StephanCDI

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage

Recommended Posts

Olly    62

Wo holt ihr so eure Lagersätze her für ne Motorrevision (PX200 mit ca. 30PS)? Nehmt ihr die Originalen Piaggio oder auch Nachbau oder sowas wie n Pinasco Kurbelwellenlager? Und was haltet ihr von dem Set vom Scooter Center? http://www.scooter-center.com/de/product/3730005/Kugellagersatz+Motor+SCOOTER+CENTER+Vespa+Largeframe+PX125+VNX2T+ZAPM741+ZAPM093+PX150+VLX2T+ZAPM511+ZAPM742+PX200+VSX1T+MY+98+Rally200+VSE1T+33997+Ducati+Cosa+VNR1T+VNR2T+VSR1T+LML150+Star+Stella150?meta=3730005*scd_ALL_de*s19915983465488*lagersatz px 200*1*1*1*16

Grüße Olli

Bearbeitet von Olly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20
vor 7 Minuten schrieb Olly:

Wo holt ihr so eure Lagersätze her für ne Motorrevision (PX200 mit ca. 30PS)? Nehmt ihr die Originalen Piaggio oder auch Nachbau oder sowas wie n Pinasco Kurbelwellenlager? Und was haltet ihr von dem Set vom Scooter Center? http://www.scooter-center.com/de/product/3730005/Kugellagersatz+Motor+SCOOTER+CENTER+Vespa+Largeframe+PX125+VNX2T+ZAPM741+ZAPM093+PX150+VLX2T+ZAPM511+ZAPM742+PX200+VSX1T+MY+98+Rally200+VSE1T+33997+Ducati+Cosa+VNR1T+VNR2T+VSR1T+LML150+Star+Stella150?meta=3730005*scd_ALL_de*s19915983465488*lagersatz px 200*1*1*1*16

Grüße Olli


Ich persönlich greife da zum Sorglospaket von PX-Tom (Schlagwort PX Performance Shop).
Dort gibts drei Pakete unterschiedlicher qualität - ECO, Pro und Premium...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20

Welches Werkzeug könnt Ihr empfehlen um die KuWe einer PX in den Motor einzuziehen?
Die Ergebnisse bei der GSF-Suche haben mich leider nur zu Threadleichen geführt... Gibt’s hier im GSF noch jemand der eine günstige Variante anbietet?

 

Die Heimwerker Variante --> KuWe mit der Kupplung einziehen ist mir bekannt, bekomme jedoch mit der Kronenmutter nicht genug Kraft auf den KuWe Stumpf - mir fehlen die letzten mm

Bearbeitet von andi2k

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
irco    36

Ich habe es genau so gemacht. Hast du die Distanzscheibe bzw. das Zahnrad für den Ölpumpenantrieb verbaut? Evt. Zum Einziehen den Halbmond Keil weglassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20
vor 11 Minuten schrieb irco:

Ich habe es genau so gemacht. Hast du die Distanzscheibe bzw. das Zahnrad für den Ölpumpenantrieb verbaut? Evt. Zum Einziehen den Halbmond Keil weglassen.

 

Hatte die Distanzscheibe nicht montiert, werde ich nochmal probieren.
Habe da im PX-Shop eine vollwertige Sechskanntmutter gefunden, denke damit rutsch ich weniger leicht ab. Ein versuch ist es Wert, eine neue Kronenmutter brauche ich jetzt eh, die aktuelle ist etwas ausgelutscht :-D

 

Halbmondkeil hatte ich erst auch weggelassen, Ergebnis war dass sich die Kurbelwelle durchdreht weil ich sie von Hand nicht gehalten bekomme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Henry123    3

Bei mir ging die KW mit der Kupplung + Distanzscheibe rein. War aber auch so ein gefrimel. Wie heben das die KW nicht mitdreht?!? Hab da einfach relativ weit aussen gehoben wo die Wange abflacht, dann gings. Mit bissle Schmierung geht die auch dann recht gut rein fand ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20
vor 1 Stunde schrieb Henry123:

Wie halten das die KW nicht mitdreht?!? Hab da einfach relativ weit aussen gehoben wo die Wange abflacht, dann gings. Mit bissle Schmierung geht die auch dann recht gut rein fand ich.

 

Beim Anziehen der Kronenmutter musst die KuWe festgehalten werden sonst dreht sich die KuWe (respektive das Gewinde der Kronmutter) mit
Daher habe ich die Kupplung mit dem Haltehaken gehalten (gleiches Werkzeug was man auch nimmt zum Gegenhalten beim Kronmutter auf- bzw. zuschrauben)

Damit die Kupplung auch die KuWe hält ohne dass diese durchdreht braucht man den Halbmondkeil.

So ist quasi KuWe und Kupplung eine Einheit und kann sich beim Aufschrauben der Kronmutter nicht gegenseitig verdrehen/durchdrehen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
OFFI    554

Kurze Lackfrage:

 

Meine P200E von ´81 ist (unter dem matt-schwatt...) O-Lack Orange-Rot.

 

Im Wiki steht irgendwo "Rot 621" bzw. "Max Meyer - Rosso lacca (Rot) 1.298.5895".

 

Stimmt das? Oder gibt´s verschiedene "Orange-Rot"-Farbtöne aus dem Baujahr?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wheelspin    1.526
vor 4 Stunden schrieb OFFI:

Kurze Lackfrage:

 

Meine P200E von ´81 ist (unter dem matt-schwatt...) O-Lack Orange-Rot.

 

Im Wiki steht irgendwo "Rot 621" bzw. "Max Meyer - Rosso lacca (Rot) 1.298.5895".

 

Stimmt das? Oder gibt´s verschiedene "Orange-Rot"-Farbtöne aus dem Baujahr?

 

 

 

wenn es eine deutsche ist, dann ist das 621. da gab es aber noch ein anderes, eher richtiges rot.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20
Am 8.1.2017 um 21:54 schrieb andi2k:

Welches Werkzeug könnt Ihr empfehlen um die KuWe einer PX in den Motor einzuziehen?
Die Ergebnisse bei der GSF-Suche haben mich leider nur zu Threadleichen geführt... Gibt’s hier im GSF noch jemand der eine günstige Variante anbietet?

 

Die Heimwerker Variante --> KuWe mit der Kupplung (Partnerlink) einziehen ist mir bekannt, bekomme jedoch mit der Kronenmutter nicht genug Kraft auf den KuWe Stumpf - mir fehlen die letzten mm

 

Habe bei einem spontanen Baumarkbesuch alles gefunden was ich brauch (selbst die M12x1.5 Mutter war im Sortiment)

Ist nicht ganz so schick wie die kommerziellen Varianten dafür durchaus praktikabel und unschlagbar günstig.

Gesamtkosten unter 5 Euro, habs gerade eben getestet mit vollem Erfolg.

 

Einziehen_1.jpg   Einziehen_2.jpg

 

Einziehen_3.jpg

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marty McFly    266
vor 7 Stunden schrieb andi2k:

 

Habe bei einem spontanen Baumarkbesuch alles gefunden was ich brauch (selbst die M12x1.5 Mutter war im Sortiment)

Ist nicht ganz so schick wie die kommerziellen Varianten dafür durchaus praktikabel und unschlagbar günstig.

Gesamtkosten unter 5 Euro, habs gerade eben getestet mit vollem Erfolg.

 

Einziehen_1.jpg   Einziehen_2.jpg

 

Einziehen_3.jpg

 

 

Mit solchen Lösungen arbeite ich auch gern und oft (nicht nur beim Vespaschrauben).

 

:thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rita    429
vor 12 Stunden schrieb wheelspin:

 

wenn es eine deutsche ist, dann ist das 621. da gab es aber noch ein anderes, eher richtiges rot.

das wäre dann das 624 ab ca 83

ab 84er Lusso dann 625

 

 

Rita

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kbup    52
vor 15 Stunden schrieb andi2k:

habs gerade eben getestet mit vollem Erfolg.

Und wie hast Du verhindert, dass sich die Welle mitdreht? Oder hab' ich da was verpasst?

Bearbeitet von kbup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
irco    36

Würde mich auch interessieren. Verstehe auch nicht wo der Vorteil zum Gebrauch der Kupplung liegen soll. Die Sechskantmutter ist im Vergleich zur Kronenmutter definitiv von Vorteil, aber die vielen U-Scheiben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andi2k    20
vor 8 Stunden schrieb dirk_vcc:

Top :thumbsup:Das passt ja fast ins Spezialwerkzeug Topic.

Habe ich nun dort glatt auch mal gepostet - soll ja niemanden vorenthalten werden.

 

vor 1 Stunde schrieb kbup:

Und wie hast Du verhindert, dass sich die Welle mitdreht? Oder hab' ich da was verpasst?

Konnte die Welle diesmal per Hand zur gut halten - habe davor nochmal gut geölt, möglicherweise haben sich auch durch die Akklimatisierung Verspannungen gelöst...

Das Lager war heiß und die Welle kalt beim ersten Versuch mit der Kupplung. Ob es das nun war oder doch etwas andere weiß wohl nur Chuck Norris. :laugh:

 

vor 16 Minuten schrieb irco:

Würde mich auch interessieren. Verstehe auch nicht wo der Vorteil zum Gebrauch der Kupplung liegen soll. Die Sechskantmutter ist im Vergleich zur Kronenmutter definitiv von Vorteil, aber die vielen U-Scheiben?

Um überhaupt eine Norm-Sechskantmutter nehmen zu können braucht man etwas mehr Platz um mit der Sechskantnuss  zugange zu kommen - diesen Platz gibt die Öffnung einer PX-Kupplung nicht her. Respektive die Sechskantnuss ist zu dick für die Öffnung.

Zudem ist es trotz alledem eine "Vergewaltigung" des Kupplungskorbes/Konus/Flansch diesen als Einzugswerkzeug zu nehmen. Natürlich geht es, gibt aber nicht ganz umsonst spezielle Einzugswerkzeuge dafür.
Darf natürlich jeder selbst entscheiden ;-) mir war es die 5 Euro auf jedenfall Wert :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
irco    36

OK ich habe eine bgm kupplung verbaut, die kommt direkt mit Sechskantmutter. Kurbelwelle ging ohne gezicke rein, von Missbrauch kann keine Rede sein.

Ich arbeite aber auch gerne mit einfachen Hilfsmitteln wenn es geht - Buschmann-Technik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kbup    52
vor 2 Stunden schrieb andi2k:

Konnte die Welle diesmal per Hand zur gut halten

Und wo hast Du die Welle angepackt? Ich sehe da keine Angriffsstelle. Wohl doch nicht von hinten, also von der Seite, wo das Lüfterrad befestigt wird...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
collyn    15

Habe am WE die Bremstrommel von einer Hauptwelle abgebaut und musste für das Lösen der Schraube sau-viel Kraft aufwenden. Grund war schnell zu sehen: Gewinde der Hauptwelle verkackt

Gibt's Ideen wie man das Gewinde repariert? Nachschneiden und ggf. vorher nen Schweißpunkt auf das kaputte Gewindestück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wheelspin    1.526
vor 1 Stunde schrieb collyn:

Habe am WE die Bremstrommel von einer Hauptwelle abgebaut und musste für das Lösen der Schraube sau-viel Kraft aufwenden. Grund war schnell zu sehen: Gewinde der Hauptwelle verkackt

Gibt's Ideen wie man das Gewinde repariert? Nachschneiden und ggf. vorher nen Schweißpunkt auf das kaputte Gewindestück?

 

Eher so nein.

Das Gewinde ist leider auch recht hart.

Wenn, dann sollte da jemand dran, der sowas professionell lösen kann.

Kommt natürlich auch auf den Umfang des Schadens an.

Wenn das jetzt nur ein halber Gang ist der da fehlt, dann würde ich die Grate entfernen und das wars.

Wenn da aber die Höhe der Mutter im Gewinde fehlt, dann würdeich da wohl am ehesten eine neue Hauptwelle in betracht ziehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
collyn    15
vor 1 Minute schrieb wheelspin:

ein halber Gang ist der da fehlt,

an einer Stelle sind 2 Gänge betroffen - sieht aus, als hätte da jemand mit nem Austreiber draufgekloppt.

Ich guck' mir das morgen mal an, schleif die Macke raus und schau mal was von Gewinde übrig bleibt .... hab' aber gerade nen Lauf - wahrscheinlich finde ich eh noch mal an der Welle und kann dann nachkaufen.

Dank' Dir

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DRC_174    20

Hatw er einen link oder die grössen parat für die lager schlag werkzeueg (was auch immer das deutsche wort ist...) fuer P/PX motoren 80-200

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Benutzer