Jump to content

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf


M210
 Share

Recommended Posts

Bei meinem KIA ist unter der Reserveradabdeckung eine Schnur mit Plastikhaken befestigt, die hängt man an der Kofferraumöffnung in dir Regenrinne... hab die Klappe zu geschlagen und es hat geknackt... da ist die VW Lösung besser.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Minuten hat M210 folgendes von sich gegeben:

Gucke ich nachher mal

Ich erinnere mich dunkel, dass es bei den Touring-Modellen ab E39 oder E61 unter der großen Kofferraumbodenplatte einen Gurt gab, mit Haken am Ende, den man an der oberen Kofferraumklappenumrandungsdichtung einhängen konnte.

Ob E46 Touring das auch schon hatte weiß ich nicht.

Irgendwann sind sie dann bei den größeren Modellen, des Komforts wegen, auf Gasdruckdämpfer umgestiegen.

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Woher kommt "In die Röhre schau'n"?

Vielleicht aus der Zeit, als man zum "Indieferneschauen" noch ein Fernrohr benutzt hat?

Fernrohr ist durch ausgiebige Grabenkämpfe schlammverschmiert und man schaut in die Röhre und sieht dennoch nichts?

Link to comment
Share on other sites

Am 23.11.2021 um 14:50 hat milan folgendes von sich gegeben:

Woher kommt "In die Röhre schau'n"? Und was hat der "Schuss in den Ofen" evtl. damit zu tun?? Oder geht es am Ende um den guten, alten (Röhren-)Fernseher?

 

Das kommt aus dem Jagd Bereich, wo die Erdhöhlen von diversen Viehzeugs aufgrund der Bauform Röhren genannt werden. Hat es das Jagdziel in die Höhle geschafft, bleibt dem Jäger nichts anderes übrig, als in diese Röhre zu gucken.

 

Warum sollte Fernsehen gucken damit was zu tun haben? Wo ist die Assoziation zum Misserfolg? 

Edited by freibier
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten hat freibier folgendes von sich gegeben:

Warum sollte Fernsehen gucken damit was zu tun haben? Wo ist die Assoziation zum Misserfolg? 

 

Genau die Frage habe ich mir gestellt. Ausgehend von der Frage, welche „Röhre“ überhaupt gemeint sein könnte. Nur, mir fehlte als Nicht-Jäger bei jegliche erdenklicher Röhre halt der Bezug zum Misserfolg.

 

Edit: Und woher kommt nun der Schuss in den Ofen?

Edited by milan
Link to comment
Share on other sites

vor 54 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

 

Genau die Frage habe ich mir gestellt. Ausgehend von der Frage, welche „Röhre“ überhaupt gemeint sein könnte. Nur, mir fehlte als Nicht-Jäger bei jegliche erdenklicher Röhre halt der Bezug zum Misserfolg.

 

Edit: Und woher kommt nun der Schuss in den Ofen?

Der Schuss in den Ofen hat nix mit der Röhre zu tun.

Es bedeutet eher einen aufwendigen aber grandios gescheiterten Versuch. Ich stell mir vor, wenn jemand in nen alten Ofen ne Ladung Schrot ballert. Außer großem Staub aufwirbeln wird nix bei rauskommen.

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, das ist rechr profan zu deuten:

 

Ist man ohne Schuhe nur auf Socken unterwegs, rutscht man bei Unerwartetem oder Überraschungen gerne aus und sitzt auf dem Hintern.  Oder? :lookaround:

 

Zum Schuss in den Ofen: Ich habe als Student in einem Unistitut für Kunststoffverarbeitung in der Spritzgussabteilung gearbeitet. Wenn es darum ging noch ein Bauteil herzustellen, ging es immer darum, ob man noch "einen Schuss macht". Fehlteile sind bei uns einfach in die Tonne gewandert, bei wiederverwertbaren Materialien wäre aber euch ein Einschmelzen in einem Ofen möglich gewesen. 

Link to comment
Share on other sites

Falsch!

 

Ich als Bäcker weiß das aber.

Brot und Brötchen werden in den Ofen eingeschossen.

 

Das Sprichwort wurde über die Jahre aber verkürzt. Hieß früher in den kalten Ofen geschossen. Und im kalten ,oder zu kalten, Ofen gelingt halt nichts.

  • Like 1
  • Thanks 4
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde hat freibier folgendes von sich gegeben:

Ist man ohne Schuhe nur auf Socken unterwegs, rutscht man bei Unerwartetem oder Überraschungen gerne aus und sitzt auf dem Hintern.  Oder? 

Klingt irgendwie logisch.

Hätte ich auch drauf kommen können. :crybaby:

Link to comment
Share on other sites

Würde eher denken: perplex, kurzzeitiger mentaler Blackout -> wie Brutus nach einem Aufwärtshaken von Popeye (um in der Zeit zu bleiben), wenn nur noch das Schuhwerk dasteht und Brutus mit nackten Füßen die Vögelchen um den Schädel zwitschern...?

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde hat reusendrescher folgendes von sich gegeben:

Würde eher denken: perplex, kurzzeitiger mentaler Blackout -> wie Brutus nach einem Aufwärtshaken von Popeye (um in der Zeit zu bleiben), wenn nur noch das Schuhwerk dasteht und Brutus mit nackten Füßen die Vögelchen um den Schädel zwitschern...?

 

Hieße es dann nicht aus/von den Schuhe hauen statt aus/von den Socken hauen? 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Die Socken waren ein putziges kleines Urvolk im schottischen Bergland. Als sie 1929 von Claude Levi-Strauss entdeckt wurden und mit den Errungenschaften des 20. Jahrhunderts konfrontiert wurden, kamen sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sie kannten ja in ihrer Welt zwischen moosigem Gestein und klaren Gebirgsbächen weder Telefon, noch Autos, noch Briefmarken usw.

Ganz einfach deswegen heißt es, wenn man höchst erstaunt/begeistert ist: Ich bin von den Socken!

  • Like 1
  • Haha 2
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten hat thisnotes4u folgendes von sich gegeben:

Die Socken waren ein putziges kleines Urvolk im schottischen Bergland. Als sie 1929 von Claude Levi-Strauss entdeckt wurden und mit den Errungenschaften des 20. Jahrhunderts konfrontiert wurden, kamen sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sie kannten ja in ihrer Welt zwischen moosigem Gestein und klaren Gebirgsbächen weder Telefon, noch Autos, noch Briefmarken usw.

Ganz einfach deswegen heißt es, wenn man höchst erstaunt/begeistert ist: Ich bin von den Socken!

 

Die waren aber selbstgestrickt oder? 

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden hat thisnotes4u folgendes von sich gegeben:

Die Socken waren ein putziges kleines Urvolk im schottischen Bergland. Als sie 1929 von Claude Levi-Strauss entdeckt wurden und mit den Errungenschaften des 20. Jahrhunderts konfrontiert wurden, kamen sie aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sie kannten ja in ihrer Welt zwischen moosigem Gestein und klaren Gebirgsbächen weder Telefon, noch Autos, noch Briefmarken usw.

Ganz einfach deswegen heißt es, wenn man höchst erstaunt/begeistert ist: Ich bin von den Socken!

Ich habe die Socken prompt liebgewonnen, habe aber die Sorge, dass sie ausgestorben sein könnten.

Aber sicherlich sind sie nun von der Konsumgesellschaft verdorben, haben die Penishülsen abgelegt und die Frauen tragen auch keine Baströcke mehr?

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem schottischen Volk "Socken" ist natürlich totaler Bullshit. Fake news. Ich finde, man sollte @thisnotes4u sperren für sowas. Das einzige Urvolk in Schottland waren die Pikten, vulgo Piken. Dieses Urvolk war äußerst wissbegierig. Es wurde berichtet, daß dort bereits Kleinkinder intensivst beschult wurden und bereits mit 12 Jahren mehr wußten als heutzutage ein Abiturient:in in NRW (vgl. Sprichwort "von der Pike auf lernen").

 

"Von den Socken sein" ist eine inzwischen veraltete Redewendung aus den Niederlande, welche kurz nach der Cannabis-Legalisierung entstand. Damals war ein Coffee-Shop in Amsterdamned geradezu legendär bekannt für die Gras-Qualität seiner vorgebauten Dübel. Das Besitzer-Geschwisterpaar des Shops hieß mit Nachnamen "Socken". Wer einen dieser Dübel konsumierte war entsprechend berauscht. Angesprochen von anderen, woher man/frau diese extremen Sportzigarette habe, wurde im allgemeinen geantwortet "von den Socken".

 

Eigentlich ganz einfach, oder?

  • Haha 4
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden hat benji folgendes von sich gegeben:

Das mit dem schottischen Volk "Socken" ist natürlich totaler Bullshit. Fake news. Ich finde, man sollte @thisnotes4u sperren für sowas. Das einzige Urvolk in Schottland waren die Pikten, vulgo Piken. Dieses Urvolk war äußerst wissbegierig. Es wurde berichtet, daß dort bereits Kleinkinder intensivst beschult wurden und bereits mit 12 Jahren mehr wußten als heutzutage ein Abiturient:in in NRW (vgl. Sprichwort "von der Pike auf lernen").

Nachzulesen in Asterix Band 35 'Asterix bei den Pikten'

Von wegen Märchen :wheeeha:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich habe vorhin einen fetten Pick up gesehen, der mit allem, was der  Zubehörkatalog hergibt, ausgestattet war. Das Teil hatte riesige Offroad Reifen, war deutlich höher gelegt, dicke Rammbügel rundherum mit LED Scheinwerfer an jeder möglichen Stelle, dazu diverse Kisten usw... 

Das Teil war Silber Blau lackiert/foliert mit gelben Reflektorenstreifen und in weißer Schrift LZPD. Zuerst dachte ich das sei ein Wichtigtuer, der seinen kleinen Pimmel mit einer Prollkarre im Polizeistil kompensieren will. Dann habe ich NRW-4 auf dem Kennzeichen gesehen :wow:

Wer oder was war das? Kommen SIE nun wirklich und impfen nun aus Prollkarren? Muss ich meinen Aluhut nun tragen? 

 

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.