Jump to content
rennigel

Batterieumrüstung von Lusso/T5 ohne elestart Zündschloss

Recommended Posts

Für meine vergangene Urlaubsreise wollte ich eine vernünftige, Batterie-untertützte Stromversorgung für meine T5 haben, um unterwegs Strom u.a. für mein Navi zu haben. Ich habe lange hier im Forum gesucht, viele Beiträge durchgelesen, mir Gedanken gemacht etc.

Randbedingung war, dass ich ohne ein elestart-Zündschlossschalter auskommen musste, ich konnte in der Kürze der Zeit schlicht keins besorgen, dafür ist Conrad gleich um die Ecke. Also kam für mich die schon oft angesprochene "sonst-nimmst-Du-stattdessen-eben-ein-Relais" Lösung in Frage, die aber nirgends detailliert beschrieben ist (oder ich habe es schlicht nicht gefunden).

Grundprinzip: Wenn der Motor läuft, soll die Batterie am Netz hängen, wenn er aus ist, wird die Batterie getrennt. Dies besorgt das Relais.

Problem: Das Relais will Gleichspannung haben. Also habe ich zunächst (wie in einigen Topics vorgeschlagen), eine Diode vor das Relais gehängt, wodurch dort nur noch ein pulsierende Gleichspannung ankommt. Ergebnis: Das Relais flattert bis in höhere Drehzahlen hinein.

Also habe ich mir als nächstes einen Brückengleichrichter besorgt, damit Relais auch noch die zweite Halbwelle abbekommt. Ergebnis: Das Relais flatterte nur noch bei Standgas und etwas darüber, bei höheren Drehzahlen klappte es. Um die Spannung etwas konstanter zu bekommen, habe ich zwischen die Eingänge des Gleichrichters eine 4700mF Elko gehängt (der Wert wurde mir von einem "Wissenden" empfohlen) und siehe da, es klappte.

Die etwas weinger Bauraum verbrauchende Möglichkeit mit Diode plus Elko habe ich nicht ausprobiert, das überlasse ich jemand anderem. :-D

Als Basis fürs Umstricken haben ich gravediggers Schaltplan genommen: siehe hier

Diesen habe ich etwas modifiziert und erweitert und erweitert um oben beschriebene Schaltung:

post-4545-1187804703.jpg

Diese Schaltung kombiniert mit gravediggers Schaltplan ergibt:

post-4545-1187804678_thumb.jpg

Wenn man alles geschickt anschliesst, muss nur vorne unter der Kaskade ein grün-schwarzes Kabel durchtrennt werden. Alles andere kann mit Steckern erledigt werden, so dass der originale Kabelbaum nicht weiter zerschippelt werden muss und eine Rückrüstung ggf. stressfrei möglich ist.

Benötigte Teile:

- Spannungsregler elestart (GGB+C)

- Kfz-Relais (z.B. Conrad Artikel-Nr. 504142 - 62), hat 6,3mm Anschüsse für Flachstecker und eine Lasche zur Montage, ca. 1,50 ?

- Brückengleichrichter (z.B. Conrad Artikel-Nr.: 502545 - 62), hat 6,3mm Anschüsse für Flachstecker, ist unempfindlich gegen Vibrationen, ca. 4,70 ?

- Elko 4700 uF, 40V, bei der Montage auf die richtige Polung und auf Zugentlastung der Beinchen achten. (uF --> mikro-Farad)

- fliegenden Kfz-Sicherunghalter mit 16A-Sicherung

Als Batterie habe ich einen 7,2Ah Blei-Gel-Akku von Conrad verwendet, der passt genau ins Mittelteil der GSF-Gepäckbox.

Nach Austausch des Spannungsreglers und Verlegen des Blinkerrelais nach innen in das "Ersatzradhaltergestell", habe ich die andere Komponenten ebenfalls dort platziert und anschliessend die Gepäckbox montiert. Damit sind dann auch alle Bauteile bis auf Batterie optisch "verschwunden".

Nun führt unter der Kaskade ein grün-schwarzes Kabel geschaltete 12V+ (im Schaltplan das rote Plus neben der *4). Dies kann nun verlängert werden bis ins Handschuhfach. Zusammen mit einem Masseanschluss kann dort ein Zigarettenanzünder zum Anschluss von Navi oder Handy installiert werden.

Unter der Backe kann man sich natürlich auch die 12V+ abgreifen, aber bitte hinter der Sicherung!

Dies habe ich seit vier Wochen bei mir genau so installiert und während meines Urlaubs erfolgreich erprobt (3000 km).

Ich hoffe es hilft Euch!

Viel Spass beim Basteln!

:-D

PS: Wenn's das ganze schon mal gab, ich bloss zu blöd zum Finden war ... sorry!

PPS: Konstruktive Verbesserungsvorschläge nehme ich gerne entgegen!

PPPS: Wer Fragen hat: Nur zu!

Edith hat Kleinigkeiten korrigiert ...

Bearbeitet von rennigel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

finde das teil cool für lambretta und sprint etc. ohne zündschloss.

hatte bei mir das problem, dass meine mmb drehzahlmesser initialisieren und den saft somit vor dem motoranlauf benötigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@rennigel

Du hättest es auch so machen können wie in diesem Beitrag:

http://www.germanscooterforum.de/index.php...t&p=1345589

(Den Regler aber für Bleibatterie dimensionieren!)

Der Regler braucht keinen zusätzlichen Anschluß zum Einschalten, wäre also eine Lösung für

Dein Vorhaben. Den alten GG M - Regler hättest Du dann weiterhin verwenden können.

Mit 4700 mF meinst Du vermutlich 4700 uF.

Das Plussymbol ist falsch gezeichnt. Der lange Balken steht für plus. :-D

Deine Schaltung könnte aber funktioniernen. :-D

Bearbeitet von Don

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@rennigel

Du hättest es auch so machen können wie in diesem Beitrag:

...

Cool. Den Beitrag kannte ich noch nicht ... sonst ...

Zu spät. :-D

Mit 4700 mF meinst Du vermutlich 4700 uF.

Das Plussymbol ist falsch gezeichnt. Der lange Balken steht für plus. :-D

Äääh, ja! Du hast mich entlarvt. Ich bin eben Maschbauer und nicht Elektriker.

Gemeint sind natürlich nicht mili-Fahrräder sondern mikro-Fahrräder.

Und weil ich mir mit dem Symbol selber nicht sooo sicher war, habe ich es dann in dem grossen Schaltplan einfach gegen das Kondensator-Symbol mit gleich langen Strichen in Kombination mit einem Plus-Zeichen ausgetauscht. :-D

Danke für den Hinweis!

Deine Schaltung könnte aber funktioniernen. :-D

Sie funktioniert!

Wie gesagt, ist getestet, 3 Wochen, 3000 km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@rennigel

Ich hatte Deine Schaltung nicht sorgfältig gelesen! Du hast ja nicht den GG M -Regler

verbaut, sondern den Lussoregler mit Batterieladeteil.

Jetzt hast Du mit minimalem Aufwand eine gute Lösung für das Problem gefunden.

Gruß Jürgen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, richtig.

Der elestart-Spannungsregler (GGB+C) aus Lusso / Cosa wird verwendet, genauso wie bei gravedigger.

Nur eben ohne den zugehörigen Zündschlossschalter, stattdessen Relais.

Dafür habe ich ein Kabel mit 12V+ unter der Kaskade über zum Betreiben von ... Navi / Handy ... und was Mensch von Welt so alles braucht. :-D

Und: Danke! :-D

Bearbeitet von rennigel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.



×

Wichtiger Hinweis

Wir haben einen Cookie auf deinem Endgerät abgespeichert, um dein Benutzererlebnis zu optimieren. Du kannst deine Cookie Einstellungen ändern, falls du dies nicht wünscht. Ansonsten gehen wir davon aus, dass es OK für dich ist.
Weiterhin ist auf dieser Webseite Google Analytics aktiviert. Hier kannst du für alle Webseiten verhindern, dass du durch Google Analytics erfasst wirst: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout.
Mit der Nutzung des GSF erklärst du dich mit unseren Datenschutzerklärung und unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.