven.. aber was weiß ich schon, im Internet fährt sich so ein Rollerreifen auch bei 1:10 nicht schnell ab...

Link to comment
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb PXCop:

hast du nicht ne Null vergessen? :-) Aber vielleicht mischt er auch 1:10, sicher ist sicher und so :-D

 

[Offtopic]

Also rechnen kann ich eigentlich...

Bei 1:50 und einem angenommenen Verbrauch eines normalen (nicht hochgezüchteten) Rollers von 4 l/100 km komme ich auf 1200 km mit 1 l Öl.

[/Offtopic]

Link to comment
Share on other sites

vor 14 Minuten schrieb PXCop:

hast du nicht ne Null vergessen? :-) Aber vielleicht mischt er auch 1:10, sicher ist sicher und so :-D

 

Heidenau K 80 fährt sich sehr gut und klebt auch schön in den Kurven.. aber was weiß ich schon, im Internet fährt sich so ein Rollerreifen auch bei 1:10 nicht schnell ab...

 

Off Topic "ON":

 

Hier scheint sich etwas Sarkasmus breit zu machen und die Trittbrettfahrer kriechen aus allen Löchern wie so üblich heutzutage in öffentlichen Medien.

Wer rechnen kann ist klar im Vorteil.

Bei einer knackigen Tour mit 300 bis 350Km Tagesetappen und ordentlich am Gas ziehen ist der Liter in 3 Tagen durch.

Also 1000Km in einer Woche? Sowas von easy machbar!

Selbst schon mehrfach gefahren.
Also lasst das Thema jetzt bitte im "Reifen" Topic - danke.

 

Off Topic "OFF"

Link to comment
Share on other sites

Natürlich Herr Oberst, wir hören sofort auf. Wo kämen wir auch hin, wenn hier jeder schreibt was er will. 

 

Aber erzählt doch bitte alle weiter von knackigen Touren und wieviel Liter Öl ihr so am Tag durch Jagd....

Ich mag so virtuelles Pimmelfechten ganz gern :inlove:  

 

Was sind übrigens die üblichen öffentlichen Medien? ARD? ZDF? RTL2? Oder doch TikTok oder #Instagram? Man weiß es nicht....

 

Weitermachen hier.... :cheers: 

 

 

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb smallframe125:

Also lasst das Thema jetzt bitte im "Reifen" Topic - danke

 

ich habe (m)eine Erkenntnis zum Heidenau K80 geschrieben, wenn dir das zu wenig ONTopic ist, sorry! :-)

 

zudem ist es nicht nett, meine stets unbemühte und unqualifizierte Art, nicht sarkastisch zu wirken, als "Trittbrettfahrer" zu bezeichnen UND ich kann halt auch nix dafür, dass mein Minderleistungsmotor einfach zu wenig verbraucht... oder ich kann nicht rechnen.. oder beides.. (ferner hat das mit der roten PV einfach eine gewisse Vorgeschichte, aber die tut hier offtopic ja nichts zur Sache.. und 1000 km in einer Woche habe ich zudem generell nicht in Frage gestellt.. )

 

Auf jeden Fall find ich den Heidenau K80 sehr gut, allerdings ist der Mitas MC 35 auch ein sehr guter Reifen für die sportlichere Fahrweise (was wiederum mit meinen Minderleistungsmotoren ja nicht geht, daher reicht für meine Fahrweise eigentlich auch der Michelin S1). Zur Haltbarkeit in km beim Mitas kann ich allerdings nichts sagen, aber Vorteil ist der Geschwindigkeitsindex P.

Edited by PXCop
Link to comment
Share on other sites

Also rein rechnerisch, bei dem was der ein oder andere hier abspult, ist ein neuer K80 dann alle 3 Wochen fällig :whistling:   Eventuiell über ein Spar-Abo mit dem Händler sprechen oder im Großgebinde kaufen.

Edited by dorkisbored
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb Scumandy:

Läuft sehr gut, is halt relativ schnell runter, so bei 2500km is schluss bei flotter Fahrweise.
Der sportliche BGM fährt sich ziemlich genau so.

 

Also dann doch eher Reifen, die gerade mal etwas mehr als eine längere Tour schaffen.

 

Wenn ich gemütlichen Familienurlaub mache und separat mit der Vespa anreise, sind bei mir rund 1000 km pro Woche normal, weil ich dann NUR Nachmittags etwas rumfahre. Ich sollte mir aber wohl doch mal einen Satz K80 oder BGM gönnen, wenn die gerade für Kurven mehr Halt geben. Ich beneide oft die Biker mit Slick, wenn die in extremer Schräglage durch die Kurven des Schwarzwalds schwingen.

 

Früher bin ich original Pirelli gefahren, aber die sind wohl klassisch, aber lame. 

Edited by Rote PV
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Rote PV:

 

Also dann doch eher Reifen, die gerade mal etwas mehr als eine längere Tour schaffen.

 

Wenn ich gemütlichen Familienurlaub mache und separat mit der Vespa anreise, sind bei mir rund 1000 km pro Woche normal, weil ich dann NUR Nachmittags etwas rumfahre. Ich sollte mir aber wohl doch mal einen Satz K80 oder BGM gönnen, wenn die gerade für Kurven mehr Halt geben. Ich beneide oft die Biker mit Slick, wenn die in extremer Schräglage durch die Kurven des Schwarzwalds schwingen.

 

Früher bin ich original Pirelli gefahren, aber die sind wohl klassisch, aber lame. 

 

Kommt drauf an. Nach einer Zeit tauscht du ja alle drei Reifen im Kreis und kaufst irgend wo einen S83 als Lückenfüller ein. Dann geht das schon für einen Urlaub, oder Saison.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



  • Posts

    • Das Problem war nicht die breite, das war die Länge der Nut. Die ist einfach zu kurz gewesen, der Keil kam so nicht weit genug unter, dass das überhaupt gepasst hätte.  Ich habe 2 Stunden und länger probiert das aufzustecken, ohne den Dremel zu benutzen. Mit (zwei) verschiedenen Keilen. Auch musste ich schon drücken um den Keil zu verdrehen, der hat sich nicht vom ansehen verdreht.
    • Ölschmierbohrung für die Kugellager 
    • Fährt den keiner das Ding.  Ist die echt so Kacke? 
    • Frage zur Umrüstung einer PX80 auf legale 125ccm:   Welche aktuelle Version ist die sinnvollste?   SCK Zylinder mit Einzel-Abnahme? Oder der SIP Zylinder mit Teile-Gutachten?  Laufen beide Zylinder gleich gut / mies?   Den SCK Zylinder habe ich schon verbaut und mit gewissem Kampf eingetragen bekommen 2022.    Laufen tut der ja halbwegs ok.    Ist das mit dem SIP ein Vorbeimarsch? Easy? Läuft der besser? Schlechter?    spricht was generell für / gegen den SIP / SCK Zylinder?    Gibt es eine dritte Version? 
    • Genau da war dein ursprüngliches Problem. Der Keil muss STRAMM sitzen. Der Keil hat sich beim Ansetzen immer so weit gedreht, dass er dann die Kulu blockiert hat.  Gerne habe ich aus Ermangelung an sauber passenden Keilen oder einer zu weit gestochenen Nut, in den Hohlraum zwischen Keil und Zwischenscheibe, ein Stück geknülltes Papier gestopft, so dass der Keil sich nicht mehr verdrehen konnte. Dann klappt das auch ohne Keil klein feilen. Unschön! Denn dieser Keil überträgt - trotz Flächenpressung - (es gibt hier keinen Konus) einen Teil der auftretenden Kräfte. 
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Privacy Policy und unseren Guidelines einverstanden.