Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


Recommended Posts

Am 13.2.2021 um 23:24 hat ptuser folgendes von sich gegeben:

meinen ersten PX Motor.

Nochmal, Bastelmotor! Deine Bemühungen Infos zu geben ist gut. Aber reicht nicht aus.

Das Kuluritzel gehört in den kleinen Kupplungskorb. Fragen :

Gehäusenummer und sind die Motorhälften nummerngleich?

Bitte das Getriebe / Ritzel durchzählen!

 Kurbelwelle: Sehe auf der Lima Seite keine Laufspuren vom Lager. Ist der Motor bei dir überhaupt gelaufen, wenn wie. Grüße

Link to post
Share on other sites
  • Replies 29k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

.

Ich hab mal nen paar Fragen: - wo warst du vorher, bevor du hier genervt hast? - was haben die getan, damit du gegangen bist? - was ist mit dir falsch? Und die wichtigsten 2 Fragen: - wieso gehst du

Gut, ich frag mal als erster: WOZU ZUM TEUFEL

Posted Images

...ja, der Lagerring ist zu weit drauf. Sollte ein Centstück dazwischen passen. Ist m.E.n. aber nicht tragisch. Der Spalt dient in erster Linie der leichterrn Demontage des Ringes. Hat sich bei meinem 177er Polinu nicht negativ ausgewirkt, dass d3r der auch so drauf war.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat dr177 folgendes von sich gegeben:

...ja, der Lagerring ist zu weit drauf. Sollte ein Centstück dazwischen passen. Ist m.E.n. aber nicht tragisch. Der Spalt dient in erster Linie der leichterrn Demontage des Ringes. Hat sich bei meinem 177er Polinu nicht negativ ausgewirkt, dass d3r der auch so drauf war.

so schaut´s aus. Beim Entfernen ist das halt schwieriger. Trennmesser wird schwierig.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Täuscht das oder haben sich die Lageraußenschalen im Sitz gedreht?

Sieht so aus, beide Lager waren aber fest drin. War vielleicht früher mal der Fall.

 

Zitat

Welche Lager waren da verbaut?

Schon die passenden, links das selbe wie bei Sprint und Co, rechts das besagte Rollenlager. Hersteller weiß ich jetzt nicht.

 

Wie Jogi schrieb: Corteco blau sollte da rein.

Liegt schon hier bereit.

Hat das Polrad den richtigen Konus?

Wurde der Konus von KuWe oder Polrad mal nachgearbeitet?

Ich hab nichts gesehen, das darauf hindeuten würde.

War die KuWe vollständig eingezogen?

Das könnte ja nur das kupplungsseitige Lager betreffen, würde aber bedeuten, dass die Welle zu weit rechts wäre und eben nicht zu weit links...

Hat die KuWe nen Schlag weg?

Der Motor lief sogar außerordentlich rund und weich. Vor allem bei höheren Drehzahlen war er extrem vibrationsarm.

Da du die Fragen wahrscheinlich nicht beantworten kannst, da du den Motor erst so kurz hast wäre mein Lösungsansatz: alles korrekt zusammenbauen, mit Neuteilen versehen, und schauen was passiert.

Ist vermutlich des vernünftigste Ansatz... ich möchte nur möglichst viele bestehende Fehler ausschließen und auch neue vermeiden.

Allerdings: wäre die KuWe tatsächlich nach links gewandert, dann hätte die Wange vollflächig Kontakt mit dem Kurbelgehäuse gehabt.

Da das nicht erkennbar ist tippe ich auf einen anderen Fehler.

Kann man die KuWe links zu weit ins Lager reinziehen? Also quasi den Dichtring flachquetschen. Das würde zumindest die Laufspuren auf der Wange erklären und ev. auch, dass der Schwung bei den Limaschrauben angestanden ist.

 

vor 4 Stunden hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

Nochmal, Bastelmotor! Deine Bemühungen Infos zu geben ist gut. Aber reicht nicht aus.

Was fehlt denn?

Das Kuluritzel gehört in den kleinen Kupplungskorb. Fragen :

Gehäusenummer und sind die Motorhälften nummerngleich?

Im Gehäuse sind die Nummern 990746 (kleine Hälfte) und 992065 (große Hälfte) eingegossen.

Bitte das Getriebe / Ritzel durchzählen!

Ritzel hat 22Z, der Tannenbaum 13-14-17-21, Gangräder weiß ich jetzt nicht.

 Kurbelwelle: Sehe auf der Lima Seite keine Laufspuren vom Lager. Ist der Motor bei dir überhaupt gelaufen, wenn wie.

Ist gut gelaufen, siehe oben.

 

Trennmesser hab ich von Kukko, aber da ist so wenig Fleisch an der Lagerschale daran, dass ich vermutlich nur das Trennmesser ruiniere.

Wenn mir dazu jemand einen Tipp geben könnte... hab Bedenken, dass ich die KuWe ruiniere beim Aufflexen.

Edited by ptuser
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten hat ptuser folgendes von sich gegeben:

Kann man die KuWe links zu weit ins Lager reinziehen? Also quasi den Dichtring flachquetschen. Das würde zumindest die Laufspuren auf der Wange erklären und ev. auch, dass der Schwung bei den Limaschrauben angestanden ist.

Nein, geht eigentlich nicht. Die Kurbelwelle liegt irgendwann am Lagerinnenring an. Die Kulu auf der anderen Seite des Innenrings. Damit wird das Festlager hergestellt. Wenn da nun ein zu schmales Lager drin ist steht die Kurbelwelle zu weit links.

Entweder das, oder der Lageranschlag für den Außenring ist defekt, konnte ich jetzt aber nicht erkennen.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
Am 14.2.2021 um 10:26 hat Goof folgendes von sich gegeben:

 

 

Die Kurbelwelle selber kann nicht weiter als bis zum Anschlag im Lager. Einzige Chance weiter Richtung Kupplungsseite zu wandern wäre, dass das große Kurbelwellenlager seinen Anschlag im Gehäuse verloren hat. (Dann müsste aber die Welle übel am DS am Gehäuse gearbeitet haben ...) 
 

Mach mal ein Bild auf das Lager von der Kupplungsseite. 
 

PS: machst du den Ölwechsel immer auf den Boden? Wieso fragst du dann noch nach „Entsorgung“? :-D 

 

 

 

 

:whistling:

Edited by Goof
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden hat ptuser folgendes von sich gegeben:

Sieht so aus, beide Lager waren aber fest drin. War vielleicht früher mal der Fall.

 

 

Trennmesser hab ich von Kukko, aber da ist so wenig Fleisch an der Lagerschale daran, dass ich vermutlich nur das Trennmesser ruiniere.

Wenn mir dazu jemand einen Tipp geben könnte... hab Bedenken, dass ich die KuWe ruiniere beim Aufflexen.

Ganz vorsichtig mit dem Dremel, das geht schon.

WICHTIG: Lauffläche für den WeDi schützen, ich nehm bei so ’ner Aktion erstmal direkt auf die WeDi Fläche vernünftiges Gewebeklebeband und dann noch ’ne Metallschlauchschelle drüber, man rutsch eh immer ab.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden hat ptuser folgendes von sich gegeben:

 

E5E6803E-BE89-4A3A-9A1E-0EB452629805.thumb.jpeg.60a3bb188cfa03e7904514993e7f4802.jpeg

 

...oder vermessen und wenn das Maß passt, einfach drauf lassen. Der sieht nicht so schlecht aus - und die Innenringe sind eigentlich genormt und sollten austauschbar sein.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand weiterhelfen? Und zwar hab ich mich über die bedeutung der bsau nummer auf unseren renntröten informiert. Die endung t1/t2/t3 gibt ja die maximalen dezibel bis zu einen gewissen bj an. Nehmen wir mal an ich würde bei meiner 200er bj83 in den enddämpfer die bsau gravieren, soll ich dann t1, t2 oder t3 gravieren. T1 wär ja normal am besten bzw lauteste. Ooooooder gilt das nur für england und ist bei uns wurscht (egal:-D)???????

 

Hab ich so im gsf gefunden:

 

T1: 86 db(A) für Fahrzeuge über 125 cc

T2: 83 db(A) -"- zwischen 125 und 350 cc

T3: 79 db(A) -"- zwischen 80 und 175 cc und 82 für mehr als 175 cc

Das ganze ist baujahrabhängig, wenn ich das richtig interpretiere gilt T1 bis 1983, T2 bis 1991 und danach T3. 

 

 

Link to post
Share on other sites

T5-Frage: Weiß jemand, ob die spanische Motovespa T5 eine andere Bedüsung hat als die italienische T5? Ich habe bei meiner Motovespa den originalen PX-artigen Auspuff gegen den der italienischen Version ("1942") getauscht. Jetzt habe ich Glühzündungen. Da noch einiges mehr an dem Roller zu machen ist, möchte ich ungern auf Verdacht am Vergaser rumstellen. 

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden hat Goof folgendes von sich gegeben:

 

:whistling:

 Sind zwar nur Fotos von innen, aber man sieht, dass der Anschlag für das kupplungsseitige Lager ok ist. Ist nichts ausgebrochen oder Ähnliches. Kann ev. jemand etwas mit den Kerben rund um den Sitz vom Simmerring anfangen? (Wahrscheinlich Ausbauvandalismus?)

 

Für mich etwas verwirrend sind die Ausführungen bei SIP zum Thema Gummi- oder Metallsimmerring was den Unterschied zwischen Lagersitzen mit und ohne Nut betrifft.

 

PX200Lagersitz2.thumb.jpg.2d6dc8e45a0a14204ef8bb94b2ab5539.jpg

 

 

PX200Lagersitz1.thumb.jpg.b7f7f76c5862295bf2980e93026a5274.jpg

 

Sehe ich das richtig, dass das richtige Kupplungsritzel bei der P200E 23 Zähne haben sollte?

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten hat ptuser folgendes von sich gegeben:

 Sind zwar nur Fotos von innen, aber man sieht, dass der Anschlag für das kupplungsseitige Lager ok ist. Ist nichts ausgebrochen oder Ähnliches. Kann ev. jemand etwas mit den Kerben rund um den Sitz vom Simmerring anfangen? (Wahrscheinlich Ausbauvandalismus?)

 

Für mich etwas verwirrend sind die Ausführungen bei SIP zum Thema Gummi- oder Metallsimmerring was den Unterschied zwischen Lagersitzen mit und ohne Nut betrifft.

 

PX200Lagersitz2.thumb.jpg.2d6dc8e45a0a14204ef8bb94b2ab5539.jpg

 

 

PX200Lagersitz1.thumb.jpg.b7f7f76c5862295bf2980e93026a5274.jpg

 

Sehe ich das richtig, dass das richtige Kupplungsritzel bei der P200E 23 Zähne haben sollte?

 

 

Ritzel PX 200 in der Tat 23 Zähne.

Ich habe gerade einen PX-ganzalt Motor hier. Der hat die Rille aber den SIRI aus deinem Link verbaut.

Gibt hier auch Meinungen, die darauf pfeifen, ob Nut oder nicht und einfach ihren Lieblings-Siri verbauen.

Die Kerben können auch Einbauvandalismus mit einem falschen Eintreibwerkzeug sein, oder schlicht und

einfach mit dem Hammer beim Eintreiben draufgelatzt.

 

PS: Die SIPler haben sich da glaube ich vertan mit ihrer Empfehlung was wo einzubauen ist.

Die einhellige Meinung hier ist ja genau andersrum.

 

Edited by discotizer303
  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites

Hab da zwei Teile gebraucht erstanden - wo wurde der Kupplungsdeckel verwendet? Sovik ... !??

Zur Kupplung, Ritzel ist "GR", die Kupplungsscheiben sind schön verbrannt, die Zwischenscheiben sind etwas angelaufen, Bronzebuchse total ausgeleiert, kann ich die Zwischenscheiben mit neuen Belägen wieder verbauen?

 

Kupplung farbenspiel.jpg

Kupplungsdeckel.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden hat ptuser folgendes von sich gegeben:

P200E 23 Zähne haben sollte?

Nochmal, es ist ein Bastelmotor. Und deine Informationen sind vielleicht wegen Unwissen mangelhaft!

Da ist ein 22er Ritzel verbaut von einer kleinen Kupplung,  in einer 200derter Kupplung?

Was für ein  Primärritzel ist verbaut?

Die Motornummern sind am Fuß des Motorblocks drauf! Wenn man den Zylinder ausbaut. Sollten die gleiche Nummer haben.

Die Infos von der Nebenwelle kenne ich nicht.

Bitte alle Zähne nachzählen, deine Zähnezahlen 13 14 17 21 vom MOTOR  kenne ich nicht?

Viele Erfolg beim Zusammenbau, gibt viele Stellen die nicht zusammen passen. Grüße

Edited by 2Manni
Link to post
Share on other sites

 

vor 17 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

Nochmal, es ist ein Bastelmotor. Und deine Informationen sind vielleicht wegen Unwissen mangelhaft!

Da ist ein 22er Ritzel verbaut von einer kleinen Kupplung,  in einer 200derter Kupplung?

Was für ein  Primärritzel ist verbaut?

Die Motornummern sind am Fuß des Motorblocks drauf! Wenn man den Zylinder ausbaut. Sollten die gleiche Nummer haben.

Die Infos von der Nebenwelle kenne ich nicht.

Bitte alle Zähne nachzählen, deine Zähnezahlen 13 14 14 21 vom MOTOR  kenne ich nicht?

Viele Erfolg beim Zusammenbau, gibt viele Stellen die nicht zusammen passen. Grüße

 

Ich ignorier das jetzt einfach!

Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

Da ist ein 22er Ritzel verbaut von einer kleinen Kupplung,  in einer 200derter Kupplung?

Woraus schließt du, dass das Ritzel von einer kleineren Kupplung kommt?

Gibt doch auch 22er für die 200er Kulus. Habe ich auch verbaut.

Link to post
Share on other sites

Was SIP schreibt wäre mir relativ egal. Die Macken kommen wie oben schon bereits geschrieben von einem Einbauwerkzeug mit dem Namen Hammer. 

Ich würde den blauen corteco Simmering nehmen. Seit 10 Jahren verbaue ich in 200er Motoren mit Rille nichts anderes mehr und bin mehr als zufrieden. Aber bitte nicht mit Öl oder Fett einbauen damit er besser "flutscht." Durch die wechselnden Druckverhältnisse  könnte er im laufenden Betrieb sonst wieder aus dem Sitz gedrückt werden.

 

Kupplungszahnrad hat original 23 Zähne,  das Primärrad 65 Zähne. 

 

 

Link to post
Share on other sites

Stimmt, habe ich jetzt auch gesehen. :thumbsup:

 

Vielleicht sollte der Fragesteller mal ein eigenes Topic eröffnen, ich glaube das führt hier zu weit...

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten hat PK-HD folgendes von sich gegeben:

Woraus schließt du, dass das Ritzel von einer kleineren Kupplung kommt?

Gibt doch auch 22er für die 200er Kulus. Habe ich auch verbaut.

das ist doch eh´dasselbe Ritzel. Nur der  Körper ist anders. Ich selbst fahre ein 22er von meiner kleinen Kupplung auf der

großen DDOG-Kulu. Muß man halt umnieten. Eh´klar.

  • Thanks 1
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde hat 2Manni folgendes von sich gegeben:

@PK-HD
 wo ist ein 22er-Zahnrad in einem 200er Gehäuse/Getriebe verbaut gewesen ? Mit welchem Primärrad? Danke für die Herhellung.

Auf dem Bild sieht man / frau, das Die Grundplatte kleiner ist. Grüße

Du hast mich falsch veratanden.

Und ich habe mich wohl falsch ausgedrückt.

Ich wollte darauf hinaus, dass es sehr wohl 22er Ritzel für die großen Kulus gibt. Nur halt nicht original.

Dass das Ritzel in diesem Fall noch auf der kleinen Durckplatte steckt stimmt natürlich. Da hat ein Vorbesitzer wohl mächtig Geld sparen wollen. :wallbash:

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden hat Jogi67 folgendes von sich gegeben:

Vielleicht sollte der Fragesteller mal ein eigenes Topic eröffnen, ich glaube das führt hier zu weit...

 

Das wäre vermutlich besser gewesen, ist jetzt aber wohl etwas spät. Danke jedenfalls an alle die wirklich geholfen haben! :cheers:

Ich bau den Motor jetzt mit neuen Lagern und Dichtringen wieder zusammen. Bei der Kupplung muss ich noch schauen, ob eine komplett neue kommt oder der Ersatz von falschen/defekten Teilen besser ist.

 

Andere Frage: Ab wann wurden denn die Schaltzüge bei den P-Modellen seitlich vor dem Schwingenbolzen aus dem Rahmen geführt? Bei meiner '81er ist das nicht der Fall, bei der von @Jogi67 im P200E Restaurierungstopic aber schon...

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.