Jump to content

Nur mal schnell 'ne Oldie-Technikfrage


Recommended Posts

Am ‎01‎.‎11‎.‎2019 um 16:06 hat indo1 folgendes von sich gegeben:

Hallo - einige  Fragen  bitte an euch ...

 

in der Betriebsanleitung einer VM1T BJ 1953 steht es soll Benzin:Öl im Verhältnis 1:16 - also ca 6% gemischt werden ...

(genau steht auf 1Liter - 60ml)

 

ich lese aber viele mischen anders nämlich 1:20, 1:25 oder auch 1:50 ...

 

was ist nun richtig bei Original Motor ?

was könnt ihr raten ? 

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht ? 

 

ich danke schon jetzt für eure Erklärung

 

lg

indo1

 

Hallo Vespa Freunde,

 

hmm, manche 1:20 und 1:25.....jetzt hab ich von einem LU Besitzer erfahren er fährt seit 20 Jahren OHNE Probleme 1:33.....auch bei Original Motor.....ich denke so werde ich es auch mischen

 

 

 

lg

indo1

 

Edited by indo1
änderung
Link to post
Share on other sites
  • Replies 5.5k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Soweit ich weiss, war das Pflicht bei den Vespas ohne Blinker, damit man beim Rechtsabbiegen und Armraushalten nicht stehenbleibt...

@Arnelutschki Das Kuluritzel und die Grundplatte dürfen nicht die gleiche Höhe haben. Das Ritzel muss niedriger sein, sonst kann der Kraftschluss nicht getrennt werden, so ungefähr. Gruß

hab grad keine da, deshalb hab ichs mal schnell aufgemalt   Grüße J

Posted Images

Hallo zusammen, baue grade meine alte Schwedin zusammen und habe diesen großen schwarzen Gleichrichter. 

Hat eventuell jemand ein Foto wo zusehen ist wie der verbaut und befestigt ist? 

Der ist ca 12x5 cm lang und ich finde absolut kein Bild davon im Netz. 

LG Guido 

Link to post
Share on other sites
Am 3.11.2019 um 19:26 hat collyn folgendes von sich gegeben:

Ja, Sorry - ist eine MV.

Den Durchmesser braucht niemand zu messen, den kann ich direkt am Schloss messen. Ich möchte nur sicher sein, dass nur das Schloss raus rausguckt und da nicht noch Teile des Schlosses sichtbar sind.

14E06394-7401-457D-8564-313698D681A1.thumb.jpeg.0393bd004a9fed54feb3dc3521e64c17.jpeg

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Moin,

beim neuen Reifen aufziehen vorne im Zuge der Winterwartung, habe ich sämtliche Schrauben bzw. auch Schmiernippel routinemäßig geprüft.
Dabei sämtliche Schrauben auf ihren Sitz geprüft, und siehe da die relativ kurze Stoßdämpferschraube für die obere Aufnahme war locker (trotz Sprengring). siehe Bilder.
Beim vorsichtigen Anziehen dreht sich die Schraube bei 2NM Anzugsmoment bereits durch. Die Schraube selber sieht aber gut aus, d.h. vermute mal das Gewinde der Aufnahme hinüber.

Was nun? Längere Schraube und Kontern mit einer Mutter kann ich ja nicht da kein Platz zwischen Aufnahme und Kotflügel. Bin grad ein wenig ratlos. :shock:

Gregor

Ist eine VNT2T (VBB Gabel)1153918819_M10markiert.thumb.jpg.ae22296e0283ebe867cb3be79bd70525.jpg1172024604_M10Beschreibung.jpg.02ee612bed74a1012e60f2e79b899468.jpg
Link to post
Share on other sites
Am 4.11.2019 um 14:43 hat indo1 folgendes von sich gegeben:

Hallo Vespa Freunde,

 

hmm, manche 1:20 und 1:25.....jetzt hab ich von einem LU Besitzer erfahren er fährt seit 20 Jahren OHNE Probleme 1:33.....auch bei Original Motor.....ich denke so werde ich es auch mischen

 

 

 

lg

indo1

 

 

Ich verstehe es nicht. Das moderne Zweitaktöl verbrennt gut und hinterläßt kaum Rückstände auf dem Kolben. Die Kostendifferenz zwischen 1:20 und 1:33  liegt bei 1 - 1,5  Cent/km. Was kosten die Roller, die mit 1:20 versorgt werden wollen? Wenn ich einen erhöhten Verschleiß sehe, ist es bereits zu spät. Über welche Jahreskilometerleistungen reden wir eigentlich?  Die wenigsten LU werden mehr als 2000 km im Jahr bewegt. Die Aussage, jemand mache das schon seit 20 Jahren, ist ziemlich wertlos.

 

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten hat Heidekönig folgendes von sich gegeben:

 

Ich verstehe es nicht. Das moderne Zweitaktöl verbrennt gut und hinterläßt kaum Rückstände auf dem Kolben. Die Kostendifferenz zwischen 1:20 und 1:33  liegt bei 1 - 1,5  Cent/km. Was kosten die Roller, die mit 1:20 versorgt werden wollen? Wenn ich einen erhöhten Verschleiß sehe, ist es bereits zu spät. Über welche Jahreskilometerleistungen reden wir eigentlich?  Die wenigsten LU werden mehr als 2000 km im Jahr bewegt. Die Aussage, jemand mache das schon seit 20 Jahren, ist ziemlich wertlos.

 

Grüss dich....

 

ich denke ich werde ca 200-300 km pro Jahr mit meiner LU fahren...mehr nicht,...es geht mir nicht um die Kosten - die sind mir egal....was ich will ist meiner LU nur gutes tun und viel Freude damit haben - noch viele Jahre - so ist mein Plan...:-D

 

lg

indo1

Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich bin mir sehr unsicher ob die vorhandene Verdrahtung der Zündgrundplatte an meiner VNB 3T richtig ist (siehe Bild).

Der Motor läuft damit, aber ob die Lichter, Schnarre, etc. funktionieren würden weiß ich nicht, da noch nicht vorhanden.

Ich finde keine vergleichbare Platte (Zündspule einseitig auf Masse).

Kann jemand dazu eine Aussage treffen?

Danke euch vorab.

 

Gruß Peter

ZGP_VNB_3T.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden hat FuriosG79 folgendes von sich gegeben:
Moin,

beim neuen Reifen aufziehen vorne im Zuge der Winterwartung, habe ich sämtliche Schrauben bzw. auch Schmiernippel routinemäßig geprüft.
Dabei sämtliche Schrauben auf ihren Sitz geprüft, und siehe da die relativ kurze Stoßdämpferschraube für die obere Aufnahme war locker (trotz Sprengring). siehe Bilder.
Beim vorsichtigen Anziehen dreht sich die Schraube bei 2NM Anzugsmoment bereits durch. Die Schraube selber sieht aber gut aus, d.h. vermute mal das Gewinde der Aufnahme hinüber.

Was nun? Längere Schraube und Kontern mit einer Mutter kann ich ja nicht da kein Platz zwischen Aufnahme und Kotflügel. Bin grad ein wenig ratlos. :shock:

Gregor

Ist eine VNT2T (VBB Gabel)1153918819_M10markiert.thumb.jpg.ae22296e0283ebe867cb3be79bd70525.jpg1172024604_M10Beschreibung.jpg.02ee612bed74a1012e60f2e79b899468.jpg

 

 

wenns ordentlich sein soll alte angeschweisste Mutter abflexen und neue anschweissen... oder Mutter lose dann verschrauben...

  • Confused 1
Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden hat hacki folgendes von sich gegeben:

 

 

wenns ordentlich sein soll alte angeschweisste Mutter abflexen und neue anschweissen... oder Mutter lose dann verschrauben...

Da ist keine Mutter angeschweißt, bzw. auch kein Platz eine lose Mutter anzubringen. Das wäre ja dann eh relativ einfach. Sieht so aus wie auf dem Bild, das Gewinde ist im rot markierten Bereich hinüber.Vespa_Vorderradgabel.jpeg.73e5268c2dd03856470bbbbc1d9328e0.thumb.jpeg.124cb1dfa5e03066be82e647ac3e154d.jpeg

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat FuriosG79 folgendes von sich gegeben:

Da ist keine Mutter angeschweißt, bzw. auch kein Platz eine lose Mutter anzubringen. Das wäre ja dann eh relativ einfach. Sieht so aus wie auf dem Bild, das Gewinde ist im rot markierten Bereich hinüber.Vespa_Vorderradgabel.jpeg.73e5268c2dd03856470bbbbc1d9328e0.thumb.jpeg.124cb1dfa5e03066be82e647ac3e154d.jpeg

 

 

 

ja und ? schon klar wo wie was das ist - ne kleine 4 kant Platte mit nem Gewinde... 

 

Vorgehensweise s.o.

 

das 4 kant Blech ( hinter der Aufnahme ) ist ja ´durch´ also entfernen, dann Mutter dafür ( nat NICHT DAZU) ersetzen . ob du die anschweisst oder dann lose lässt... musst du entscheiden...

 

schau dir erstmal deine Gabel an.. vllt siehst du dann klarer...;-)

 

edith meint noch du kannst auf mit der Hand ohne ausbauen der Gabel mal fummeln... dann ´erfühlt´ man das eigentliche Plättchen in dem das Gewinde ist... 

Edited by hacki
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat hacki folgendes von sich gegeben:

 

 

ja und ? schon klar wo wie was das ist - ne kleine 4 kant Platte mit nem Gewinde... 

 

Vorgehensweise s.o.

 

das 4 kant Blech ( hinter der Aufnahme ) ist ja ´durch´ also entfernen, dann Mutter dafür ( nat NICHT DAZU) ersetzen . ob du die anschweisst oder dann lose lässt... musst du entscheiden...

 

schau dir erstmal deine Gabel an.. vllt siehst du dann klarer...;-)

 

edith meint noch du kannst auf mit der Hand ohne ausbauen der Gabel mal fummeln... dann ´erfühlt´ man das eigentliche Plättchen in dem das Gewinde ist... 

 

Ja, ich kenn das aufgeschweißte Plättchen schon ;) 

Genau den ganzen Scheiß (gabel raus, etc.) wollte ich mir irgendwie ersparen, führt aber wohl kein Weg dran vorbei. Was sich die Ingenieure damals dabei wohl gedacht haben.... 

 

Link to post
Share on other sites
Am 7.11.2019 um 11:57 hat tekeshi folgendes von sich gegeben:

Achso...

Die Gabel ist noch drin? Denke ums ausbauen kommst du nicht rum. Sonst wird das nix. 
Und dann das schon von Hacki vorgeschlagene machen. 

 

Jup die Gabel ist noch drin - Vespa ist fix fertig von der Winterwartung, ist mir ja beim Reifen tauschen aufgefallen. Das Foto von der Gabel, was ich gepostet habe, hab ich hier im Forum geklaut nur um zu verdeutlichen wo das Problem liegt. 

Wollte mir gerne das ausbauen sparen, aber ich sehe schon um das komme ich nicht herum... 

Danke.

Link to post
Share on other sites

Hi!

Habe die vordere Schwinge meiner GS wegen Disfunktion zerlegt.
Nachdem da wie beim restlichen Roller Profis am Werk waren, weiß ich anhand der reingewürgten Gammelscheiben nicht, wie das eigentlich im Originalzustand war.

GS 3 Bj 1963

 

 


Auf der Explosionszeichnung vom SIP sind die Scheiben, die da hingehören, zwar drauf, aber in der Beschaffungsliste fehlen sie leider.

Konkret die Position 12 und 14, die links und rechts des Dichtringes sitzen sollte. Pos 12 müsste 12mm Innendurchmesser haben, Pos 14 dann 10 mm, aber welchen Außendurchmesser und welche Stärke?

Weiters die beiden Schieben, die hier in der Position 10 zusammengefasst sind, die rechts und links der Lager sitzen.

 

Kann mir da jemand helfen?

 

Danke und LG Werner

 

SIPExplo.pdf

Edited by roundnose
Dateianhang
Link to post
Share on other sites
Am 8.11.2019 um 16:37 hat roundnose folgendes von sich gegeben:

Hi!

Habe die vordere Schwinge meiner GS wegen Disfunktion zerlegt.
Nachdem da wie beim restlichen Roller Profis am Werk waren, weiß ich anhand der reingewürgten Gammelscheiben nicht, wie das eigentlich im Originalzustand war.

GS 3 Bj 1963

 

 


Auf der Explosionszeichnung vom SIP sind die Scheiben, die da hingehören, zwar drauf, aber in der Beschaffungsliste fehlen sie leider.

Konkret die Position 12 und 14, die links und rechts des Dichtringes sitzen sollte. Pos 12 müsste 12mm Innendurchmesser haben, Pos 14 dann 10 mm, aber welchen Außendurchmesser und welche Stärke?

Weiters die beiden Schieben, die hier in der Position 10 zusammengefasst sind, die rechts und links der Lager sitzen.

 

Kann mir da jemand helfen?

 

Danke und LG Werner

 

SIPExplo.pdf 445 kB · 8 downloads

Offenbar weiß das niemand. Vielleicht weiß aber wer, so der SIP die Explosionszeichnungen herhat?
Dann könnt ich auf diesem Weg mal suchen gehen.

LG werner

Link to post
Share on other sites

Ich habe die große Ehre und noch größere Freude :repuke: einen 58er T2 Wideframe Motor überholen zu dürfen.

 

Der 1a konstruierte Kickstarter kommt nicht mehr hoch, nachdem er mit der Nagy Buchse überholt wurde.

 

Woran kann das liegen?

 

Alles zu stramm, weil neu? Kicker Feder ausgelutscht?

 

Wo genau soll der O-Ring sitzen? In der Nut? Der wird ja quasi nur drüber geworfen.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.