Jump to content

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf


Recommended Posts

Das kann schon passen, klar. Wäre ein Hinweis auf frühe Verwendung von Schneidemessern, die computergestützt/-gesteuert zweidimensional auf einem Tisch geschnitten haben.

Da fallen mir aber sogar originale Smallframes ein, die geschnittene Schriftzüge auf dem Beinschild haben, statt dem Aluschriftzug.

Also 80er Jahre, schätze ich.

 

Bleibt der Digitaldruck als mutmaßlicher Nachfahre des Siebdrucks auf transparenten Träger. Auch hier habe ich vor dem inneren Auge Audi und VWs mit serienmäßigen Scheibenaufklebern mit Hinweisen auf ProconTen/HJS-Technik etc.

Edited by M210
Link to post
Share on other sites
  • Replies 22.9k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

  • Beo

    3025

  • M210

    2763

  • Dirk Diggler

    2277

  • pötpöt

    1371

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Vögeln sind Tiere, die Flügel (i.d.R. zum Fliegen), Federn und Schnäbel aufweisen.   Bumsen im Gegensatz dazu sind Tiere ohne Flügel aber auch mit Schnäbeln, zusätzlich mit einen dichten Pel

Ach du lieber Himmel... Die Antwort auf das, was du hier fragst, Ralf, gibt es nicht so einfach... Denn die Abstufungen der religiösen Überzeugtheiten in den christlichen Konfessionen lassen

"Jedem das Seine" ist eigentlich ein sehr wertvoller Satz aus der Philosophie- und Rechtsgeschichte, der, glaub ich von Plato zum ersten Mal gefasst wurde und im römischen Recht, das auch Grundlage un

Posted Images

Gerade eben hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Was genau ist Bitumen und inwiefern unterscheidet sich Bitumen von Asphalt?

Ich dachte immer Asphalt sei eine Mischung aus feinem Schotter und Bitumen. :blink:

Link to post
Share on other sites

Achtung, verloren geglaubtes "Wissen" aus der lange zurück liegenden Lehre :

Bitumen ist ein schweres Erdölraffinat, wie auch z. B. Teer. 

Asphalt ist eine Mischung aus Bitumen und Mineralien 

Gruß, 

Humma 

Edited by Humma Kavula
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat Humma Kavula folgendes von sich gegeben:

Achtung, verloren geglaubtes "Wissen" aus der lange zurück liegenden Lehre :

Bitumen ist ein schweres Erdölraffinat, wie auch z. B. Teer. 

Asphalt ist eine Mischung aus Bitumen und Mineralien 

Gruß, 

Humma 

 

Teer enthält polyzyklisch aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und ist somit in der Entsorgung Z2. PAKs können Krebs verursachen. Teer ist deswegen  (wegen der PAKs) seit mindestens 30 Jahren nicht mehr erhältlich. 

Was PAKs sind und woher die kommen, das weiß ich allerdings nicht. 

Alles andere "schwarzes Zeug" seitdem ist Bitumen. 

 

 

Alles andere kann ich genau so bestätigen. 

Edited by Beo
Link to post
Share on other sites

Ging ja eigentlich um Bitumen.

Ich werfe jetzt mal in den Raum, dass es als dauerelastisches Klebezeug eventuell aus einem Rohölprodukt besteht. Das Zeug kann auf jeden Fall in Massen hergestellt werden und wird jedem Flachdach der Welt zur Abdichtung genutzt. Je wärmer es wird, desto elastischer wird es, merkt man ja auch bei geflickten Straßenabschnittsreparaturen, wenn man im Sommer bei 40 °C barfuß auf der Straße rumrennt, da bleiben Fetzen davon durchaus mal an der Fußsohle hängen.

Daher gehe ich mal ganz stark in Richtung Erdöl, ohne zu wissen wie es genau hergestellt ist und was genau darin enthalten ist.

Link to post
Share on other sites

Vielen Dank für die Antworten.

 

Habe ich das richtig verstanden, dass Bitumen im Straßenbau noch zum Einsatz und dann aber in Verbindung mit anderen Materialien kommt?

Ein gewisse Elastizität des Untergrunds ist doch im Straßenbau erwünscht, um auf Temperaturunterschiede regieren und diese ausgleichen zu können?

Link to post
Share on other sites

Ja. Allerdings wird Bitumen mit zunehmenden Temperaturen immer weicher und gibt nach. Die berühmt berüchtigten "Spurrinnen" können hier genannt werden. Oder mal in der Stadt an einer großen Ampel darauf achten: Dort, wo die Reifen aller stehenden Autos sind, befinden sich häufig Dellen im Asphalt.

 

(Beton ist da stabiler, aber in der Verarbeitung einer Straße nicht so einfach. Zudem geben die in regelmäßigen Abständen erforderlichen Dehungsfugen ein permanentes "Flip-Flop"-Geräusch der Räder beim Überfahren.) 

Edited by Beo
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

So als Straßenbauer zum Thema Bitumen:

 

Es gibt bzw. gab Teer, stark PAK-Haltig (Polyzyklische Aromatisch Kohlenwasserstoffe, Sammelbegriff) -> Stark Krebserregend, entsprechend mittlerweile verboten. Der Teer wurde aus Steinkohle gewonnen, als Abfallprodukt (soweit ich mich erinnere) der Verkokung. Teer ist nur noch bei Rückbau alter Straßen ein immer wiederkehrendes Thema.

 

Heute wird Bitumen verwendet, ein Abfallprodukt der Erdölproduktion, sozusagen der letzte Rest der in der Destillation übrig bleibt aus dem man nichts mehr machen kann (nicht mal mehr in Kreuzfahrschiffen verfeuern kann). Das Bitumen wird dann erhitzt und mit verschiedenen Gesteinsmischungen (wie beim Beton) gemischt (-> Asphalt) und in der Verkehrsfläche verteilt und verdichtet. Soweit entspricht Bitumen dem Stand der Technik und ist nicht gesundheitsschädlich.

 

Bitumen ist ein Material das, im Gegensatz zum Beton, niemals fest wird, sonder die Viskosität nimmt nur soweit zu, dass es fest ist/wirkt. Entsprechend können bei falscher Mischung (Dimensionierung) und hohen Temperaturen ungewollte Verformungen aufkommen. Allgemein müssen die Deckschichten grundsätzlich alle ca. 10 Jahre (obersten 3-6 cm) getauscht werden.

 

Beste Grüße

Edited by GFW
  • Thanks 3
Link to post
Share on other sites

Aha, jetzt weiß ich Bescheid.

 

Dann gehe ich mal davon aus, dass die Industrie bereits heute schon an der Entwicklung von Alternativen zu Bitumen im Straßenbau arbeitet.

 

Denn mit der zunehmenden Verknappung von Erdöl (wenn es auch noch einige Zeit verfügbar sein wird) und der damit einhergehenden Verteuerung von Erdöl und damit auch von Bitumen, wird man doch irgendwann mal auf einen anderen Baustoff setzen müssen.

 

Anschlussfrage:

Die von Sportanlagen bzw. aus der Leichtathletik bekannten sog. "Tartanbahnen" wären nicht für den Straßenbau geeignet?

 

Was ist dieses Tartan? So ne Art Gummi mit Kies/feinem Schotter gemischt?

Könnte man da nicht lecker darauf mit dem Auto fahren? Toller Grip bei allerdings womöglich fiesem Reifenabrieb?

Edited by Dirk Diggler
Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Die von Sportanlagen bzw. aus der Leichtathletik bekannten sog. "Tartanbahnen" wären nicht für den Straßenbau geeignet?

[...]

Toller Grip bei allerdings womöglich fiesem Reifenabrieb?

 

Das wäre nach wenigen Tagen der Nutzung hinüber.

Straßenbeläge sind ganz schönen Belastungen ausgesetzt.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Mobile Toiletten

 

Was für eine Flüssigkeit ist das eigentlich in den Dixi-ToiToi-Toiletten?

Wie wird die Flüssigkeit gereinigt? Wird die überhaupt gereinigt, oder gleich weggekippt? 

Und bei welcher Temperatur gefriert die Flüssigkeit? 

 

 

Bitte in einfachen Worten erklären, ich hatte Chemie das letzte Mal vor über 30 Jahren - und die Note 5!

 

 

Edited by Beo
Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Beo folgendes von sich gegeben:

Mobile Toiletten

 

Was für eine Flüssigkeit ist das eigentlich in den Dixi-ToiToi-Toiletten?

Wie wird die Flüssigkeit gereinigt? Wird die überhaupt gereinigt, oder gleich weggekippt? 

Und bei welcher Temperatur gefriert die Flüssigkeit? 

 

 

Bitte in einfachen Worten erklären, ich hatte Chemie das letzte Mal vor über 30 Jahren - und die Note 5!

 

 

Ich glaube, dass die Antworten darauf schwer zu ergrübeln sind. Bzw. ergrübeln könnte man das, aber ohne Kenntnis der Richtigkeit.

Also meiner Meinung nach ist die Flüssigkeit nur dazu da die Gerüche so gut wie möglich zu binden oder zu überdecken.

Und eventuell noch um Keime abzutöten.

Die Flüggigkeit wird wohl direkt in die Restmüllverwertung gegeben.

Zum Gefrierpunkt kann ich nichts sagen.

Eventuell ist sie mit einem Mittel zur Senkung des Gefrierpunkts versetzt, damit auch bei kalten Baustellenklos der Brocken von Karl-Heinz am Montag Morgen nicht "klong" sondern "platsch" macht.

 

Link to post
Share on other sites

Ich könnte mir vorstellen, dass die Flüssigkeit im Dixi identisch zu denen ist, die man in Campingtoiletten verwendet. (PortaPotti und ähnliche) Dort ist die gängigste von der Firma Thetford (Aqua-Kem). Sie ist dazu da, Festkörper zu zersetzen, auch Klopapier, damit man das ganze dann irgendwann problemlos in die heimische Toilette kippen kann ohne das der Ausguß der CampingToilette verstopft.

Gerüche maskieren / unterbinden kann die Flüssigkeit auch. Das funktioniert auch recht ordentlich. (ich hab immer ein Fiamma BiPot im VW-Bus und es hat noch nie ein Mitfahrer gefragt ob da aktuell "was drin sei". :-D  )

Ob sie den Gefrierpunkt runtersetzen kann, weiß ich aber nicht.

Edited by pehaa
Link to post
Share on other sites

Was bei Solarpanelen limitiert die Menge der Stromerzeugung, mal abgesehen von der Intensität der Sonneneinstrahlung?

 

Sind Solarpanele entwicklungstechnisch ausgereizt oder gibt es hier die Möglichkeit, diese weiter zu optimieren, so dass erheblich mehr Strom (auch bei geringer Sonneneinstrahlung) produziert werden kann, so dass ein Auto mit E-Antrieb von oben bis unten mit Solarpanelen gepflastert werden könnte, um ausreichend Strom für den Akku zu produzieren?

 

Edited by Dirk Diggler
Link to post
Share on other sites

Die sind nicht ausgereizt. Hier im Dorf gibt es das Fraunhofer Institut für solare Energiesysteme (ISE).

Die arbeiten an einer Solarzelle mit 50% Effiizienz, derzeit liegt das knapp darunter.

Zudem entwickeln die eine Solarzelle auf flexibler Folie.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat Dirk Diggler folgendes von sich gegeben:

Was bei Solarpanelen limitiert die Menge der Stromerzeugung, mal abgesehen von der Intensität der Sonneneinstrahlung?

Physikalisch: die Entwicklung schreitet voran, also da ist noch Luft nach oben.

Wirtschaftlich: der Preis für den Kunden.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.