Jump to content

Quattrini PX 125/ 150 Zylinder, M1X bzw. Millemiglia


Olli ETS
 Share

Recommended Posts

Danke für euer Feedback! 😀

Eine Angabe zu den Steuerzeiten wäre trotzdem gut. 
muss den Fußspacer bestellen und möchte nicht komplett daneben liegen. Ansonsten taste ich mich mit Fudi 5mm an die Materie ran und kann dann zur Not immer noch feintunen.

Die Teile inkl. Auspuff etc. habe ich schon liegen, werde das Set-Up erstmal so testen und dann ggf. später noch anpassen 😉

Beste Grüße,

Martin

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat Crank-Hank folgendes von sich gegeben:

...und wenn auch nur ich dir sage dass man ihn im Kontext verstehen kann dann muss das reichen

Das ist natürlich ein Statement, das gerade in einem Forum, welches auf Gemeinsamkeiten und  respektvollen Austausch unter Gleichen aufbaut, keine Fragen nach Selbstverständnis und Aufgeschlossenheit mehr offen lässt - Chapeau!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Nun das sehen andere scheinbar anders. 

Daher wäre super wenn er sich einfach etwas mehr Mühe geben würde. Nur bisschen. Ich bin sicher das kann er. Wenn er will...

Link to comment
Share on other sites

vor 22 Stunden hat juxi folgendes von sich gegeben:

Danke für euer Feedback! 😀

Eine Angabe zu den Steuerzeiten wäre trotzdem gut. 
muss den Fußspacer bestellen und möchte nicht komplett daneben liegen. Ansonsten taste ich mich mit Fudi 5mm an die Materie ran und kann dann zur Not immer noch feintunen.

Die Teile inkl. Auspuff etc. habe ich schon liegen, werde das Set-Up erstmal so testen und dann ggf. später noch anpassen 😉

Beste Grüße,

Martin

 

Je nach Kopf brauchst du gesamt 6mm (beim Kopf meines alten M1Xs, wo man den Auslassstutzen noch nicht absägen konnte, brauchte man etwas mehr). Mit neuerem Kopf, 3mm am Fuß und 3mm am Kopf kamen bei mir 119 ÜS raus. Mit altem Kopf, gleicher Aufteilung, jedoch noch einer Papierdichtung am Fuß dann 120 ÜS. Bei jeweils 1,2mm QS. 

 

Unter 120 würde ich nicht gehen, ich habe mit 119 nur verloren. NM und PS.

 

3,5mm am Fuß und 2,5mm am Kopf, oder 4mm am Fuß und 2mm am Kopf würde ich mal versuchen. 

 

Noch eine kleine Anmerkung, der Schwurbler und sein Adlatus scheinen sich noch nicht sehr intensiv mit dem M1X auseinandergesetzt zu haben. Insofern sind deren Empfehlungen mit Vorsicht zu genießen.

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Am 23.5.2022 um 07:45 hat juxi folgendes von sich gegeben:

Guten Morgen zusammen,

 

möchte mir folgenden Motor aufbauen:

 

- LML Block Memran , gespindelt für 200er Welle

- Mazzucchelli VW 60/110

- Flachmembran LTH + Pinasco SI 26 mit Trichter

- SBox 3+

- Getriebe PX 200 mit 64/23

 

Wie sehen die Steuerzeiten aus, wenn ich am Fuß 5mm unterlege um die Pleuelänge auszugleichen? Am Kopf 1,5 würde ich dann eine 1,5 mm Dichtung für den Hubausgleich verwenden. 

 

Ach ja, hat jemand eine Idee, wo ich einen fertigen Fußspacer für den M1X herbekomme? In den gängigen Shops im Moment nicht zu haben... 

 

Danke und Gruß,

Martin

 

 

 


Ich habe bei meinem Setup auch M1X mit der 60/110er Welle (Post direkt über deinem) 4mm am Fuß unterlegt und 2mm am Kopf.

QK war ich dann bei 1,15.

Überströmer bei 122 

Auslass musste dann 2,4mm hochgezogen werden um auf 180 zu kommen.

 

Spacer hab ich bei MR Parts bestellt, sind sauber verarbeitet.

  • Like 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Moin zusammen,

 

Danke für den Input :-)

ich habe mich jetzt für die Variante FuDi 4 mm und KoDi 2 mm entschieden. Evtl. werde ich am Fuß noch 0,2 mm zusätzlich unterlegen, damit die Quetschkante Richtung 1,4 - 1,5 mm kommt. 

Habe die Spacer bei MR bestellt und sobald alles da ist, baue ich zusammen und messe die Steuerzeiten. Das war bislang aufgrund des fehlenden KoBo-Lagers nicht möglich.

Werde den Auslass dann evtl. moderat hochfräsen, damit ich auf 175° Auslasszeit komme.

Ich werde berichten!

 

Beste Grüße,

Martin

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

So, hier mal ein kurzer Zwischenstand:

 

Konfiguration:

- LML-Gehäuse Membran

- Mazzucchelli VWW 60/110

- Quattrini M1x unbearbeitet 

- 4mm Spacer am Fuss

 

Steuerzeiten gemessen:

ÜS: 114 Grad

AS: 166 Grad

War doch etwas überrascht muss ich sagen 🤷🏻‍♂️
Und nein, kein Messfehler, Kontrolle ergibt immer 360 Grad…
 

Neuer Plan: Am Fuß zusätzlich 0,8 mm unterlegen und Auslass um 1,5 mm hoch ergibt dann 

ÜS: 118 Grad

AS: 175 Grad

was ziemlich gut zur SBox 3 Plus passen sollte. 

Ich halte euch auf dem laufenden…

Gruss, 

Martin 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Komisch, alle M1X, die ich kenne (und das sind schon einige) hatten sehr hohe ÜS Zeiten und Va immer unter 25 (mit 60 Hub). Vielleicht hat sich ja was geändert. ÜS würde ich nicht unter 120 gehen, da habe ich dann auch eher wieder verloren..

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten hat re904 folgendes von sich gegeben:

Komisch, alle M1X, die ich kenne (und das sind schon einige) hatten sehr hohe ÜS Zeiten und Va immer unter 25 (mit 60 Hub). Vielleicht hat sich ja was geändert. ÜS würde ich nicht unter 120 gehen, da habe ich dann auch eher wieder verloren..

Bei 110 pleuel wundert mich das net

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 16 Minuten hat schnapsverächter folgendes von sich gegeben:

Was wundert dich nicht?

Wenn er ne 200er Welle nimmt mit 110er Pleuel, statt 105er Pleuel wie es in die Smallblocks passt. Dann kommt man relativ easy auf niedrige Zeiten. Wenn ich 105 Pleuel hernehm und den Spacer rauswerfe komm ich direkt wieder auf 120/170

Edited by Lameda
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde hat schnapsverächter folgendes von sich gegeben:

Die Annahme ist falsch! Da bist bei 60/105 in etwa bei 126/172 ohne Fudi

Da sagt Geogebra aber was anderes :-(wenn ich Pleuellänge und Fudi ändere, bin gespannt wie du das gerechnet hast.

Nachtrag......wenn ich meine 120/170 in Racebase eintrage mit 105 Pleuel kommen ebenfalls Fussbearbeitung -4mm raus.

Und jeztt bin ich noch gespannter wie Du das gerechnet hast.

Edited by Lameda
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 52 Minuten hat schnapsverächter folgendes von sich gegeben:

Rechnung deckt sich mit praktischer Erfahrung. Ausgehend von Kurbelwelle 57/105 mit Zeiten am Zylinder 120/172 ergibt das bei einer Welle mit 60/105 Steuerzeiten am Zylinder von ca. 126/174 ohne Fudi

Schatzi ….. er schrieb er hat ne 110 Pleuel ,60hub mit 4mm Fudi. Net das was du schreibst mit 57 zu 60 und Fudi.  Ich rechne das was ER schreibt was er gemessen hat. 

Edited by Lameda
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden hat Lameda folgendes von sich gegeben:

Wenn ich 105 Pleuel hernehm und den Spacer rauswerfe komm ich direkt wieder auf 120/170

Hase das bezieht sich auf deine Aussage bezogen auf 60/105 und die ist und die bleibt Quatsch. Oder versteh ich dein Zitat falsch?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden hat schnapsverächter folgendes von sich gegeben:

Hase das bezieht sich auf deine Aussage bezogen auf 60/105 und die ist und die bleibt Quatsch. Oder versteh ich dein Zitat falsch?

Die ist kein Quatsch solange du das mit einer Berechnung widerlegst statt herumzureden. Solange sind deine Aussagen leider nicht haltbar . 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Von vorne, du beziehst deine Berechnung auf die gemessenen 114/166 mit 60/110 Kurbelwelle von juxi, dann geb ich dir mit den 120/170 bei 105 Pleuel recht.  
 

Dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten a) Quattrini hat den Zylinder abgeändert  b) Messfehler  und die 114 stimmen nicht. 
 

Ich entscheide mich für b.

 

M1x hatten bei mir bis jetzt 120-122/170-172 aus der Schachtel mit 57 Hub 105 Pleuel und den geplanten 1,5mm qk. Ist in etwa Deckungsgleich mit der portmap vom sck. Daraus folgt ca 126/172 mit 1,5mm Kodi bei 60 Hub.

 

Daher sind für mich 120/170 auf 60Hub105 Pleuel Quatsch und bleiben es auch.

Edited by schnapsverächter
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Abend,

ich habe am Fuß mal 5mm unterlegt und komme bei meiner Konfi auf 120/170…
Vielleicht haben die „Abweichungen“ auch was mit dem LML Gehäuse zu tun? Werde die Portmap vom SC mal mit meinem M1x vergleichen.

Messfehler würde ich mal ausschließen 😉

Gruß,

Martin
 

Link to comment
Share on other sites

Habe mal kurz gemessen:

Abstand Oberkante Zylinder bis OK Auslass: 38mm und Abstand OK Zylinder bis OK Überströmer 49mm.

Damit ergibt sich ein Unterschied zu der Portmap vom SC um jeweils 1mm, was dann auch die gemessenen Steuerzeiten erklären würde…

Frage ist nur, ob das geändert wurde und so gewollt ist, oder ob mein Zylinder fehlerhaft ist 🤷🏻‍♂️
Werde mal beim SC anfragen.

 

Gruß,

Martin

 

Link to comment
Share on other sites

Bevor sich hier alle den Schädel einschlagen, mit 60/105 kam man (bisher) eigentlich kaum unter ÜS 126, ich kenne sogar eher ÜS 128. Leicht nachzuprüfen, indem man bei SCK den M1X aufruft und die Portmap anguckt.

 

Deshalb auch meine Anmerkung, dass ev. was am Zylinder verändert wurde. Was ich gut fände. Ebenso den vom Fragesteller gemessenen VA, den hatte ich nämlich so auch nie. Auch das deckt sich mit der Portmap vom SCK.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 10 Stunden hat juxi folgendes von sich gegeben:

Habe mal kurz gemessen:

Abstand Oberkante Zylinder bis OK Auslass: 38mm und Abstand OK Zylinder bis OK Überströmer 49mm.

Damit ergibt sich ein Unterschied zu der Portmap vom SC um jeweils 1mm, was dann auch die gemessenen Steuerzeiten erklären würde…

Frage ist nur, ob das geändert wurde und so gewollt ist, oder ob mein Zylinder fehlerhaft ist 🤷🏻‍♂️
Werde mal beim SC anfragen.

 

Gruß,

Martin

 

 

38/49 ergibt laut RaceBase 115,2/164,7

 

Allerdings musst du die QS abziehen, plus das, was der Kopf in die Laufbahn eintaucht. Und dann die Kodi addieren...

 

Messfehler deinerseits. Sorry, Dummheit meinerseits, ich habe die Kodi vergessen  :rotwerd:

 

Wenn man 1mm für die QS abzieht, so landet man auf ÜS 120, sprich, dein M1X ist so wie alle anderen.

Edited by re904
Ein paar Denkfehler ausgebessert..
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten hat re904 folgendes von sich gegeben:

 

38/49 ergibt laut RaceBase 115,2/164,7

 

Allerdings musst du die QS abziehen, plus das, was der Kopf in die Laufbahn eintaucht.

 

Messfehler deinerseits.

 

Wenn man nur 1mm für die QS abzieht, so landet man schon auf ÜS 120, sprich, dein M1X ist so wie alle anderen.

 Das erschließt sich mir nicht…

Was hat die QS mit den Steuerzeiten zu tun? Meine gemessenen Werte wurden mit 4 bzw. 5 mm Fußspacer  gemessen. Die QS stelle ich dann über eine entsprechende KoDi auf 1,5 mm ein. 
Wo ist mein Denk- bzw. Messfehler?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.