Jump to content

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf


Recommended Posts

vor 2 Stunden hat spondy folgendes von sich gegeben:

.... bei Amazon für sie bestellen,... 

 

Ja, einfach online bestellen. 

Vielleicht gibt's ja auch www.brennholz.de, oder so ähnlich. :satisfied:

Link to post
Share on other sites
  • Replies 22.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Beo

    3025

  • M210

    2763

  • Dirk Diggler

    2277

  • pötpöt

    1371

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vögeln sind Tiere, die Flügel (i.d.R. zum Fliegen), Federn und Schnäbel aufweisen.   Bumsen im Gegensatz dazu sind Tiere ohne Flügel aber auch mit Schnäbeln, zusätzlich mit einen dichten Pel

Ach du lieber Himmel... Die Antwort auf das, was du hier fragst, Ralf, gibt es nicht so einfach... Denn die Abstufungen der religiösen Überzeugtheiten in den christlichen Konfessionen lassen

"Jedem das Seine" ist eigentlich ein sehr wertvoller Satz aus der Philosophie- und Rechtsgeschichte, der, glaub ich von Plato zum ersten Mal gefasst wurde und im römischen Recht, das auch Grundlage un

Posted Images

vor 2 Minuten hat Beo folgendes von sich gegeben:

 

Ja, einfach online bestellen. 

Vielleicht gibt's ja auch www.brennholz.de, oder so ähnlich. :satisfied:

Denke wird eilen, schauen wer am schnellsten liefern kann.

Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten hat nasobem folgendes von sich gegeben:

Obstkisten bieten sich da an.

Die meisten Märkte,  bzw. Geschäfte  haben da doch mittlerweile alles im Karton und kommt ja auch auf das Alter der Schwiegereltern und deren Fähigkeiten an das klein zu bekommen an.

Meine Eltern könnten das nicht mehr.

Edited by spondy
Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten hat hiro LRSC folgendes von sich gegeben:

Grillanzünder ?!

Hat ja nicht jeder auf Vorrat,  ich persönlich Grille mit Gasgrill. 

Vielleicht hat ja jemand was rumliegen,  müssen dann halt wissen wo die Schwiegermudda wohnt.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat M210 folgendes von sich gegeben:

Woher nimmt eine alte Frau in Lockdownzeiten Anzündholz "Spächtele"?

Was kann man ihr alternativ raten?

 

Das ist eine ernste und echte Frage, um nicht 2x die 180km zur Schwiegermutter fahren zu müssen, um vorort zu spalten.

Ich würde deine Frau die Spächtele aus Altholz, während im Kamin gemütlich das Feuer prasselt und und Du dir einen schweren Rotwein hinter die Binde kippst, herstellen (schnitzen) lassen. 

Anschließend die Spächtele in ein großes Paket vom z.B. SCK (von der letzten Sitzbanklieferung) von der Frau packen und von der Frau zur Post bringen lassen.

Auf dem Rückweg könnte sie vom Dönermann was Leckeres mit viel Zwiebeln mitbringen.

 

Der Trend wird wieder in Richtung traditionelle Rollenverteilung 19. Jahrhundert gehen. Ich spüre das......

  • Haha 1
Link to post
Share on other sites

Tod und Dankbarkeit

 

Nur, weil es mir gerade auffällt. 

Keine Kritik von mir. 

Die Frage lautet "Warum ist es so?". 

 

Der User T5 Rainer ist gestorben. 

Nun wird ein ungewohnt langes Topic mit Kondolenz-Wünschen gefüllt. 

T5 Rainer kann das natürlich nicht mehr lesen. Und ich bezweifel, dass seine Angehörigen hier mitlesen. 

 

Warum wird diese "vergebene Liebesmüh" nicht zu Lebzeiten ausgedrückt? 

Warum fällt es offensichtlich schwer, sich das Gute im Leben bewusst zu machen und dann dafür zu danken, wenn es das Gegenüber noch mitbekommt? 

 

(Und das beziehe ich jetzt nicht nur auf T5 Rainer. Ich beziehe das auf vieles Gutes, was uns passiert. Nur dieses Beispiel ist gerade sehr schön darstellbar.) 

 

Warum ist das "Fuck! Wie konnte das passieren??" scheinbar einfacher, als sich den gleichen Zustand drei Monate früher bewusst zu machen? 

 

Link to post
Share on other sites

Warum haben Rotorblätter von Windkraftanlagen im ersten Drittel Zacken, ähnlich Sägezähnen?

 

Hab ich heute auf der Wanderung erstmals gesehen, bei der Errichtung einer neuen Anlage auf dem Berg?

 

Luftwiderstand ? Werden sie leiser dadurch? Sollen die Vögel, die sich verfangen gleich klein gehäckselt werden?

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten hat milan folgendes von sich gegeben:

Warum haben Rotorblätter von Windkraftanlagen im ersten Drittel Zacken, ähnlich Sägezähnen?

 

Hab ich heute auf der Wanderung erstmals gesehen, bei der Errichtung einer neuen Anlage auf dem Berg?

 

Luftwiderstand ? Werden sie leiser dadurch? Sollen die Vögel, die sich verfangen gleich klein gehäckselt werden?

Frage hast du selbst beantwortet.

 

Lärmreduzierung , sagt Schwager,  der montiert die Dinger, soeben gefragt. 

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

@Beo

Ich habe mich umgewöhnt.

Erst fällt es schwer, sich entsprechend zu äußern, weil das Gegenüber nicht klarkommt mit der Bekundung von Respekt, Ehre, nicht Liebe - aber so etwas ähnlichem.

 

Meine Gegenüber müssen seit einiger Zeit damit klarkommen. 

  • Like 3
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Beo folgendes von sich gegeben:

Tod und Dankbarkeit

 

Nur, weil es mir gerade auffällt. 

Keine Kritik von mir. 

Die Frage lautet "Warum ist es so?". 

 

Der User T5 Rainer ist gestorben. 

Nun wird ein ungewohnt langes Topic mit Kondolenz-Wünschen gefüllt. 

T5 Rainer kann das natürlich nicht mehr lesen. Und ich bezweifel, dass seine Angehörigen hier mitlesen. 

 

Warum wird diese "vergebene Liebesmüh" nicht zu Lebzeiten ausgedrückt? 

Warum fällt es offensichtlich schwer, sich das Gute im Leben bewusst zu machen und dann dafür zu danken, wenn es das Gegenüber noch mitbekommt? 

 

(Und das beziehe ich jetzt nicht nur auf T5 Rainer. Ich beziehe das auf vieles Gutes, was uns passiert. Nur dieses Beispiel ist gerade sehr schön darstellbar.) 

 

Warum ist das "Fuck! Wie konnte das passieren??" scheinbar einfacher, als sich den gleichen Zustand drei Monate früher bewusst zu machen? 

 

Herr Beo, im Grundsatz haben sie recht und es wäre besser, manches zu Lebzeiten zu artikulieren, anstatt erst dann, wenn der Mitmensch nicht mehr da ist.

 

Ich denke allerdings schon, dass viele das im Fall von Rainer auch zu Lebzeiten getan haben. Vielleicht nicht genauso und mit den Worten, wie das jetzt in dem von dir erwähnten Topic passiert ist.

 

Wertschätzung, Dankbarkeit und Zuneigung zu einem Menschen müssen aber nicht immer mit Worten ausgedrückt werden und tut man selber auch nicht immer.

Manchmal passiert das vielleicht auch nur durch die Tatsache, dass man Zeit miteinander verbringt, dass man sich zusammen mit dem gleichen Hobby beschäftigt, sich miteinander austauscht u.s.w.

 

Und wenn ein Mensch stirbt, den viele auf ganz unterschiedliche Art gemocht und geschätzt haben und die Menschen über dessen Tod betroffen sind und ihnen gleichzeitig die eigene Endlichkeit wieder einmal sehr klar vor Augen geführt wurde, dann ist oft das Bedürfnis da, sich dazu zu äußern.

 

Natürlich liest das weder Rainer und sehr wahrscheinlich auch niemand seiner Familie.

 

Die Äußerungen zu seinem Tod und zu ihm sind ggf. auch ein wenig der Versuch, das schlimme Ereignis für sich selbst zu verarbeiten und den noch Lebenden zu verdeutlichen, dass einem Rainer etwas/viel bedeutet hat.

  • Like 5
Link to post
Share on other sites

Gute Frage! Und auch, wenn die Frage allgemeiner gestellt ist, hier mal der aktuelle Bezug aus persönlicher Sicht: Rainer hat zu Lebzeiten offensichtlich einiges an wohlverdientem Respekt und Dankbarkeit erfahren. Er wusste, wer er war und wofür er stand, und wenn mal jemand vergessen hat, sich zu bedanken, dann stand er offensichtlich drüber. Anderen zu helfen hat er wohl auch für sich selbst getan, sein Leben einfach nach eigenen Standards gelebt, anstatt sich von Kleinigkeiten runterziehen zu lassen. 

 

Ihm auch dafür im Nachhinein seinen Respekt und seine Trauer über den Verlust auszudrücken gehört offensichtlich für sehr viele zum allgemeinen Anstand, und so liest sich das Topic doch auch. Wenn ein Grosser geht, gehört sich das eben. Auch wenn er gegangen ist. Da braucht es keinen Nutzen. :-)

  • Like 2
Link to post
Share on other sites
Am 15.11.2020 um 19:32 hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Bevor es hier in S&F verschoben wird möchte ich auch ganz aufrichtig und herzlich Danke sagen.

Hier ist mein Zuhause, Facebook und Konsorten sind nicht mein Ding. Bei persönlichen Krisen habe ich per PN tröstende Worte erfahren die mich wieder ermuntert haben.

 

Mein besonderer Dank gilt:

 

1. @MikeDanke für das tolle Forum und das du es immer am Leben erhältst mit deinen     Moderatoren.

 

2. @FriediDanke für die schnelle und professionelle Aufarbeitung meiner zahlreichen Zündgrundplatten.

 

3. @vnb1tDanke für die Aufarbeitung und Revision meiner Schaltraste. Super Kontakt und professionelle Arbeit.

 

4. @shanana Du bist mein Held. Danke für alles was du für mich getan hast. Bist ein feiner Kerl und überaus zuverlässig.

 

5. @phantasia62 Auch dir mein Dank für deine Tollen Arbeiten die du für mich gemacht hast.

 

6. @Px166Danke für alle bisherigen und zukünftigen Arbeiten.

 

8. @wheelspinDanke für die geduldigen und verständlichen Erklärungen

 

9. @Angeldustdito, Danke für deine Beiträge.

 

10. @T5Rainer Danke für deine immer funktionierenden "Klicks"

 

Danke auch an alle die hier nicht namentlich erwähnt wurden. Ich finde euch alle Klasse und freue mich auf weitere 20 Jahre mit euch.

 

Danke tolles Forum

 

LG Jörg

 

 

 

 

Ich habe es zu Lebzeiten getan Beo:???:

  • Like 1
Link to post
Share on other sites

Falls jemand noch die guten, alten Flipperautomaten kennt.......

 

Wenn man an den Dinger flipperte und im Eifer des Gefechts oder mit Absicht das Ding zu stark rüttelte oder dagegen schlug, fiel der Flipper aus bzw. stellte sich kurz der Strom ab.

Es erschien dann das Wort "Tilt" auf der Anzeige und man wußte damit, dass das aktuell laufende Spiel beendet ist und nichts mehr geht.

 

Was hat es mit diesem Wort "Tilt" auf sich bzw. wo kommt das Wort her? Ich kenne das Wort in keiner der mir bekannten Sprachen? Was bedeutet "Tilt"?

Link to post
Share on other sites

To „Tilt“ bedeutet „kippen“ auf Englisch. 
 

Weiter bist Du nicht gekommen? „...such a soulful wrist“ (Tommy/The Who). Bei uns stand da am Ende oft „Slam Tilt“ und die Bedienung musste den Kasten resetten, manchmal auch den Service anrufen.... :sigh:

 

Sonst fällt mir noch Janis Joplins „Full Tilt Boogie Band“ ein, gingen damals wohl auch bis zum Anschlag und noch‘n Stück weiter.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Diese filigranen flattrigen Windräder, die man gern in US Südstaatenfilmen vor den Ranchens stehen sieht - wat sind das für Dinger? Mahlen könn' die ja wohl nix und Strom vermutlich doch auch nich. Also was macht der US-Bauer da?!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.