Jump to content
Thoerty

Ist der DR 177 wirklich so ne Krücke?

Recommended Posts

Am 22.5.2018 um 12:24 schrieb schoeni230:

 

Mich würde mal interessieren welcher "Diesel Motor"  es Wert ist zerlegt zu werden, und dann auch noch die Kolben beschichten zu lassen.  

 

Normale Menschen bauen Motoren an Oldtimern neu auf.......aber nicht an ihren durchschnittlichen Alltagsfahrzeugen. Und vernünftige Oldtimer fahren nicht mit Diesel sondern mit Benzin.

 

 

Also was bindest du uns hier wieder für einen Bären auf ? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das du überhaupt schon mal so richtig einen Motor komplett überholt hast. 

 

Nachdem was ich hier so lese reicht das gerade mal für die Rasenmäher und Kleingärtner Fraktion !

Hallo schoeni230

 

Wenn Du das so glaubst dann für Dich OK.


Habe letztes Jahr meinen 4-millionsten Km abgespult und schon einige Motoren überholt und fahre die Wagen normalerweise bis mind. ca. 500'000km.  Von 1991 bis 2010 fuhr ich jährlich ca. 150'000km.  Somit hatten meine Fahrzeuge nach zwei Jahren und ca. 300'000km keinen nennenswerten Wiederverkaufswert und wurden gefahren, bis sie unzuverlässig wurden. 

 

So kamen einige Fahrzeuge meistens Diesel zusammen und auch ab und zu eine Motorüberholung, vor allem wegen schlechtem Diesel (wir hatten damals noch 3000ppm in SA, und bis 8000ppm Schwefelgehalt in Moz, Zim etc. und oft gepanscht mit Paraffin).

Motoren wurden nur überholt, wenn sie durch waren also >500'000km.  Höchste Laufleistung war mit einem Golf1 Diesel, den ich mit 1'053'000km gegen einen W123 300D eingetauscht hatte, das war in 1998.  Der wurde dann mit 500'000km verkauft. 

 

Aber nun muss ich ja jetzt dann erstmal meine Vespa wieder zusammenbauen und dann beginnt der Fahrspass.  In zwei oder drei Jahren weiss ich dann, ob sich die Mühe gelohnt hat.  So bis dann Funkstille von mir.

 

Bearbeitet von africageorge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 30 Minuten schrieb africageorge:

In zwei oder drei Jahren weiss ich dann, ob sich die Mühe gelohnt hat.  So bis dann Funkstille von mir.

 

 

Sehr gut. Also die Funkstille.

  • Haha 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@africageorge

wenn ich versuche deinen Angaben zu 4 Mio Kilometern zu folgen.....und dann noch die Angabe 150.000 pro Jahr, dann kannst du nicht lange gearbeitet haben oder du berichtest hier nur Müll.

 

Also kurz und knapp, ich kann deiner Rechnung/Behauptungen nicht so ganz folgen:gsf_chips:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry für ontopic. Wieviel Grad soll die Zündung haben mit Polinikopfund QS 1.3mm und so 8000 rpm? Sind da 19 Grad noch im gelben Bereich?

  • Like 1
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb schoeni230:

Mit Variabler Zündung ?

 

 

:muah: im Krückentopic.

 

Soweit nicht anders gekennzeichnet: nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also meiner Erfahrung nach haben die meisten Topf Motoren mit wenig Zündzeitpunkt bessere Ergebnisse eingefahren. Also das heißt sie hatten mit 17 Grad mehr Spitzenleistung und auch mehr Band.

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb schoeni230:

Also meiner Erfahrung nach haben die meisten Topf Motoren mit wenig Zündzeitpunkt bessere Ergebnisse eingefahren. Also das heißt sie hatten mit 17 Grad mehr Spitzenleistung und auch mehr Band.

 

 

Das ist ja mal eine Ansage. 

Hätte ich auch so gesagt. Verunsichert bin ich nur durch Scrappy's 20 Grad bei der einen Kurve. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Woifi007:

Hab immer geglaubt der DR braucht 19-20 grad...

muss ich mal mit 17 grad versuchen!

 

Es kommt halt immer drauf an, was der Rest so vorgibt. Von daher bin ich schon auf schoenies230s Seite. 

Das Scrappymodell hat ja schon bewusst extrem herabgesetzte SZ. Ob das auf Langstrecke mit der Drehzahl dann gut geht, wäre zu überdenken. Alles kann, nix muß. 

Ich werde mich bei 17 bis 18 Grad dann einpendeln.

 

Nachdem mir zwei bgm zgp abrauchten, die auf Anschlag kalt top vom Zünden liefen, aber leider beide die Lichtspulen mit Kabel nach etwa 15km bei 8ooo rpm verglühten, hab ich ne alte zgp von '92 drin. Allerdings hat die offenbar weitere Langlöcher und der der zzp liegt auf i.t. kälter. Da hilft nur abblitzen. Dabei greife ich dann gerne auf Bewährtes zurück, weil ich auch echt die Schnauze voll habe vom hinundherschrauben von dem Mickymaustuning.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man pauschal sagen wo der ZZP landen wird?

z.B.:

Niedriege SZ, Niedrige Verdichtung, Box Auspuff, demnach niedrige Drehzahlen -> ~21°

Hohe SZ, Hohe Verdichtung, Reso Auspuff, demach hohe Drehzahlen -> ~16°

 

Oder kommt's da auch auf was anders an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb Woifi007:

Kann man pauschal sagen wo der ZZP landen wird?

z.B.:

Niedriege SZ, Niedrige Verdichtung, Box Auspuff, demnach niedrige Drehzahlen -> ~21°

Hohe SZ, Hohe Verdichtung, Reso Auspuff, demach hohe Drehzahlen -> ~16°

 

Oder kommt's da auch auf was anders an?

 

So in etwa. Ein kleiner Vergaser kühlt auch was weniger und so weiter. 

Die Frage ist die nach der Effizienz. Wenig Verdichtung, kalter zzp und hoher Auslass begünstigen hohe Drehzahlen. Dabei spielt dann der Auspuff eine wichtige Rolle, unverbrannte Gase wieder durch die Resonanzwelle zurückzuladen. Für hohe Leistung den Vergaser vernünftig einzustellen ist dann eher was für Experten und oder Leute mit sehr viel Zeit. Um dann nicht bis 7000 rpm mit 7 PS und ab dann auf auf 50 PS zu steigen, gibt es die variablen Zündungen.

 

Mit Boxpott bescheren durch Volumen, Konus und Staudruck ein grundsätzlich vernünftiges Leistungsband bis zu einem gewissen Punkt, eine Resonanzwelle wird durch fehlenden Gegenkonus eher nicht begünstigt.

 

Heisse Gase strömen schneller, sagt die Physik. Der Kolben sagt klingeling und tschüss. Daher gibt es für Motore ein Intervall, daß leider nicht normalverteilt ist hinsichtlich des zzp. 

 

Eine zu kalte und unvollständige Verbrennung hält vorerst den Zylinder kühl, dennoch könnte es auch hier zum Klingeln kommen, wenn es durch den Auslass in den Krümmer brennt und der Kolben dort heiß werden könnte.

 

Das das Layout eines Motors hängt immer vom erforderlichen Drehzahlband ab. Mit einem 6 Ganggetriebe hat man da andere Möglichkeiten als mit 4 Gängen.

 

Das ist aber jetzt eine sehr rudimentäre Darstellung, gilt aber auch für Krückenmotore.

:gsf_chips:

Bearbeitet von Revolverheld
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 25.5.2018 um 15:15 schrieb schoeni230:

Also meiner Erfahrung nach haben die meisten Topf Motoren mit wenig Zündzeitpunkt bessere Ergebnisse eingefahren. Also das heißt sie hatten mit 17 Grad mehr Spitzenleistung und auch mehr Band.

 

 

So. Ich habe mal geblitzt...

Mein zzp lag zwischen 19 und 20 Grad etwa. Im Standgas waren es exakt 17 Grad. Ich habe die originale zgp auf 17 Grad statisch eingestellt. 

 

Mit dem alten zzp hat sich der Motor schwer getan auszudrehen und irgedwie gegen Drehzahlende gepanzert, wenn auch nicht geklingelt. Ich denke, damit bin ich dann richtig. 

 

Ironischerweise liefen die beiden bgm zgp direkt ohne blitzen saugeil auf Anschlag kalt gestellt. Dummerweise sind die beiden innerhalb von zwei Wochen an den Lichspulen verkohlt, als ich mal über 10km Vollgas mit 8ooo rpm fuhr. 

 

Mal sehen, wie das jetzt so fährt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

push

 

Fährt gut. Vernünftiges Anfahrverhalten (Spätverstellung Standard zwei Grad weniger untenrum) und dann gutes Band mit Ausdrehen bei 17 Grad.

Bearbeitet von Revolverheld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 18.5.2018 um 09:33 schrieb Hjey:

 

Leistung mit dem DR ist ja schön und gut, aber Haltbarkeit wäre auch nicht schlecht :rotwerd:.

Bisher hat er zweimal geklemmt bei >170°C Kopftemperatur.

Situation: 5 km Halbgas, ca. 6000-6500rpm, Autobahn, AFR sagt eigentlich schon zu fett 11,8, Kerze sieht auch gut aus.

Kolbenspiel ist 0,14 also ok.

zzp steht auf 18°

Geometrische Verdichtung bei 10,5 (hab schon etwas zurück genommen)

 

Wie kann ich die Temperatur noch weiter runterbringen?

Meine nächsten Schritte wäre jetzt Kytronic einbauen und zzp auf 16° runter fahren bei der Drehzahl?

Verdichtung noch weiter zurücknehmen?

DR wegschmeißen und Aluzylinder kaufen :-D (kommt gar nicht in Frage, da muss doch was gehen)

 

Mal ein kurzes Update zu meinem thermischen Problem mit dem DR.

Ich denke ich hab es jetzt nach ziemlich viel rumdocktern hinbekommen.

Folgendes habe ich versucht (Ausgangswerte BE3/160, 55/160, 122, Filter mit Löchern 5/8, Schieber ohne Taschen, zzp statisch 17,5°):

-kytronic rein und zzp runter (bis auf 13° bei 6000 rpm) -> wird nicht signifikant kälter

-Verdichtung auf 9,9:1 und QS auf 1,25 -> wird nicht signifikant kälter

-Nebendüsen 58/160, 52/140, 50/140, 60/160 -> nimmt schlecht Gas an (die 52/140er war noch ganz gut)

-BE2 Mischrohr -> wird etwas kälter aber stottert wie blöd im mittleren Drehzahlbereich

-HLKD140 -> läuft gut aber immer noch zu warm

-HKLD140 + HD128 -> läuft viel zu fett ABER DEUTLICH KÄLTER (kommt kaum auf Betriebstemperatur)

-HKLD160 + HD128 -> läuft super und bleibt auf einer angemessenen Temperatur (wie oben ca. 5km Halbgas auf der AB bei 6000-6500 max. 155°C Kopftemperatur)

 

Einzige logische Erklärung:

Die HD von 122 war von Anfang an zu klein :wallbash:, die Grundversorgung mit Sprit war auch schon bei 1/2 Gas und 6-6,5 krpm nicht ausreichend.

Ich hatte die 128er sogar schon mal drin, aber wieder rausgenommen, weil der Roller damals irgendwie stotterte. War wohl ein Fehler.

Heute nach der Arbeit werde ich mal eine 130er testen und schauen ob es drosselt.

 

Die Schlußfolgerung für mich in Zukunft für den SI Vergaser:

Immer erst die HD abstimmen und damit sicherstellen, daß eine konstante Spritversorgung überhaupt vorhanden ist. Durch das Löchlein muss alles erstmal durch.

(Das steht hier mit Sicherheit auch an vielen Stellen, aber über den SI wurde hier soviel geschrieben und widerlegt, dass man irgendwann den Überblick verliert. Zumindest ging es mir so)

Bearbeitet von Hjey

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier das aktuelle Krückendiagramm.

 

Laut GPS 111kmh auf der Autobahn, Berg ab sogar 117. 

 

Was mich stört ist irgendwann Teillastklingeln mit dem Schieber mit Tasche. Geb ich Gas, ist es sofort weg.

HD128 ND52/140 BE3-160, Luftfilter mit 5mm Loch über der HD. 

 

Was könnte ich da probieren? Luftfilter ohne Loch oder mit 2mm Loch (das lief mit HD122 auch gut)?

Ich hab noch ne HLKD140, denke aber, das ist eher nix damit rumzuhantieren.

 

Ich glaube, die Kurve wäre insgesamt besser, wenn ich einfach einen Filter ohne Loch mit der HD122 nehme, weil die Welle mit 58 Grad Einlasszeit und der kleine Einlass am 80er Gehäuse sonst nicht genug Gemisch zur Luft mitnimmt...

 

 

 

mittel last.jpg

Bearbeitet von Revolverheld
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe heute auch mal Hand an den DR177 gelegt.

 

Setup ist

DR177, unten 0,7 abgedreht, oben 0,7 Kodi, Polini-Kopf mit 1,1mm QS

Si 24, SipRoad.

 

Die Steuerwinkel waren damit 110-159-24,5. Und Trecker pur, hat mir eigentlich gefallen. Aber ich wollte mal den Auslass verbreitern und hochziehen und kucken, was passiert.

Also 1,5mm breiter und 1mm höher gefräst, somit 110-163-26,5.

Das lässt dem Motor irgendwie freier laufen, koster aber Kraft ganz unten und geht irgendwie nicht wirklich besser.

 

Mit 1mm Fudi und oben auf 1mm QS gebracht hätte ich 115-167-26.

Soll ich das machen?

Wie sinnvoll ist dieses "Überströmer auf Polini-Niveau bringen"?

 

Bearbeitet von Deichgraf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also mit Polini Box fährt sich 170/120 saugut. Auf Bigbox 1 mehr Spitzenleistung, macht aber längst nicht so viel Spaß.

Liefert ca. 16PS und bei 105 km/h ist Schluss (GPS Messung), ist aber auch recht kurz übersetzt der Motor. Er dreht dann 7000 rpm.

Ich befürchtete, dass du mit den originalen DR Kolbenringen den Auslass aber nicht auf 65% bringen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb Deichgraf:

Überstömerbearbeitung? Unabdingbar oder überflüssig?

Ich würde es machen. Einen Vergleich vorher nachher kann ich dir nicht liefern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 11 Stunden schrieb Deichgraf:

Überstömerbearbeitung? Unabdingbar oder überflüssig?

 

Mit 24er und Boxpott eher nicht. 

Wenn du aber alles auseinander hast, kannst du ja vorsorglich alles machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So. Ich muss die Kurve oben mal kassieren, lasse die aber noch drin als Dokumentation. Die Kurve oben ist aus Mittelwerten meiner leider nicht optimalen Teststrecke, die gerne mal vom Westwind gekreuzt wird. 

 

Nach kritischer Bewertung habe ich das nochmal neu gemacht an zwei anderen Tagen und mal die Variation Filter mit 2mm und HD122 vs. 5mm Loch und HD128 abgebildet. Ich habe dazu alle relevanten Details ins Diagramm geschrieben.

 

Der Anlass war nicht die Suche nach mehr Leistung. Die blaue Kurve ging so auf der AB 111kmh, bergab sogar 117kmh laut GPS. Allerdings hatte ich dann bei Halbgas Teillastklingeln wegen des Schiebers mit Tasche. Da ich keinen anderen Schieber habe und erstmal nicht den Filter unten mit Tape verkleben wollte, habe ich einen Luftfilter mit nur 2mm und die HD122 verbaut. 

 

Fazit: das Klingeln habe ich nicht mehr gehabt, obwohl ich das auf der AB versuchte zu provozieren. Vollgas kommt mir die HD122 sogar leicht fetter vor in der Kombination mit dem kleinen Loch. Auf der geraden waren es nur noch 109 kmh laut GPS. 

Allerdings war mein subjektiver Eindruck sehr positiv. Ich unterstelle zudem, die rote Kurve unterliegt noch der Tagesform (Luftfeuchtigkeit und Wind...)

 

Wenn ich das jetzt ne Zeit gefahren habe, sehe ich, ob ich mal die HD120 teste. Allerdings tendiere ich dann fast dazu, das 2mm Loch auf 3mm aufzubohren. Die 5mm Variante mit der HD128 kam tatsächlich subjektiv nicht so schön über die Mitte und ich müsste jetzt den Schieber tauschen.

 

@schoeni230

@Angeldust

 

ich bin gespannt auf Kommentare.

Beim Rausbeschleunigen erscheint mir die Vormischung nicht mehr so schön zu sein. Am Ende lande ich bei 3mm und HD125 :-D.

Filtervariation.jpg

Bearbeitet von Revolverheld

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab ich die 58° Einlass richtig gelesen ? Würde da auf jeden Fall noch auf 65 gehen. Das sollte gerade hinten raus die Kurve nochmal deutlich verschönern.

 

Ansonsten wäre die blaue für mich der richtige Weg.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.