Jump to content

ESC News


hell n back
 Share

Recommended Posts

Anbei nun die finale ESC-Endurance Meisterschaftwertung 2013 (vielen Dank an Andi Bayer.!!).

ESC 2013 Endurancemeisterschaft.pdf

ESC 2013 Endurancemeisterschaft.pdf

ESC 2013 Endurancemeisterschaft.pdf

ESC 2013 Endurancemeisterschaft.pdf

ESC 2013 Endurancemeisterschaft.pdf

Edited by hell n back
Link to comment
Share on other sites

Wie wäre eine Regelung, dass man um in die Wertung zu kommen mindestens an 2 der ESC-Endurance-Rennen teilgenommen haben muss. Sonst ist es für die Teams blöd die an den 1h Rennen teilnehmen und dann trotzdem hinter welchen leuten sind, die nur in Ungarn 6h gefahren sind. Die Splittung mit  ESC-Endurance und dem Langstreckencup der Österreicher funktioniert ja eh nicht so richtig, zumal auch einige ESC-ler bei Springrace und Fallrace auch mitmachen.

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre eine Regelung, dass man um in die Wertung zu kommen mindestens an 2 der ESC-Endurance-Rennen teilgenommen haben muss. Sonst ist es für die Teams blöd die an den 1h Rennen teilnehmen und dann trotzdem hinter welchen leuten sind, die nur in Ungarn 6h gefahren sind. Die Splittung mit  ESC-Endurance und dem Langstreckencup der Österreicher funktioniert ja eh nicht so richtig, zumal auch einige ESC-ler bei Springrace und Fallrace auch mitmachen.

:thumbsup:

Link to comment
Share on other sites

Mal meine Meinung zum Thema ESC Endurance an sich, weils mir gerade mal wieder ein-/auffällt:

 

ESC Endurance funktioniert nicht wie es mal gedacht/gewünscht war. 1h Endurance Rennen sind irgendwie nicht Fisch nicht Fleisch. Zudem waren eben diese Rennen immer die ersten Opfer wenn der Zeitplan wackelt. Hatte mehr so den Charakter eines Wer-hat-noch-Bock-und-einen-noch-nicht-defekten-Roller-Rennens nachdem der reguläre Part durch war.

Der Part Endurance ist mit Springrace, Holiday in Hungary und Fallrace (Gabs nicht mal Gerüchte dass 2014 in D noch ein zusätzliches Endurance Rennen stattfinden soll?) eigentlich auch ordentlich vertreten. Zudem gibt's in der Challenge Scootentole (F) auch noch Langstreckenrennen sowie das 24h Rennen in Spanien als ganz große Nummer. Diverse Nürburgring Veranstaltungen nicht zu vergessen.

 

Was ich persönlich vorziehen würde wäre grundsätzlich ein Streichen der Endurance zugunsten eines 3. Laufes wie in Frankreich, oder, realistischer bzw. besser, einfach großzügigere Pausen zwischen den Läufen. Da wurde es ab und an ein wenig hektisch, insbesondere für Doppelstarter. Riesen Vorteil für Fahrer: Die Möglichkeit den Rennlauf vor dem eigenen bis zum Ende verfolgen zu können und nicht schon während der Endphase am Vorstart sein zu müssen. :thumbsup:

Ein 3. Lauf ist bei unserer Menge an Klassen vermutlich kaum umsetzbar. Daher plädiere ich für mehr Pausen statt Endurance...

 

 

:lookaround:

Edited by Johannes
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich finde die ESC Endurance und die österr. Langstreckenwertungen und zwar beide unfair.
Ein Sieg ist ein Sieg und das gehört gleich bewertet. 

 

Egal ob beim Schifahren oder bei der Formel 1, egal wie lange und egal wo: Es gibt überall gleiche Punkte.

Es kann doch nicht sein, dass ein Sieg bei einem kürzeren Rennen gleich zu stellen ist wie ein durchschnittlicher Platz bei einem längeren Rennen.

Und Punkte sind Punkte, egal ob bei einem Rennen gemacht oder bei Drei.

Wenn es allerdings eine Regelung wenn auch hier unfaire gibt für die ESC Endurance 2013, so ist es halt so und kann auch nicht nachträglich geändert werden.

Sollte aber für 2014 entsprechend abgeändert werden. 

 

Übrigens unser Langstreckenroller aus 2013 wäre sogar ESC Klasse 2 Konform (53x60), nichts verlängert oder verkürzt. 

 

Vielleicht mische ich 2014 direkt oder indirekt mehr mit in der ESC. Fahrerbesprechungen laufen (immerhin haben sich ja ein paar gemeldet).

Aber vielleicht auch nicht. 

 

Ich würde bestimmt Punkte vergeben pro Platz und an die ersten 20/25 den Platzierung verteilen (egal wie lange das Rennen dauert).
Beginnend mit 50 Punkte. Ich glaub so viele Starter gibt es beim ESC Endurance gar nicht. Aber in Österreich und Ungarn gibt es so viele. 
Das System sollte vielleicht vergleichbar sein.

Wir verteilen Punkte bei der ASCC nach den gleichen Vorgabe wie die Supermotos. Da gibt es ein Regelwerk.

Das sind 25, 22, 20, 18, 16, 15, 14, 13, 12, 11, 10, ...... bis 1  pro Lauf. Punkte für die ersten 20 Platzierungen.
 

 

Ich melde mich hier zu Wort, weil wir in der Gesamtwertungsliste stehen auf Platz 2. 

Das wird einige aufstoßen lassen. 

 

Wir fühlen uns geschmeichelt wenn wir uns "Vice Europa Langstrecken Cup Meister" nennen dürfen.

Sehen aber ein, dass hier das Regelwerk für 2013 entsprechend zu unseren Vorteil geschrieben ist. 

 

 

ron

Link to comment
Share on other sites

Also das mit den unterschiedlichen Punkten für die Rennen find ich schon ok, man kann ein 12h Rennen nicht mit einem 6h Rennen gleich stellen, (bzw. ESC 1h-2h-Rennen). Die Anregung sollte auch für nächstes Jahr gelten, falls es dann noch eine ESC-Endurance geben wird.

 

Eine Kontrolle bei dem Ungarnrennen, wer sich da jetzt an welche Regeln gehalten hat, find ich jetzt im Nachhinein auch schwierig. Es gab Teams die sind hinten PMT gefahren obwohl das laut ESC-Reglement verboten ist.

 

Ist halt auch immer schwierig 2 Renn-Serien mit unterschiedlichem Reglement unter einen Hut zu bringen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Was ich persönlich vorziehen würde wäre grundsätzlich ein Streichen der Endurance zugunsten eines 3. Laufes wie in Frankreich, oder, realistischer bzw. besser, einfach großzügigere Pausen zwischen den Läufen. Da wurde es ab und an ein wenig hektisch, insbesondere für Doppelstarter. Riesen Vorteil für Fahrer: Die Möglichkeit den Rennlauf vor dem eigenen bis zum Ende verfolgen zu können und nicht schon während der Endphase am Vorstart sein zu müssen.  :thumbsup:

Ein 3. Lauf ist bei unserer Menge an Klassen vermutlich kaum umsetzbar. Daher plädiere ich für mehr Pausen statt Endurance...

 

Das halte ich persönlich für einen guten Ansatz!

Link to comment
Share on other sites

Das ESC-Endurance Reglement für 2013 ist wie es ist. Wenn ein Team esc-technisch legal gepunktet hat, dann wird das auch so gewertet. Der jeweilige Veranstalter muss das im Auge behalten. Das ist speziell in Ungarn zugegebenmaßen nicht ganz einfach.

 

Wir hoffen dennoch die ESC-Wertbarkeit aller aufgeführten Teams aufzuklären. Unterstützung erwünscht!

 

Wer auch immer auf den 2. Platz in der ESC-Endurance Wertung kommt kann sich dann "ESC-Endurance Vize-Meister 2013" nennen, eigene Namensgebungen sind nicht im Sinne der ESC.

Link to comment
Share on other sites

Das mit den Scheisshäusern ist ein verdammt wichtiger Punkt!!  :thumbsup:  :wheeeha:

 

Ich fänd ja 3 Läufe ganz geil, vll. geht sich das sogar aus wenn man früher startet und auf alles unwesentliche verzichtet. Würden halt harte Zeiten für K2 Motoren werden... :lookaround:  

 

Wenn nicht dann mehr Pausen. Und Best Of All. Andersrum, wie damals am Harzring 2008 oder so...  :-D

Link to comment
Share on other sites

Das mit den Scheisshäusern ist ein verdammt wichtiger Punkt!!  :thumbsup:  :wheeeha:

 

Ich fänd ja 3 Läufe ganz geil, vll. geht sich das sogar aus wenn man früher startet und auf alles unwesentliche verzichtet. Würden halt harte Zeiten für K2 Motoren werden... :lookaround:  

 

Wenn nicht dann mehr Pausen. Und Best Of All. Andersrum, wie damals am Harzring 2008 oder so...  :-D

 

Wer 3 Rennläufe will, muss nach Frankreich...Tzzz, wo kommen wir denn da hin :-D

Edited by Muh
Link to comment
Share on other sites

Liebe Renngemeinde

 

Ich hatte mal vor graumer Zeit die Idee eines "Fahrersprechers" im ESC Gremium angeregt. Jemand der sich um die Äußerungen bei den Rennen, aber auch im GSF annimmt und dann mit im Gremium sitzt. ( Gewählt, z.B. jährlich, durch die Fahrer ! )

Jemand der sich die Zeit nimmt z.B. bei den Rennen eine Versammlung zu machen, um aktuelle Themen anzusprechen und zu diskutieren und die Wünsche bzw. Entscheidungen im Gremium vertritt.

Die ganze Rennserie wird immer komplexer ( Nicht nur, aber auch Motorenvarianten ) , auch mit den anderen Rennserien und Wertungen, daß, behaupte ich mal, schafft das ESC Gremium nicht so wie wir uns das wünschen würden. ( Das bitte, liebes Gremium, nicht als Vorwurff verstehen !! )

Blöd, aber nicht wirklich blöd gesagt, eine Art Demokratische Hirachie aufstellen..doch blöd gesagt aber ich hoffe Ihr versteht mich... Ein Fahrervertreter halt, der nicht im aktuellen Gremium sitzt - vielleicht auch nicht mal ein aktiver Fahrer......jemand der sich reinkniet....

 

Das hat natürlich nichts mit der ESC Endurance Wertung 2013 zu tun!!

 

Aber sehr wohl mit den Gedanken die hier geäußert wurden, und die nicht neu sind ! - Entscheidungen ob es eine Endurance gibt, oder einen 3 Lauf sollten doch auf den Bedürfnissen der Fahrer ausgerichtet werden.

Und wenn sich jemand bereit erklärt regelmäßig das alles zu hinterfragen, wäre das eine Bereicherung.

 

Nicht zuletzt, hier bin ich ein klein wenig eigennützig, die Endurance zu Überdenken. Der Nürburgring ist sicher auch eine Option, wie auch alle anderen großen Langstreckenrennen - wobei das dann noch komplexer wird ! Also das bitte ausklammern !

 

Im Detail ist das sicher auch nicht so einfach wie ich das hier in den 3 Sätzen geschrieben habe, aber der Grundgedanke hat glaube ich Hand und Fuß !

 

Und bevor ich diesen Post noch weiter Detaillierter verwerfe, lass ich das mal so stehen.

 

Gruß

Grete

Link to comment
Share on other sites

die esc endurance find ich eigentlich eine sehr nette idee. jedoch wie bereits angesprochen, würde ein dritter lauf für alle klassen da eher mehr sinn machen und wäre zudem vom verwaltungsaufwand her betrachtet für die verantwortlichen vielleicht eher zu stemmen als eine weitere klasse, welche extra geführt wird.... ist jetzt nur mal laut gedacht...

 

wbei, wenn man die nummer mal weiter spinnt, wäre eine wirkliche endurance, vielleicht von der esc aus initialisiert, also so 10h am stück auch mal ne überlegung - 10h Liedolsheim...

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Liebe Renngemeinde

 

Ich hatte mal vor graumer Zeit die Idee eines "Fahrersprechers" im ESC Gremium angeregt. Jemand der sich um die Äußerungen bei den Rennen, aber auch im GSF annimmt und dann mit im Gremium sitzt. ( Gewählt, z.B. jährlich, durch die Fahrer ! )

Jemand der sich die Zeit nimmt z.B. bei den Rennen eine Versammlung zu machen, um aktuelle Themen anzusprechen und zu diskutieren und die Wünsche bzw. Entscheidungen im Gremium vertritt.

Die ganze Rennserie wird immer komplexer ( Nicht nur, aber auch Motorenvarianten ) , auch mit den anderen Rennserien und Wertungen, daß, behaupte ich mal, schafft das ESC Gremium nicht so wie wir uns das wünschen würden. ( Das bitte, liebes Gremium, nicht als Vorwurff verstehen !! )

Blöd, aber nicht wirklich blöd gesagt, eine Art Demokratische Hirachie aufstellen..doch blöd gesagt aber ich hoffe Ihr versteht mich... Ein Fahrervertreter halt, der nicht im aktuellen Gremium sitzt - vielleicht auch nicht mal ein aktiver Fahrer......jemand der sich reinkniet....

 

Das hat natürlich nichts mit der ESC Endurance Wertung 2013 zu tun!!

 

Aber sehr wohl mit den Gedanken die hier geäußert wurden, und die nicht neu sind ! - Entscheidungen ob es eine Endurance gibt, oder einen 3 Lauf sollten doch auf den Bedürfnissen der Fahrer ausgerichtet werden.

Und wenn sich jemand bereit erklärt regelmäßig das alles zu hinterfragen, wäre das eine Bereicherung.

 

Nicht zuletzt, hier bin ich ein klein wenig eigennützig, die Endurance zu Überdenken. Der Nürburgring ist sicher auch eine Option, wie auch alle anderen großen Langstreckenrennen - wobei das dann noch komplexer wird ! Also das bitte ausklammern !

 

Im Detail ist das sicher auch nicht so einfach wie ich das hier in den 3 Sätzen geschrieben habe, aber der Grundgedanke hat glaube ich Hand und Fuß !

 

Und bevor ich diesen Post noch weiter Detaillierter verwerfe, lass ich das mal so stehen.

 

Gruß

Grete

 

Das ESC-Gremium hat sicherlich nichts gegen einen von den Fahrern gewählten Sprecher einzuwenden, der als zentraler Ansprechpartner die Wünsche und Belange der Fahrergemeinde beim Gremium eintütet und sich mit dem Gremium abstimmt. Da wärst du doch der richtige Mann, oder?

 

Generell sind wir ganz gut in der Lage Strömungen und Veränderungen aufzuschnappen und diese sinnvoll umzusetzen, sonst wäre die ESC keine 11 Jahre alt. Wir haben bei wichtigen Themen auch schon oft Meinungsumfragen gemacht um uns ein Bild zu machen. Dabei ist jedesmal interessanterweise aufgefallen, dass einige wenige laute Stimmen im GSF meistens nicht der Mehrheitsmeinung entsprochen haben. Aber natürlich sind Mehrheitsmeinungen wichtig und entscheidend für die Zukunft, so war es schon immer!

 

Was ist die Idee der ESC-Endurance: Mittelstrecke ist bei vielen Fahrern sehr beliebt, alle Fahrer möchten mehr Track-Time, wir können uust. Fahrer in der Fun-Klasse + K5 hinzugewinnen die sonst nur bei Langstreckenrennen sind.

Dieses Jahr ist ein schlechtes Beispiel, da wir wirklich nur die zwei kurzen Läufe + Ungarn hinbekommen haben (Totalausfall Wackersdorf, Sinnflut Liedolsheim). Dennoch waren in allen Fällen genug interessierte Teams am Start und hatten ihren Spass! Aus aktueller Sicht sehen wir also für 2014 keinen Grund das Konzept zu ändern.

 

Sinnvolle und konkrete Änderungsvorschläge können aber wie immer gerne bei rules@eurochallenge.de eingekippt werden. Wir werden diese sicherlich besprechen und garantieren ein konkretes Feedback.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.