Spooky

Navi auf einer Vespa anschliessen...

Recommended Posts

Am 27.5.2016 um 08:24 schrieb sucram70:

 

Entschuldigt, wenn die Frage schon war:

 

Da die Ladespannung via USB 5V beträgt, frage ich mich gerade, ob es nicht auch möglich ist, eine USB Steckdose an einem 6V Bordnetz zu betreiben. In meinem Fall mit Batterie. Da müsste man sich doch eigentlich nur einen Spannungsteiler basteln ?

 

Gruß, Marcus

 

Das funktioniert nicht, da sich die Spannung ändert, wenn sich die Stromaufnahme des angeschlossenen Navis ändert. 

Kannst Du auch hier nachlesen: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0201111.htm

Der Abschnitt "Belasteter Spannungsteiler" ist hier entscheidend, die Rechnungen kannst Du Dir erstmal sparen, es geht ja darum das Prinzip verstanden zu haben.

 

Evtl. (je nach Stromaufnahme des Navis, und der daraus resultierenden Verlustleistung von Vorwiderstand und Z-Diode) könnte man die 5 Volt mit einer Z-Diode realisieren.

Beitrag hierzu: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1012151.htm

 

Gruß Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ferenki:

 

Das funktioniert nicht, da sich die Spannung ändert, wenn sich die Stromaufnahme des angeschlossenen Navis ändert. 

Kannst Du auch hier nachlesen: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0201111.htm

Der Abschnitt "Belasteter Spannungsteiler" ist hier entscheidend, die Rechnungen kannst Du Dir erstmal sparen, es geht ja darum das Prinzip verstanden zu haben.

 

Evtl. (je nach Stromaufnahme des Navis, und der daraus resultierenden Verlustleistung von Vorwiderstand und Z-Diode) könnte man die 5 Volt mit einer Z-Diode realisieren.

Beitrag hierzu: https://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/1012151.htm

 

Gruß Frank

 

?

:zzz:

Läuft längst problemlos mit Festspannungsregler.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sucram70:

 

?

:zzz:

Läuft längst problemlos mit Festspannungsregler.

 

Dachte ich mir schon fast. Wollte trotzdem kurz Licht ins Dunkel bringen :cheers:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach so! Der gute 7805 hat's denn wohl gerichtet!?  Dachte nur, dass wenn da Einer nachliest, er nicht einen glücklosen Versuch mit klassischem Spannungsteiler unternimmt.

Bei Dir ging ich schon davon aus, dass schon längst eine Lösung gefunden und installiert ist die sauber läuft.

Grüße...........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

7805 ist dafür ungeeignet.

Begründung siehe hier

Zitat

Unter dem Begriff Dropout-Spannung UDROPOUT versteht man die mininale Differenzspannung zwischen Ein- und Ausgang des Spannungsreglers, den man berücksichtigen muss, damit die geregelte Ausgangsspannung Ua gerade noch aufrecht erhalten wird: Uemin = Ua + UDROPOUT

Lowdropout bedeutet, dass diese minimale Spannungsdifferenz besonders klein sein darf. Während man bei einem Spannungsregler 78xx oder LM317 mit typisch 2 VDC oder sogar mehr rechnen muss, liegt der Wert bei Lowdropout-Spannungsreglern bei 0.5 VDC und eher weniger.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.