Basti_MRP

Neuigkeiten, Gerüchte, Produktankündigungen...

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb freibier:

Ja und nun? Hast du die Teile Mal in der Hand gehabt?

 

Hab vier Stück davon im Einsatz, ja. Bin auf Edelstahl genauso allergisch und verwendende sonst auch nix aus dem Material, mit gefällt schon der Gelbstich nicht... Aber Die Verarbeitung und der Rundlauf sind perfekt. Felgen  aus Edelstal gibt´s z.B. ja auch für HDs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...

 

Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 

Bearbeitet von freibier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...
 
Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 
Im maritimen Bereich werden alle auch hochbelasteten Beschläge aus Edelstahl gefertigt.
Ich arbeite im offshore Bereich, da wir auch an Kränen und Davits mit Edelstahl gearbeitet. Das engineering verwendet auch in Teilen nur Edelstahl, das ist eher ein Preis Thema, auf Grund der höheren Materialkosten und auch dem höheren Materialeinsatz...
Insofern habe ich da kein Thema, sofern hier sorgfältig berechnet und gefertigt wurde. Die bgm Felgen sind sauber verarbeitet, über die Auslegung kann ich nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb freibier:

Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...

 

Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 

 

:muah:

 

Aus was fürn Material sind den so 3-teilige Rennsportfelgen im Automobilbereich, oder Streetfighter-Umbauten, oder sogar im LKW? Nicht aus, im Volksmund Edelstahl? 

Gibt ja zig verschiedene Arten davon...

 

irgendwie hast du keine Ahnung, dafür immer ne große Klappe..

 

musst du ja nicht verbauen, jeder wie er möchte...

 

:cheers:

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb dolittle:

 

:muah:

 

Aus was fürn Material sind den so 3-teilige Rennsportfelgen im Automobilbereich, oder Streetfighter-Umbauten, oder sogar im LKW? Nicht aus, im Volksmund Edelstahl? 

 

 

Nö.

Eher Alu, Magnesium und Stahl...manchmal auch Carbon.

 

 

Aber schön rausgelehnt. :thumbsup::-D

 

  • Like 1
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Smallframeschüttelhippe:

 

Nö.

Eher Alu, Magnesium und Stahl...manchmal auch Carbon.

 

 

Aber schön rausgelehnt. :thumbsup::-D

 

 

 

aus Alu, Magnesium usw. das was auf die Radnabe geschraubt wird. Die Felge an sich wo der Reifen drauf sitzt aus „ Volksmund: Edelstahl „

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Smallframeschüttelhippe:

Wichtig ist, dass du das glaubst. :-D

 

 

wichtig ist was richtig ist...

 

deine Aussage:

 

 

ist schlichtweg falsch

Bearbeitet von dolittle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb klugscheißer:

Das Video sollte eigentlich die Zweifler überzeugen.

 

Was sollen die Felgen denn kosten ?

 

vor 12 Stunden schrieb freibier:

Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...

 

Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 

Gibt genug Felgenhersteller wo Edelstahl verwendet wird . Bei Porsche Felgen sehr oft . KW baut ihre Federbeine aus Edelstahl . Rennradfelgen gibt es auch aus Edelstahl . Ich glaube Du bist einfach auf dem Falschen Dampfer. Ah ja an jedem ATE Bremssattel werden Edelstahlteile verbaut bei Lukas auch. Also Mal ganz entspannt bleiben. Manche Leute sind fast Paranoid wenn es um Edelstahl geht. Unglaublich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip kannst ja alles aus Edelstahl machen, musst es eben nur anders dimensionieren.

Und da kommt dann für mich die Frage auf, wo der Vorteil ist wenn die Felgen am Ende irre schwer sind.

Kann mich ja irren, aber das Gewicht würde mich schon interessieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ah, jetzt wird n Schuh draus.

Und weil bei den Schmidtfelgen die Außenschüssel aus Edelstahl ist, wird hier gleich von Edelstahlfelgen geredet?

Wieviel Prozent der Felge macht denn die Schüssel aus? 10...15%? :wacko:

 

Wenn man Felgen für Pkw und Lkw baut, die bei gleichem Volumen komplett aus Edelstahl bestehen, dann werden die schwer. Zeig mir einen Spediteur, der zusätzliche (schätzungsweise) 20-30Kg an jeder seiner meist 10 Radnaben pro Lkw haben will. Bei ner Pkw-Felge dürfte das auch gut 5Kg pro Rad ausmachen. 

Wenn man Felgen aus Edelstahl dann schlanker bauen will, kommt man vermutlich schnell an den Punkt, wo die Sprödigkeit von Edelstahl ne Rolle spielt.

Ich bin 15Jahre Lkw gefahren und hab an den Karren etliche Räder gewechselt...mir ist nicht eine Einzige Edelstahlfelge untergekommen.

Entweder Stahl, oder Alcoas.

 

Und...an nem Moped geht mit solch einer Gewichtszunahme durch Edelstahlfelgen ein massiver Eingriff ins Fahrverhalten einher. Das ist auch der Grund, warum Hersteller wie z.B. Marchesini, Magnesium verwenden...das Teil fährt hinterher besser und nicht schlechter.

Klar, wenn man sich mit seinem Zaharztstu(h)l aus Milwaukee geradeaus auf die Route66 träumt, kann man auch schwere Felgen fahren. Da macht dat nix aus, im Gegenteil.

 

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja und die Schüssel hat nichts zu halten? Diverse Porsche Felgen sind ebenfalls mit Edelstahschüssel, KW Fahrwerke aus Edelstahl. Oder mal auf die MY PX Bremsscheibe geguckt. Hoffe die habt Ihr nicht verbaut. Und das man dafür unbedingt eine höhere Materialstärke braucht ist auch nicht unbedingt gesagt. Wie geschrieben gibt es auch Rennrad Felgen in Edelstahl von Mavic ( sicher auch so eine Hinterhof Bude) das sind z.b Hohlkammerfelgen die sehr Stabil sind und trotzdem leicht. 

Bei einer Vespa ist die Felge auch nur ein Teil des Rades also zwei Schüsseln und ob wir da mega etwas einsparen das ganze Zeug ist schwerer als eine geschmiedete Audi Felge mit Reifen. Die BGM Felgen Edelstahl sind nur geringfügig schwerer als die Originalen das kann man wirklich vernachlässigen. 

Ah ja dazu noch Magnesium Felgen sind nicht unbegrenzt haltbar. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb freibier:

Edelstahl als Werkstoff für Felgen? Als nicht Fachmann bekomme ich bei der Vorstellung Bauchschmerzen, aber vllt. kann mir die ein Fachmann ja nehmen...

 

 

 

 

vor 19 Stunden schrieb athanasius:

 

vor 18 Stunden schrieb freibier:

Ja und nun? Hast du die Teile Mal in der Hand gehabt?

 

vor 18 Stunden schrieb athanasius:

 

Hab vier Stück davon im Einsatz, ja. Bin auf Edelstahl genauso allergisch und verwendende sonst auch nix aus dem Material, mit gefällt schon der Gelbstich nicht... Aber Die Verarbeitung und der Rundlauf sind perfekt. Felgen  aus Edelstal gibt´s z.B. ja auch für HDs.

 

vor 18 Stunden schrieb freibier:

Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...

 

Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 

 

Bis hier hin habe ich mich auf die BGM Felge, die ich selber in der Hand hatte bezogen. Diese waren für meinen Geschmack (!) viel zu schwer. Warum sollte ich mir Felgen aus einem Material an den Roller schrauben, die durch ihre Materialeigenschaften ein wesentlich höherer Gewicht mit sich bringen? Warum sollte die ungefederten und rotierenden Massen erhöhen? Für mich macht das keinen Sinn, zumal es ausreichende Alternativen gibt, die z.T. leichter sind.  Das war meine Intention, hätte ich auch so formulieren können, mein Fehler. 

Ich habe nichts bzgl. Verarbeitung, Rundlauf o.ä. gesagt... 

 

 

 

 

vor 7 Stunden schrieb Crank-Hank:

Hier die Schmidt Edelstahl Felgen

 

http://www.felge.de/technik/radinox/

 

Den Laden als „Kackstuhlschmiede“ zu bezeichnen ist einfach nur Banane

Unser Land könnte zu machen ohne solche Schuppen: aber egal

 

Ein Kackstuhl bezeichnet in der hiesigen Region ein Fahrzeug, eine Kackstuhlschmiede demnach einen Fahrzeughersteller. Diese Bezeichnung bezog sich in meinem Post auf den unmittelbaren Post davor, in dem von Edelstahlfelgen an HDs die Rede war (s.o.), nicht auf Schmidt Felgen... Entschuldige auch hier den Umstand, wenn ich da ungenau war. 

 

 

vor 5 Stunden schrieb HELL:

Nur weil eine Kackstuhlschmiede aus Hinterfotzien meint sie könnten Felgen aus Edelstahl fertigen, heißt das - zumindest für mich - genau gar nichts...

 

Für mich hat Edelstahl nichts an sicherheitsrelevanten (hoch-)belasteten Bauteilen zu suchen. Offensichtlich wird das wohl, wenn man das Gewicht der Edelstahlfelge mit einer originalen vergleicht. Wie gesagt, für mich ist das ein absolutes No-Go, aber das muss wohl jeder für sich entscheiden. Ich möchte hier auf keinen Fall das GSF typische Schlechtreden lostreten... 


Danke, das war mir alles nicht bekannt, wie eingangs geschrieben: Ich bin kein Fachmann, ich möchte nichts schlecht reden, sondern habe nur Bauchschmerzen beim Gedanken an Edelstahlfelgen und habe Edelstahl in meinen Nebenjobs als Schüler und Student als NICHTkonstruktionswerkstoff kennen gelernt. Vereinfacht bedeutet für mich, dass ein Bauteil aus herkömmlichen Stahl leichter sein wird, als ein Bauteil aus Edelstahl, wenn für die gleichen Belastungen ausgelegt ist. Bleibt die Frage, warum ich mir eine schwerere Felde an den Roller schrauben soll, die dann nicht nur die ungefederte, sondern auch die rotierende Masse erhöht.  

 

 

vor 15 Stunden schrieb dolittle:

irgendwie hast du keine Ahnung, dafür immer ne große Klappe..

 

Hilf mir bitte mal auf die Sprünge, aber kennen wir uns persönlich? Wenn dem so ist, dann hast du keinen sonderlichen Eindruck hinterlassen und ich habe deine Bekanntschaft für mich als irrelevant eingestuft, wenn ich dir damit unrecht getan habe, ist mir das spätestens mit deiner Aussage von weiter oben völlig egal. Falls wir uns aber nicht kennen, lade ich dich hiermit auf ein bis x Bier ein, damit wir uns mal kennen lernen können. Bist du danach immer noch der Meinung ein derartiges Urteil über mich zu fällen, ist mir das zwar immer noch scheiß egal, aber ich weiß zumindest wer da so über mich urteilt.

Ansonsten würde ich dich bitten persönliche Anfeindungen dieser Art meiner Person gegenüber bleiben zu lassen. Bitte Danke. 

 
Bearbeitet von freibier
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb HELL:

Bei einer Vespa ist die Felge auch nur ein Teil des Rades also zwei Schüsseln und ob wir da mega etwas einsparen das ganze Zeug ist schwerer als eine geschmiedete Audi Felge mit Reifen. Die BGM Felgen Edelstahl sind nur geringfügig schwerer als die Originalen das kann man wirklich vernachlässigen. 

 

Ohne eine Waage im Shop dabei gehabt zu haben, waren die Felgen nach meinem Dafürhalten wesentlich schwerer als die Originalen. Aber ein paar Zahlen wäre hier interessant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag zum E-Modul:

Stahl 210 GPa

Edelstahl 180 GPa

Edelstahl ist weicher, für die gleiche Steifigkeit muss Material hinzu, also mehr Volumen.... kann man sich hin und her schön rechnen. Die Angaben sind Mittelwerte. Je nach Edelstahlsorte, also Legierungsbestandteile, ändern sich die Werte.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Frage :

 

Was ist " Edelstahl" ? Handelsmarke oder doch nur ein Stahl mit besonders niedrigem Schwefel & Phosphor Gehalt ? :blink: D.h. wenn ich Tiefziehblech mit besonders niedrigem S & P Gehalt in der Stahlkocherei order, kann ich auch Edelstahlfelgen basteln...........

 

schraubstock

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heutzutage wird umgangssprachlich alles als Edelstahl bezeichnet, was die unterschiedlichsten hochlegierten Stähle sind. Ich glaube für den "Volksmund" ist es nur wichtig, daß es nicht rostet, dann ist es Edelstahl. Das das darüberhinaus die unterschiedlichsten Legierungen mit den verschiedensten Eigenschaften sein können interessiert wohl nur die Wenigsten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Champ:

Heutzutage wird umgangssprachlich alles als Edelstahl bezeichnet, was die unterschiedlichsten hochlegierten Stähle sind. Ich glaube für den "Volksmund" ist es nur wichtig, daß es nicht rostet, dann ist es Edelstahl. Das das darüberhinaus die unterschiedlichsten Legierungen mit den verschiedensten Eigenschaften sein können interessiert wohl nur die Wenigsten.

Und selbst das ist ein Trugschluss.:sigh:

Die Rostneigung ist nur deutlichst geringer.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmal:

Edelstahl ist mitnichten zwangsläufig rostfrei.

Des Weiteren ist Edestahl mitnichten zwangsläufig hochlegiert.

Der Volksmund kennt wohl am ehesten den Stahl 1.4301, auch als V2A bekannt. Ist rostfrei und kann so einiges.

Habe das erst letzte Woche zu Hause aufgrund rostfreiheit verbaut.

Auf Arbeit habe ich dieses Jahr ne große Menge "Edelstahl" verbaut, weil der Kunde im Spritzwasserbereich keine Lust mehr auf Rost hatte. Trotz einer Legierung mit relativ hohem E-Modul mussten Wandstärken deutlich dicker gewählt werden als in der vorherigen Version mit verzinktem Stahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

V2A ist nicht in allen Bereichen zu empfehlen und nicht bei allen Medien beständig. Im Schiffsbau werden höher legierte Stahle eingesetzt, da Seewasser mit hohem Salzanteil V2A zur Korrosion bringen.

 

 

V2A ist ein im Alltag häufig auftretender Edelstahl, der z.B beim Bau von Geländern, Fahrzeugen und Spülbecken genutzt wird und Anwendung in der Getränke-, Pharma- und Kosmetikindustrie findet.

V4A ist dem V2A-Edelstahl ähnlich, wird aber zusätzlich mit 2% Mo legiert. Dies führt dazu, dass der Edelstahl widerstandsfähiger gegen Korrosion in chloridhaltigen Medien wird. Angewendet wird der V4A-Edelstahl in Salzwasser, Schwimmbädern und der chemischen Industrie.

Andere Bezeichnungen für den korrosions- und säurebeständigen Stahl sind Rostfrei, Inox, Stainless, VA, V2A, V4A oder gängige Werkstoffnummern wie 1.4301, 1.4305, 1.4571 und 1.4404.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.