Jump to content

YOUNGTIMER, KLASSIKER VON MORGEN.


Timbo79
 Share

Recommended Posts

Die Kiste gab es imo nur mit einem Motor, in den ich investieren würde: als C43 AMG.

Den 180er bin ich mal Anfang der 2000er gefahren. Hatte sicher seine Daseinsberechtigung aber für mich kein Antrieb, der die Kiste attraktiver machen würde.

Aber auch für solche Motorisierungen gibt es Liebhaber. :cheers:

Und irgendjemand weiß sicher was damit anzufangen. Gerade wenn die Kiste so wenig km hat.

:thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Jo, und dann gab es noch den C36 AMG (meiner Meinung nach interessanter, als der 43er), den Carlsson C37 RS, den Brabus CV8 und den ultraseltenen C55 AMG. Und Oesterle-Performance schmeißt einem da heute noch einen V12 rein. ;-)

 

Aber diese Karren sind nicht bloß eine andere Liga, das ist ein gänzlich anderer Sport. 

 

Der 180er ist schon nicht verkehrt. Meiner Freundin habe ich so einen als Alltagskarre hingestellt. Macht keinen Ärger, kost nicht viel im Unterhalt und wenn man mal ehrlich ist, sind 122 PS ja jetzt nicht so völlig kagge. Ich habe auch noch so'n paar 202, aber das sind keine 180er. 

 

Meine Einschätzung war schon ernst gemeint. 1500 Euro für eine Rostlaube, die sich nochmal über den TÜV bringen lässt, 4500 Euro für ein Auto im Topzustand mit interessanter Ausstattung. Der Rest irgendwo dazwischen. 

Edited by kuchenfreund
Link to comment
Share on other sites

Das spielt in einer Liga mit dem E87 118i Automatik. Nur, dass der C ne Ecke schwerer ist.

 

Das ist halt wie ein Polo mit 60 PS. Kann man machen, wenn man keine Ansprüche an Fahrdynamik hat. Ist ja auch ok. Gönne ich jedem. Nur würde ich darin kein Geld versenken. Aber zum Glück ist jeder Jeck anners und zum Glück haben wir nicht alle die gleichen Ansprüche. :cheers:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 49 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

Meiner Freundin habe ich so einen als Alltagskarre hingestellt.

Fieser Typ, du. :-D

Link to comment
Share on other sites

vor 47 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Das ist halt wie ein Polo mit 60 PS. Kann man machen, wenn man keine Ansprüche an Fahrdynamik hat.

Sag das mal nicht....den kannst du auch gut flott bewegen :-D

 

Hatte einen 6n2 als Außendienst Auto (...man was hab ich den manchmal getreten ) der ging ordentlich

 

So einen hätte ich gerne nochmal....mit dem 1.9er TDI Motor :inlove:

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

So einen hätte ich gerne nochmal

Habe den hier als Skoda Fabia stehen.

Treten heißt: im Alltag normal bewegen.

 

Furchtbar.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat wasserbuschi folgendes von sich gegeben:

 

Doch! 

 

Hattest du nicht neulich ein Topic eröffnet, weil dein Golf nicht laufen wollte? Wieviel PS hat der? 60? :-D

 

vor 53 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Fieser Typ, du. :-D

 

Okay, ich habe ihr kein schnelles Auto gekauft. Aber dafür komme ich beim Ficken immer besonders schnell. Ich denke, das gleicht das locker aus. :wheeeha:

 

Also ich finde, als Alltagsoldie geht ein 180er schon in Ordnung. Herrje, als ich '95 meinen Führerschein gemacht habe, war es ziemlich cool, wenn man einen Golf 2 GT mit 90 PS hatte, die meisten hatten 70. Ein Kumpel von mir fährt im Sommer einen Morris Minor. Das Ding hat um die 30 PS. 

Ich bin aber immer so'n bisschen hin- und hergerissen, was die Sache mit der Leistung angeht. Die alten Kisten, die wirklich top erhalten sind, sind nunmal meist die mit den kleinen Motoren. Letzten Herbst hätte ich einen W210 kaufen können. 35.000 Kilometer, und dazu auch noch rostfrei, was bei dieser Baureihe echt außergewöhnlich ist. Andererseits war es ein 200 CDI. Der Zustand war der Hammer, aber 102 PS? Noch dazu in einer dicken E-Klasse? Für ein Auto, dass man im Sommer zum Spaß fährt, eigentlich echt zu wenig. Hab es dann auch gelassen. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Habe den hier als Skoda Fabia stehen.

Treten heißt: im Alltag normal bewegen.

 

Furchtbar.

Du bremst zu viel :-D

 

Ich fand den gut für die Stadt, Kavalierstarts und kurvige Landstraßen.

 

Das das Ding nix für die AB ist und Drehzahl braucht ist klar.

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten hat Kon Kalle folgendes von sich gegeben:

Du bremst zu viel :-D

 

Ich fand den gut für die Stadt, Kavalierstarts und kurvige Landstraßen.

 

Das das Ding nix für die AB ist und Drehzahl braucht ist klar.

 

 

Darf bei der Kiste morgen früh in aller Hektik noch nen Ölservice durchführen,  weil die gelbe Ölleuchte leuchtet und morgen damit 650 km zurück gelegt werden sollen.

Ich befürchte der Ölstandssensor hat einen Weg. Bei den shice Dreckskarren 3 Zylinder war das nicht unüblich.

Ich finde an dem Motor so wirklich gar nix gutes. :censored:

Link to comment
Share on other sites

Danke schonmal für die Einschätzungen.

Ja, der Motor ist schon etwas lahmarschig und träge, geht aber für den alten Kombi in Ordnung.

Irgendwie tut mir das bei dem alten Eisen auch weh, den ordentlich zu treten.

Will und wollte ja nie Rennen damit fahren. Entschleunigt, wie wenn man mal wieder die originale Fuffi rausholt.

 

Ich fahr die Karre heute mal in die Waschanlage und mach eine genauere Bestandsaufnahme und schau auch die angesprochenen Stellen mal genauer an.

 

Link to comment
Share on other sites

Ach watt, den kann man ruhig ordentlich treten, das tut dem absolut nicht weh mit seinen 78,7mm Hub. Das einzige, was wichtig ist, ist dass der Motor einmal im Jahr einen Ölwechsel bekommt, sonst fangen die Hydros an, zu klappern. Aber schonen braucht man den echt nicht. 

Screenshot_20210514_121503.jpg

Link to comment
Share on other sites

Die kleinen waren halt auch die "Massenmotoren", da gibts immer mal nen guterhaltenes Rentnervehikel mit wenig km. Sowas kann man schon kaufen, wem es zu lahmarschig ist, für den stellt sich die Frage nach nem 180er ja auch gar nicht erst.

 

Schwiegervater hatte einen, eigentlich ne Gurke vor dme herrn. Wenn Du mit dem Ding aber mal ne zeitlang unterwegs warst und dich drauf eingelassen hast, dann geht das schon (auf der Autobahn sogar überraschend gut). Wurde mit gerade mal 120tkm nochmal durch den TÜV gehievt und dann verkauft. Grundsätzlicher Zustand war top, wäre der scheiß Rost nicht gewesen. Innen sowie Technik war bei dem Ding wirklich gut!

Link to comment
Share on other sites

15 hours ago, kuchenfreund said:

 

Hattest du nicht neulich ein Topic eröffnet, weil dein Golf nicht laufen wollte? Wieviel PS hat der? 60? :-D

 

 

Ersthand Überlassenschaft von der Schwiegermutter - somit seit Ü30 Jahren im Familienbesitz und das Auto der Frau.

Ich hab mit der Karre nur soweit was zu tun, dass ich sie reparieren darf (falls sie mal kaputt gehen sollte; was jetzt aber auch der erste "größere" Defekt an dem Auto war). Kaufen/behalten würde ich sowas sicher nicht...

Und im Übrigen hat der nur 55PS :-P

 

:cheers:


Al.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Die kleinen waren halt auch die "Massenmotoren", da gibts immer mal nen guterhaltenes Rentnervehikel mit wenig km. Sowas kann man schon kaufen, wem es zu lahmarschig ist, für den stellt sich die Frage nach nem 180er ja auch gar nicht erst.

 

Ja, das meine ich doch auch! Einen gepflegten 180er kann man sich immer mal für kleines Geld mitnehmen. Wenn man Glück hat, bekommt man die Kiste direkt vom hochbetagten Erstbesitzer, der sämtliche Unterlagen, vom Kaufvertrag bis hin zur letzten Tankquittung in dicken Leitz-Ordnern abgeheftet hat. 

 

Bei den AMGs ist die Marktsituation eine völlig andere. Für einen 36er oder 43er, der nicht perfekt ist, aber keine größeren Baustellen bereit hält, sollte man ein Budget von 12.000 Euro einplanen. Makellose Topfahrzeuge mit deutlich 5stelligem Tachostand wechseln auch schon mal für 25k den Besitzer. Und der vielleicht 100 mal gebaute C55 ist sogar noch ne ganze Ecke teurer. Also, wenn mal einer zum Verkauf steht, was jetzt gar nicht mal so oft vorkommt. Auch Teile wie Lenkrad, Stoßstangen, Kombiinstrument etc. die man bei den normalen Kisten für ganz kleines Geld auf jedem Schrottplatz findet, sind bei den AMGs rar, gesucht und entsprechend hochpreisig. 

Von daher: Klar ist ein Manufakturprodukt mit 300PS-V8 geiler, als ein Mittelklasse-Limousinchen mit Basismotor. Aber irgendwie kann man das kaum miteinander vergleichen. 

 

Es kommt halt immer drauf an, mit wieviel Aufwand man dieses Hobby betreiben will. Wenn man eine Kiste sucht, mit der man nicht viel Stress hat, und die auch in Topzustand nicht gerade ein Arm und ein Bein kostet, erfüllen die Karren mit Massenmotor schon ihren Zweck. 

Link to comment
Share on other sites

So hier mal die schlimmste Seite mit dem Parkrempler. Mit knusper im radlauf und hinten am Schweller.

Alle anderen Seiten sind ok. Und fangen jetzt langsam an zu rosten. 

PXL_20210515_125850120.thumb.jpg.557ec78e3b8782db288a415e4ee38e58.jpg

 

Schöne 17" Alus die alle in Ordnung sind mit uralten harten Winterreifen. (hab ich immer im Sommer gefahren) 

PXL_20210515_125826947.thumb.jpg.6b4e33ca6f7f0472d502464674220a85.jpg

 

Sonst keine besondere Ausstattung ausser Klima und bessere Lautsprecher und ein Radio mit freisprecheinrichtung ;) 

Wie gesagt, zarte 71k stehen auf dem Tacho 

 

Dachte ich geh mit 3k ins Rennen? 

Link to comment
Share on other sites

Probiers aus, runtergehen kannste immer noch. ist halt auch die Frage wie schnell das gute Stück weg muß.

 

Mein Kumpel fuhr jetzt ca 20 jahre lange einen Opel Rekord E, und zwar sommers wie winters. Er hatte ihn mit ganz wenig km und als Nullausstatter gekauft, sofort konserviert und ihn über die Jahre immer in Schuß gehalten.  Nachdem er sich jetzt mal was anderes gekauft hatte sollte der Rekord weg. Das gestaltete sich etwas schwierig, des Herrgotts Tiergarten ist halt doch recht groß, es riefen viele schlaue und auch einige weniger schlaue Leute an, bloß gekauft hat letztlich keiner.  Jetzt, nach nem halben Jahr hat er einen Käufer für das Auto gefunden, dem neuen Besitzer gefällt das Ding und mein Kumpel freut sich daß er ihn nicht verschleudert hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...

Autoradio: 

 

Aktuell habe ich ein Becker Traffic Pro verbaut (das „neuere“ BE7949), in meinem W201. 
 

So langsam geht es nun los, reagiert nicht direkt, hat kurzfristige Aussetzer etc. 

Alles im Rahmen, aber da ein neuer Wagen ansteht (W124) bin ich auf der Suche nach Alternativen. 
 

Ich brauche eine Freisprecheinrichtung und am besten Musik über Bluetooth! 
 

Entweder ich suche das gleiche noch einmal, ggf überholt, oder ich wechsel zum Blaupunkt Bremen. Das passt meiner Meinung nach aber nicht so perfekt in einen Mercedes wie ein Becker :-)

 

Gibt es noch weitere Alternativen?
Was habt ihr so verbaut? 
 

Beste Grüße 

 

VM

Link to comment
Share on other sites

Ich hab einen externen Verstärker eingebaut mit Logitech Bluetooth-Modul, das Originalradio ist nur “Zierde”.

Mucke kommt vom Handy und da das Logitechding weiss, dass es nur Musik kann, kommen Anrufe direkt aufs wireless Headset, das ich sowieso immer dabei hab.

 

Vielleicht nicht ganz, was Du gesucht hast, aber so bleibt die Originaloptik bei moderner Funktion.

Edited by Arnelutschki
Link
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden hat VespaMaxe folgendes von sich gegeben:

Autoradio: 

 

Aktuell habe ich ein Becker Traffic Pro verbaut (das „neuere“ BE7949), in meinem W201. 
 

So langsam geht es nun los, reagiert nicht direkt, hat kurzfristige Aussetzer etc. 

Alles im Rahmen, aber da ein neuer Wagen ansteht (W124) bin ich auf der Suche nach Alternativen. 
 

Ich brauche eine Freisprecheinrichtung und am besten Musik über Bluetooth! 
 

Entweder ich suche das gleiche noch einmal, ggf überholt, oder ich wechsel zum Blaupunkt Bremen. Das passt meiner Meinung nach aber nicht so perfekt in einen Mercedes wie ein Becker :-)

 

Gibt es noch weitere Alternativen?
Was habt ihr so verbaut? 
 

Beste Grüße 

 

VM

 

Ich finde die Radios von Continental ja recht stimmig in den alten Benzen. Die passen optisch ganz gut zu den Kisten aus den 80ern/90ern, und auch die Farbe der Beleuchtung geht klar. Die bieten verschiedene Modelle an, USB haben sie alle, teils auch Bluetooth und DAB+. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass die damals sehr teuren Becker-Radios klanglich besser sind. 

Link to comment
Share on other sites

Naja, so'n popeliges MB-Classic von Becker hat in den 90ern gut 1000 Mark Aufpreis gekostet. Fürs MB-Exquisit waren sogar über 2000 Mark fällig, und das Traffic Pro war nochmal eine ganze Ecke teurer. Das liegt natürlich auf einem anderen Level, als so ein Zubehör-Dingen für ~100 Euro. :-)

 

Wenn es nicht stört, dass Bluetooth und USB-Port fehlen, dann sind die alten Top-Geräte sicher die bessere Wahl. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.