Jump to content

Nur mal schnell 'ne Largeframe-Technikfrage


Recommended Posts

  • Replies 27.6k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

.

Loch in die Kühlrippe bohren

Ich hab mal nen paar Fragen: - wo warst du vorher, bevor du hier genervt hast? - was haben die getan, damit du gegangen bist? - was ist mit dir falsch? Und die wichtigsten 2 Fragen: - wieso gehst du

Posted Images

vor 46 Minuten hat BerntStein folgendes von sich gegeben:

wenns halt immer ruckt und kracht beim Schalten - ausser man trifft die Drehzahl perfekt. 

 

...sollte das dennoch ein Teil, das drauf ausgelegt sein sollte, länger als doppelt so lang wie der Sprit aushalten. :cheers:

 

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten hat exxon valdez folgendes von sich gegeben:

kurze schnelle frage,

nebenwelle von einem lusso-tannenbaum geht nicht in den vde1m px alt motor.

welle 15mm buchse 13mm oder wie war das noch?

 

Ja, die Buchse auf der Lima Seite bei den alten Gehäusen ist kleiner im Durchmesser. Alt gleich 12mm

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat wheelspin folgendes von sich gegeben:

Bei der Welle nicht, wenn Hubraum gleich.

Nur bei der Achse auf der die Welle läuft.

 

Sind die Achsen untereinander tauschbar?

Hab hier ne PX alt 200 Vorgelegewelle, die ich bei nem 200er Lusso Motor einsetzen möchte.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden hat wheelspin folgendes von sich gegeben:

 

Ja, die Buchse auf der Lima Seite bei den alten Gehäusen ist kleiner im Durchmesser. Alt gleich 12mm

okay dann bleibt der tannebaum aber die welle muss eine px alt mit zapfen 12mm sein!

danke!!!!

Link to post
Share on other sites
  Sind die Achsen untereinander tauschbar?

Hab hier ne PX alt 200 Vorgelegewelle, die ich bei nem 200er Lusso Motor einsetzen möchte.

 

Schau auf die limaseitige Buchse, für welchen Achsdurchmesser die ausgelegt ist. Ganz frühe 200er haben noch die "dünne" Achse mit 11(?) mm.Kupplungsseitig dürfte sich das bei 200er aber nicht unterscheiden. Kannste ja aber auch nachmessen, ob das passt.

 

Edit: sollte die Alt Achse die "dünne" sein, kannste sie tauschen und ne 13er nehmen.

 

Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden hat G0dl1ke folgendes von sich gegeben:

Ok, danke. :thumbsup:

Dann schieb ich es zur Zeit aufs Material.

Mal schauen wie sich SC dazu äußert.

 

vor 10 Stunden hat dr177 folgendes von sich gegeben:

Mein Teilehändler vor Ort empfiehlt nur das orig. zu nehmen. Er verbaut auch nichts anderes in seinen Motoren.

 

Bislang habe ich jahrelang in allen Motoren auch immer nur originale PIAGGIO-Schaltkreuze verbaut.

Heute wollte ich aufgrund der bislang guten Meinungen zum ersten Mal ein BGM-Schaltkreuz einbauen. Bin jetzt am hadern ob ich es wirklich tun soll...

 

Link to post
Share on other sites

Liebe Experten, 

kann man so einen "gesprenkelten" Zylinderkopf eigentlich retten? 

Da sind wohl einige kleine Teile eingeschlagen, die im Brennraum eigentlich nichts verloren haben (Anlaufring unteres Pleuellager). 

Kann man sowas vorsichtig schleifen oder so? 

 

Bin gespannt, ob jemand Erfahrungen in dem Bereich gemacht hat... 

 

Besten Dank!

Heinz

 

PoliniKopf.jpg

Link to post
Share on other sites

Habe so etwas erst vor 2Tagen am Polini race durchgeführt, mEa 3Möglichkeiten:

 

1. Entsprechend in der Drehbank einspannen und nachdrehen. Einigermaßen fähige Leute sollten das sogar freihändig mit leichtem brennraum-radius können

 

2. So wie in meinem Fall, Meißel passend schleifen und mit dem Wohlhaupter nachputzen. Mit dementsprechendem Vorschub geht das auch durchaus in Volle.

 

3. Auf einer CNC mit dementsprechendem Programmchen nachputzen.

 

4. Wenn man hochmotiviert und eher der grobmotorischen Fraktion zugehörig ist könnte man die Einschläge wahrscheinlich sogar vorsichtiger mit 200er Schleifeinen egalisieren. Da Sollte man dann aber schon sehr sehr genau und sorgfältig arbeiten, und weg werden die Vertiefungen auch net gehen aber es geht ja eher um die Aufstauchungen.

 

In allen Fällen wirst Du nicht umhin kommen im Gegenzug dazu mit einer dementsprechend niedrigeren Zylinderkopfdichtung kompensieren zu müssen und auch die Squishbreite analog nachzuarbeiten.

 

Rlg

 

Christian

Edited by Yamawudri
Link to post
Share on other sites

Danke Euch! 

Drehbank und CNC-Zeugs fehlt, 

ich versuche es auf grobmotorisch... 

Die Vertiefungen werden wohl kein großes Problem sein, ich hatte nur Bedenken, ob sich da hinterher was lösen und in die Laufbahn geraten kann... 

Mal schauen, wie schön ich das hin bekomme :thumbsup:

Link to post
Share on other sites

Schaut das nach verheiztem Getriebeöl aus?

Ich hab klassisch eine Piaggio Papierdichtung genommen, beidseitig eingefettet, zuerst auf die kleine Hälfte gelegt und penibelst darauf geachtet das die beim Zusammenknallen der Hälften nicht verrutscht.

Der Block ist BJ 2001 und die Dichtflächen sehen gut aus (ob die aber Plan sind hab ich nicht gecheckt).

Was wäre denn ansonsten Empfehlenswert? BGM Silikon? SIP? Papier+Loctite 5920?

 

Der Vollständigkeit halber: Kolbenringstoßspiel war irgendwo bei 0.4mm

Photo 20.10.20, 18 46 27_2.jpg

Photo 20.10.20, 18 49 04_2.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde hat G0dl1ke folgendes von sich gegeben:

Was wäre denn ansonsten Empfehlenswert? BGM Silikon? SIP? Papier+Loctite 5920?

Bitte nicht so ein Geschiss machen:

Fluid-D auf beide Seiten der Dichtung und gut ist.

Link to post
Share on other sites

Hallo ich habe vestegestellt das bei meinen Motorgehäuse der Steg am Kurbelwellengehäuse nicht mehr vorhanden ist.

Es ist aber eine Zentrierhüle die die Beiden Motorhälften für vorhanden.

Kann das zu Problemen kommen das das Kw-gehäuse nicht richtig abdichtet zum Gerrieb hin oder gibt es da keinen Bedenken?20201008_001437.thumb.jpg.52a1963ed2c05e41c9d2e5ae2f814382.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden hat Chan200 folgendes von sich gegeben:

Hallo ich habe vestegestellt das bei meinen Motorgehäuse der Steg am Kurbelwellengehäuse nicht mehr vorhanden ist.

Es ist aber eine Zentrierhüle die die Beiden Motorhälften für vorhanden.

Kann das zu Problemen kommen das das Kw-gehäuse nicht richtig abdichtet zum Gerrieb hin oder gibt es da keinen Bedenken?20201008_001437.thumb.jpg.52a1963ed2c05e41c9d2e5ae2f814382.jpg

Schwer zu entziffern das Geschreibsel, aber wenn ich dich richtig verstanden habe:

Zum Abdichten ist das vollkommen latte, das macht deine Dichtung. Der Steg ist zum Zentrieren da, da die Bohrungen mit den Gehäuseschrauben zu viel Spiel haben um ausreichend die Kurbelwellenbohrungen aufeinander zu zentrieren.

Link to post
Share on other sites

Bei meiner PX drückt's das Getriebeöl zum Kupplungshebel am Kupplungsdeckel raus. Daher möchte ich den dortigen O-Ring erneuern.

Hinterrad abmachen ist klar aber muss ich den Motor absenken um an die obere Schraube vom Deckel zu kommen?

Edited by Schanzer
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.
By using the GSF you accept our Privacy Policy and our Guidelines.