Jump to content

Schweißgeräte


Recommended Posts

14 hours ago, gonzo0815 said:

...

 

Das WIG ist ein Lift Arc, was so ähnlich mit quasi jedem Schweißgerät umsetzbar ist. 

Hab ich aber noch nicht probiert, da mit MIG/MAG derzeit mehr als ausreicht. Wenn man WIG öfter nutzen möchte wäre das ME200 Syn (der Nachfolger) sinnvoll. Da dort das Gas über den Eurozentralanschluss gesteuert wird. Somit weniger Verschwendung, wenn man nicht immer am Brenner erst auf und dann Zudrehen muss.

 

Ja, über die "externe Gassteuerung" bin ich auch gestolpert...

Scheinen aber alle(?) so zu haben. Auch bei dem von Dir genannten ME200 und auch den größeren/teureren steht immer "externe Gassteuerung" dabei, bzw. ist als WIG-Brenner der mit dem manuellen Drehventil fürs Gas verlinkt :???:

Das fände ich schon sehr umständlich. Oder ist das zu vernachlässigen und man gewöhnt sich dran?!? Kann ich nicht abschätzen. Geht wahrscheinlich viel Gas "flöten"...

Andererseits werde ich WIG tatsächlich wohl kaum benötigen (außer vielleicht um mal ein RollerAuspuff zu schweißen)

 

14 hours ago, gonzo0815 said:

Ebenfalls ein Vorteil ist dass das ME185 Syn bis 20A runter kann, ist auch nicht selbstverständlich. Daher geht auch dünnes Blech nicht ganz so schlecht damit.

 

LG 

 

Hast Du mal die Punktschweißfunktion ausprobiert?

Hört sich (wenn es gut funktioniert) für mich recht komfortabel an, besonders, wenn man mal ein Karosserieblech bündig mit ner Punktnaht einsetzen will...

(gut - mit etwas Übung krigt man das wahrscheinlich auch selber mit 2T hin)

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Mein "Wagen" wird. Ich werd jetzt dann doch noch auf 20 Liter Flasche umswitchen...Kosten sind ja nur gering mehr - IHR HABT JA ALLE RECHT! Fehlt nur noch ein Griff zum rumschieben den ich aber ansch

Handlauf, Schubläden, Halter u. Lack fehlen noch.

Für den ein oder anderen bestimmt sehr interessant.   https://www.google.com/url?q=https://kewell-schweisstechnik.de/wp-content/uploads/2011/10/Aluminium-WIG-Schwei%C3%9Fen.pdf&sa=U&

Posted Images

vor 2 Stunden hat wasserbuschi folgendes von sich gegeben:

 

Ja, über die "externe Gassteuerung" bin ich auch gestolpert...

 

Hast Du mal die Punktschweißfunktion ausprobiert?

 

Sorry, gemeint war natürlich das MEW200 SYN dig, hab aber gerade gesehen das es derzeit nicht lieferbar ist.

Beim 200er läuft die Steuerung über das Magnetventil, bei den anderen nicht.

 

Die Punktschweißfunktion hab ich noch nicht getestet, weil derzeit kein Bedarf. Soll aber laut Videos so funktionieren wie bei anderen Herstellern auch.

Auf Youtube mal nach dem Kanal von Manfred Weldinger suchen. Der hat massig Videos von den Geräten gemacht.

Link to post
Share on other sites

Da hab ich mir gestern schon das Punktschweißen mit WIG angschaut :thumbsup:

Hab grade noch mal geschaut: der Weldinger MEW 200 SynDig PRO ist der mit der internen Gassteuerung bei WIG.

Der wird es (falls es den noch mal geben sollte).

Der kann nämlich auch bei MIG/MAG bis 20A runter :thumbsup:

Preislich glaub ich der beste Kompromiss.

 

Jetzt bleibt zu hoffen, dass das kein Auslaufmodell ist....

 

Grüße,

Al.

Edited by wasserbuschi
Link to post
Share on other sites
Am 2.2.2021 um 13:04 hat wasserbuschi folgendes von sich gegeben:

Jetzt bleibt zu hoffen, dass das kein Auslaufmodell ist....

Die Angst ist unbegründet. Das 200er ist erst vor ca. 1 Monat auf den Markt gekommen.

Als Nachfolger vom 185 das zu den meistverkauften von Weldinger gehört.

 

Nur gibt es aktuell wohl einige Verzögerungen wegen Corona, dass sie der Nachfrage nicht nachkommen. Gleiches passiert laufend beim Zubehör, da ist viel kurzfristig nicht verfügbar oder die Bestellmenge limitiert. 

 

Also ich bin mir sicher dass du mit dem MEW 200 viel Freude haben wirst. Ich bin sehr zufrieden mit dem MEW 185.

Link to post
Share on other sites

Hi,

 

nachdem ich mir nun wirklich viele Geräte angeschaut habe und zuletzt gar nicht mehr wusste welches WIG Gerät ich denn nun nehmen soll, wurde jetzt sehr gut beraten. Die wichtigsten Infos will ich hier mal noch teilen:

  • Das Vector Welding AC/DC V1841 Puls wurde mir empfohlen, ist wohl Feld-erprobt, haltbar und schweisst gut. Hat halt leider einen nicht ganz so hohen Schweissstrom, aber man bekommt einen ganz brauchbaren Drehpoti am Brenner meist dazu
  • das einfache Pedal mit Poti von Vector welding (60€) sei billig gemacht und nicht wirklich brauchbar - die kommen wohl an ein gutes Pedal (angebl. ab 300 €) nicht im Ansatz ran. Klingt für mich eher nach so einem Werbeargument - Hauptsache man kann sowas anbieten. Ob's funzt ist ne andere Frage.
  • vom roten Vector Welding AC/DC WIG 200A, London 2400 wurde mir absolut abgeraten, da die Geräte aufgrund eines Platinendesignfehlers sehr regelmässig ausfallen!
  • Es ist anzunehmen, dass in einigen Geräten am Markt tatsächlich dieselbe chinesische Technik steckt (die Geschäftsführer der Vector Welding & Stahlwerk sind interessanterweise identisch)
  • Ein DB Weissenstein und Weldinger Gerät laut Mannis Schweiss-werbechannel auf Youtube ebenfalls baugleich

 

Link to post
Share on other sites
On 3.2.2021 at 6:59 PM, gonzo0815 said:

Die Angst ist unbegründet. Das 200er ist erst vor ca. 1 Monat auf den Markt gekommen.

Als Nachfolger vom 185 das zu den meistverkauften von Weldinger gehört.

 

Nur gibt es aktuell wohl einige Verzögerungen wegen Corona, dass sie der Nachfrage nicht nachkommen. Gleiches passiert laufend beim Zubehör, da ist viel kurzfristig nicht verfügbar oder die Bestellmenge limitiert. 

 

Also ich bin mir sicher dass du mit dem MEW 200 viel Freude haben wirst. Ich bin sehr zufrieden mit dem MEW 185.

 

Die Arschgeigen... 

Nicht lieferbar aber gleich mal 27€ teurer geworden. Der WIG-Brenner auch noch mal +15€.

:censored:

  • Sad 1
Link to post
Share on other sites

@Pholgix

 

Scheint mir ein, wie wir in Wien sagen "Wau Wau bzw tschimm bumm Argument" zu sein.

Wenn das Pedal scheiße ist notfalls neues besseres poti einbauen bzw 2 Potis (1 fürs grobe 2. Fürs Feine).

Das der Verkäufer das bzgl pedal sagt sagt schon einiges aus, bzgl gerät als auch fachverständnis.

Rlg

 

Christian

 

PS: ich würde eine gebrauchte Merkle Inverter 200amp AC/Dc Maschine mit Pedalanschluss kaufen.

Link to post
Share on other sites
  • 1 month later...

Servus!

 

Aus gegebenen Anlass (muss ein Loch im Trittbrett schweißen) werde / möchte ich mir ein kleines Schweißgerät besorgen. 

 

Leider wird bei uns maximal Bewehrung geschweißt :-D, sprich ich hab echt keine Ahnung.

 

Anforderungsprofil:

 

- Löcher im Trittbrett flicken, evtl. mal eine Strebe im Durchstieg einschweißen.

- Am Auspuff herum bruzzeln, Halterungen, mal einen Viton-Flansch....

- Blechstärken maximal 5mm 

 

Was mir preislich gefallen würde: 

 

MiniMIG 140 - Verctool - all inclusive 229€ (wär bei mir ums Eck, da bekomm ich auch Hilfe vom Händler) 

 

oder sowas? 

 

STAHLWERK MIG 135

 

Ich werde das Ding voraussichtlich 4 - 5 x im Jahr benötigen. 

 

Nachtrag:

Das Gerät sollte handlich sein, da ich nur im Freien / unterm Carport schweißen darf. :-D

 

Werde ich mit einem davonglücklich? Andere Vorschläge? Überhaupt lassen oder mehr Geld in die Hand nehmen?

 

Gebrauchte Geräte? Kenn mich halt dabei wenig aus.

...nicht dass ich wieder eine gebrauchte Bastelbude kaufe :-D

 

Besten Dank vorab!

 

Edited by Mediakreck
siehe Nachtrag
Link to post
Share on other sites

Die guten Gebrauchtgeräte namhafter Hersteller kosten leider mehr als ein neues Chinagerät. Dann brauchst Du bei den Gebrauchten meistens noch ein neues Schlauchpaket, das bei den namhaften Herstellern nicht wirklich billig ist.

 

Wenn Du nur im Freien/Carport schweißen kannst, brauchst Du entweder einen Windschutz für das Schutzgas, oder ein Gerät mit Fülldrahtfunktion. Wobei es mit Fülldraht nicht so einfach ist, schöne Nähte zu schweißen.

 

Für Bleche mit 5mm (Richtwert 30 bis 40 Ampere pro Millimeter) brauchst Du schon ein Gerät mit ordentlich Leistung, da die Chinageräte eine bescheidene Einschaltdauer (wird in % für 10 Minuten angegeben, zB 60% bei 160 Ampere bedeutet: 6 Minuten mit 160 Ampere schweißen, dann 4 Minuten abkühlen) haben.

 

In der selben Preis/Leistungsklasse wie Stahlwerk liegt auch Weldinger, da kannst Du auch stöbern: https://www.hausundwerkstatt24.de/MIG-MAG-Schweissgeraete

 

Eventuell sind auch Synergiegeräte für Dich interessant, da stellst Du nur die Blechstärke ein und den Rest macht (mehr oder weniger gut) das Schweißgerät selbst.

 

Wichtig ist vielleicht noch ein Gerät mit wechselbarem Schlauchpaket (am besten mit genormten Anschluss) und ein (guter) Automatikhelm.

 

Die Schutzgasflasche musst Du zumindest hier in AT kaufen, da sind ohne Füllung schnell mal 80 (10 Liter Flasche) bis 160 (20 Liter Flasche) Euro weg. Solltest Du neben Stahl noch Edelstahl oder Alu schweißen, benötigst Du zusätzlich noch eine 2. Flasche.

Link to post
Share on other sites

Danke für die flotte Antwort!

 

vor 18 Minuten hat salami folgendes von sich gegeben:

Wenn Du nur im Freien/Carport schweißen kannst, brauchst Du entweder einen Windschutz für das Schutzgas, oder ein Gerät mit Fülldrahtfunktion. Wobei es mit Fülldraht nicht so einfach ist, schöne Nähte zu schweißen.

 

Windschutz bekomme ich hin, es ist mittlerweile mehr Garage als Carport, sprich 3 Seiten beplankt und vorne ein Tor.

Da ich echt 0 Ahnung habe (wie man wohl schön rauslesen kann) bin ich wohl mit Schutzgas besser bedient. 

 

vor 24 Minuten hat salami folgendes von sich gegeben:

Die Schutzgasflasche musst Du zumindest hier in AT kaufen, da sind ohne Füllung schnell mal 80 (10 Liter Flasche) bis 160 (20 Liter Flasche) Euro weg. Solltest Du neben Stahl noch Edelstahl oder Alu schweißen, benötigst Du zusätzlich noch eine 2. Flasche.

 

So Einwegflaschen sind eher Mist, oder? Würd ich bei mir ums Eck bekommen.

Also eine 10 Liter-Flasche mit TÜV besorgen und ab gehts. 

 

...Mist, Edelstahl hätt ich auch 2 kleine 10mm Nähte zu schweißen - das kann man also net einfach so hinpfuschen? :-D 

vor 37 Minuten hat salami folgendes von sich gegeben:

Für Bleche mit 5mm (Richtwert 30 bis 40 Ampere pro Millimeter) brauchst Du schon ein Gerät mit ordentlich Leistung, da die Chinageräte eine bescheidene Einschaltdauer (wird in % für 10 Minuten angegeben, zB 60% bei 160 Ampere bedeutet: 6 Minuten mit 160 Ampere schweißen, dann 4 Minuten abkühlen) haben.

 

mit den 5mm habe ich etwas übertrieben, unterm Strich wirds bei mir bei 3mm enden.

 

Sorry für die vermeintlich blöden Fragen, wie du/ihr seht, bin ich da echt ein Nackerpatzl.

 

Werde mich mal durch die Weldinger-Geräte durchklicken - ich denke es wird (unter Betracht dessen, dass ich ohne Erfahrung hauptsächlich dünne Bleche schweißen muss ein Gerät in der Größenordung des oben verlinkten 135er MIG.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Einwegflaschen sind natürlich ideal, wenn man nur wenig schweißt. Ich kenne die mit 50 bis 200 Liter Inhalt. Damit kannst Du ungefähr 5 bis 20 Minuten schweißen. Das reicht für 3 bis 4 Nähte pro Jahr, allerdings musst Du am Anfang fleißig üben. Gerade Dünnblech ist nicht so einfach, da brennt man gerne ein Loch rein und es verzieht sich leicht.

 

Fülldraht gibt es auch für Edelstahl, oder eine kleine MIG Einwegflasche.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Da isser:

 

DSC_2837.thumb.JPG.01c153523e61463f8c1f2927077ccc16.JPG

 

jetzt nur noch hoffen, daß ich im Lockdown noch Schutzgas bekomme :lookaround:

 

Btw., 

wo holt Ihr Bleche und Profile? Am liebsten wäre mir ein Lieferant, bei dem man alles bekommt und nicht bei benötigten 3 Profiltypen 4x woanders bestellen muss... 

 

Grüße, 

Al. 

Link to post
Share on other sites

Weil ich grad zufällig drübergestolpert bin und mit Jahreswechsel vorm selben Problem stand:

Am 9.2.2021 um 18:18 hat Pholgix folgendes von sich gegeben:

vom roten Vector Welding AC/DC WIG 200A, London 2400 wurde mir absolut abgeraten, da die Geräte aufgrund eines Platinendesignfehlers sehr regelmässig ausfallen!

Diese Probleme sollen angeblich mittlerweile behoben sein. Ich hab mir auf Grund von Lieferschwierigeiten bei Stahlwerk und Weldinger dann genau so eines gekauft und bin als WIG Anfänger recht positiv überrascht, auch Alu ging (nach dem "Studium" diverser Online-Lektüre und Youtube Videos) besser als erwartet.

Link to post
Share on other sites

Magnum ac dc 200 gibts jetzt mit LCD Display.

 

hier wohl der große Bruder mit 400Volt um keine 230v 25 Ampere Sicherung zu brauchen.

https://maschinen-knappitsch.at/component/hikashop/product/3876-mk-welding-gtaw-250p-3-ac-dc-lcd

Das ist mir aber zu teuer.

 

falls mein Gebrauchtkauf jetzt doch scheitert, würde auch dieses in Betracht ziehen:

https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.ebay.de/itm/Ideal-WIG-TIG-AC-DC-Puls-220A-Schweissgeraet-Inverter-Aluminium-Edelstahl-Machine-/133521824873&ved=2ahUKEwiQy93e6_HvAhX5hv0HHTtEBL8QjjgwAnoECAoQAg&usg=AOvVaw3umblmq1JVQit5h5Yrm39U

 

Das mit Balance +5 -5 scheint wirklich so zu sein. In einem ausführlichen russischen Video wird das so vorgeführt. Scheint zu klappen. Rest kann man feintunen durch AC Mix , Multi waveform und Extra Fusion. Denke ich.

Hat schon wer so nen LCD Kracher ?

Edited by BerntStein
Link to post
Share on other sites

Ich werde mir das hier ordern:

https://www.dermachershop.de/wig-schweissgeraet-inverter-craft-tig-201-ac-dc-p-pulse-set-1-auch-fuer-alu.html

Hab da viel Gutes gehört. Gibt im Schweisserforum ein paar gute Hinweise. Funktionsumfang ist auch klasse.

 

Alternativ hatte ich noch das überlegt:

GYS PROTIG 201 AC/DC

Gebraucht werde ich mir wohl nicht mehr holen. Mein gebraucht gekauftes Kemppi Minarcmig Evo 200 hat vor kurzem der Draht-Vorschubmotor aufgegeben. Sei wohl ein typisches Problem bei dem Modell nach 10 Rollen Draht: Die Kupferkohlen komplett verschlissen, Reparatur sollte (inkl. Getrieberevision) beim Vertrieb über 240 EUR kosten. Habs dann selbst gemacht. Motor 90 EUR (Spezialteil), Getriebelager getauscht, neues Fett. Läuft wieder.

Aber da zahl ich doch dann lieber 400 EUR mehr für ein gutes Neugerät und spar mir den Stress und die Reparaturen für 2-300 EUR oder mehr. Wer weiss was als nächstes kommt...

Link to post
Share on other sites
On 4/8/2021 at 1:55 PM, wasserbuschi said:

 

Btw., 

wo holt Ihr Bleche und Profile? Am liebsten wäre mir ein Lieferant, bei dem man alles bekommt und nicht bei benötigten 3 Profiltypen 4x woanders bestellen muss... 

 

Grüße, 

Al. 

 

Keiner nen guten Blechdealer an der Hand, oder kauft ihr alle vor Ort?

 

Grüße,

Al.

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden hat wasserbuschi folgendes von sich gegeben:

Als Privatmann ohne Gewerbe? Zu Corona-Lockdown?

das erschwert zur Zeit natürlich. Wobei ich die Erfahrung gemacht habe, dass Fachgeschäfte zurzeit auch privat ausliefern.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.