Jump to content
meisterbo

Schweißgeräte

Recommended Posts

der einzige unterschied zum letzten mal war, das ich die kanten mit der Fächerscheibe anstatt der Feile entgratet habe.

Mit der Fächerscheibe wurde davor normales Metall bearbeitet. Ich vermute, das es daher kommt.

 

Ich entgrate jetzt nochmal einen Satz mit der Feile und berichte dann.

 

Share this post


Link to post

Nachdem ich jetzt die Werkstücke mit der Feile entgratet habe, funktioniert alles wieder so wie vorher.

Bei der oberen Naht vermute ich eine nicht ausreichende Schutzgasüberdeckung.

 

 

20190617_125224-1612x1209.jpg

20190617_125416-1612x1209.jpg

  • Like 1

Share this post


Link to post
Am 20.5.2019 um 07:50 schrieb PK-HD:

ESS 240 M MIG MAG

Kann das was? Bekomme das wohl geschenkt in gutem bis sehr gutem Zustand.

Was muss man da beachten?

:whistling:

Share this post


Link to post

Nachtrag, da isses. Wenn mir jemand was dazu sagen kann oder sogar sowas wie eine Betriebsanleitung hat...

IMG_20190711_140400.jpg

Share this post


Link to post

Hat jemand eine Empfehlung für ein MIG Gayrät das ich mit Fülldraht nutzen kann und etwas günstiger ist? Gas will ich mir erst mal sparen. Polarität sollte umgekehrt werden können.

 

Wie viel Ampere sollte es mindestens haben? Bisserl Rahmen und Auspuffschweissen.

 

Danke

Share this post


Link to post

Hab aktuell folgendes Gerät ins Auge gefasst.

Was meint ihr dazu? Für Bleche schweißen, paar kleine Risse sollte das doch ausreichend sein oder?

 

https://www.hausundwerkstatt24.de/AB-Ende-Oktober-WELDINGER-ME-180-mini-MIG-MAG-Schweissgeraet-mit-Fuelldraht-und-Elektrodenfunktion?s=fb&fbclid=IwAR3sr8kv6oUx3J8rRgOi6Zq0TizV4K0VxZjZHS8s7ckgxn4R-pAWhplk49s

Share this post


Link to post

Ganz ehrlich: Da steht extra "ideal zum Schweißen von Baustahl". Ja, das kannst du sicher damit machen - wenns nicht zu schön werden soll und auch nix Kritisches aushalten muss. Für Schweißarbeiten an dünnem, teils durch Rost bereits noch dünner gewordenem Vespablech würde ich ein "echtes" Schutzgassweißgerät suchen.

 

Ich hab das durch:

Zuerst mit dem eigenen, tragbaren Schutzgasschweißgerät. Schwierigst, kaum Kontrolle übers Schweißergebnis, Vorschub ungleichmäßig, Gasregiulierung nada, entweder aufgebraten oder durchgebraten.

Dann mit einem besseren Schutzgasschweißgerät - gehobene Baumarktausführung mit großer Buddel. Besser, aber gute Resultate als "Beginner" erst nach der 3 Vespa drin :-)

Ich gehe jetzt bei Bedarf in eine Schrauberwerkstatt mit gutem Industrieschweißgerät 400V. Einfach nur geil. Feinste Einstellmöglichkeiten, absolut gleichmäßiger Vorschub, du kommst auch als Anfänger schnell rein und erzielst rasch gute Schweißergebnisse gerade bei Dünnblech.

Mein Rat daher: Wenn du Platz hast, hole dir etwas Vernünftiges. Dann ist auch die Ersatzteilversorgung gesichert.

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden hat gegenüber folgendes von sich gegeben:

gutem Industrieschweißgerät 400V. Einfach nur geil. Feinste Einstellmöglichkeiten, absolut gleichmäßiger Vorschub, du kommst auch als Anfänger schnell rein und erzielst rasch gute Schweißergebnisse gerade bei Dünnblech.

Sowas wie das hier?

 

Bin am Überlegen es zu verkaufen und mir ein WIG zu kaufen. Will die Möglichkeit haben Alu und Edelstahl zu schweißen.

Ich schätze mal nen 1000er könnte ich dafür bekommen. Und dafür gibt's dann auch schon ein ordentliches WIG. *grübel*

Share this post


Link to post

Hat sich hier im Forum mal jemand einen Schweißabzug gebaut? Richten 12V PC Lüfter schon was an, oder benötigt man mehr Leistung? Möchte ja nicht gleich das Schutzgas mit absaugen...

Share this post


Link to post

das, was wir auf unseren Anlagen einsetzten hat 1000m³/h aufwärts für Einzelplätze, die kleineren Geräte haben dann so 0,75kW.

Das Problem ist immer, dass der Luftstrom ausreichend sein muss, um die Partikel abzusaugen, aber den Gasstrom nicht beeinflussen soll. 

Deshalb darf man halt nicht all zu nah sein beim Absaugen und braucht dementsprechend viel Volumen.

Eventuell reicht für privat auch schon ein guter Küchendunstabzug, aber Computerlüfter seh ich da nicht so.. 

Share this post


Link to post

ich empfehle, die Geschwindigkeit des Gases grob zu überschlagen, um ein Gefühl für die Verhältnisse zu bekommen.

was haben mir Leute da schon Scheiss erzählen wollen.

 

also z.b. so:

10ltr /min durch Düse mit 2qcm

sind 10.000ccm/min / 2 qcm sind ca. 5000cm / min

das kann man dann in Relation zum Luftstrom betrachten....

 

 

Trumpf fordert um 2000 kubikmeter für seine Laserzelle.

da kommen mir 1000 für nen Handarbeitsplatz recht gut vor.

Share this post


Link to post

in einer Zelle saugt man halt auch nur Luft aus der Zelle, beim Laser wird außerdem sicher auch in der Nähe vom Brenner gesaugt.

Bei einem Handarbeitsplatz ohne definiertem Absaugbereich muss man halt auch noch von viel "beifang" Luft ausgehen.

Share this post


Link to post
Am 9.8.2019 um 22:56 hat zimbo folgendes von sich gegeben:

Hat jemand eine Empfehlung für ein MIG Gayrät das ich mit Fülldraht nutzen kann und etwas günstiger ist? Gas will ich mir erst mal sparen. Polarität sollte umgekehrt werden können.

 

Wie viel Ampere sollte es mindestens haben? Bisserl Rahmen und Auspuffschweissen.

 

Danke

ich hab mir das Stahlwerk  Mig Mag 200 geholt, das kann auch Fülldraht, neben dem anderen Krams

 

Marcel

Share this post


Link to post

Hi, ich habe mir mal ein (gebrauchtes) Punktschweißgerät gekauft, damit ich damit das Beinschild meiner Special erneuern kann. 

Das Gerät funktioniert, aber es war keine Anleitung dabei. An sich ist das ja auch keine Hexerei, aber da es sich um ein französiches Gerät (A.R.O. Paris) handelt, wollte ich mal in die Runde fragen, was der Schalter "term." <--> "odin" verändert!? Alles andere ist mir soweit klar.

Werde nun mal ein wenig herum testen, bis die optimale Einstellung dafür gefunden ist. 

 

Share this post


Link to post
On 12/9/2019 at 10:57 AM, Dr.Paulaner said:

ich hab mir das Stahlwerk  Mig Mag 200 geholt, das kann auch Fülldraht, neben dem anderen Krams

 

Marcel

 

Hallo zusammen,

 

ich bin auch auf der Suche nahc einem einachen Schutzgas-Schweißgerät. Soll hauptsächlich für Reparaturarbeiten an Roller und KFZ - also Bleche einsetzen, Radläufe, Schweller Schweißen etc. sein. Ab und zu vielleicht mal einen Rahmen aus Profilstahl oder ein Gartentor. Also eigentlich alles < 5mm Wandstärke.

 

Habe bisher nur Gutes von den Stahlwerk-Dingern gelesen. Wie viel A brauchts dazu? Reicht da eine kleinere Maschine - so um 150A? Oder "muss" es die 200A sein?

Wird wahrscheinlich (außer bei meinem alten Passat) nicht allzu oft benutzt....

 

Besten Dank,

Grüße,

Al.

Share this post


Link to post

wenn Du von der alten Faustregel ausgehst, pro MM Schweissmaterial ca 30 AH, Rest ist kleine Mathematik. Allerdings würde ich immer ne Nummer größer kaufen wegen  Einschaltzeiten und so. Aber wenns nur um Dünnblech und nicht stundenlang non stop gebrate geht, tut es auch nen kleineres Gerät

 

 

Marcel

Edited by Dr.Paulaner
  • Thanks 1

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.



×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.