StephanCDI

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

Recommended Posts

Da hier Technik ist und nicht der Marktplatz, tippe ich mal deine Frage könnte sein ob es denn ratsam sei eine Scheibenbremse in der PX nachzurüsten.

11 Leute, drölf Meinungen.

- die Trommelbremsen der Vespa bremsen ja schonmal nicht schlecht.

- ne gut eingestellte Trommel bremst mindestens so gut wie ne Scheibenbremse.

- Scheibenbremse brauchst für den TÜV

- nein, brauchst erst ab 15 PS.

- musst du machen wenn du den Zylinder änderst.

- mit ner Scheibenbremse wird die Optik der Vordergabel hässlich wie pehaas Nachbarin

- die Optik der PX '98 + is eh viel geiler als Lusso oder Alt.

 

Das ist nur ein Auszug der Antworten, die ich damals vor dem Umbau so mitbekommen habe.

Meine Erfahrung: ich hab bisher keine Trommel gebremst, die so gut gepackt hat wie meine Scheibe.

Aufwand kann relativ groß sein, je nachdem wieviel du von der MY/98 übernehmen willst.

Hier im GSF gab's von nem Kölner immer mal wieder ganze Gabeln aus Spanien, iirc.

Meine Meinung: machen, aber bitte nur mit Grimeca NT classic Trommel. Gibt zwar keine Bremsscheiben mehr dafür, aber wennst ne gute Gebrauchte erwischst sollte die erstmal ewig halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Mr.Upsetter:

Bremse würde ich mitmachen wollen in Richtung Scheibenbremse, wenn mich keiner davon abbringt.

Ich bin zwar nie eine Scheibenbremse auf der PX gefahren, aber ich würde Dir empfehlen, die Trommelbremse erstmal flott zu machen: D.h., falls Du noch eine PXalt-Bremse vorne hast, umbauen auf die Lusso-Bremse! "Da können Welten dazwischen liegen." Bei mir war's so: Seit ich die Lusso-Bremse habe, inkl. neuer Trommel, hab' ich kein Bedürfnis mehr nach einer Scheibe. Keine TÜV-Abnahme nötig, und die Optik bleibt erhalten!

 

Wenn's Dir dann immer noch nicht langt, kannst Du später immer noch auf Scheibe umrüsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Umbau von bremse alt auf lusso: nur trommel tauschen? Oder muss auch die Gabel getauscht werden? Meines Wissens nach gibt es einen Unterschied bei der Nabe zwischen alt und lusso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wirst du die komplette Gabel austauschen müssen und die Nut für's Lenkschloss neu einflößen. Dazu gibt es genügend Topics hier, einfach mal suchen. Ich habe es gemacht und der Unterschied war schon enorm, die Bremsleistung hat dann aber wieder nachgelassen. Da ich keine Lust auf ständiges nachstellen hatte habe ich schlußendlich auf vollhydraulische Scheibenbremse umgerüstet. Bin damit zufrieden, obwohl ich manchmal der original Optik am Bremshebel nachtrauere.

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis aber auch eine Lussobremse, die echt ein Traum ist was die Bremsleistung betrifft. Ich glaube mit einer originalen PX 125 würde ich erst mal die Lussotrommelbremse versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am einfachsten ist es mit einer sog. "Zwittergabel": Da reicht der Austausch der Bremsankerplatte inkl. Bremszug. Bei einer ganz alten Gabel wirds aufwendiger: Da muss dann die Gabel getauscht werden, am besten gegen eine Zwittergabel; die sind aber gebraucht schwieriger zu finden als Lusso-Gabeln. Aber da hört mein Know-How auch schon auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die vielen Infos- wie sieht denn der Unterschied zwischen PXalt und Lusso aus, ich bin noch nicht richtig weit gekommen? 

 

Ich werd auf jeden Fall erstmal die bestehende Bremse einer der Fachliteratur entsprechenden Serviceroutine unterziehen, vielleicht reicht das ja für den tüv erstmal. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Mr.Upsetter:

Danke für die vielen Infos- wie sieht denn der Unterschied zwischen PXalt und Lusso aus, ich bin noch nicht richtig weit gekommen? 

 

Hier ist ein Topic mit einigen Infos dazu:

 

"Problem" ist das Lenkschloss. Alt mit Schlitz, Lusso mit Halbmond-Aussparung.

Schau erstmal nach, was für eine Gabel und Bremse dein Roller hat.

Baujahr ~83 - 85 könnte er eine Zwittergabel haben, meinen Recherchen nach.

Meine P80X Bj. spät '82 (lt. Scooterhelp), bzw. Typenschild und EZ '83 ist z.B. eine PX-alt, schon mit Innenverschlüssen, aber noch ohne Zwittergabel.

Umbau mache ich komplett auf die Lusso-Gabel (Halbmond aufgeschweißt und Schlitz gesetzt, da diese auch ein dickeres und stabileres unteres Gabelrohr hat und 2. ich zu einem vernünftigen Preis eine gute Lussogabel bekommen habe.

 

Alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Mr.Upsetter:

...

Ich werd auf jeden Fall erstmal die bestehende Bremse einer der Fachliteratur entsprechenden Serviceroutine unterziehen, vielleicht reicht das ja für den tüv erstmal. 

 

Also du machst dir Gedanken wegen Motoraufrüstung und TÜV? Dann würde ich in deinem Fall einfach die alte Gabel und Bremse drinlassen. Wozu der Aufriss? Jede PX zwischen 1978 und 1983 wurde so ausgeliefert, egal ob 125, 150 oder 200ccm. Die alte Bremse bremst im Alltag ausreichend gut, ansonsten hapert es dann an der angepassten Fahrweise!

 

Gruß Torge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An was liegt es,  dass die Kupplung in kaltem Zustand rupft und bei Betriebstemperatur nicht?

Muss da anderes Öl rein? Benutze das Getriebeöl CASTROL MTX FullS ynthetic SAE 75W-140 API

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb vespi74:

An was liegt es,  dass die Kupplung in kaltem Zustand rupft und bei Betriebstemperatur nicht?

Muss da anderes Öl rein? Benutze das Getriebeöl CASTROL MTX FullS ynthetic SAE 75W-140 API

 

Spiel zwischen Kupplungsbuchse und Ritzel zu groß.

Kupplungsbuchse lose.

Anlaufscheibe eingelaufen.

Korb mit Ring? 

Schlechte Beläge.

Stahlscheiben eingelaufen.

Reibscheiben ausgeschlagen. 

Belag oder Stahlscheibe gebrochen.

Druckpilz eingelaufen.

Führung für Druckpilz eingelaufen.

Andruckplatte ausgelutscht oder gebrochen.

 

 

 

Am Ende bleibt es dabei....

Du musst das Ding halt mal raus holen.... Also in echt, nicht virtuell.

 

Bearbeitet von wheelspin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb vespi74:

Getriebeöl CASTROL MTX FullS ynthetic SAE 75W-140 API

Könnte aber auch am Öl liegen. Deins könnte zu dickflüssig sein. Ich würde mal SAE30 nehmen wie üblich und dann mal schauen.

Bearbeitet von kbup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb kbup:

Könnte aber auch am Öl liegen. Deins könnte zu dickflüssig sein. Ich würde mal SAE30 nehmen wie üblich und dann mal schauen.

Sorry das ist schmarn, ich fahre selber und Schütte in alle Kundenmotoren 75w-140 egal ob Original v50 oder 40PS Falc 

Bearbeitet von vnb1t

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb kbup:

Könnte aber auch am Öl liegen. Deins könnte zu dickflüssig sein. Ich würde mal SAE30 nehmen wie üblich und dann mal schauen.

 

Die Chance dass das Problem durch das Öl begründet ist, ist sehr, sehr unwahrscheinlich.

Dem oben beschriebenen Effekt liegen zu 99.9% mechanische Ursachen zu Grunde.

Es sei denn, irgendwie hat Rapsöl den Weg in den Motor gefunden und selbst da wäre ich mir nicht sicher ob das in der Nachkriegstechnik nicht auch einfach funktionieren würde...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus liebe Leut.

 

Ich rüste gerade meine 82er PX alt mit nem 200er PX Motor auf. Ist ein VSE1M Motor mit E-Starter ohne Getrenntschmierung (Zündung mit 5 Kabeln). Bei Scooterhelp finde ich mit der Motornummer leider nichts.

Gibts noch andere Plattformen/Foren wo man schlauer wird? Motornummer ist  VSE1M*0276925* und schon mal vielen Dank in vorraus:

 

Gruss Sepp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Suchfunktion hat mir nicht wirklich was gebracht. Daher hier jetzt mal:

 

PX80 Lusso mit 135 DR

Habe Motor auseinander gehabt und

  1. Ölpumpe stillgelegt (Antriebswelle und Zahnrad raus, Unterlegscheibe mit Zahnkranz ist als Abstandshalter hinter der Kupplung geblieben)
  2. Kupplung mit 23er Ritzel verbaut
  3. Kurbelwelle mit neuen Dichtringen bestückt

Nach dem Zusammenbau (keine Teile über) schleift nun das Lüfterrad (der Elestartkranz) am Zylinder. Ich hatte da schon nach Einbau des 135ers zwei Kühlrippen gestutzt. Lief dann ohne zu schleifen, bis ich jetzt die o.g. Änderungen vorgenommen habe.

Gibt es so aus der Ferne betrachtet irgendetwas, dass ich nicht bedacht habe? Sicher kann ich am Zylinder nochmal ein wenig wegnehmen, aber das erklärt ja nicht, warum es vorher lief und jetzt schleift.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, hatte nen Denkfehler.

Ich nehme an das Radl schleift an der Innenseite?

Diesmal das Polrad fester angezogen?

Diesmal die Kurbelwelle richtig eingezogen?

Anschlag vom inneren KuWe Lager irgendwie anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja

Nein

Hoffe doch

Nein

Alles so reingetan, wie ich es rausgeholt habe. Anzugsmomente wie immer. Lasse ich das Lüfterrad weg ist auch alles schön leichtgängig. Nur mit Lüfterrad fängt es an zu schleifen. Die Kurbelwelle sitzt augenscheinlich da wo sie hingehört. Die kann doch eigentlich auch nicht von der Kupplungsseite zu weit reingezogen worden sein (mit festziehen der Kupplung). Ich werde jetzt mal minimal Platz machen auf dem Zylinder und schauen, ob es dann wieder leichtgängig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ursache nicht festgestellt - Auslöser beseitigt - Problem behoben.

 

An anderer Stelle wurde mir die Entfernung des Zahnkranz' (also vom Lüfterrad) empfohlen. Also runter damit und nu läuft alles wieder butterweich.

Bearbeitet von Olle Schlurre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.