Jump to content
M210

Grübeln statt googlen - Kirmes im Kopf

Recommended Posts

vor 29 Minuten schrieb Beo:

Ist die Frosch-im-Topf-Geschichte also urbaner Mythos? 

 

Was ist mit der Geschichte, dass man Frösche mit einer Zigarette im Maul zum Platzen bringen kann, weil sie dann nicht mehr ausatmen? 

Nein, das Tier erstickt ganz einfach ganz jämmerlich. Ausatmen kann es ja nicht, weil da die Zigarette ist. Sauerstoffmangel und dann ex.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mist. 

 

(So schnell werden die besten Geschichten aus meiner Kindheit zunichte gemacht!) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 57 Minuten schrieb Beo:

Mist. 

 

(So schnell werden die besten Geschichten aus meiner Kindheit zunichte gemacht!) 

Was meinst du, was das für eine Krise für mich war, als ich miterleben musste, dass meine Schwester Pfirsiche gegessen hat und dazu Wasser getrunken. Die elterliche Drohung, man sterbe daran, weil dabei der Darm platze, ist einfach nicht eingetroffen. Die Enttäuschung war masslos. Hab dann später Theologie studiert. Seither geht's wieder.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Minuten schrieb pötpöt:

Was meinst du, was das für eine Krise für mich war, als ich miterleben musste, dass meine Schwester Pfirsiche gegessen hat und dazu Wasser getrunken. Die elterliche Drohung, man sterbe daran, weil dabei der Darm platze, ist einfach nicht eingetroffen. Die Enttäuschung war masslos. Hab dann später Theologie studiert. Seither geht's wieder.

 

Oh, stimmt, das kenne ich auch!! :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten schrieb pötpöt:

Was meinst du, was das für eine Krise für mich war, als ich miterleben musste, dass meine Schwester Pfirsiche gegessen hat und dazu Wasser getrunken. Die elterliche Drohung, man sterbe daran, weil dabei der Darm platze, ist einfach nicht eingetroffen. Die Enttäuschung war masslos. Hab dann später Theologie studiert. Seither geht's wieder.

Mein Opa meinte immer, dass Hühner still halten wenn man ihnen Salz auf den Schwanz streut. Den Rest (ich war fünf) überlasse ich Euren Phantasien. 

oder Kirschkerne verschlucken und der Blinddarm bricht aus oder nach dem Essen zwei Stunden warten bis man Schwimmen darf usw. usw.

Besonders übel war der Trick, dass man Spinat nicht aufwärmen darf, weil er dann giftig wird.

Bearbeitet von agent.seven
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 17 Stunden schrieb pötpöt:

Was meinst du, was das für eine Krise für mich war, als ich miterleben musste, dass meine Schwester Pfirsiche gegessen hat und dazu Wasser getrunken. Die elterliche Drohung, man sterbe daran, weil dabei der Darm platze, ist einfach nicht eingetroffen. Die Enttäuschung war masslos. Hab dann später Theologie studiert. Seither geht's wieder.

Ähnlich desillusioniert war ich, als die dauernde Drohung meiner Mutter und tausend anderen, als ich ca. 13-14 Jahre alt war, "von zu engen Jeans bekommt man Hodenkrebs" mit zunehmendem Alter nicht eintreten wollte. Weder bei mir noch bei tausend anderen, die enge Jeans trugen.

 

Auch enthält Spinat nicht etwa unheimlich viel Eisen, trotz der jahrzehntelangen Verbreitung dieses Gerüchts.

Bearbeitet von Dirk Diggler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten schrieb Dirk Diggler:

Ähnlich desillusioniert war ich, als die dauernde Drohung meiner Mutter und tausend anderen, als ich ca. 13-14 Jahre alt war, "von zu engen Jeans bekommt man Hodenkrebs" mit zunehmendem Alter nicht eintreten wollte. Im Gegenteil.

 

Auch enthält Spinat nicht etwa unheimlich viel Eisen, trotz der jahrzehntelangen Verbreitung dieses Gerüchts.

Deine Mutter hat mit dir, als du 14 warst, über deine Hoden gesprochen?! Aha.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Gesicht bleibt in der Position "stehen", wenn man, während man Grimassen macht, erschreckt wird. 

 

Stimmte auch nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 40 Minuten schrieb Dirk Diggler:

Auch enthält Spinat nicht etwa unheimlich viel Eisen, trotz der jahrzehntelangen Verbreitung dieses Gerüchts.

Ich hab mal gelesen, das sein ein simpler Kommafehler in einer amerikanischen Ernährungstabelle gewesen...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb pötpöt:

Deine Mutter hat mit dir, als du 14 warst, über deine Hoden gesprochen?! Aha.

Nein. Sie war wie so viele nicht davon angetan, dass ich sehr enge Jeans trug und plapperte dann diesen Spruch mit dem Hodenkrebs nach, den wer auch immer kreiert hat.

vor 6 Stunden schrieb Mad Marc:

Ich hab mal gelesen, das sein ein simpler Kommafehler in einer amerikanischen Ernährungstabelle gewesen...

So ist es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dumm fickt gut, stimmt auch nicht. 

 

 

 

 

 

 

Sieht man ja an mir:satisfied:

Bearbeitet von wolei
.
  • Haha 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, jetzt is aber auch wieder gut, sonst kommt noch einer und verweist euch alle ins Testtopic. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 52 Minuten schrieb PK-HD:

So, jetzt is aber auch wieder gut, sonst kommt noch einer und verweist euch alle ins Testtopic. :-)

Der Lehrer?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerade im Radio gehört:"Der Verkehrsminister will die großen Autobauer stärker an die Kandarre nehmen." 

 

Den Sinn kenne ich. 

 

Was aber ist eine "Kandarre"? 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb Beo:

Gerade im Radio gehört:"Der Verkehrsminister will die großen Autobauer stärker an die Kandarre nehmen." 

 

Den Sinn kenne ich. 

 

Was aber ist eine "Kandarre"? 

 

 

 

O-Ton Regierung (Pferdeweib): Eine KandaRe ist der Teil des Zaumzeug eines Pferdes, den selbige im Maul haben, auf gut Deutsch: Gebiss

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Kandare ist aber ein spezielles Gebiss, das über Hebelwirkungen ziemlich schmerzhaft sein kann.

Bearbeitet von Skawoogie
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Kandare ist wohl wegen dieses schmerzhaften Einwirkens auf das Pferd Synonym für "jemanden in seiner Bewegung oder Freiheit einschränken". Ein normales gebrochenes Pferdegebiss ist ja nur eine leichte Hilfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ab und an atmet man gewollt oder ungewollt man tief durch. Was ist das? Werden da Lungenteile belüftet, die sonst bei flacher Atmung brachliegen? 

Wie wird das Durchatmen initiiert?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Durch Fehlhaltung oder psychische Belastung atmet man flach. Will man sich "Luft machen", sei es bewusst oder unbewusst, kommt der Impuls vom Hirn zum Zwerchfell, das dann kontrahiert und dabei nach unten "wandert". Die angewachsenen Lungenbeutel müssen mit, und Luft strömt ein.

Gleichzeitig werden die Eingeweide durch die Zwerchfellbewegung nach aussen gedrückt, so dass der Bauch scheinbar dicker wird. Deshalb spricht man auch von Bauchatmung. Passiert das ganze unbewusst/ungewollt, kann Sauerstoffmangelversorgung die Ursache sein, oder man braucht eine Pause von der Anspannung, unter der man steht.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.