Jump to content

Das Geländewagen -Topic


Vic
 Share

Recommended Posts

Diese Spacer kenne ich von Mercedes. Da werden die ab Werk verbaut, um gewichtsbedingte Höhenunterschiede auszugleichen. Eine Kiste mit Klimaanlage, Automatik und elektrischen Sitzen, wiegt halt mehr, als ein Nackerter. Aber auch dort kann man die Federn nicht einfach herausnehmen, wenn das Fahrwerk unbelastet ist. 

 

Im Ernst: Falls du die Federn ausbauen willst, besorg dir ein Werkstatthandbuch, eventuell gibt's ja auch etwas von Etzold oder so. Einfach mal munter drauflos schrauben, ist beim Fahrwerk unter Umständen gefährlich. 

 

Was ist denn überhaupt das Problem? Die Höhe kommt dir nicht richtig vor, und du willst wissen, ob die Federn kaputt oder (nicht eingetragene) Zubehörteile verbaut sind? 

Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten hat heizer folgendes von sich gegeben:

...vielleicht sollte man einfach mal nachschauen? ...

 

verwegene Idee :thumbsup:

 

Ist aber tatsächlich so (zumindest hinten schon mal) Feder liegt ganz locker drin und hat sogar noch Platz

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Minuten hat kuchenfreund folgendes von sich gegeben:

....Was ist denn überhaupt das Problem? Die Höhe kommt dir nicht richtig vor, und du willst wissen, ob die Federn kaputt oder (nicht eingetragene) Zubehörteile verbaut sind? 

 

Also ich würde den wohl gerne ein wenig höher haben als er aktuell ist. Da macht es bei einem 25 Jahre alten Auto meiner Meinung nach Sinn als erstes mal zu schauen, wie denn der aktuelle Zustand ist.

Link to comment
Share on other sites

Paßt hier dann wohl besser rein.

 

Habe das mal genau ausgemessen, also von aufgebockt mit komplett ausgefahrenem Stoßdämpfer bis zum stehen ohne Beladung auf ebenen Boden fährt der Stoßdämpfer um 7,5cm zusammen. Federn sind soweit ich das beurteilen kann wohl Originale und auch in Ordnung.

 

Dann sollten so 3 - 5 cm Höherlegung also Problemlos möglich sein, ohne an die Stoßdämpfer zu gehen oder sonst irgendwas zu ändern.

 

Sagen wir mal die Karre soll 3 cm höher kommen, was ist sinnvoller, Spacer zu den originalen Federn oder längere Federn? Macht das beim Fahrverhalten einen Unterschied?

Link to comment
Share on other sites

Dann direkt auch noch eine andere Frage. Die Karre hat so Schwellerrohre. Diese sind direkt an den Auslegern vom Rahmen befestigt, nicht an der Karosserie. Dadurch geht natürlich in der Fahrzeugmitte Bodenfreiheit verloren. Ist sowas reine Optik oder machen die durchaus auch Sinn. Wenn man z.B. im Winter quer über so einen Schneehaufen fährt, der vom Schneeflug aufgeschüttet wurde und richtig hart / festgefroren ist. Schützen diese Schwellerrohre dann effektiv vor Beschädigungen oder sind sie kontraproduktiv, weil sie ein Stück tiefer sitzen, so dass man noch eher aufsetzt?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Champ folgendes von sich gegeben:

Paßt hier dann wohl besser rein.

 

Habe das mal genau ausgemessen, also von aufgebockt mit komplett ausgefahrenem Stoßdämpfer bis zum stehen ohne Beladung auf ebenen Boden fährt der Stoßdämpfer um 7,5cm zusammen. Federn sind soweit ich das beurteilen kann wohl Originale und auch in Ordnung.

 

Dann sollten so 3 - 5 cm Höherlegung also Problemlos möglich sein, ohne an die Stoßdämpfer zu gehen oder sonst irgendwas zu ändern.

 

Sagen wir mal die Karre soll 3 cm höher kommen, was ist sinnvoller, Spacer zu den originalen Federn oder längere Federn? Macht das beim Fahrverhalten einen Unterschied?

habe bei meinem jimny 30mm (oder 25?) federn mit original dämpfern verbaut. das fuhr sich besser als mit den originalen.

du kannst ja noch vernünftige AT/MT reifen verbauen, dann hat er die richtige offroad optik.

für deine exotenkiste wird es aber nix mit gutachten geben...obwohl vermutlich die vitara federn passen.

 

 

 

Edited by gravedigger
Link to comment
Share on other sites

Wenn die Kiste schon so lange auf dem originalen Fahrwerk gelaufen ist, empfehle ich ein komplettes Fahrwerk, beim Vitara z. B. von OME oder Trailmaster.

Die Schwellerrohre sind meist nur Optik und halten nix aus, verringern aber den Böschungswinkel. Sollten sie aufsetzen, drücken sie zum Einen eh den Schweller ein und schädigen meist noch den Rahmen, an dem sie befestigt sind. 

Echte Bodenfreiheit (Platz unter den Diffs) erreichst Du nur über größere Reifen, die kannste aber meist nur bzw am einfachsten über ein höheres Fahrwerk verbauen. Allerdings wird die Übersetzung durch größere Räder ungünstiger, da kannste aber mit anderen Differentialen oder einem anderen VtG gegen wirken. 

Was hast Du mit dem Auto vor? 

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

...

Was hast Du mit dem Auto vor? 

 

Keine Ahnung...

 

Ersatz-, Reserve-, Spaß-Auto (haben ist besser als brauchen), Anhänger ziehen, auch bei Wintereinbruch mobil bleiben (der Winterdienst bei uns ist äußerst inkompetent, man könnte meinen die Räumfahrzeugfahrer arbeiten überwiegend im Homeoffice), im Sommer mit wenigen Handgriffen Cabrio-Feeling, und vielleicht auch mal über ein paar Feldwege

Link to comment
Share on other sites

Standardbereifung ist 195/65 - 15, das habe ich aktuell als Winterreifen auf den org. Stahlfelgen. Dann sind noch Borbet Alu-Felgen mit Sommerreifen in 225/55 - 16 dabei und auch eingetragen. In der Dimension gibt aber leider nicht wirklich was Geländemässiges.

 

Das Problem bei dem ganzen Fahrwerkkram ist, dass es nix für den x90 gibt. Alles nur Vitara. Da der x90 aber hinten viel leichter ist als der Vitara hat der original hinten auch viel weichere Federn. Die Vitara Federn passen zwar (viele Händler verkaufen auch hintere Vitara Federn für den x90), das ist dann aber hinten alles viel zu hart. Dann hoppelt der wohl gerne mal um die Kurven, wenn man etwas flotter unterwegs ist.

Link to comment
Share on other sites

Thema "Schwellerrohre" (oder: "Rock-Slider"): da gibts schon auch welche, die tatsächlich die Schweller schützen. Kann man aber aus der Ferrne schlecht beurteilen, manche dienen ausschließlich der Optik, andere sind richtig stabil. Wenn Du eh nicht ernsthaft ins Gelände willst spielt es zunächst mal keine Rolle ob stabil oder nicht, dann kannst Du die auch zwecks der Optik erstmal dran lassen (sind sie denn eingetragen bzw. haben ne KBA-Nr.?)

 

Spacer bzw. Federn:  Du schreibst, daß Vitara Federn zwar passen aber zu hart sind, X90 Federn aber so gut wie nicht verfügbar sind. Evtl. kannst du Spacer vom Vitara nehmen? Selbstgebastelte Teile wirst Du wohl kaum eingetragen bekommen, daher die Überlegung, welche vom Vitara zu nehmen.

 

P.S.: mit ein paar Anpassungen geht im Gelände wohl scho a bisserl was...:-D

 

 

 

Edited by *Wolfgang*
Link to comment
Share on other sites

Klar geht da einiges, das Ding ist ein Suzuki Geländewagen! Einzige wirkliche Schwachstelle ist die Vorderachse mit dem Alu Diff Gehäuse. Stahldiff vom alten XL7 rein und gut (erstmal eins finden...) die Hinterachse ist dafür mit dem 3 link richtig geil! Radkästen größer, 235/85r16 und kurzes VtG und man fährt Kreise um Defender, G und Wrangler! 

Für mehr Gewicht hinten "einfach" ne 8274 Warn mit Doppelmotor zwischen die Rahmenholme, zwei gute Batterien dazu und das Seil durch den Beifahrerfußraum nach vorne laufen lassen... 

 

Aber das geht weit an Champs Anforderungen vorbei:whistling:

Edited by Humma Kavula
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Hast Du Dich mal im OF, SOF oder VFF schlau gemacht? Vitara ist nicht so ganz mein Thema (hatte zwar nen long v6, aber da gibt's ja auch einiges) 

Ja, von da habe ich ja das mit den Federn. Bezüglich x90 ist es aber überall ziemlich mau, da gibt es halt einfach zu wenig. Gibt ne Handvoll die extrem umgebaut sind, aber das war's dann auch.

Aber selbst beim Vitara der frühen Baureihe wird es bei manchen Teilen inzwischen wohl knapp

Link to comment
Share on other sites

Bei den rockslidern hängt halt alles von der Befestigung ab.

Bei meinem Dicken halten die schon gut was her, sind selbstgemacht und sackschwer.

Die Zubehörteile, die da vorher drauf waren, waren eher zur Zierde

 

Lässt sich mit einem Wagenheber leicht feststellen, ob die was taugen. Einfach mal !vorsichtig! anheben, und schauen, ob das mit der karosse auf kontakt geht, oder sich die pfoten heben..

Edited by ösirally200
nachtrag
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Thema "Schwellerrohre" (oder: "Rock-Slider"): da gibts schon auch welche, die tatsächlich die Schweller schützen. Kann man aber aus der Ferrne schlecht beurteilen, manche dienen ausschließlich der Optik, andere sind richtig stabil. Wenn Du eh nicht ernsthaft ins Gelände willst spielt es zunächst mal keine Rolle ob stabil oder nicht, dann kannst Du die auch zwecks der Optik erstmal dran lassen (sind sie denn eingetragen bzw. haben ne KBA-Nr.?)

 

Spacer bzw. Federn:  Du schreibst, daß Vitara Federn zwar passen aber zu hart sind, X90 Federn aber so gut wie nicht verfügbar sind. Evtl. kannst du Spacer vom Vitara nehmen? Selbstgebastelte Teile wirst Du wohl kaum eingetragen bekommen, daher die Überlegung, welche vom Vitara zu nehmen.

 

P.S.: mit ein paar Anpassungen geht im Gelände wohl scho a bisserl was...:-D

 

Sowohl "Kuhfänger" als auch Schwellerschutz sind eingetragen. Kennzeichnung jeweils "EL" + eine Nr. keine Ahnung welcher Anbieter sich dahinter verbirgt. Die Schwellerrohre sind mit recht massiven Winkelträgern direkt am Rahmen befestigt, das macht schon einen stabilen Eindruck. Das sowas nicht hält, wenn die komplette Karre damit auf einem Felsbrocken aufliegt ist mir klar. Mir geht's wie oben schon mal angesprochen um so Schnee- / Eis-Haufen. Wenn unsere Räumfahrzeugfahrer sich irgendwann dann doch mal aus dem Homeoffice bequemen, schieben die gerne mal einen großen Haufen direkt vor meine Einfahrt oder der ganze Schnee von Kreuzungen wird gerne mal mitten auf Linksabbiegespuren aufgetürmt. Das liegt dann oft tagelang, wird immer fester. Fährt man da versehentlich mit einem "normalen" PKW gegen oder drüber, kann da schon mal das ein oder andere Plasteteil oder dünnes Blech Schaden nehmen. Da fände ich halt schon gut, wenn sowas der Karre nichts anhaben könnte.

 

Die verlinkten Videos machen schon irgendwie Lust auf mehr, aber nein, nicht noch ein neues Hobby...

 

Zum Thema "Höherlegen", in den Papieren ist unter "20" eine Höhe von 1555 eingetragen. Im Eintragungsfeld steht dann zu 18 - 20 "hoch 1670", das würde ich jetzt so deuten, dass da ja quasi schon eine Höherlegung von 11,5 cm eingetragen ist, oder sehe ich das falsch?

Link to comment
Share on other sites

Wenn eine abweichende Höhe durch z.B. Höherlegungsfedern oder Spacer zustande gekommen ist, dann würde ich vermuten daß es auch einen Hinweis geben muß wer Hersteller der Federn/Spacer ist, wie diese gekennzeichnet sind, etc. Fehlen solche Hinweise, dann würde ich davon ausgehen daß dies die Angaben des Fahrzeugherstellers sind (also Suzuki) und es sich um den Serienzustand handelt.

 

BTW: überfrorene Schneehaufen können genauso hart werden wie Steine im Offroad-Park. Da würdest Du ja schon eher Unterfahrschutz usw. brauchen.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Zum Thema "Höherlegen", in den Papieren ist unter "20" eine Höhe von 1555 eingetragen. Im Eintragungsfeld steht dann zu 18 - 20 "hoch 1670", das würde ich jetzt so deuten, dass da ja quasi schon eine Höherlegung von 11,5 cm eingetragen ist, oder sehe ich das falsch?

 

Falsch, den wird es mit und ohne Dachreling geben.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden hat Champ folgendes von sich gegeben:

 

Zum Thema "Höherlegen", in den Papieren ist unter "20" eine Höhe von 1555 eingetragen. Im Eintragungsfeld steht dann zu 18 - 20 "hoch 1670", das würde ich jetzt so deuten, dass da ja quasi schon eine Höherlegung von 11,5 cm eingetragen ist, oder sehe ich das falsch?

 

Falsch, den wird es mit und ohne Dachreling geben.

Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten hat matzmann folgendes von sich gegeben:

 

Aus der ABE: 

 

„Höhe mit Skiträger“

 

OK, wieder was dazu gelernt.

 

Kannst Du der ABE auch entnehmen, welche Reifengrößen alles verbaut werden dürfen? In den Papieren steht das ja heutzutage nicht mehr vollständig drin.

Link to comment
Share on other sites

Reifengrößen finden sich sehr oft in der Bedienungsanleitung (sofern vorhanden). In den Papieren steht dagegen meist nur noch eine Größe drin.  Kannst auch mal schauen, falls es für das Auto schon ein COC-Papier gab, dann können etwaige Alternativgrößen auch dort gelistet sein. Ich meine dieses Papier gibt es seit ca 1996.

Edited by *Wolfgang*
Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten hat *Wolfgang* folgendes von sich gegeben:

Reifengrößen finden sich sehr oft in der Bedienungsanleitung (sofern vorhanden). In den Papieren steht dagegen meist nur noch eine Größe drin.  Kannst auch mal schauen, falls es für das Auto schon ein COC-Papier gab, dann können etwaige Alternativgrößen auch dort gelistet sein. Ich meine dieses Papier gibt es seit ca 1996.

 

Bedienungsanleitung ist eine gefährliche Quelle.

Gib mal die Schlüsselnummern 2.1 und 2.2

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.