Jump to content
timmer

Rechte Szene und Vespa

Recommended Posts

Hallo zusammen

Surfe schon länger alle möglichen Internetseiten ab um Informationen über Vespas zu finden.

Mir ist aufgefallen, das in Deutschland in rechten Szenen häufig Vespas gefahren werden.

Wie ist es dazu gekommen.

Wenn man so die Geschichte der Roller aus Italien anschaut, könnte man meinen, eine Harley gehört eher zur rechten Szene wie eine italienische Vespe.

Gruss Timmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaub du verwechselst gerade Skin-Szene mit rechter Szene! :grr:

Ist definitiv nicht das gleiche! Die Haarlänge und die Klamotten stimmen zum Teil überein,aber die Einstellung nicht wirklich!

Tja da sollen dann lieber noch ein paar andere was dazu sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Haare und rechte Gesinnung sind wie Auto und Rollschuhe .... kann man beides haben - muss aber nicht ..... meist hat man ein Auto oder Rollschuhe oder beides oder keines oder ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rechte Gesinnung und Vespa passen eigendlich gut zusammen ... waren die Italiener doch den Nazis damals sehr verbunden und ist doch die Vespa gebaut weil man keine Militärflugzeuge mehr baute ...... :-D :grins:

*justajoke/nuraspässle*

Bearbeitet von Timas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das hat mir ein bekannter auch erzählt ( wiener ), dass in den 80iger jahren in wien viele " rechte " vespagefahren sind.

so ne art un-jugendkultur.

bei uns in kärnten war das zwar damals net so aber egal,

ich denk ich bin aus dem alter draussen das ich mich mit einer " kultur, szene, [das schlimmste] Zeitgeist, " definiere.

ok, wenn adolf hitler den ganzen tag in wien am ring im kreis fährt auf einer wehrmachtsgrauen hakenkreuz führer-mod vespa und dann das image noch mehr in den keller geht dann hätt ich auch nen schleim. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie kommst´n darauf :-D ?

Aber da gabs ja mal diese Verarsche in der Bildzeitung. Wo ein Scooterist interviewt wurde. Der hat da totalen Käse erzählt um alle an der Nase herumzuführen. Und die Bild hat das einfach geschluckt und abgsdruckt. Da sieht man mal wie eine objektive Berichterstattung abläuft :-( .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi.

Ich glaub man muss die Szenen auch von einander trennen. Wenn ich zum Beispiel die Neonazi Szene sehe und die mit der Oi- Szene vergleiche liegt da ein gewaltiger Unterschied. :-D

Bearbeitet von Senior Gomezz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buaahahaha Vespa und rechte Szene! :-(

Ein Brüller! Ich persönlich hab noch keinen rechten getroffen derRoller fährt und mich hat auch noch nie jemand dumm angemacht wegen meiner langen Haare :-D ; also :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hehehe,

und die rechten skins feiern dann zu ska und soul.

das ware dann ja schon ein spass,, eine art von bekehrung!

naja ich bin kein rechtsorentierter Vespafahrer, hab sogar eine zottelkopf, und ausländer bin ich auch noch :-D

:-( Bayman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ok, wenn adolf hitler den ganzen tag in wien am ring im kreis fährt auf einer wehrmachtsgrauen hakenkreuz führer-mod vespa und dann das image noch mehr in den keller geht dann hätt ich auch nen schleim.  :-D

..." äch verspüüüürrre eine gannz neue krrrraft und frrreude, sowie wollust, gäääbt mir wiener sängerknaben !!!... :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cool. BILD Dir Deine Meinung.

Klar, es fahren nur rechtsradikale Kahlköpfe Vespa :-D Weil ja auch jeder, der Schwarz trägt, Satanist ist und auf dem Friedhof schwarze Messen hält und zum Frühstück Nachbars Katze dem Satan opfert....

Und die Langhaarigen sind alles drogensüchtige RAFler und fahren Skateboard....

Du liest die falschen Sachen, echt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich denke, dass die rollerszene (kenne ich seit 1987) nichts mit rechtsextremismus

zu tun hat. dennoch ist die frage nicht unberechtigt, da hin und wieder braune

asoziale runenschläger sich auf solche treffen begeben. da ist nichts aus der luft gegriffen, wenn man z.b. an die leuchtkugelbeschüsse und massenschlägereien im norden

(hamburg/lübeck) anfang der 90er denkt. ich musste in stockach vor 2 jahren

rassistischen lärm (diskriminierung von juden) anhören, genauso wie irgendwelche

diskriminierungen über schwule. natürlich waren diese braunen kadaver keine

rollerfahrer, aber man sollte doch auch darauf achten, dass diese diskriminierungen

rassistischer, ethnischer oder sexueller orientierung AUF KEINEM ROLLERTREFFEN

GEDULDET WERDEN!

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke nicht mehr oder weniger "Rechtsextreme" als im Kegelclub oder im Kaninchenzüchterverein oder sonst wo.

Vorurteil ? Keine oder wenig Haare = Neonazi ?

Mal gut dass ich so lange Haare habe :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die Skin Szene soll ja mal eins gewesen sein. Aber ich denke auch nicht, dass Skins und Faschos das gleiche sind. Solang einer nicht ne schwarz-weiss-rote Fahne auffer Jacke hat. Oder irgendeine Scheisse labert, gehe ich immer davon aus, dass es ein vernünftiger Kerl ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
ich denke, dass die rollerszene (kenne ich seit 1987) nichts mit rechtsextremismus

zu tun hat. dennoch ist die frage nicht unberechtigt, da hin und wieder braune

asoziale runenschläger sich auf solche treffen begeben. da ist nichts aus der luft gegriffen, wenn man z.b. an  die leuchtkugelbeschüsse und massenschlägereien im norden

(hamburg/lübeck) anfang der 90er denkt.  ich musste in stockach vor 2 jahren

rassistischen lärm (diskriminierung von juden) anhören, genauso wie irgendwelche

diskriminierungen über schwule. natürlich waren diese braunen kadaver keine

rollerfahrer, aber man sollte doch auch darauf achten, dass diese diskriminierungen

rassistischer, ethnischer oder sexueller orientierung AUF KEINEM ROLLERTREFFEN

GEDULDET WERDEN!

:-D

Naja, ein gewisses "Koketieren" mit der rechten Szene will ich der Scooterscene/ Scooterclubs in den frühen Anfangsjahren nicht absprechen. --> Böse Buben Image

Durch die Militärkleidung und die z.T. kurzen Haare wurde die Scene von Aussenstehenden leicht verkannt und in bestimmte Schubladen eingeordnet.

Für die Einen war es abschreckend (siehe div. Zeitungsberichte, Probleme bei der Organisation von Treffen, usw.), für die Anderen offenbarte sich hier eine "angeblich" neue Zielgruppe.

Kann mich gut an Treffen im Norden erinnern, wo Faschos auftauchten und versuchten in der Scene fusszufassen...

Hat aber GottseiDank nie geklappt!

Ansonsten halte ich eigentlich die Scooter Scene für ziemlich durchwachsen in ihrer politischen Meinung.

Gruß,

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich da der Aussage von TV200 nur anschließen - wer die frühen Jahre der Szene kennergelernt hat, weiß wie es früher vor allem im Norden zur Sache ging und zum teil auch heute noch! Gerade die Nighter werden immer gerne als Treffpunkt von solchen politisch gesinnten Glatzköpfen mißbraucht!

Nur es ist fast unmöglich den Leuten auf solch großen Run´s oder Weekendern anzusehen wie sie politisch denken - und ich pers. hab´s noch nicht mitbekommen das dort antisemitische oder rassistisches Gedankengut den anderen versucht wurde aufzudrängen.

Von daher ist mir das echt Latte - jeder hat seine eigene Politische Meinung und wenn er nicht andere damit volltextet ist das doch legitim - oder?

Ich halte das hier wieder für eine völlig übertriebene Stimmungsmache - aber das wurde schon mehrfach versucht. Wer dieses Forum kennt wird auch mitbekommen haben das immer wieder Poster versuche einem eine bestimmte Politische oder ethnische oder Religiöse Meinung, Sichtweise oder Szene schmackhaft zu machen und die anderen auf ihre Seite zu ziehen! z.Bsp. diese Hamburger Senats Fuckoff Story oder der Abhörfritze den sogar der Admin rauswerfen mußte usw. usw.....

Das gehört hier nicht hin und fertig - das ist ein Scooterforum und nix anderes!!

Und wer nicht weiß wie es früher war -> das Buch "Scooterboys - Rollerjungs" von Paul Batton gibt einen recht guten Einblick in die frühen Jahre bis fast zum Ende der ´90er! Und heute? -> an Otern ist in Hamburg wieder einer der großen alten Run´s die es schon seit den Anfängen gibt: hinfahren und eigene Meinung bilden!!

- Schmied

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
z.b. an die leuchtkugelbeschüsse und massenschlägereien im norden

(hamburg/lübeck) anfang der 90er denkt.

Uha. Darf ich denn dann daran erinnern, das der angesprochene Leuchtkugelbeschuss ( Hamburg), von so ein paar rechten Spacken ausging ( ich war halt auch dabei), die mit Autos zum Treffen kamen um Stunk zu machen. Und so ich mich richtig erinnern kann, sind die sehr passend " versorgt" worden( und da war ich dann auch mal dabei :-D ).

Ich will ja gar nicht bestreiten, das es mal rechte " Rollerbesitzer" gegeben hat, der Großteil der Fahrer war denn aber doch eher unpolitisch. Kannst halt jedem nur vor den Kopf kucken. Zumal sich diese Probleme für mich insoweit relativiert haben, als das diese Flachschüppen entweder nicht mehr dabei sind, oder ( und das sollte man auch bedenken) einige dieser Jungens einfach älter, oder vieleicht schlauer geworden sind und dumpfe, politische Parolen vieleicht mit 18 nicht hinterfragt haben, das aber später getan haben und heute noch tun. Anfang der 90er war eh vieles anders, zum Glück!

Keep the faith,

C U on the run

- gonzo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich hab immer das gefühl, daß eine wertkonservative einstellung (im volksmund "rechts") hier immer mit rechtsextrem oder irgend einer nazischeiße gleichgesetzt wird - kurzum: es ist nicht dasselbe!

genauso wie man linke auch von molotow-cocktail-schmeisern und pflastersteinwerfern unterscheiden sollte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also wenn man sich mal die Rollertreffen Ende der 80er Anfang der 90er angeschaut hat, dann liefen da zum grossen Teil Leute mit Kurzen Haaren, Bomberjacken, hochgekrämpelten Hosen und Doc Martens durch die Gegend.

Die deutsche Scooterszene hat sich ja Anfangs sehr stark an der englischen Szene orientiert, wo es Gang und Gebe ist, so rumzulaufen. Warum die da so rumlaufen ist ne gaaaanz lange Geschichte.

Als Außenstehender kam man dann sehr schnell zu dem Entschluss, das dort eine "mobile Wehrsportgruppe" feiert. Selbst die Persse in jener Zeit schrieb solche Artikel. Das Problem wurde auch in dem Buch Rollerjungs aufgegriffen.

Da wurde mal ein Scooterist interviewt, weshalb er so militant aussehen würde. Der war dann ziemlich genervt und hat dem reporter dann genau das erzählt, was er hören wollte. Ging ungefär so: Wir sind eine mobile Wehrsportgruppe. Deswegen sind unsere Roller ja auch mit Tarnfarben angestrichen. Der Scheinwerfwerschutz und die Sturzbügel haben auch ihren Grund. Wir werden nämlich mit Flugzeugen per Fallschirm über den feindlichen Linien abgeschmissen und die Dinger schützen unsere Roller."

Am besten ist, ihr lest Euch mal das Buch Rollerjungs durch, da steht alles drin. Ist sehr informativ und unterhaltsam. :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Also wenn man sich mal die Rollertreffen Ende der 80er Anfang der 90er angeschaut hat, dann liefen da zum grossen Teil Leute mit Kurzen Haaren, Bomberjacken, hochgekrämpelten Hosen und Doc Martens durch die Gegend.

Äehm ja......................so viel hat sich da ja dann doch nicht geändert :-(

Von der Sorte rennen da ja noch genug rum!!

ICH krämpel meine Hose nie hoch :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.